Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

851 Beiträge, Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 21:57
leopart225
schrieb:
Habe ich doch schon weiter oben. Nicht gesehen? Was soll ich dazu noch sagen
Da sich da nichts zählbares von dir finden lässt erscheint mir deine Einsilbigkeit eine gute Idee zu sein.
Bisher deine beste. :Y:


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 21:58
leopart225
schrieb:
lies das Memo lieber nochmal. Und dann informier dich vielleicht mal über den Unterschied zwischen Brief und Memo.
Ist ein interner Brief, im Englischen heißt es halt "Memorandum". Wenn VTs VTs benannt werden sollen, dann wird keine VT gestreut. Ich verstehe deinen Denkansatz immer noch nicht.
leopart225
schrieb:
dass bestimmte VT auch lanciert werden um gezielt ernstgemeinte Kritik lächerloch zu machen
Genau das passiert nämlich nicht, was du behauptest.

Und außerdem kenne ich diesen Brief nicht, sondern nur eine Zusammenfassung von Ganser.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 22:00
leopart225
schrieb:
Das ist eben nichts was man mal schnell posten kann. Es sind eben Quellen, die man auswerten muss.
Dann ist das im Rahmen der hiesigen Spielregeln nicht akzeptabel.
Du hast behauptet, Ganser belege korrekt. Ebendies kannst du nicht belegen.

Oder.. na ja, genau genommen hast du gesagt:
leopart225
schrieb:
Naja, im Unterschied zu Wikipedia enthalten ja Gansers Bücher seriöse Quellenangaben.
Das wären also mindestens zwei seriöse pro Buch. Der Rest kann deiner Aussage zufolge komplett unseriös sein.
Und du behauptest, Wikipedia insgesamt enthalte gar keine.
So einen Scheiß muss man sich hier bieten lassen?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 22:14
Nemon
schrieb:
Und du behauptest, Wikipedia insgesamt enthalte gar keine.
So einen Scheiß muss man sich hier bieten lassen?
Wo der Name Ganser fällt, ist Markus Fiedler mit seinen "Wikihausen"-Verschwörungstheorien und der ganze putinophile Anhang nicht weit. Das wird hier streng nach Drehbuch alles noch abgespult, keine Sorge. Die eine Folge der "Anstalt" kannst du auch schonmal auf Standby schalten.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 22:42
CptTrips
schrieb:
Ernsthaft? Du bist der Meinung, dass Aussagen von Daniele Ganser ein Beleg darstellen? Das ist so albern, dass es schon fast traurig ist.
Nicht die Aussagen an sich sind das Problem mit Ganser & co, sondern die Art, wie sie dar gestellt werden.
Nimm den Satz "Die CIA behauptet, es gab keine Verschwörung", der ja nicht falsch ist, aber so klingt, als wäre es eben nur eine CIA Behauptung - und daher nicht wahr. Die Formulierung lässt den Zuhörer/Leser automatisch das Gegenteil vermuten.

Auch das hier:
leopart225
schrieb:
Als die Kritik am Warren-Bericht und seiner These vomverwirrten Einzeltäter immer lauter wurde, schickte die CIA im Auftrag vonDirektor Richard Helms im Januar 1967 ein geheimes Memorandum von dreiSeiten an alle CIA-Stationen der Welt, in dem sie empfahl, alle vom Warren-Bericht abweichenden Theorien als dumme Verschwörungstheorienabzuwerten.
ist, soweit ich mich da jetzt mal ohne Nachsehen aus dem JFK Thread erinnere, richtig. Und an sich durchaus verständlich. So ein Memorandum würde ich auch ausgeben, wenn ich verhindern möchte, dass wilde VTs ohne den geringsten Beleg um sich greifen.
Das heißt aber nicht, dass Helms wusste, dass es eine Verschwörung gab und er sie unterdrücken wollte, sondern er wollte verhindern, dass eine aufkam.
Es ist eben eine Frage des Kontextes, der Interpretation und begleitenden Erklärungen.

