Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.766 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

17.03.2015 um 22:07
@Löwensempf
Kann m. E. nur durch den verwendeten Konverter entstanden sein, und da haben sie ja die 'free' Version genommen, oder es wurde manipuliert. Das geht wohl mit dem verwendeten OPRALIS PDF Reducer.

M. E. geht das gar nicht, so was zu veröffentlichen. Beim Korrekturlesen müssen auch immer die Seitenzahlen nachgeguckt werden, aber ich habe noch nie erlebt, dass da ein Fehler in der Zählung war.

Mir kommt es so vor, als sei der Bericht absichtlich fehlerhaft, nur warum? Wer ist dieser Mohan?

Mal ganz krass rumphantasiert: Ich soll was Korrektur lesen, stimme aber mit dem Inhalt nicht überein, also baue ich ein paar Fehler ein?

Wer Lust hat, kann auch noch mal bei Jeff Wise gucken, da wird der Bericht teilweise auch auseinandergenommen.

off-topic:

Es fehlt jetzt tatsächlich der DearMRZazzard, der ja immer Kontra gegeben hat, die Diskussion damit aber am Laufen geblieben ist. Der war so quasi der, der die Fäden zusammengehalten hat.

Hat er keine Lust mehr? Ist er krank? Gestorben, abgestürzt? Oder soll die Diskussion mal jetzt besser einschlafen?

Für heute gute Nacht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.03.2015 um 22:13
ich bin mir absolut unschluessig, welche theorie ich fuer am wahrscheinlichsten halten soll.
absolut keine ahnung. aber ich denke, shah ist durchgedreht. er nahm ja angeblich auch schmerzmittel.
ist etwas ueber substanz/seiner dosierung bekannt, ausser dass er offiziell keiner langzeit-einnahme unterstand?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 02:04
Was ist denn bei MH370 wirklich gesichert?

In meinen Augen fast nichts.

Begründung:
Es gab Funksprüche zwischen den Piloten und der Flugüberwachung.
Waren die Piloten nachweislich in MH370?

Es gab Transpondersignale von MH370.
War die Funkanlage die diese Signale gesendet hat zu diesem Zeitpunkt nachweislich in MH370?

An der Grenze des Luftraumes sendete der Transponder keine Signale mehr.
Es waren nur noch ein paar Radarechos auf dem Schirm.
Kamen die Radarechos nachweislich von MH370?

Der Satellit hat Signale von MH370 empfangen.
War die Sendeanlage die die Signale zum Satelliten gesendet hat zu dem Zeitpunkt nachweislich in MH370?

U.S.W. U.S.W.

Also nachgewiesen ist nur das MH370 weg ist, mehr nicht.

Bei einem Fall wie MH370 sollte man keiner Angabe einfach vertrauen.
Immer überprüfen ob es nicht auch anders gewesen sein könnte.


Venerdi


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 06:19
@ all

....keine Angst, unser "Liebling" ist im Bereich Ufos und Aliens zu finden....kopfschüttel....

also ich vermisse ihn nicht - klingt komisch...ist aber so!!!!


...das war off-topic


....habe nochmal über die tomnodteile nachgedacht...bei QZ8501 sind Teile und sogar Leichen innerhalb von einer Woche ganze 800! km "gewandert"

http://www.aerointernational.de/aviation/23444.html


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 06:33
http://money.cnn.com/2015/03/17/news/companies/malaysia-new-airline/index.html?sr=twmoney031815malaysia1230story

Malaysia - neue Fluggesellschaft


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 07:39
@Löwensempf
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ist es aufgrund der geänderten Sachlage und der falsch gesetzten Koordinaten möglich, dass MH370 im Südchinesischen Meer abgestürzt ist?
Bevor ich in den Flieger nach Los Angeles steige, wo ich hoffentlich sicher ankomme, mache ich noch mal da weiter, wo ich gestern aufgehört habe.

Wie zuvor ignoriere ich einmal inmarsat.

