Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 08:45
Wir sind hier alle keine Satellitenexperten daher ist es auch nicht einfach den Diskussionen um die DCL-Daten immer folgen zu können. Doch ein Problem um die DCL-Daten finde ich aktuell äusserst interessant das sich meiner Meinung nach auch für uns leicht nachvollziehen lässt.

Ein simples Problem eigentlich, allerdings dürfte es dieses Problem überhaupt nicht geben für mein Verständnis.

Wir wissen das sich das aktuelle Suchgebiet im Kern dahingehend definiert weil 6 sogenannte stündliche "Handshakes" initiiert wurden ab 18:28 UTC von der Bodenstation in Perth über den Satelliten IOR zu MH370 und wieder zurück über einen Zeitraum von nahezu 6 Stunden bis 00:11 UTC. Der 7. und letzte Handshake wurde um 00:19 UTC von MH370 initiiert und gilt offiziell als unvollständiger Handshake (Partial Handshake).

Um ein Suchgebiet definieren zu können benötigen wir im Grundsatz einmal die Uhrzeiten in denen Kommunikation stattfand die BTO-Daten (Laufzeit der Signale) und die BFO-Daten (Frequenzen), um sowohl die Entfernung von MH370 relativ zum Satelliten zu bestimmen als auch die Himmelsrichtung in die sich MH370 bewegt hat nach der finalen Wende um 18:40 UTC.

Die Daten :

Nachfolgend verdeutlicht wird die Signallaufzeit die ein "Handshake" benötigt hat um als vollständig identifiziert zu werden. Der Fokus liegt dabei auf die "Handshakes" die von der Bodenstation in Perth aus initiiert wurden.

Die Stationen die ein von der Bodenstation in Perth initiierter "Handshake" dabei durchlaufen musste waren......

Bodenstation in Perth GES (Initiierung) ---> IOR ---> MH370 (AES) ---> IOR ---> Bodenstation in Perth (Abschluss).

1.Handshake um 18:28 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 18:28:12.907 (Perth Initiierung) bis 18:28:14.904 (Ende) = 1.997 Sekunden Laufzeit

2.Handshake um 19:41 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 19:41:00.910 (Perth Initiierung) bis 19:41:02.906 (Ende) = 1.996 Sekunden Laufzeit

3.Handshake um 20:41 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 20:41:02.907 (Perth Initiierung) bis 20:41:04.904 (Ende) = 1.997 Sekunden Laufzeit

4.Handshake um 21:41 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 21:41:24.907 (Perth Initiierung) bis 21:41:26.905 (Ende) = 1.998 Sekunden Laufzeit

5.Handshake um 22:41 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 22:41:19.907 (Perth Initiierung) bis 22:41:21.906 (Ende) = 1.999 Sekunden Laufzeit

6.Handshake um 00:11 UTC :
Uhrzeit/Laufzeit : 00:10:58.000 (Perth Initiierung) bis 00:10:59.928 (Ende) = 1.928 Sekunden Laufzeit !!!!!!!!

Der 7.Handshake, oder auch "The 7th Arc", um 00:19 UTC wurde von MH370 initiiert und gilt somit als unvollständiger Handshake da in diesem Fall die Bodenstation in Perth als Initiator ausgelassen wurde in der Sequenz.

Die Problematik der Uhrzeiten und Signallaufzeiten :

1.) Die Uhrzeiten :

a.) Zwischen 19:41 UTC und 22:41 UTC wurden reguläre und somit vollkommen normale stündliche "Handshakes" von der Bodenstation in Perth aus initiiert wie man es erwarten durfte wenn die AES von MH370 60 Minuten lang keinerlei Aktivitäten zeigte.

