Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.709 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 12:45
ich find das gerade total spannend muss ich gestehen, noch spannender als bisher eh schon.. so langsam machen meine eigenen "wilden" Theorien wieder mehr "sinn".. wenn man da von sinn sprechen kann.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:28
Es ist spannend, dramatisch, vieles unlogisch, traurig, deprimierend, phantastisch, rätselhaft.

Nicht lösbar ??


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:29
Interessant wird sein , ob überhaupt eine der vielen Theorien die Lösung zeigen wird ...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:31
@Enterprise1701

Ja genau, wir sitzen hier und hoffen auf eine Auflösung ohne direkt betroffen zu sein.

Für die Hinterbliebenen wünsche ich mir eine Auflösung sehr..


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:42
Warum nur schon wieder Malaysia Airlines ? Was ist bloss so schlimm an dieser Fluggesellschaft das man nun auch noch ihre Website hacken muss ? Rätselhaft.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:44
@DearMRHazzard
ich denke das hat unmittelbar damit zu tun, das der Flieger immernoch verschwunden ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:45
Da wir nicht alles wissen , können wir nur spekulieren , leider teilweise sehr abstrakt.

Fakt ist:

Wir wissen nicht alles, was tatsächlich bei der Haus/Simulator/PC Untersuchung (Shah) heraus kam.

Wir wissen nicht , ob MA Informationen verschweigt und zurück hält.

Wir wissen nicht, welche Radarinformationen noch unter Verschluss sind.

Wir wissen nicht, was für "BB Signale" die Chinesen und Australien empfangen haben.

Wir wissen nicht, ob der Inmarsat Satellit aufgrund seiner verlängerten Lebensdauer korrekte Daten geliefert hat.

Es wäre mehr als wünschenswert, dass irgendwo ein Wrackteil auftaucht. Irgendetwas aus dem verdammten Flugzeug...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:46
@Tygo

Dann sollen die lieber das malaysische Transportministerium hacken, denn dort schlummern die entscheidenden Daten und nicht bei MAS.

MAS führt hier keine Ermittlungen in diesem Fall. Die sind genauso Opfer wie alle anderen auch.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:50
@DearMRHazzard

Focus Online:
Es ist eine grausame Anspielung – doch sie trifft mitten in die Unsicherheit und die vielen Spekulationen um das Verschwinden von Flug MH370: IS-Unterstützer haben den Internetauftritt von Malaysia Airlines gehackt. Sie blendeten die Fehlermeldung „404 – Plane not found“ ein und verkündeten das Cyber-Kalifat.
Mutmaßliche Islamisten haben offenbar die Homepage der Fluggesellschaft Malaysia Airlines gehackt. Besucher, die die Seite aufrufen wollten, stießen auf ein Foto mit einer Eidechse in Zylinder und Frack. Darüber prangte der Schriftzug „404 – Plane not found“. Die Fehlermeldung „404“ wird im Internet angezeigt, sobald eine nicht mehr vorhandene Website oder Datei aufgerufen wird. Der Schriftzug wurde von den Hackern ganz bewusst gewählt: Der Malaysian Airlines Flug MH370 verschwand im März 2014 mit 239 Menschen an Bord. Die Maschine ist bis heute verschollen. Einen Hinweis auf die eigene Identität hinterließen die IS-Unterstützer ebenfalls auf der Seite: „Gehackt von der Lizard Squad - offizielles Cyber-Kalifat“. Auf Twitter prahlte die Gruppe damit, bald „Beute“ von den Servern der Fluggesellschaft zu verbreiten. Malaysia Airlines kündigte an, dass es bis zu 24 Stunden dauern könnte, bis die Internetseite wieder einwandfrei funktioniere. Nach Angaben der Fluggesellschaft seien durch den Angriff weder die Buchungen noch die Sicherheit der Kundendaten gefährdet. Es ist nicht das erste Mal, dass Lizard Squad auf sich aufmerksam macht. Die Hackergruppe bekannte sich unter anderem zu Störungen der Netzwerke von Sonys Playstation und von Microsofts Xbox Ende Dezember.



------

Wer weiß, wer tatsächlich hinter MH370 steckt ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:51
@DearMRHazzard

Wir werden die Intention in den nächsten Tagen erfahren denke ich.