Und gerade VTler wie Ganser arbeiten damit, solche Aussagen ohne auf nähere oder andere, logischere, harmlosere, etc Erklärungen, vor allem keine, die gegen auf diese Art gemachten subtilen Unterstellungen sprechen würden, einzugehen.
Dem Publikum werden einfach keine plausiblen oder wahrscheinlichen Erklärungen geboten, es wird sich selbst und seinen ohnehin schon misstrauischen Einstellungen überlassen. Jeder darf sich dabei denken, was er möchte, auch, oder obwohl aber dem unbedarften Zuhörer gerade aber weitere Fakten und Zusammenhänge fehlen. Hier wird mit der Taktik der nur halben Wahrheit zwar nicht richtig gelogen, aber eben auch nicht wertfrei und alle Fakten bedenkend, die man aber wissen müsste, um zu einer objektiven Schlussfolgerung zu gelangen, argumentiert.
Es wird nur die halbe Wahrheit gesagt, nur eine, bestimmte Interpretation vorgetragen, andere, wahrscheinlichere, ignoriert oder geleugnet, oder mit der berühmten Masche "Ich-frag-ja-nur" eine vorgefertigte, aber unbelegte Behauptung unters Volk geschmuggelt, und schon hat man die gewünschte Manipulation in die gewünschte Richtung.
Auf einmal wird so aus Helm ein wissender Verschwörer, der die Wahrheit unterdrücken will, und diese Wahrheit kann dann ja nur mehr eine Verschwörung sein (weil er sie sonst ja nicht zu unterdrücken suchen würde).
leopart225
schrieb:
Naja, im Unterschied zu Wikipedia
Was falsch ist. WIKI nennt stets seine Quellen, und die müssen seriös sein.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

18.07.2020 um 22:54
off-peak
schrieb:
Was falsch ist. WIKI nennt stets seine Quellen, und die müssen seriös sein.
Hmpf. Da muss man ehrlich sagen, dass das nur so weit stimmt, wie es auf der jew. Themenseite auch kontrolliert und editiert wird.
Aber hier geht es ja wohl eher um die VT, Wiki sei ein Instrument von irgendwem oder irgendwas und verhindere die Wahrheit bla bla.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

19.07.2020 um 02:18
@CptTrips
@off-peak
@geeky
@Narrenschiffer
@Zyklotrop
Da wird nichts kommen, vom "Ganser-Experten" !
Profil von leopart225
Dieses Mitglied wurde vorerst von der Verwaltung gesperrt und hat während dieser Sperre keinen Zutritt zu Allmystery.

Verstoß gegen §86a StGB oder anders ausgedrückt: Nazis raus!
am 18.07.2020 22:27


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

19.07.2020 um 02:40
@Nemon
@off-peak
@geeky
@Narrenschiffer
@Zyklotrop
@CptTrips
@FlamingO
@Thorsteen
leopart225
schrieb:
Naja, im Unterschied zu Wikipedia enthalten ja Gansers Bücher seriöse Quellenangaben.
Ich kenne auch recht viel Literatur zu dem Thema. Deshalb weiß ich das schon einzuschätzen.
Bei dir bin ich mir da nicht so sicher. Weil es ist ja klar, wie oben beschrieben, dass es gerade darum geht Kritiker unglaubwürdig zu machen.
Wenn man sich die Mühe macht, um auf einzelne Thesen vom "Ganser-Experten" einzugehen, packt einen schon das kalte Grausen wie verblendet manche Menschen sind.

Gansers Bücher enthalten seriöse Quellenangaben ?! In welcher Realität findet das denn statt ?
Laut Rezensent Olivier Würgler (WOZ) zeigt Ganser plausibel eine teils tendenziöse NATO-freundliche Berichterstattung der grossen Leitmedien. Seine «Unterteilung in böse ‹Nato-Medien› und gute ‹Alternativmedien›» vermittle jedoch ein «zu simples Bild der Realität». Er gleite zuweilen ins «Spekulative, Verschwörungstheoretische» ab und stütze sich auch auf unseriöse Quellen mit antisemitischen Tendenzen (Zeit-Fragen des früheren VPM, Kopp Verlag).
Quelle: Wikipedia: Daniele_Ganser
Laut Christoph Kummer (Berner Zeitung) verschweigt Ganser wissenschaftliche Studien zum WTC 7, die den NIST-Untersuchungsbericht bestätigt haben, sowie Beweise für die Täterschaft von al-Qaida (etwa DNA-Spuren, Passagierlisten, Bezeugung des Dschihad). Er frage suggestiv, stelle Fakten ungenau dar oder lasse sie weg, suche sich Ungereimtheiten heraus und überlasse den Zuhörern deren Deutung. Er liefere keine Belege für seine spekulativen Erklärungsansätze und erkläre nicht, «wie eine solche gigantische Vertuschungsaktion in Zeiten von WikiLeaks jahrelang geheim gehalten werden könnte». So entstünden Verschwörungstheorien im Kopf der Zuhörer.
Quelle: Wikipedia: Daniele_Ganser




Ganser unterstützt auch diesen Spinner:

Elias Davidsson
Im Dezember 2017 warb Ganser in sozialen Medien für die verschwörungstheoretischen Beiträge von Elias Davidsson zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.[50]
Wikipedia: Daniele_Ganser#Publikationen_(Auswahl)
1997 zeigte Davidsson die Basler Kantonsregierung wegen angeblicher „Rassendiskriminierung“ an, da sie zum 100. Jahrestag des Zionistenkongresses beitragen wollte und der Zionismus angeblich eine „rassistische Ideologie“ sei. Die Staatsanwaltschaft stellte das Verfahren mangels Tatverdacht ein und auch die von Davidsson eingelegte Beschwerde scheiterte vor Gericht.
Quelle: Wikipedia: Elias_Davidsson


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

19.07.2020 um 10:08
@che71

Da der User inzwischen hier Vergangenheit ist, kann man ihn nun nicht mehr damit konfrontieren, dass er an seinem verzerrten Fokus hätte arbeiten müssen; denn es geht ja weniger um das Unglaubwürdigmachen von Kritikern, als vielmehr schlichtweg um das Bloßlegen haarsträubender Behauptungen wie bspw. die aus der Feder Elias Davidssons und anderer Elenden.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

19.07.2020 um 13:49
che71
schrieb:
packt einen schon das kalte Grausen wie verblendet manche Menschen sind.
Diese Verblendung ist leider ein Merkmal jedes VT Anhängers. Es gerade diese Verblendung, dass man nicht mehr zu ihrem Verstand durchdringt. Der sehr wohl noch vorhanden ist und auf anderen Fach-/Sach-/Denkgebieten tadellos funktioniert.
Nur so wie irgendein Unsinn diese Menschen fest in ihren emotionalen Bedürfnissen in den Klauen hat, ist es einfach aus mit der Ratio. Die wird nur mehr verstümmelt zur Aufrechterhaltung der Verblendung eingesetzt. Selbst bei Leuten, die nicht psychopatisch wären.
Ist offenbar ein naturgegebener Reflex: Kaum übernehmen Hormone die Führung ,ist e aus mit dem vernünftigem Denken.

Bisher hat hier nahezu noch jede/r, der/die an Unsinn glaubt, gegen WIKI gewettert (es aber sofort eingesetzt, wenn es in den Sinn passte). Ich frage mich, ob VTler und andere Schwurbler in Vor-Internetzeiten den Brockhaus geächtet haben. ;)


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

19.07.2020 um 14:26
Ich würde sie nicht als dumm bezeichnen. Jedoch sind es sehr häufig Menschen, die sich eine eigene Welt geschaffen haben.
Eine Welt mit einfach Denkmustern, die eindeutige Beschuldigte kennt. Typischerweise die Rothschilds, Bill Gates, Elon Musk usw.
Mir persönlich ist aufgefallen, dass VTs immer angriffiger und unverschämter werden. Social Media Plattformen bieten optimalen Raum für die Verbreitung derartiger Theorien.

By the way - auch die einstigen Hexenverbrennungen basierten auf Verschwörungen. Die Wissenschaft hat die Menschenheit in sehr vielen Bereichen deutlich weiter gebracht und das Leben erleichtert - sich nun dagegen zu stellen ist fragwürdig.
Meiner Meinung nach geht es in den meisten Verschwörungsangelegenheiten nicht um die Sache an sich sondern um die Personen, die dahinter stecken. Diese sollten sich ihren psychischen Problemen widmen und diese aufarbeiten, anstatt die Schuld bei allen anderen zu suchen und sich im Wahn zu verfangen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 02:23
Coronaleugner und Rechtsextreme rufen zu Großdemo in Berlin auf

Da weiß man ja gar nicht mehr in welchen Faden das gehört!

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory
PEGIDA
Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

Nee, ich glaube dass das hier gut passt.

Großdemo in Berlin!
Die Crème de la Crème der Aluhüte erwarten mindestens 500000 Teilnehmer. Es soll das Ende der Pandemie verkündet werden. Also das Ende der Pandemie die es ja gar nicht gibt weil:
"Corona sei ein „Fake-Virus“, erlogen von „Fake-Wissenschaftlern“. Die Regierung wolle keine Menschenleben schützen, sondern den Kommunismus einführen. Bergmann sagt: „Scheiß auf das Abstandsgebot!“
Wenn das ein Trance-Coach, Trommelbauer, Sonnentänzer sowie Gründer eines „Vereins für indianische Lebensweisen“ sagt hat das vermutlich Hand und Fuß.