Allerdings fällt der Handshake um 00:11 UTC aus diesem Raster. Er kam rund 4 Minuten zu früh. Wenn der reguläre stündliche Handshake-Intervall gehalten werden sollte wie wir es gewohnt waren aus den Zeiten zuvor dann hätte dieser 6.Handshake um 00:15 UTC durchgeführt werden müssen weil die Sequenz zum Telefonanruf von MAS um 23:15 UTC endete. Es ist bis heute rätselhaft warum dieser 6.Handshake ausgerechnet um 00:11 UTC 4 Minuten früher kam als wir es erwarten durften. Zufälligerweise genau zu dem Zeitpunkt als MH370 mindestens an einer der Turbinen der Sprit ausging.

b.) Zwischen 19:41 UTC und 22:41 UTC begann jeweils die Initiierung der Handshakes zwischen .907 und .910 nach jeder vollen Sekunde. Um 00:11 UTC jedoch begann die Initiierung exakt bei .000 ! Das ist ebenfalls abnormal und eine Erklärung nicht vorhanden.

2.) Die Signallaufzeiten :

Wir wissen anhand der BTO-Daten das MH370 um 19:41 UTC die dichteste elektronisch ermittelte Annäherung erzielte zum Satelliten IOR und wir wissen auch das MH370 um 00:11 UTC am weitesten entfernt war von IOR.

Wie ist es dennoch zu erklären das die Signallaufzeit um 00:11 UTC nur 1.928 Sekunden (zu erwarten wären zwischen 1.996 und 1.998 Sekunden gewesen) beträgt obwohl MH370 so weit entfernt gewesen sein müsste von IOR wie nie zuvor während der gesamten Flugdauer ?

Meiner Meinung nach existiert hier ein Problem von 0.069 Sekunden. Das mag oberflächlich betrachtet marginal sein aber die Signale wurden mit Lichtgeschwindigkeit übertragen und demnach ergeben 0.069 Sekunden eine Diskrepanz von rund 20686 Kilometern die anhand der vorherigen Signallaufzeiten nicht erklärt werden können.

Ist es denkbar das mit dem Datenblock um 00:11 UTC etwas grundlegendes nicht stimmt ? Das Problem ist bekannt, aber wie erklärt man dieses Problem ? Ich habe darauf bislang noch nirgends eine Antwort gefunden. Allerdings bin ich auch kein Satellitenexperte.


5x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 11:16
Ebenfalls sehr interessant....

Das 4 Minuten-Problem. Alles nur ein Zufall ?

Tatsachen :

Laut FI verschwand das Mode S-Symbol von MH370 um 17:21.13 UTC von den Radarschirmen der Flugsicherung in Kuala Lumpur. Danach gab es keinerlei Kommunikationsdaten mehr von MH370 bis urplötzlich um 18:25.27 UTC der rätselhafte Login-Request stattfand. Das sind rund 64 Minuten zwischen diesen beiden Ereignissen. Oder auch 1 Stunde + 4 Minuten.

Um 23:13:58 UTC schnappte sich jemand damals bei MAS erneut das Telefon und versuchte jemanden an Bord von MH370 zu erreichen. Das Klingeln dauerte bis 23:15:02 UTC an, oder auch 64 Sekunden. Es nahm niemand an Bord den Hörer ab in dieser Zeit und der Anruf wurde automatisch beendet.

Der anschliessende reguläre stündlich initiierte Handshake hätte der Regel nach somit um 00:15.02 UTC stattfinden müssen, doch fand er laut den DCL-Daten schon um 00:10.58 UTC statt. Rund 4 Minuten früher als erwartet.

Um 00:19.29 UTC, rund 8 Minuten später (oder auch 4 Minuten *2) , fand der finale partielle Handshake statt, rund 64 Minuten nachdem MAS erfolglos versucht hatte jemanden an Bord von MH370 zu erreichen. Oder auch 1 Stunde + 4 Minuten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nächstes Problem........

Haben der 6. und 7. Handshake um 00:11 UTC und 00:19 UTC nie stattgefunden ?