Ohne hier irgendwelchen Hackergruppen etwas unterstellen zu wollen, aber die Verbindung aus "ISIS", "404 - plane not found" und dem Hass auf die Amerikaner lässt Spielraum in Richtungen offen, die keiner lesen will.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 16:59
@all
Ich hatte ja gesagt, ich würde mir die Punkte von Alex Siew noch mal genauer anschauen.
Das habe ich getan – alles, was ich im folgenden Alex Siew zuordne, habe ich seinen hunderten Kommentaren bei Duncan Steel, Jeff Wise und TMF Ass. Blog entnommen – die links sind:
www.jeffwise.net Kommentare zu verschiedenen Artikeln zu MH370
www.duncansteel.com dito
www.tmfassociates.com dito

Alex Siew (im folgenden AS):
(im folgendes alles UTC-Zeiten, wenn nicht anders benannt)

1. Er sagt, aus verschiedenen Gründen, die offizielle Version stimmt nicht.
2. Und er sagt, wie es aus seiner Sicht geschehen sein müsste.

Ich habe mir nur ein paar Gründe zu 1. angeschaut:
Laut AS:
A hatte MH370 den Waypoint BITOD erreicht –MH370 hätte dann MEKAR in der Str. Malakka nicht erreichen können – zu weit, nicht erreichbar in der Zeit. Wenn MH370 um 01.30h bei BITOD war, ist alles andere nicht mehr haltbar ( also die Radarspur wäre nicht MH370, 1. Pingring nicht erreichbar und damit alles „Schrott“)

B Hatte MH370 IGARI um 17.21 h erreicht und BITOD um 17.30 h => 9 Minuten für 37nm = 240 kn = Gleitgeschwindigkeit einer B777 => ohne Antrieb in der Zeit

C hat es einen durch mehreren Zeitungsberichte belegten Notruf vom MH370 gegeben, von der 7. US Flotte aufgefangen um 2.43h deren Zeit, was 1.43 h Malaisischer Zeit entspricht und 17.43 h UTC entspricht. Zu dieser Zeit wäre ein Flugzeug, das ab ca. IGARI (gem. B) von 35000 Fuss auf ca. 2000 Fuss heruntergekommen und kurz vorm Aufsetzen/-schlagen auf dem Wasser.

D sind, wenn die offzielle Version stimmt, eine Reihe von interesanten Beobachtungen zwischen den Bewegungen des Satelliten 3F-1 und den Bewegungen des Flugzeugs und den BFO/BTO zu konstatieren

E gibt es noch zahlreiche weitere Gründe, die offzielle Geschichte anzuzweifeln, auf die ich hier mangels weiterer Leben nicht eingehen möchte. Vieles, nicht alles, erscheint mir belegt/begründet. Lest selbst.

Zu A: MH370 bis BITOD = Offizielle Version ausgeschlossen
Ich hatte mich Mitte des Jahres 2014 gewundert, daß in den meisten Grafiken der Flugpfad von MH370 nicht mehr bis BITOD reichte, sondern nur bis kurz hinter IGARI. Da hatte ich mir nicht viel dabei gedacht, eine Kleinigkeit halt. Ist es aber nicht.
AS:
Hinweise BITOD :
Extracts from press reports on Malaysian ATC primary radar tracking of MH370 up to 1.30 AM:
1. From the The Star, a leading Malaysian newspaper on March 8th:
” The last signal position of MH370 recorded on the Department of Civil Aviation’s radar was at 1.30am Saturday.
Director-general Datuk Azharuddin Abdul Rahman said this was MH370′s last position on the radar before the signal disappeared at 1:30am.
‘The signal suddenly disappeared,’ Azharuddin told reporters at the Operation Coordinating Centre at the Sama-Sama Hotel here”.
2. From Wall Street Journal online March 12th and 13th:
“Azharuddin Abdul Rahman, director general of the Department of Civil Aviation, told a news briefing that air traffic control lost contact with Flight 370 on its secondary radar system at 1.21am Saturday, before losing contact on its primary radar at 1.30am…… As is standard practice, Malaysian controllers use two radar systems, a primary and a secondary, to monitor their airspace…”.
Extracts from the schedule to the MH370 Preliminary Report:
” 01.38.19 : Ho Chi Minh first enquired about MH370, informed KL-ATCC that verbal contact was not established with MH370 and radar target was last seen at BITOD……
01.46.46 : HCM queried about MH370 again, stating that radar contact was established over IGARI but there was no verbal contact. Ho Chi Minh advised that the observed radar blip disappeared at waypoint BITOD…..
02.18.53 : …… HCM confirmed earlier information that radar contact was lost after BITOD and radio contact was never established….”.
All communication systems requiring electrical power went off at 1.21am, secondary radar transponder, ADS-B, etc (including SATCOM which rebooted only at 18.25 UTC) showing there was an electrical failure. However primary radar tracking does not depend on signals from the plane, thus the two ATCs continued tracking the plane on primary radar until 1.30am up to BITOD.

