Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.757 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 03:14
@Mrholiday

In a statement earlier this morning, MAS said that that flight MH370 lost contact with Subang Air Traffic Control at 2.40am.

Um 02:40 Uhr fand der erste von zwei erfolglosen Telefonanrufen durch MAS statt. Zu der Zeit befand sich MH370 gemäss den Analysen auf dem Weg nach Süden und über-oder umflog dabei die Nordspitze Sumatras. Subang Air Traffic Control hat überhaupt nichts mit dem Luftraum Jakarta zu tun.

MAS hat hier also eine falsche Uhrzeit verkündet. Richtig hätte es lauten müssen das man um 01:21 Uhr den Kontakt zu MH370 verlor.

Was hier schief gelaufen ist das ist entweder absichtliche Desinformation oder malaysische Logik die uns hier im Westen fremd ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 03:29
Schon mysteriös oder, eine falsche Zeit und ein falscher Ort... Sind egtl zwei fehlerzuviel für so einem kleinen Satz.

Mir ist grad noch was aufgefallen:
www.thestar.com.my/News/Nation/2014/03/23/Recalling-events-for-answers-Controllers-continue-to-dwell-on-what-went-wrong/

Wenn man diesem Protokoll glaub wurde der Wegpunkt IGARI vom Tower zugewiesen.
Wahrscheinlich wurde dieser Punkt ins FMS einprogrammiert.

Der Kontaktabriss bzw die wende passierte ja auch über IGARi
cdn.lowyat.net/wp-content/uploads/2014/03/BirnQGVCAAEZ0It.jpg

Um wieder auf meine defekt Theorie zu kommen...wenn es einen defekt gab, dann Minuten davor... Kommunikation weg... Flieger fliegt sein Programm ab... Erreicht IGARI und weiss evtl nicht wie es weiter geht. Weil die Route noch nicht fertig programmiert war da man auf anweisungem aus hcmat gewartet hat ... Welche Route zu nehmen ist wegen z.b. flugaufkommen oder Wetter.

Wäre das denkbar? Und mit aktiviertem AP ohne weitere Zielkoordinaten fliegt der Flieger dann entweder alte Koordinaten an... Oder ganz salop.. Zurück zu Basis.

Klar kann das nicht sein.. Aber die Wende über IGARi wären evtl so zu deuten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 03:52
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Schon mysteriös oder, eine falsche Zeit und ein falscher Ort... Sind egtl zwei fehlerzuviel für so einem kleinen Satz.
Genau. Wenn man all die Fehlmeldungen aufsummiert dann ergeben diese selbst einen ganz anderen Fall als diesen den wir hier behandeln :). Die Liste an Fehlmeldungen ist erstaunlicherweise dabei länger als die Liste an offiziell präsentierten Tatsachen mit denen wir hier heute arbeiten.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Wenn man diesem Protokoll glaub wurde der Wegpunkt IGARI vom Tower zugewiesen.
MH370 sollte gemäss Flightplan über Wegpunkt "PIBOS" nach "IGARI" fliegen. Das ATC hat diesen Flightplan jedoch nach dem Take-Off geändert und MH370 sollte nach dem Verlassen über Runway 32 einen Rechtsturn fliegen und sich dann direkt zu "IGARI" bewegen.

Auf der Route von MH370 war nichts los an Verkehr also hat man vernünftigerweise MH370 die Anweisungen gegeben einen unnötigen Umweg einzusparen.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Wahrscheinlich wurde dieser Punkt ins FMS einprogrammiert.
...und nach dem Take-Off mittels eines simplen Tastendrucks (Delete) aus dem FMS wieder entfernt und "IGARI" beibehalten.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Um wieder auf meine defekt Theorie zu kommen...wenn es einen defekt gab, dann Minuten davor... Kommunikation weg... Flieger fliegt sein Programm ab... Erreicht IGARI und weiss evtl nicht wie es weiter geht. Weil die Route noch nicht fertig programmiert war da man auf anweisungem aus hcmat gewartet hat ... Welche Route zu nehmen ist wegen z.b. flugaufkommen oder Wetter.

Wäre das denkbar? Und mit aktiviertem AP ohne weitere Zielkoordinaten fliegt der Flieger dann entweder alte Koordinaten an... Oder ganz salop.. Zurück zu Basis.
Interessanter Gedankengang.