Um 00:10.58.000 UTC wurde laut den DCL-Daten der 6.Handshake von der Bodenstation in Perth initiiert. Diese Sequenz wurde nach 1.928 Sekunden Laufzeit um 00:10.59.928 UTC abgeschlossen.

Um 00:19:29.416 UTC sendete MH370 erneut einen Login-Request der dahingehend von den Experten interpretiert wird als das 160 Sekunden zuvor die RAT ausfuhr und MH370 mit Notstrom versorgte nachdem beiden Triebwerken der Sprit ausgegangen war.

Um 00:19:37.443 sendete MH370 dann das letzte Signal welches bis heute nicht von allen Experten voll verstanden wird. Die einen sehen dieses Signal als Anomalie, wieder andere sehen darin den Zeitpunkt des Absturzes. Tatsache ist jedoch, dieses Signal war das Letzte Signal welches wir von MH370 gehört haben.

Doch wie ging es bei der Bodenstation in Perth weiter nach 00:19.37.443 UTC ?

Die Bodenstation in Perth war noch nicht fertig mit MH370. Sie versuchte um 01:15:56.000 UTC, um 01:16:06.000 UTC und um 01:16:15.000 UTC weiterhin Kontakt aufzunehmen mit MH370 aber der Terminal war nicht mehr zu erreichen.

Die Problematik hier liegt wieder in den Uhrzeiten begründet. Wieder geht es genau um 64 Minuten, oder auch 1 Stunde + 4 Minuten.

Zu erwarten wäre eine Anfrage durch die Bodenstation in Perth um 01:19.37.443 UTC gewesen da wieder einmal zu diesem Zeitpunkt genau 60 Minuten vergangen gewesen wären als sich MH370 zuletzt gemeldet hat. Doch auch hier haben wir wieder einen um rund 4 Minuten verfrühten Aufbau der Kommunikation.

Und was noch rätselhafter ist - Warum hat die Bodenstation in Perth versucht MH370 3x ausgerechnet bei einem Timstamp von XX:XX:XX.000 UTC zu erreichen ? Im gesamten DCL-Log finden sich keinerlei Timestamps von .000, ausser bei den Ereignissen um 00:58.000 UTC (6.Handshake) und 01:15:56.000 UTC, 01:16:06.000 UTC und 01:16:15.000 UTC.

Meiner Meinung nach sind diese Uhrzeiten unerklärlich und ich bezeichne sie als abnormal. Sie passen nicht ins Bild. Kann es demnach sein das es den 6. und 7. Handshake niemals gab ?

Fazit :

Es liegt an jedem selbst wie weit die individuelle Toleranzgrenze reicht um auch diesen Zufall, neben all den anderen seltsamen Zufällen, als reinen Zufall abzuhaken.

Die Suche nach MH370 geht weiter........


2x zitiert2x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 13:21
@DearMRHazzard

interessant.
Wie passt denn EK343 zum 6/7. Ping ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 19:08
@DearMRHazzard

soviel Verständnis hast du gar nicht :-)

woher hast du das kopiert ?
schreibst du noch die Quellen dazu ?

aber du kommst langsam näher…
jetzt noch die Suizid und Hijacker Thesen fallen lassen, dann bist du dran :-)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 19:11
@huk
Und woher hast Du schon vor langem gewusst, dass es bis zum 7. Ring nicht gehen konnte?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 19:18
1 + 1 + 1 + 1 + 1 gibt nicht 7 :-)

einfach mal versuchen mit den vorhandenen Daten zu rechnen…

und siehe da, passt nicht (schon kurz nach IGARI, spätestens ab VAMPI)

weiter so und viel Spass


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 19:40
@DearMRHazzard
Danke für die Erklärungen - sie sind sehr hilfreich bei dem Versuch, die Beiträge der Fachleute in den Blogs etwas besser zu verstehen. Was die Problematik betrifft, habe ich allerdings auch keine Idee. Könnte es schlicht eine Ungenauigkeit des alten Satelliten sein? Ansonsten könnte man meinen, die Daten sind tatsächlich bearbeitet.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 20:09
Offenbar gibt es akkustische Unterwassersignale genau zur Absturzzeit, aber leider nicht im Suchgebiet. Peter Foley bittet um Klärung.