The list of actions taken the night of March 8th, which list was released together with the Preliminary Report on May 1st, shows Ho Chi Minh City ATC had said 3 times that night in the calls between the 2 ATCs, that MH370 was last seen at BITOD. The Vietnamese did not give a time when the plane was at BITOD, the List of Actions shows they first called KL ATC at 1.38am or 1738 UTC.
The chronological sequence of events compiled by a member of the IG and included in Jeff’s latest post, referred to a narrative or timeline by the South China Morning Post (SCMP). This narrative shows beginning at 1.30am or 1730 UTC “Malaysian Air Traffic Control (ATC) recognised it lost contact with flight MH370 from Malaysian ATC radar..”.
Jeff Wise:
http://jeffwise.net/2014/09/29/mh370-what-we-know-now/comment-page-3/
der folgende Übersicht enthält:
http://www.abc.net.au/4corners/documents/2014/MH370/MH370Report_Actions_Taken.pdf (Archiv-Version vom 08.11.2014)

Es gab also offizielle Aussagen von Vietnamesischer Seite, dass Sie den Radarkontakt bei BITOD verloren. Ebenso die Malaysische Seite hat mehrfach von 120 nm von Malaysischer Küste (= Bitod; IGARI ist 80+ nm), und zwar um 01.30 h - nicht eher - gesprochen.

Daraus wurde später, dass MH370 kurz nach IGARI gedreht haben muss bzw. eine nicht veröffentliche Radarspur dieses belege. Im letzten ATSB-Report heißt es nur noch – lost SSR at 17.21h bei IGARI und PSR at 18.22 h in der Strasse von Malakka. Das widerspricht den Angaben der ersten Tage – last contact at 1.30 UTC around 120nm from coast – auf mehreren Ebenen geäußert (googlet mal: Azaharuddin, 1.30 MH370)
Also erst, Primärradar-Ende bei BITOD, später – bis 18.22h MEKAR – Str. v. Malakka.
Malaysia musste erst überzeugt werden, dass das Flugzeug noch Stunden flog (nach 1.30 h):
http://www.straitstimes.com/the-big-story/missing-mas-plane/story/malaysia-refutes-reports-malaysia-airlines-mh370-flew-few-hour

Ich habe keine wirkliche Begründung gefunden für diesen sehr wichtigen Punkt BITOD ja/nein. In einem Kommentar meinte jemand, das HCM-ATC würde sich auf BITOD beziehen, da es der erste Waypoint im Luftraum von Vietnam ist. Das ist für mich nicht überzeugend. Bei einem Flugzeug , bei dem gerade alles auf ALARM deutet, werden die Profis hoffentlich nicht den Fehler machen, ausschließlich den falschen waypoint zu benennen, an dem der Radarkontakt verloren geht. 3 x hintereinander.
Man könnte noch anführen, dass die offizielle Version vom Umdrehen kurz hinter IGARI – also zwischen IGARI und BITOD – ausgeht – aber näher zu IGARI als zu BITOD. Aber das wäre immer noch ein grober Fehler der Controller – 3 x.
Andere meinten dann, aber dann ist MH370 eben direkt von IGARI nach MEKAR geflogen, und dann reicht Zeit/Entfernung. Ja , stimmt, aber dann hat man „uns“ „Schrott“ erzählt .
Das für mich stärkste Argument für BITOD ist, daß es in den Mitschnitten der ATC`s wiederholt auftaucht. Das sind die Controller, deren Job es ist, zu wissen, wo die Flugzeuge sind.