Was haben wir dann, was auf den Verbleib des Fliegers hinweist:

1) Radarkontakte
2) Augenzeugenberichte

Wie zuvor gehe ich davon aus, dass bis IGARI alles ganz normal ist, der Radarkontakt zum Flieger gehört, der Funkverkehr echt ist usw.

a) Bei IGARI endet der einwandfrei identifizierte Radarkontakt. Die letzten, die MH 370 sehen, sind Fluglotsen in Kuala Lumpur. Es gibt noch zwei nicht ganz klare Bemerkungen, einmal von Ho Chi Minh Stadt, dass sie dem Flieger noch bis BITOD folgen konnten, aber keinen Funkkontakt hatten, und einmal die später korrigierte Meldung von Phnom Penh, dass sie keinen Kontakt "mehr" haben. Letzte halte ich für einen Übermittlungsfehler und denke, dass Kambodscha nie einen Kontakt hatte. Ein Radarkontakt bis in die Gegend von BITOD wäre passend zu folgendem Augenzeugenbericht:

b) Ein neuseeländischer Mitarbeiter auf einer Bohrinsel im südchinesischen Meer sieht ein brennendes, abstürzendes Flugzeug. Auf grund seines Standortes muss dies in der Gegend von BITOD gewesen sein.

In den ersten Stunden und Tagen der Suche gibt es Hinweise auf Trümmer und Benzinslicks im südchinesischen Meer. Diese werden später nicht mit MH 370 in Zusammenhang gesehen.

Es gibt kein klares Trümmerfeld in diesem Meer und bisher keine bekannten Trümmeranschwemmungen in einem der angrenzenden Staaten, also Vietnam, China, Brunei, Malaysia. Allerdings sind alle dieser Staaten entweder involviert (Malaysia) oder nicht so freiheitlich weit entwickelt, dass solche Meldungen nicht durch eine rigide Pressezensur unterdrückt werden könnten.

Allerdings:
Es gibt Radarkontakte, die heute mit MH 370 in Verbindung gebracht werden, und ein Flugobjekt zeigen, das ziemlich stetig einer Flugroute folgend Malaysia überquert, und dann südwestlich von Penang, den Kurs radikal nach Nordwesten ändert.

c) Auch hier gibt es ein paar interessante Augenzeugenberichte aus den Tagen nach dem Verschwinden: An der Ostküste Malaysias, also zwischen IGARI und Festland beobachten mindestens zwei Personen entweder "einen sehr tief fliegenden" Flieger oder einen "abstürzenden." Beide Berichte wurden später nicht durch Trümmer etc. verifiziert.

d) Den nächsten Augenzeugenbericht gibt es dann an der Westküste Malaysias, jenen bekannten Bericht einer Seglerin, die in der Nacht eine brennende Maschine in etwa auf Südwestkurs gesehen haben will. Die Maschine sei aber stetig und ohne Höhe oder Geschwindigkeit zu variieren geflogen und nicht abgestürzt.

e) Noch viel weiter im Westen, nämlich auf den Malediven berichten dann angeblich mehrere Zeugen, dass sie eine sehr tieffliegende Maschine in etwa mit südlichem Kurs gesehen haben, ohne aber Beschädigungen oder gar einen Absturz auszumachen.

Zu beiden Berichten, d) und e) gibt es bisher keine passenden Meldungen oder Sichtungen über einen Absturz und keine Trümmer.

f) Schliesslich gibt es noch einen Bericht, dass eine Augenzeugen aus einem anderen Flieger heraus, auf Reiseflughöhe, eine Verkehrsmaschine im Meer gesehen haben will, in etwa in der Gegend von Sri Lanka. Auch hierzu gibt es keinerlei Bestätigung.

Nehmen wir alle Augenzeugen ernst, haben wir mindestens vier abgestürzte Flieger. Das kann nicht sein. Nun meine Interpretation:

Die letzte Sichtung ist die unwahrscheinlichste, einfach weil man aus Reiseflughöhe, also ca. 10km, eine Maschine im Meer kaum ausmachen kann. Wer schon mal geflogen ist und eine andere Maschine auf geringerer Flughöhe vom Fenster aus gesehen hat, weiss wie winzig diese erscheint, obwohl sie noch weitaus näher am Beobachter ist, als der Boden. Auch halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass MH 370 intakt gewassert ist. Also schliesse ich f) aus.