Ich würde mal spontan behaupten der Flightplan wird VOR dem Take-Off komplett in den FMS eingegeben oder von MAS ins Cockpit gesendet. Falls die Piloten nur eine Route bis "IGARI" eingegeben hatten und danach keine Wegpunkte mehr folgten dann wäre MH370 halt weiter geflogen auf dem letzten bekannten Kurs.

Aber wer weiss. Vielleicht hat ja auch Co-Pilot Hamit da "Krautsalat" eingegeben. Laut Ewan Wilson soll ja Z.A.Shah die Preflight-Inspection durchgeführt haben während Co-Pilot Hamit zwischenzeitlich den FMS programmierte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 04:02
Anmerkung :

Wir dürfen nie vergessen das F.A.HAMIT die Maschine nach Peking geflogen hat. Nicht Z.A.SHAH. Die beiden Piloten haben sich, so wie es üblich ist, die Flüge aufgeteilt. HAMIT flog nach Peking, und SHAH sollte wieder zurück fliegen.

Wer den Funkverkehr nach dem Take-Off abwickelt der fliegt die Maschine nicht. Z.A.Shah hat den Funkverkehr abgewickelt. Das heisst demzufolge dann auch das MH370 mit dem Flightplan geflogen ist den HAMIT in letzter Instanz zu verantworten hatte, nicht SHAH.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 04:14
Ich glaube berlinardi hat mal geschrieben dass das FMS per arcas von extern geupdatet werden kann mit neuen infos etc.
Evtl gabs durch den wegfall von arcas erst den murks im FMS ? Vielleicht war grad ein update im gange und ist unterbrochen worden, bzw eine flugplanänderung konnte nie übermittelt werden.

Oder, wie schon erwähnt durch einen fehler in der programmierung ist der Flieger nach igari an geschmiert und dadurch auch die höhen und geschwindigkeiten. Andererseits wurde das die fehlende Kommunikation nicht erklären.

Also bleibt die frage, was macht ein AP wenn der letzte gespeicherte Wegpunkt erreicht ist und keine neue info verfügbar ist weil des FMS keine mehr nach liefert. Wohin geht die Reise? Zurück zur Werks Einstellung also zum heimatflughafen?

Nur so am Rande, egtl witzig, aber hier steht genau das was ich oben noch spekuliert hab. Bekommt des FMS falsche dateninputs ist der output nicht mehr zu gebrauchen:
www.luftfahrt.net/lexikon/fms.html


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 09:12
Wären wir eigentlich bei meiner Anfangs-Theorie.
Die Triebwerke spielten verrückt. Oder Auto-Throttle lieferte falsche Signale. Bei 447 war auch die Geschwindigkeitsreglung das Problem. Ob falscher Sensor oder ein wirklich anderweitiges Problem muss man aussen vor lassen.

Ich denke immer noch an Kabelbrand.

Die Höchstgeschwindigkeit hatte ich vor Monaten schon mit unkontroliertem Schub versucht darzustellen.

Wurde leider mit der Selbstmord-VT! immer wieder ins Grab geschaufelt.

Ob das Triebwerk oder der kaputte auto-throttle es mach ist nebensächlich.

Die Höhe des Flugzeugs........ Brand im Flugzeug, wird immer mehr. Pilot weiss aber, dass mit weniger Höhe der Brand schlimmer wird.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 09:38
......das Flugzeug ist nicht im SIO , so weit flog es nicht! es muss irgentwelche Rechenfehler geben...
ich denke es ging früher runter....


Quelle: Bauchgefühl


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 09:49
@schaunischaf
Denke ich auch. Den Rückflug Richtung Malaysia kann man erklären bei technischen Problemen.

Die Süd-Richtung ist Humbug.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 12:43
Auf n24 läuft was über mh 370. Hab aber den Anfang verpasst.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 12:58
Meines Wissens, wird die Route soweit eingegeben, bis zum Zielflughafen, dort wird in der Regel die weitere Führung vom ATC vorgenommen.