Aus diesem Grunde, wenn ich nichts übersehen habe, denke ich, dieser Einwand ist berechtigt und hätte gnadenlos geprüft werden müssen.
Das müsste bedeuten, der Primärradar hat das Flugzeug um 01.30 h bei BITOD verloren.
Dann kann das Flugzeug – unstrittig nach Meinung aller ( IG/ULICH/AS usw.) - nicht schnell genug zur Radarverfolgung bei Butterworth erschienen sein und auch nicht den ersten Ping-Ring zu 18.25 h erreichen. Dann wäre die offizielle Version unhaltbar.

Zu B Laut AS hatte MH370 IGARI um 17.21 h erreicht und BITOD um 17.30 h => 9 Minuten für 37nm = ca. 240 kn = ca. Gleitgeschwindigkeit einer B777 => ohne Antrieb in der Zeit

Nun, wenn MH370 tatsächlich, wie A nahelegt, um 17.30 h bei BITOD war, dann ergibt sich diese Geschwindigkeit – sehr langsam. Ich habe hierzu gegooglet und es tauchen unterschiedliche Gleitgeschwindigkeiten auf. Es ist allerdings klar, dass wir nicht wissen, ob MH370 schon bei IGARI nur 240 kn flog, oder ob nicht noch im Begriff war, sich zu verlangsamen von vorher (letzte ACARS-Meldung 17.07 h 471-474 knots). 240 kn als Durchschnitt spricht klar dafür, dass etwas nicht stimmte. Ohne Antrieb ist nur die logische Schlussfolgerung.
AS geht davon aus, dass MH370 bei BITOD vom Radar verschwand – wegen der dann verringerten Höhe – line of sight – die „glide ratio“ auf die ca. 9 Minuten ab 35000 Feet bei IGARI ergebe ca. 22000 Fuss, was sich mit Berechnungen auch dem Jeff Wise-blog zu den Radaranlagen in etwa decke, demzufolge der Radarkontakt unter 20-21000 Fuss bei BITOD nicht mehr möglich sein könnte. Plausibel.

Zu C Laut AS hat es einen durch mehreren Zeitungsberichte belegten Notruf vom MH370 gegeben, von der 7. US Flotte aufgefangen um 2.43h deren Zeit, was 1.43 h Malaysischer Zeit entspricht und 17.43 h UTC entspricht. Zu dieser Zeit wäre ein Flugzeug, das ab ca. IGARI (gem. B) von 35000 Fuss auf ca. 2000 Fuss heruntergekommen und kurz vorm Aufsetzen/-schlagen auf dem Wasser.

AS: Coincidentally or not, we have several reports in the Chinese language press on March 8th citing the US Embassy as the source, of the US 7th Fleet having picked up an SOS call from Mh370 at 1.43am, with the pilots reported to have yelled that they had to land ie ditch the plane. These reports have not been confirmed but neither have they been denied or retracted.
Darunter die Chinese times.
Kann gerne ein Irrtum sein. Die Zeit passt mir gefährlich gut zu A + B. Natürlich gibt es viele andere Berichte, die nicht passen – nur, China Times mit Quelle „Botschaft der USA“ unmittelbar danach? Ohne Widerruf? Hmm, schon eine andere Nummer – würde ich nicht per se ausschließen.

Zu D Laut AS sind, wenn die offzielle Version stimmt, eine Reihe von interesanten Beobachtungen zwischen den Bewegungen des Satelliten 3F-1 und den Bewegungen des Flugzeugs und den BFO/BTO zu konstatieren
Vorweg möchte ich meine Bewunderung für die Wissenschaftler äußern, die in der Lage sind, aus dem Zeitversatz der zurückkommenden Daten zu der zu erwarteten Zeit bei Lichtgeschwindigkeit (abzüglich genauester und komplex zu ermittelnder Korrekturen) die Ping Ringe zu lokalisieren unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Erdoberflächen-Begebenheit - für ein Flugzeug, dass sich vielleicht knapp 1000 km/h in 10 km Höhe bewegt zu einem Satelliten in knapp 36000 km bei ebenfalls Geschwindkeiten von ein paar hundert km/h.
Dazu erst mal Daten/Grafiken – die hier mit Sicherheit auch schon genannt/gezeigt wurden:
Die Ping-Rings:



Wenn man sich dieses Bild anschaut, erkennt man, dass der Ring 18.28 h größer ist als 19.41h,
und dann 20.41 h nur geringfügig größer ist als 19.41h und zu 21.41 h und 22.51 h jeweils größer wird.
Also zu 19.41 h kleiner wird und ab 19.41 h größer.