Auszug aus einem Schreiben an den Senator in Canberra:
One acoustic event of interest was identified that occurred at a time that could have potentially linked it to MH370. This event appeared to have been received just after 0130 UTC on 8 March 2014 on one of the IMOS recorders near the Perth Canyon (RCS) and at the CTBTO hydro-acoustic station at Cape Leeuwin (HA01 ). A detailed analysis of these signals resulted in an approximate localisation for the source of the event. Based on the propagation speed of acoustic signals, the timing of the event was compatible with the time of the last satellite handshake with the aircraft, which occurred at approximately 0019 UTC, shortly before the aircraft is calculated to have entered the ocean. The location of this acoustic event was, however, incompatible with the satellite to aircraft range derived from the handshake.
Gesamtes Schreiben unter http://www.aph.gov.au/Parliamentary_Business/Senate_Estimates/rratctte/estimates/bud1516/infra/index

Beim Menüpunkt 1.) Clarification of evidence received 1 June 2015 from Mr Peter Foley, Program Director, Operational Search for MH370, Australian Transport Safety Bureau auf das pdf klicken.

Ach so: Das Signal soll zwischen Diego Garcia und den Malediven geortet worden sein.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 20:50
Brock McEwen mit 6 Theorien, was hätte passiert sein können. Pilotensuizid ist übrigens nicht dabei... Wohl aber meine Lieblingstheorie: Hijacking und nachfolgende Übernahme durch die Regierung/Militär. Brock McEwen meint, vielleicht haben wir die ersten Live-Tests eines neuen Anti-Terror-Protokolls erlebt. Warum nicht? Leider aber danebengegangen...
Auch @hyetometers ehemaliger Gedanke ist dabei: Gefahrenabwehr für William und Kate, die sich in der Region Malediven im Urlaub befanden.
But here goes. Six scenarios I think may have legs:

1) Cyber-hijack: cover-up is so public doesn’t discover extent to which some (state?) hacker now has upper hand.

2) War games gone wrong – Pinckney misfires, everything that ensues is a cover-up. Explains debris photographed by Chinese satellites, as well as the many early reports out of Viet Nam and Malaysia (yes, they changed their story, but from truth to lie, not vice versa). While this scenario predicts that debris quietly retrieved from the SCS would have been quietly deposited on WA shores by now, to “corroborate” ISAT, perhaps NO evidence was deemed safer (and/or cheaper) than FAKE evidence – or the plane was for whatever reason impossible to recondition suitably.

3) Spy games gone right – China & US in tug of war over whatever was on board – perhaps intel embedded in PAX/docs/cargo capable of imparting a significant military advantage. This resonates, because the reason is clearly big enough to justify this degree of manipulation. Plane would have landed at either DG or [wherever China spirited it off to], with some back-room deal ensuing. Search is merely to run out the clock.

4) Hijacking averted: original act = hijack, counter-measure = government remote control of plane. We may have witnessed the very first live test of a newly implemented counter-terrorism protocol – which may even have functioned poorly/partially. While I originally didn’t think this made the shooter look bad enough to merit a massive cover-up (the public is likely not INCENSED with governments having at least the DISCRETION to take planes out to sea/desert GIVEN a hijack has occurred, and ominous intent is clear), this scenario rose in my estimation when it was revealed how easy it is to get into the E/E Bay. I think the COMBINATION of [easy to hijack] and [PAX then sacrificed to protect military/political targets] could be what governments (rightly) fear we won’t take very well. Plane could well be in SIO (or at point of Curtin event), but with searchers tasked with NOT finding it (and its damning evidence).