Schlechtwetterzonen dürfen auch nur mit Absprache des ATC´s umflogen werden, entweder bekommt man generell einen neuen Wegpunkt zugewiesen den man anfliegen kann, oder man umfliegt es per "Hand" also per HDG.
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Ob falscher Sensor oder ein wirklich anderweitiges Problem muss man aussen vor lassen.
Nein, man wusste im nachhinein um welches Problem es sich handelte.


Die Geschwindigkeitssensoren sind vereist und deswegen wurden keine Daten mehr empfangen.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb: was macht ein AP wenn der letzte gespeicherte Wegpunkt erreicht ist
Entweder kreist das Flugzeug um diesen Punkt, oder es fliegt auf diesen Kurs weiter geradeaus.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 13:16
Was für eine Doku sehr sehr peinlich für das Land. Ich denke man wird die 777 vielleicht irgendwann per Zufall finden. Es ist und bleibt ein disaster für die angehörigen. Die vielleicht nie erfahren werden was wirklich passiert ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 13:18
Zitat von mietzi85mietzi85 schrieb:Auf n24 läuft was über mh 370. Hab aber den Anfang verpasst.
Es ist weiterhin alles sehr merkwürdig.

Fehler über Fehler müssen gemacht worden sein, die niemand erklären kann...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 13:40
Hi, wie ich gestern auch schrieb...die gesamte derzeit berechnete und damit kalkulierte Flugroute hätte unter normalen Umständen und Voraussetzungen nicht im indischen Ozean (wenn es tatsächlich dort endete) enden können. MH370 wurde vom Radar erfasst, es hätten Abfangjäger aufsteigen müssen...Der Entführer bzw Shah kann nicht kalkulieren nicht entdeckt zu werden, daher meine Annahme in dem Gesamtkonstrukt, der Entführer / Shah hatte den Ozean nicht als Ziel..ich muss zugeben, da hakt es derzeit bei mir. Der kürzlich verlinkte Spiegelbericht führte mich zu diesen Überlegungen. Es sind zu viele Zufälle, dass nichts bemerkt wurde.
Angenommen:
ich fahre mit meinem Auto über die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf einer Autobahn..es ist nachts...Baustellen kommen mit Hinweis auf Drosselung der Geschwindigkeit auf 60km/h. Kennen wir alle. Ich heize aber mit 150 da durch mit dem Bewusstsein eigentlich wird dort geblitzt. Fahre auch mit hohem Tempo an einer Autobahnpolizeistation vorbei, in den Einfahren steht immer die Polizei. Kennt ihr den berühmten Elzer Berg A3 Richtung Limburg von Köln kommend ? Unter normalen Umständen wirst du dort erwischt. Genau das irritiert mich. MH370 wird nicht aufgehalten!

eine ganz böse VT:
Shah handelte im Auftrag von Malaysia !! Es war gewollt. Vielleicht sollten die FB Einträge nur etwas für die Öffentlichkeit simulieren. Shah in Wirklichkeit ein Mitarbeiter der Regierung ? Natürlich klingt das völlig absurd. Aber : MH370 ist bis heute spurlos verschwunden. MA kann tatsächlich völlig ahnungslos sein, aber Malaysia oder deren Geheimdienst nicht. Denkt dran: MH370 drang nicht komplett in den vietnamesischen Luftraum ein, es kehrte um !!
Für solch eine Aktion war Shah perfekt. War etwas an Bord (Passagiere , Fracht) was für Malaysia oder dem Geheimdienst von Nutzen war ??
Denkt dran, wir haben ein Bild von Shah dank des NICHT gelöschten FB Account und seinem Youtube Channel. Stellt Euch bitte kurz vor, es gäbe diese offensichtlichen Angaben über Shah nicht ....Genau, wir hätten keinen Anlass Shah zum Suizid Piloten zu machen...Auch die Untersuchungsergebnisse des Flightsim waren angeblich nicht wirklich brauchbar...Vielleicht doch ein Geheimdienstkomplott ?
Es ist mir zu auffällig, dass zu viele Personen/Länder in dieser Nacht nicht aufgepasst haben sollen...jemand der Suizid in diesem Maße plant, muss damit rechnen sehr frühzeitig entdeckt zu werden vom Militär. MH370 durfte aber passieren....dieses Szenario würde eine ganz andere Wendung nehmen. Es gab keinen Absturz. Wenn jemand Daten manipulieren kann, dann die Regierung oder der Geheimdienst.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 14:06
Gibt es inzwischen eine Einigung, welche Version der hier zusammengetragenen Möglichkeiten, am zutreffendsten erscheint?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 15:06
Nein es gibt keine Einigung, selbst die Ping Berechnung wird ja in Frage gestellt. Das Ganze ist absolut nebulös. Ein kleines Wrackteil würde schon helfen.