Die Sichtung e) über den Malediven gibt mehrere Rätsel auf: der Kurs passt nicht, denn die Beschreibung klingt eher danach, als sei das Flugzeug aus Indien gekommen (das ist auch die vorherrschende Verbindung zu den Malediven). Es gibt auch keine Trümmer etc. Ich vermute, man hat hier eine reguläre Maschine auf dem Weg zu den Malediven gesehen.

Die Sichtung der Seglerin, d) erscheint mir auch nicht MH 370 zu sein: sie berichtet, "lange" die "brennende" Maschine am Himmel gesehen zu haben. Eine brennende Maschine bleibt aber nicht lange am Himmel. Auch sagt die Zeugin selbst, dass sie keine Flammen gesehen habe, sondern nur einen merkwürdigen "Schein." Ich glaube, sie hat ein ganz anderes Flugzeug gesehen, das keinerlei Schaden hatte.

Die beiden Sichtungen c) sind etwas merkwürdig, einer will das Flugzeug über dem Meer abstürzen gesehen haben, der andere sagte, es sei sehr tief über Land geflogen. Ich vermute, beide irren sich, oder zumindest der erste. Es gab keinerlei Trümmer etc.

Fazit: Wenn ich mich für einen Absturzort entscheiden müsste, und einen Absturzbericht, dann ist das b) den bei BITOD. Er macht am meisten Sinn, denn dort in der Gegend brach der Funkkontakt ab, wurde der Transponder abgestellt, wurden evtl. Trümmer gesichtet und der neuseeländische Augenzeuge wirkt erst einmal zuverlässig.

Freilich, dann würden weder inmarsat noch die militärischen Radarkontakte passen.

Das Rätsel geht weiter.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:30
@Zz-Jones
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Vielleicht kann jemand von Euch etwas mit dieser Seite anfangen:

https://www.liveatc.net/

Da gibt es Airport-Tower-Kommunikation in Echtzeit und als Archive.
Habe bereits den 8.3.2014 ausprobiert, jedoch leider ohne Erfolg.
Das Archiv reicht wohl nur 30 Tage zurück, ältere Aufnahmen nur auf Anfrage und gegen Spende.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:40
@hyetometer
ja und anmelden muss man sich auch, was ich nicht getan habe.
Es gibt da noch den Archive-Bereich "interesting recordings"
Da ist u.a. der Kontakt zwischen Air Force One und KL ATC, vom 28.4.14, gelistet.

http://www.liveatc.net/forums/index.php?action=dlattach;topic=11591.0;attach=7877


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:42
finde einen post von peter norton auf dem jeff wise blog http://jeffwise.net/2015/03/07/new-york-how-crazy-am-i-to-think-i-actually-know-where-that-malaysia-airlines-plane-is/ ganz interessant, zumal hier noch nicht darüber geschrieben wurde:

(7) The death of Stuart James Fairbairn
• On March 8, MH370 disappears.
• On March 17, Stuart James Fairbairn, “a key member of the operations team, one of the satellite controllers”¹ at Inmarsat, dies from an alleged heart attack, despite his young (does anyone here have a precise figure?) age … only 9 days after the biggest aviation mystery in history, which involves the company Fairbairn is working for. Has he unintentionally come across something he was not supposed to see, e.g. the falsification of BTO/BFO values from MH370 ?
• Up until his death, the SAR operation took place in the northern hemisphere², but just on his day of death of all days, on March 17³, the search was moved to the SIO⁴ (where to this day not a single piece of the plane has been found) …
… solely on the basis of satellite data produced in the company, in which Fairbairn occupied a key position as satellite controller at the time of his death. Coincidence ? One must not forget that perpetrators killing 239 people would have no qualms about killing 1 more.
• On March 20 at 09:38am it is reported that “Inmarsat has appointed retired US Air Force General C. Robert Kehler as an additional[!] non-executive director”⁵. Which means that this decision must have been made at some time prior to March 20, either before Fairbairn’s death or shortly thereafter on March 17-19. “He served as Commander, US Strategic Command from Jan 2011 to Nov 2013. In that position he was directly responsible to the President and Secretary of Defence for the plans and operations of all US forces conducting strategic deterrence, and Department of Defense SPACE and CYBERSPACE OPERATIONS.”⁵ (emphasis mine). Why did they need an additional director? Was the General installed at Inmarsat for the US military to have a tight grip on the command and surveillance of the satellite data manipulation and to avoid any leaks (which would obviously immensely damaging to all involved) ?
• The trace leading from Inmarsat to military intelligence is even more accentuated by the fact that Inmarsat was majority-owned⁶ by the Harbinger Group⁷, a front company for the CIA.⁷
• On March 26, a fire mysteriously breaks out in the MAS Avionic Shop⁸, level 2, Hangar 2 in Subang. Up to now, the Avionic Shop had not suffered from a single fire during its entire existence of for more than 30 years.⁸ Was the building set on fire to destroy evidence related to MH370?
There are a bit too many coincidences for my liking.

¹ j.mp/1BatO0s
² j.mp/1ETjTOj
³ j.mp/18nLom4
⁴ ab.co/1ANRFy2
⁵ j.mp/1EG5vsa
⁶ j.mp/1HieVtT
⁷ j.mp/Harbinger_Group
⁸ j.mp/1KYHxOl
¨

plötzlicher todesfall bei inmarsat - und am selben tag wird das suchgebiet massiv verlegt?!? und sofort steht ein neuer chef vor der tür?!?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:43
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Wo willst Du denn Bilder von einem Vorher-Nachher-Vergleich herholen? Die gibt es nicht! Er kann doch nur mit den Bildern arbeiten, die Tomnod zur Verfügung gestellt hat und Tomnod hat nu mal nicht ins Netz gestellt, wie der Strand oder eine Wasserfläche vier Wochen vorher aussah. Wie willst Du das also abgleichen?
Der Typ chartert ein Boot mit Sonarsonde und macht sich die Mühe, in dem von ihm auserkorenen möglichen Absturzgebiet nach der MH370 zu suchen. Da wäre es wohl auch drin gelegen, bei Tonmod direkt oder bei irgend einem anderen Anbieter ein Foto des besagten Strandes zu kaufen. Koordinaten und Zeit hatte er ja. Hat er aber nicht gemacht, das ist eben schade. Ich unterstelle ihm nichts, aber es ist ein Muster, welches bei VT immer wieder zu finden ist: Inkonsequenz in der Beweisführung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:53
@fravd: der Stuart war um die 50-54 Jahre alt. Das Alter ist also eher weniger verdächtig, wenn es um das Thema Herzinfarkt geht. Bilder von ihm konnte ich nicht finden, also ist auch nichts über seinen körperlichen Zustand bekannt.
Zu den anderen Punkten sage ich jetzt mal nichts, die klingen halt wieder mal sehr verdächtig unter dem Aspekt, dass man das Verschwinden der MH370 als bewusste Aktion betrachtet.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 10:59
Zitat von AnkH_82AnkH_82 schrieb:dass man das Verschwinden der MH370 als bewusste Aktion betrachtet.
Eben, Shah sollte man ausschliessen.

Das Flugzeug hatte krasse Probleme und die ATCs waren eben unfähig.

Da kam man dann auf die Idee INMARSAT zu engagieren, um ja nicht noch den Voice-Recorder zu finden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 11:22
@fravd
Ich hatte schon mal von dem Tod gehört, aber nur sehr vage. Das ist wirklich sehr interessant! Man müsste mal suchen, ob man mehr dazu findet. Von der Suchmannschaft, ob Mitarbeiter oder Verantwortlicher, ist übrigens auch jemand verstorben. Ich habe aber keine Quelle mehr.