5) Mechanical failure MISTAKEN as terrorist attack, dealt with as per 3): while seemingly the wackiest of the bunch, this scenario does not actually require any coincidence: as in 3), remote control capacity may have been pre-existing, and when a plane started making a bee-line for DG (or Will & Kate, or whatever), a bad assumption was made, and this new capacity was (mis?)deployed. Very similar to 3), with just a very different reason for wanting to keep the public in the dark.

6) Good old-fashioned industrial sabotage: by far the least sexy, but perhaps the least improbable. For geopolitical advantage, an attempt may have been made to weaken Malaysia economically, by smashing the reputation of a major state-owned company (MAS). Perhaps Malaysia’s burgeoning growth and affluence was becoming an economic threat to entrenched elites. This fits a failed search (“who wants to fly on a plane that might never be heard from again?”)
http://jeffwise.net/2015/05/17/guest-post-northern-routes-and-burst-frequency-offset-for-mh370/#comments


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 20:50
Genau. Dieses Geräusch wurde hier ebenfalls mehrfach von uns angesprochen. Irgendwann verschwand sogar der passende eintrag von einer behördlichen Website für erd- und Seebeben...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 20:51
Natürlich bestimmt ein reiner Zufall, genau wie alles andere auch in diesem Fall. :-)
Aber mein Gefühl sagt mir seit Monaten dass dieses aufgezeichnete Geräusch der Aufschlag von MH370 auf die Meeresoberfläche ist. Und da die Behörden dies natürlich viel länger wissen, wurde die Website auch ganz schnell gezwungen den Eintrag wieder zu entfernen... Ich glaube da ganz fest dran. Einen anderen Grund kann es dafür aus meiner Sicht nicht geben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 20:59
Ganz nebenbei würde dies auch zur Feuerlöschkugel passen, die bei den Malediven angespült wurde. Auch davon wurde kein Wort mehr erwähnt. Nirgendswo... Ich bin überzeugt dass dies zusammen hängt. Denkt mal darüber nach...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 21:17
Erinnert sich denn hier noch jemand daran dass der Eintrag vorhanden war, und plötzlich verschwand? Ich kann mich leider weder an URL noch den Namen der Website erinnern.
Aber ich glaube zu wissen dass entweder @Löwensempf oder @hyetometer ebenfalls über dieses aufgezeichnete/aufgelistete und hinterher dementierte Geräusch diskutierten. Welchen anderen Grund hätte eine Behörde mit Unterwassermikrofonen dieses Geräusch nachträglich wieder zu entfernen, aus der Liste? Was da ist, wird nunmal aufgezeichnet.
Oder glaubt ihr sowas passiert regelmäßig? "Wir haben da was aufgezeichnet..." - "Oh, doch nicht." Die Feuerlöschkugel... Die Fotos vom Thaichote-Satelliten.... in diesem Fall bevorzuge ich einfaches 1+1 von durchgesickerten Informationen anstatt sich mit den Berechnungen von Pings und Spritmengen zu beschäftigen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2015 um 22:48
Das Geräusch klang zunächst vielversprechend:
http://www.n-tv.de/panorama/MH370-in-falschem-Gebiet-gesucht-article12951826.html

wurde allerdings 3 Monate später zu einem einfachen Erdstoss:
http://motherboard.vice.com/read/flight-mh370-has-only-gotten-more-missing


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 00:00
Ich glaube es nicht so recht. Wenn die jedes mal drei Monate bräuchten um akustische Signale genau zuzuordnen, dürften sie zumindest auf der Website die ich die ganze Zeit meine, nicht so schnell aufgelistet werden.

Und sofern ich mich richtig erinnere, wurde das Geräusch zeitgleich mit MH370s Verschwinden aufgelistet und maximal einen Monat später, wenn nicht früher, wieder raus genommen.