Selbst meine heute böse geschilderte VT halte ich ehrlich gesagt für gar nicht so abwegig.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 15:10
Wer lügt, macht Fehler. So erklären sich die ganzen Widersprüche in den Angaben der malaysischen Regierung. In dem Bestreben, der Öffentlichkeit ein plausibles Bild zu erschaffen, wird sich verheddert. Was aber niemand merkt, der sich nicht wie wir intensiv damit beschäftigt.

Meine neueste Theorie - sie ist lediglich ein simples Grundgerüst (Was ist mit MH370 und den Passagieren passiert?):

Die Hijacker haben im Funkkontakt bei Verlassen des malaysischen Flugraums die Entführung mitgeteilt und Forderungen gestellt (Wo die Hijacker herkamen führe ich später noch aus). Der später veröffentlichte Funkkontakt war geschnitten und nicht vollständig. Nachdem Malaysia auf die Forderungen nicht eingegangen ist, fiel der Satz „Allright, goodnight“. Ok, dann eben nicht. Bye Bye! Kurz danach wurde der Transponder manuell abgeschaltet. Ebenso wurde ACARS deaktiviert. MH370 ging auf schnellen Steigflug mit anschließendem schnellen Sinkflug, und alle Passagiere waren tot. Spätestens jetzt musste die malaysische Regierung (oder eine beliebige andere Nation) handeln. Das Flugzeug wurde von einer autorisierten Militärbasis per Uninterruptible Autopilot übernommen. Dadurch wurde ACARS wieder aktiviert. Indonesien und Butterworth war die Entführung und die BHUAP-Übernahme bekannt (oder sogar durch Butterworth insziniert), daher haben sie nicht reagiert, als MH370 auf ihrem Radar auftauchte. Es wurde noch 2x versucht, telefonischen Kontakt zu MH370 aufzunehmen, um zu klären, ob vielleicht doch noch jemand lebt. Priorität brauchte nicht hoch zu sein, man wußte ja, was passiert ist. Als das scheiterte, wurde MH370 ferngeleitet bis in den SIO und dort versenkt.

Nach dem Steig- und Sinkflug waren evtl. nicht nur die Passagiere, sondern auch die Piloten tot, deren Sauerstoffversorgung von den Hijackern genutzt wurde, dazu bedarf es aber Hijackern, die sich mit Boeing 777 auskennen und diese fliegen können, was aber wahrscheinlich ist, wenn sie auch in der Lage sind, Transponder und ACARS zu deaktivieren. Oder aber alle waren direkt tot und wurden einfach weiter ferngelenkt bis zum Ende des Kerosins.

Die Theorie lässt sich nach Belieben verfeinern:

mit dem Grund für die Entführung,
z. B. Absturz über Luftwaffenstützpunkt Penang
oder Entführung der Freescale-Mitarbeiter samt der Ladung vom Frachtbrief Seite 1, die sie zu einer Präsentation mit anschließendem Verkauf nach China mitgeführt haben oder oder oder

mit der Forderung der Hijacker

Die per BHUAP eingreifende Staatsmacht lässt sich auch frei wählen, je nach Motiv. Ebenso die Nationalität und die Auftraggeber der Hijacker.

Wie gesagt ist das lediglich das Gerüst, das keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Leider habe ich keine Zeit, das auszuarbeiten. Ich sehe aber aktuell keine Fakten, die gegen dieses Szenario sprechen könnten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 15:15
Ich komme noch mal zurück auf die angeblich nicht mitgeflogenen Passagiere. Ich habe mir alle verfügbaren Seiten, die ich finden konnte, angesehen und finde, es stinkt zum Himmel.