@Rick_Blaine
Deine Ausführungen und Überlegungen sind richtig gut. Willst Du nicht unser neuer DearMrHazzard sein *ggg*?
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Wie zuvor gehe ich davon aus, dass bis IGARI alles ganz normal ist, der Radarkontakt zum Flieger gehört, der Funkverkehr echt ist usw.
Noch nicht mal das glaube ich uneingeschränkt. Der Funkverkehr könnte auch durchaus eingebaut worden sein aus einem Flug zwei Wochen davor. Der "echte" Funkverkehr könnte durchaus eine Verhandlung mit einem Hijacker beinhaltet haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 11:53
über Stuart James Fairbairn findet man nichts im Netz das über Twitter, Jeff Wise etc. hinausgeht.
Entweder wurde das Alles fein säuberlich gelöscht oder den hat es nie gegeben.
Kennt jemand den Ursprung der Meldung?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.03.2015 um 13:07
Bei Jeff Wise wird seit ein paar Tagen über die neue Theorie von Victor Iannello diskutiert. Er meint jetzt, das Flugzeug sei auf dem Almaty Airport in Kasachstan gelandet, andere haben Theorien entwickelt, wie das mit dem Radar dann hinhauen könnte. (z.B. 2. Flugzeug)
Notice: The views opinions expressed in this post are solely mine and do not express the views of the IG or any other group.

In the event that we are incorrectly interpreting the BFO data set, paths to the north are allowed by the BTO data set. To explore these northern paths, I have reconstructed paths that make a turn to the north around 18:34 UTC rather than towards the SIO. I was particularly interested in the possibility that the plane successfully landed at an airport.

I first searched for airports that are within 10 nm of the 7th arc and require average flight speeds between Mach numbers (M) of 0.6 and 0.89 at FL350, incorporating our best estimate of the meteorological conditions. There were three airports that met these criteria: Kyzylorda (M = 0.863)and Almaty (M = 0.734) in Kazakhstan and Kuqa Qiuci (M = 0.664) in Xinjiang, China.

The high speed required to reach Kyzylorda Airport reduces the probability that the plane had sufficient fuel to have successfully landed at this airport. It is even less probable that the plane over flew Kyzylorda and traveled an additional 128 nm and landed at Yubileyniy. Even if somehow it is possible, it seems unlikely that perpetrators that so meticulously planned this incident would choose a destination where there was such a high risk of running out of fuel.

Similarly, the low speed required to reach Kuqa Qiuci will burn more fuel than appears to have been available.

On the other hand, the speed required to reach Almaty Airport appears to burn less fuel than was available, i.e., the airport can be reached with some fuel remaining. Although the speed for maximum range is between M = 0.79 to 0.84, the speed at which endurance is maximized is in the range of M = 0.70 to 0.75, for the range of weights of interest. In this range, the fuel flowrate to the engine is at its minimum. For instance, at a plane weight of 200,000 kg, the LRC speed is M = 0.824 and the fuel flow is 3,085 kg/hr/engine. By contrast, the “holding speed” is M = 0.746 and the fuel flow is 2,810 kg/hr/engine, representing a reduction in fuel flow of 8.9%.

The bottom line is that a flight that ends at Almaty Airport appears to be allowed when constrained by the BTO data set, the fuel
consumed, and the prevailing atmospheric conditions.

This is summarized in this graphic:
https://www.dropbox.com/s/qymdoyar3r3h4o3/Northern%20Paths%20to%20Airports.jpg?dl=0
VictorI
Posted March 15, 2015 at 11:24 AM

I have removed the image from the previous post and replaced it with one with higher image quality. It can be found at:

https://www.dropbox.com/s/ib0ajkpv4cimsyt/Northern%20Paths%20to%20Airports.png?dl=0
http://jeffwise.net/2015/03/07/new-york-how-crazy-am-i-to-think-i-actually-know-where-that-malaysia-airlines-plane-is/comment-page-6/#comments


melden