Das drei Monate danach ein Erdstoss die Ursache sein soll, klingt für mich eher wie eine verspätete Maßnahme zur Schadensbegrenzung. (In dem Fall Informierte Mitwisser durch eine verfrühte Veröffentlichung auf dem Earthquake/Seaquake-Index. Wir alle wissen dass die Kooperation zwischen den einzelnen Behörden chaotisch verlief, wieviel erst behauptet und doch wieder dementiert wurde...)

evtl. wurden ja auch Informationen veröffentlicht die man danach vielleicht aus ermittlungstaktischen Gründen besser nicht veröffentlicht hätte. Wie zB. in einem vertuschten Abschuss des Flugzeugs.

Flugzeug abgeschossen -> Aufprall auf dem Meer -> Unterwassermikrofon einer Universität zB zeichnet auf und veröffentlicht das Geräusch ohne gross zu fragen auf der Liste -> Malaysische/Australische Polizei sagt anschließend "Bitte löschen sie den Eintrag, bevor unangenehme Fragen aufkommen." -> Eintrag verschwundenen.

So stelle ich mir das vor...

Und auch wenn offizielle Ermittler nachträglich behaupten es war ein Erdstoss, die Thaichote-Satellitenbilder und die Feuerlöschkugel existieren trotzdem noch.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 06:38
@smartphone
Jetzt hab ich nicht den gesamten Verlauf verfolgt. Aber bei weit mehr als 900 Seiten.... Ich finde den Tread insgesamt sehr interessant, bin aber wie beschrieben nicht voll im Bilde. Aber was hat es mit den Satelleitenbildern und der Feuerlöschkugel auf sich? Gibt es dazu Bilder?
Danke im voraus.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 07:50
@nickellodeon

http://www.haveeru.com.mv/news/54178 (Archiv-Version vom 30.06.2015)

...im März letzten Jahres tauchte dieses Foto auf, einige meinten, es könnte sich um eine Feuerlöschkugel aus einem Flugzeug handeln, da es wohl auf dn Malediven mehrere Augenzeugen gab, die ein tieffliegendes Flugzeug mit rot/blauen Streifen sahen, ging man von einem eventuellen Zusammenhang aus...die Kugel verschwand aber wohl (polizei holte sie ab), dann verschwanden, (so wie einige andere), die Berichte aus dem Netz bzw wurden dementiert...dieses Jahr flammten dann noch mal die Sichtungen auf und in dem Zusammenhang das aufgezeichnete Unterwassergeräusch....dann wieder dementiert....zeitgleich mit dem Verschwinden von mh370 , weilten William und Kate auf der Insel Randheli (nördl.Malediven Insel)...Noonu-atoll.....sie kamen am 6.3.2014 dort an.....


http://www.express.co.uk/news/royal/463390/Prince-William-and-Kate-Middleton-fly-to-Maldives-for-week-long-holiday


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 08:18
Danke, auch bei ntv gibt es noch Netzbilder zu den Sat-Bildern.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 08:45
Mysteriöses Grounding von United Airlines

Am Morgen mussten alle United-Flieger für eine kurze Zeit am Boden bleiben. Offenbar gab es ein Computerproblem. Einige Piloten berichteten sogar von einem Hack.

http://www.aerotelegraph.com/mysterioeses-grounding-von-united-airlines

Ausgerechnet UNITED AIRLINES. Zuletzt wurde doch der Hacker Chris Roberts aus einer dieser Maschinen geholt nachdem er sich mit Hacker-Tweets während des Fluges gerühmt hatte.