Zuerst hieß es, es wären fünf Passagiere. Später waren es nur noch vier. Ich gehe aber davon aus, dass fünf richtig ist. Zwischendrin mischte sich der malaysische Polizei-Inspector-General Tan Sri Khalid Abu Bakar ein und erklärte, dass alle Personen, die ein Ticket gebucht hatten, auch an Bord gegangen sind. Das wurde später widerrufen.

https://www.metabunk.org/threads/mh370-missing-passengers-seating-standby-passengers-cargo.3297/

Weiter geht es mit den Merkwürdigkeiten. Erst wurde behauptet, das Gepäck der vier Leute wurde wieder ausgeladen, später hieß es, es wäre gar nicht an Bord gewesen, weil die Passagiere nicht eingecheckt hatten. Die vier freien Plätze wurden angeblich an sog. Stand-by-Passagiere abgegeben, was völlig unsinnig ist, denn schließlich waren ja noch 55 andere Plätze frei. Es lässt sich auch nicht damit erklären, dass das zulässige Gesamtgewicht von MH370 erreicht war. Sie war ja noch nicht mal vollgetankt. Es sei denn, eine nicht deklarierte Fracht wäre so schwer gewesen, dass nicht alle Plätze belegt werden konnten. Dann würde es Sinn machen, dass Stand-by-Passagiere aufgerückt sind. Davon ist aber nichts bekannt.
Malaysia Airlines hat übrigens ihr diesbezügliches Statement auf ihrer Internetpräsenz gelöscht.

http://www.malaysiaairlines.com/my/en/site/dark-site.html
(Wieso eigentlich dark-site???)

Drei der vier/fünf Menschen habe ich ausfindig gemacht.
Einer ist bei Twitter unter dem Namen „Kaiden IV“ registriert und kommt aus den USA.
https://twitter.com/KaidenDL
Darauf bin ich über diese Seite gekommen:
http://www.news.com.au/travel/travel-updates/the-tweets-from-a-passenger-who-claims-to-have-missed-boarding-malaysia-airlines-flight-mh370/story-fnizu68q-1226852311845
Kaiden IV ist offenbar mit seinem Geschäftspartner namens Rory geflogen. Er hat seiner Lebensgefährtin Cylithria Dubois gleich sechs Messages (auf ihren Twitter-Account) geschrieben, dass er den Flug verpasst hat. Die Freundin scheint Schriftstellerin zu sein (Ghostwriter).
https://twitter.com/Cylithria

Die ominöse fünfte Person soll eine Studentin namens Jessica Yee Wai Ching gewesen sein, die sich mit dem Termin vertan hat und den Flug absagte.
http://www.thestar.com.my/News/Nation/2014/03/12/IGP-There-were-no-passengers-who-did-not-board-flight/

Fehlen also noch zwei Personen, zu denen nichts bekannt ist.

Waren dies die Hijacker?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 17:13
Ich glaube berlinardi hat mal geschrieben dass das FMS per arcas von extern geupdatet werden kann mit neuen infos etc.xt
Du meinst da wohl eher die Hacker Geschichte um Tito (oder wie der sich nannte ) .

Da ging es darum , das man ACARS als Datenfunksystem zwischen Bodenstation ( Fluggesellschaft ) und Bordcrew nutzt . Dies nutzte besagte Hacker als Backdoor um in den FMS einzudringen ( einhacken) und somit Daten via Smartphone zu verändern . Das ganze funktionierte jedoch nur bei der Schulsoftware und er sagte auch , das er sich ja erst einmal bei einem ACARS Provider einhacken müsse um dann ACARS als Backdoor zu nutzen .

Wikipedia: Aircraft Communications Addressing and Reporting System#Flight management system interface