Die Super-Grafik von Duncan Steel mit den Movements des Satelliten (15-Minuten= 1 Strich; links rum ab 16.41h) - : http://www.duncansteel.com/archives/362 (Archiv-Version vom 24.02.2015)

Aus der Grafik kann man schon erahnen, der Satellit gegen 19.30 h die Wende machte, genauer 19.36 h, also aus ziemlich genau Nord-Kurs (um 360°) , ziemlich genau Südkurs (um 180°) wurde. Also vorher langsamer wurde und danach wieder beschleunigte in Richtung Süden.

Die Zahlen zum Satelliten noch mal:
www.duncansteel.com/archives/397

Die Zahl ganz rechts für Distanz zum Pingring: Niedrigste Zahl 19.40 h – Satellit zu dieser Zeit am nördlichsten Punkt seines eigenen „hochkant gestellten Kreises“. Danach wird es wieder mehr.
Gem. offizieller Auffassung ist MH370 gegen 19.40 h auf Südpolkurs gegangen - +/- ein paar Minuten.
Gem. offizieller Auffassung ist der Satellit unstrittig gegen 19.36 h am nördlichsten Punkt und fliegt dann südwärts, nahe 180°. Zur selben Zeit wie MH370? Zufall?

U.a. folgende Fragen von AS:
• To get the ball rolling, the first mathematical observation by no other than Richard, question 13 of his 15 questions posed on Duncan’s blog on August 25th at 15:27am:
Question: ” Why does the BFO data at 18:27:05 [2.27 am]show MH370 tracking almost due North on a bearing of 359.977 degree true?”
Answer: The BFO data merely reflect the movement of the satellite at such time, which was northwards or 360 degree.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 1:33 am
Observation No 2: The best fit for the BFO and BTO data for the southern track from 1941 UTC onwards is on a heading of 180 degrees.
The satellite happened to be traveling on such heading from 1936 UTC onwards ie descending southwards.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 1:48 am
Observation No3: The ‘point of closest approach to the satellite’ happened at around the 1941 UTC ping- see for eg Richard on August 24th at 14:40 on Duncan’s blog.
The satellite turned southwards at 1936 UTC.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 1:55 am
Observation No 4: As per Gysbreght on Duncan’s blog on August 25th at 15:27- looking at groundspeed vector as the vector sum of 2 components, Vx parallel to the equator and Vy parallel to the meridian:
(a) BFO is almost insensitive to Vx
(b) BFO has an approximately linear relationship to Vy
(c) sensitivity of BFO to Vy is close to zero when sub satellite point is on the equator and is greatest when the sub satellite point is at the northern or southern extremes of its daily motion.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 2:01 am
Observation No 5: BFO (for the pings only, not the transmissions at 1707 UTC and prior) = satellite velocity in knots plus fixed offset of approximately 90.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 2:09 am
Observation No 6: 1 km in movement of the satellite on the Z axis for the later pings (ie those not affected by the eclipse) = 8 plus microseconds in BTO. Also the distance traveled by the satellite is half of the distance between the ping radius, for such pings.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 2:15 am
Observation no 7: If satellite velocity is assumed to be constant, the BFO and BTO data is consistent with a flight path back to KL. See comments by Byan and others.
• Alex Siew said,
September 2, 2014 at 2:21 am
Observation no 8: The BFO for the later pings, reverse engineered, translated into aircraft velocities way above the maximum speed of a B777. See Gysbreght recently, and VictorI and airlandseaman back in April.
• Alex Siew said,
September 3, 2014 at 7:17 pm
Observation No 9: The respective graphs for the BFO, BTO, the satellite velocity and the satellite movement in the Z axis, in respect of the pings, all have the same shape, like a ‘tick’, with all 4 graphs showing a dip or bottom for the 1941 UTC ping, which was around the time the satellite was turning from a northwards to a southwards direction ( 1936 UTC ).
• Alex Siew said,
September 3, 2014 at 7:21 pm
Observation No 10: The ratio of BTO to BFO for the pings at 18:27, 21.41, 22.41 and 00.11 UTC all works out to around 71. These are the pings which were not affected by the eclipse.