Interessant auch die vielsagende Erklärung von UA warum es für 39 Minuten zu einem Grounding kam :

United nannte bei Twitter als offiziellen Grund lediglich, dass man sichergehen wolle, dass alle Flieger mit den «nötigen Informationen im Cockpit» abheben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.06.2015 um 09:10
@Löwensempf
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Offenbar gibt es akkustische Unterwassersignale genau zur Absturzzeit, aber leider nicht im Suchgebiet. Peter Foley bittet um Klärung.
Ich verstehe das andersrum, Peter Foley gibt eine Erklärung ab:
In summary, all the acoustic events recorded around the time of the likely splashdown of
MH370 were carefully analysed. The one event which may have occurred close to the right time came from a direction in the Indian Ocean which was not compatible with the data derived about the aircraft's position from the satellite handshakes.
I apologise for the inaccuracy and trust that this clarifies the matter
"Zusammenfassend lässt sich sagen, dass alle akustischen Ereignisse zu der Zeit der wahrscheinlichen Wasserung von MH370 sorgfältig analysiert worden sind. Das einzige Ereignis, das sich im richtigen Zeitrahmen ereignet haben könnte, kam aus einer Richtung im Indischen Ozean, die nicht mit der Position des Flugzeugs, wie sie sich aus den Satelliten 'Handshakes' ergibt, vereinbar ist. Ich entschuldige mich für die Ungenauigkeit und gehe davon aus, dass das die Sache klärt."

Aus Deinem Link:

http://www.aph.gov.au/Parliamentary_Business/Senate_Estimates/rratctte/estimates/bud1516/infra/index

Senator Bill Heffernan ( der wohl generell etwas aufmüpfig ist, s. Wikipedia: Bill Heffernan), hatte an Foley geschrieben, oben das ist Foleys Antwort. Interessant wäre, was er Foley genau gefragt hat und warum er die Frage gestellt hat. Eine Zusammenhang zwischen Heffernan und MH370 lässt dich nur indirekt herstellen.

Er ist im 'Rural and Regional Affairs and Transport Legislation Committee', hat also mit Landwirtschaft und Verkehrsgesetzen zu tun. Und anscheinend will er dem ATSB schon länger an den Kragen:
3.23 The committee questioned officials on the contradictions contained in a report by the Transport Safety Bureau of Canada in relation to the ATSB investigation intothe 2009 Pel-Air matterText . The committee was informed that ATSB will seek to retrieve the flight data recorders from the ocean floor as part of the re-opened investigation into the incident. ATSB also provided an update on the progress of the MH370 recovery operation.

Senator Bill HeffernanText
"3.23 Das Komitee befragte die Untersuchungsbeamten zu den Widersprüchen in einem Bericht des 'Transport Safety Bureau of Canada' im Zusammenhang mit der Untersuchung des ATSB der 2009 Pel-Air-Angelegenheit. Dem Komitee wurde mitgeteilt, dass das ATSB im Rahmen der wiederaufgenommenen Unfalluntersuchung versuchen wird, die Flugdatenschreiber vom Meeresboden zu bergen . Das ATSB hat auch ein Update zum Fortschritt der Vorgänge zum Auffinden von MH370 bereitgestellt. (Hefferman bezieht sich auf Proof Hansard Februar 2015)"


http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&ved=0CD0QFjAD&url=http%3A%2F%2Fwww.aph.gov.au%2F~%2Fmedia%2FCommittees%2Frrat_ctte%2Festimates%2Fadd_1415%2Freport%2Freport.pdf&ei=UJluVbkux_RS_pODyAs&usg=AFQjCNHEwchQJhx93cKjripLhS8oFhFc-g&bvm=bv.94911696,d.d24&cad=rja

Pel Air 2009 war eine Wasserlandung einer IAI Westwind auf dem Weg von Samoa nach Melbourne 6 km westlich von Norfolk.
The Senate's report found that the ATSB accident report was deeply flawed and unfairly blamed the pilot wholly for the accident,
Es gab dann aber einige Kontroversen zwischen dem Senat und dem ATSB, und anscheinend will Heffernan die jetzt wieder aufrollen, indem er MH370 ranzieht.

Wikipedia: 2009 Pel-Air Westwind ditching

Nur, wie gesagt, warum? Das mit 2009 Pel Air kommt mir nun nicht soo spektakulär vor. Will Heffernan einfach nur wieder aufmüpfig sein und benutzt dazu die Vorfälle, oder will er wirklich etwas aufdecken?


melden