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 17:35
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Die Höchstgeschwindigkeit hatte ich vor Monaten schon mit unkontroliertem Schub versucht darzustellen.
Bei Airlinern wird die maximale Geschwindigkeit durch die Highspeed Stallspeed begrenzt . Jedes Triebwerk hat eine eigene FADEC , also ist es (relativ) unwahrscheinlich das beide Triebwerke einen "unkontrollierten" Schub liefern . Wenn die FADEC eines Triebwerkes fehlerhaft funktioniert , so ist es wahrscheinlich das die Crew das Triebwerk abschaltet .
Bei 447 war auch die Geschwindigkeitsreglung das Problem. xt
Bei AF 447 kam es zu einer Wiedersprüchlichkeit bei der Geschwindigkeitsanzeige , wahrscheinlich da sich Eiskristalle in einem der Staudruckrohre bildete und somit verstopfte , was zu einer falschen Geschwindigkeitsanzeige führte . Aufgrund der Wiedersprüchlichkeit der Werte schaltete sich der AP aus .
Auch hat nicht die Geschwindigkeitsregelung oder Schubregelung zum Absturz geführt , sondern ein überziehen des Flugzeuges im manuellen Flugmodus . Die Triebwerke und die Schubregelung funktionierten laut Unfallbericht vom 27. Mai 2011 einwandfrei .

@Lullaby69


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.12.2014 um 20:21
@DearMRHazzard
Danke für den link, ich wußte doch, da war was!

http://www.standard.co.uk/lifestyle/london-life/the-plane-truth-malaysia-airlines-boss-hugh-dunleavy-on-what-really-happened-the-night-flight-mh370-went-missing-9556444.html

Diese Geschichte von Dunleavy paßt irgendwie nicht. Die allerersten Falschinformationen kamen ja zunächst mal von MAS selbst, insbesondere die Ente mit Kambodscha und die Meldung von 18:35, MH370 flöge über Nordvietnam und alles sei in bester Ordnung. Während die Flugsicherung daraufhin mit Kambodscha, Vietnam und China telefonierte, verschwand MH370 wahrscheinlich unbemerkt in Richtung Westen.
Then there was the “frightening speed at which false information was coming in — after only an hour in the control room, rumours were coming in on social media.
Wie mehrere user hier schon angemerkt hatten, kann das zeitlich eigentlich nicht stimmen, denn die Situation wurde ja erst um 23:24 der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Falls diese Gerüchte wirklich schon so früh die Runde machten, hätten wir es mit einem brisanten Vorgang zu tun, der nie geklärt wurde.
You’ve got to follow up, calling your local people, getting them out of bed to find up someone who worked at the airports — mostly remote places, not 24-hour operations — to check if the plane was there. We lost an hour just on that Nanning rumour.
Das wenige anwesende Personal verfolgte also gebannt diverse tweets unbekannten Ursprungs und telefonierte dann auf abgelegenen Inseln und in der chinesischen Provinz herum, so dass keiner mehr Zeit fand, es bei MH370 selbst zu versuchen? Und das, obwohl man doch zunächst nicht von einem Unfall ausging und wußte, dass beim Letzten Versuch die Verbindung noch zustande kam? Was ist mit den Mobiltelefonen der Besatzung? Das ist völlig absurd.
Finding an AWOL plane wasn’t a priority for international air traffic controllers. “We were calling, but they’ve got other planes in the air [..]"
Für KL-ATCC hatte es offensichtlich durchaus hohe Priorität, wieso sollten sie sonst gegen ca. 4h (20:00 UTC) eine Notfall-SMS auf sein Handy schicken, wie er angibt? Die Flugsicherung war es augenscheinlich, die sich um Klärung bemühte.
In those first hours, Malaysia Airlines’ executives all thought the plane had diverted — not crashed. “But by 06.30, the plane was supposed to be landing at Beijing. [...]
Diese Aussage erscheint schon eher sinnvoll. Gegen 22:30 wurde MAS dann bewußt, dass man ein statement abgeben mußte. Kurz bevor man mit der Verlustmeldung an die Öffentlichkeit ging, gab es noch einen weiteren Versuch, MH370 per Satellit zu erreichen. Und nochmal: die Verbindung (nicht aber das Gespräch) kam lt. DCL zustande. Danach hat man es nicht wieder versucht. Priorität "Regularity" bedeutet wohl, dass ein Anruf abgewiesen werden kann, falls ein anderer mit höherer Dringlichkeit geführt wird. Sicher keine gute Wahl in solch einer Situation.

So seltsam es klingen mag, Sinn macht dieses Verhalten vielleicht dann, wenn MAS auch nach 23h noch davon ausging, dass es keinen Unfall gab. Kommt es eigentlich öfter vor, dass sich so eine Linienmaschine für ein paar Stunden "verfliegt" und dann wieder auftaucht?


melden