AS : For the record, the BFOs for the 6 pings (first ping at 18.29 UTC and last at 00.11 UTC) and the satellite velocity ( in knots) during such transmissions are set forth below:
BFO: 143-111-141-168-204-252
Vz : 49 – 3 – 47 – 88 -123-160
Also grob: 90 + Vz = BFO
Von dieser Art Fragen gibt es noch mehr von ihm – sie erscheinen mir berechtigt, aber nicht beantwortet.

Ohne jeden Zweifel bedeutet die offizielle Version eine echte Zumutung für die Stochastik-Enthusiasten unter uns:
Ein Flugzeug mit diesem unwahrscheinlichen Flug-Verlauf muss auch noch auf höchsten 3-4 Minuten genau zur selben Zeit wie der Satellit bis ca. 19.40 h nördlich fliegen , parallel mit ihm wenden von Nord auf Süd, und fliegt dann nach Süden wie der Satellit - der die einzigen dünnen Lebenszeichen dieser Maschine aufgefangen hat.

Ich vberzichte darauf, seine positive Lightning Theorie aufzutischen, das kann ich nicht beurteilen. Die u.a. Punkte sind für mich jedenfalls schwerwiegend und nicht einfach von der Hand zu weisen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 17:11
@melms

Zum BITOD-Problem :

Vietnam hat Malaysia mitgeteilt das sie MH370 zuletzt über BITOD gesehen haben. Das hat Malaysia auch so im PR-Report festgehalten. Die Flugroute im PR-Report berücksichtigt die Angaben der Vietnamesen jedoch nicht.

Da Malaysia hier die Ermittlungen führt kann Malaysia entscheiden welche Meldungen korrekt sind und welche nicht. Man sieht eindeutig das Malaysia die Angaben Vietnams für nicht korrekt hält weil sie scheinbar über andere Erkenntnisse verfügen.

Erwähnt wird BITOD lediglich weil es sich dabei um offizielle Aussagen des ATC´s in 'Vietnam handelt da Vietnam verantwortlich war für MH370 als die Maschine verschwand, nicht Malaysia.

Mit dem Funkspruch : "Melden Sie sich in Ho-Chi-Minh auf 120.9, gute Nacht" und der anschliessenden Bestätigung war MH370 aus dem malaysischen Luftraum entlassen und Vietnam war verantwortlich.

Fazit : Es gibt kein BITOD-Problem. Alles ist vollkommen korrekt. Die Angaben der Vietnamesen stimmen leider nicht aber müssen dennoch erwähnt werden im Voruntersuchungsbericht weil Malaysia dazu verpflichtet ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 17:18
Es gibt zwei verschiedene Aussagen, eine von Vietnam und eine von Malaysia. Deshalb kann man nicht sagen, dass alles vollkommen korrekt ist. Die Quote beträgt 50/50. Kann richtig sein, oder auch nicht. Ganz genau, Malaysia hat ENTSCHIEDEN, was korrekt ist und das in ihrem PR-Report festgehalten. Das heißt noch lange nicht, dass es wirklich wahr ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 17:29
Zitat von melmsmelms schrieb:Ein Flugzeug mit diesem unwahrscheinlichen Flug-Verlauf muss auch noch auf höchsten 3-4 Minuten genau zur selben Zeit wie der Satellit bis ca. 19.40 h nördlich fliegen , parallel mit ihm wenden von Nord auf Süd, und fliegt dann nach Süden wie der Satellit - der die einzigen dünnen Lebenszeichen dieser Maschine aufgefangen hat.
Das stimmt nicht. Um den 19:40 UTC Ping-Ring zu erreichen und mit konstanter Geschwindigkeit auch alle weiteren Ping-Ringe pünktlich zu durchfliegen musste MH370 spätestens um 19:12 UTC seine Wende nach Süden abgeschlossen haben. Demnach also maximal 28 Minuten bevor 3F1 selbst auf seine Südbahn ging.

Ich denke Alex Siew verwechselt hier etwas. Allein an den Daten des 18:28 UTC-Ping-Ring´s kann man nicht erkennen ob MH370 nach Norden oder Süden flog. Das ergibt sich erst aus der Kombination mit den Daten des 19:40 UTC-Ping-Ring´s weil die Frequenz abfiel und dann anstieg um 20:40 UTC.

Kurz, um 19:40 UTC befand sich MH370 längst auf Südkurs. Nach den Erkenntnissen der IG im Juni und den Erkenntnissen des ATSB im Oktober sogar schon bis 18:40 UTC.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 21:51
Zitat von melmsmelms schrieb:“Azharuddin Abdul Rahman, director general of the Department of Civil Aviation, told a news briefing that air traffic control lost contact with Flight 370 on its secondary radar system at 1.21am Saturday, before losing contact on its primary radar at 1.30am
Interessanter Punkt, das hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung. Dieses statement ist mit seinen recht genauen Zeitangaben mehrfach belegt, z.B.:
He adds that MH370 was identified on secondary civil radar at about 01:21 before it “disappeared altogether” nine minutes later at 01:30. Primary radar was unable to pick up the aircraft's trace at this time, says Azharuddin.
http://www.flightglobal.com/news/articles/mh370-probe-attempts-to-identify-malacca-strait-radar-396920/

Da frage ich mich, wie es wohl sein kann, dass die Maschine vom Primärradar verschwand, während sie sich doch auf das Festland ZUbewegte. Die nahe liegendste Erklärung ist für mich, dass sie das Radar teilweise unterflog. Dies deckt sich auch mit den Beobachtungen der thailändischen Luftwaffe, deren Sprecher sagte, das Radarsignal sei sporadisch ("infrequent") gewesen:

Beitrag von allmyjo (Seite 721)

Wenn das so gewesen sein sollte, ist der ganze offizielle Zeitplan ebenfalls Makulatur, denn der Ort des letzten Radarkontaktes hätte so um 18:22 nicht erreicht werden können.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 22:14
@allmyjo
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Die nahe liegendste Erklärung ist für mich, dass sie das Radar teilweise unterflog.
In den ersten Meldungen wurde das so gesagt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 22:32
Das ding ist einfach abgestürzt und alle sind tot, man sollte nicht so viel spekulieren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.01.2015 um 23:29
Doch, genau deshalb sollte man das.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

27.01.2015 um 05:54
@DearMRHazzard
Den Punkt wegen BITOD kann ich nicht verstehen. Es gibt unstrittige Mitschriften der Profis , direkt aus den Sekunden, wo es verschwand. und es wurde 3x wiederholt.
Wer das einfach als vietnamesisches Geschwätz abtut, macht einen Fehler. Wer er es dann selbst genauso darstellt, und später anders , einen weiteren. Und danach viele, viele Folgefehler.


Okay, Leute, es hat mich gefreut, ein bisschen zu plaudern. Macht `s gut - ich geh dann mal.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

27.01.2015 um 07:52
Zitat von melmsmelms schrieb:Den Punkt wegen BITOD kann ich nicht verstehen. Es gibt unstrittige Mitschriften der Profis , direkt aus den Sekunden, wo es verschwand. und es wurde 3x wiederholt.
Dann erklär mir diesen eklatanten Widerspruch in diesem offiziellem Dokument. Die Vietnamesen sehen MH370 eindeutig über BITOD die Malaysier in ihrer Darstellung nicht.

Irgendjemand von beiden hat also Unrecht. Wer ?

Es geht hier immerhin um 45,5 Kilometer, oder 3-5 Minuten. Die Wende bei BITOD so wie sie eingezeichnet ist im PR- und ATSB-Report ist komplett unmöglich weil MH370 bis 18:22.12 UTC den letzten Radarpunkt niemals pünktlich hätte erreichen können oder die Maschine wäre zeitweise mit über 1100 Km/h geflogen.


melden