Es scheint auch sehr seriös zu sein, denn offiziell heißt es, rechtes Gedankengut habe in dieser Bewegung keinen Platz!
Vermutlich wird Thorsten Schulte, der PEGIDA-Redner, der im Juni noch vor einem multikulturellen Europa und vor Masseneinwanderung unter jüdischem Einfluss warnte, ein waches Auge darauf haben. Heiko Schrang, der unermüdlich gegen die Dezimierung der Menschheit durch Chemtrails kämpft ist ebenso an Bord wie der österreichische Abgesandte Kevin Mohr. Der sich unter dem Künstlernamen "Kilez More" schon bei den Mahnwachen für den Frieden im Kampf gegen Chemtrails und dem Klimawahn einen Namen gemacht hat.

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob die Aufrufe zur Teilnahme von COMPACT, „Patriotic Opposition Europe“ oder der NPD in der Lügenpresse wieder missverstanden wird. Die NAZI-Keule wird ja zu oft hervorgeholt um solche friedliebenden Menschen zu diskreditieren.

Das merkt man ja schon daran, dass manche die Zahl von 500.000 für unglaubwürdig halten. Ha! Dafür gibt es schon Schätzungen von bis zu 4,5 Millionen!!!!!einself!!

Schade das die Demo nicht in Mannheim ist. Da wären auch Xavier Naidoo und eine Milliarde Engel auf der Nadelspitze dabei.

Ach ja, sollten die erwarteten Zahlen an "Aufrechten Bürgern" nicht kommen, dann hat die Linksextreme CDU das verhindert weil Angela Merkel sämtliche Bahngleise und Zufahrtsstraßen nach Berlin sperren lassen hat, um Demonstranten von der Anreise abzuhalten. So!

Scheiß auf QAnon, Trump und Co. Die Irren leben unter uns!


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 07:50
Sollten am Ende doch weniger Teilnehmer erscheinen, ist die Ausrede schon parat: Unter den Anhängern kursiert das Gerücht, Angela Merkel werde sämtliche Bahngleise und Zufahrtsstraßen nach Berlin sperren lassen, um Demonstranten von der Anreise abzuhalten.
Quelle: https://m.tagesspiegel.de/berlin/halbe-million-menschen-wollen-kommen-coronaleugner-und-rechtsextreme-rufen-zu-grossdemo...

Haha, was in den Köpfen der Leute vorgehen muss, als wäre Merkel irgendwie in der Lage wie ein absoluter Monarch alles zu bestimmen. Da empfehle ich dann eher weit in den Osten zu gehen (ca. ab Belarus 🇧🇾) oder sich manche Staaten in Südamerika anzuschauen.

Völlig befremdliche Sicht auf (unsere) Politik und das Rechtswesen.

Zumal, klar, wir greifen unverhältnismäßig in den Berufs-, Personen- und Güterverkehr ein um ein paar Idioten bzw. Covidioten zu stoppen.

Zum Haare raufen ist das manchmal, aber es zeigt wohl oft auch das verzerrte Weltbild mancher. Auf die Ebene muss man erst mal kommen, auch wenn man das vmtl. nicht will.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 08:42
Möchte auch mit lästern, hab aber jetzt nur die erste Seite gelesen.
instranet
schrieb am 28.04.2019:
Da wird ungeniert behauptet der Mond wäre ein lebender Organismus der alle 4 Wochen verfällt um neu zu entstehen. Oder wir Menschen können alle nur zweidimensional sehen... Venedig wäre unbewohnt und das Werk von Giganten ect. ( so was finde ich bei meinen Kommentaren).
Das mit dem Mond ist ja schon mal sehr kreativ! Hut ab! Könnte glatt von Disney verfilmt werden - oder von so einem japanischen oder chinesischen Studio. Die Produzieren doch diesen Esoterikkram? Dazu noch Roboter und fertig ist der Film...

Menschen können nur zweidimensional sehen... ich gebe zu - mein erster Gedanke war: da gibt es diese - Achtung - wissenschaftliche Theorie (oder?) das unser Universum in Wahrheit zweidimensional ist... okay - oder so ähnlich. Bin natürlich nicht im Thema drin. Jedenfalls hab ich ähnliches aus diversen Dokus zum Thema Universum, Zeit bliblablub gehört (solche Themen interessieren mich gerade so viel, um mir derartiges anzuschauen, aber so wenig, um mich damit nicht näher zu befassen 😄). Wenn alles zweidimensional ist, ist auch das sehen 2D... zudem: errechnet nicht erst unser Gehirn ein 3D Bild?

Zu Venedig fällt mir nix ein...

Generell frage ich mich: was habe ich von derartigen "Erkenntnissen"? Also als Normalbürger? Dann ist der Mond eben Käse... Trotzdem muss ich, in meiner kleinen Welt, klarkommen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:07
Nun hat sich auch Sängerin Madonna unter die Verschwörungstheoretiker begeben. In einem von ihr auf Instagram geposteten Video plappert sie Irriges zur Corona-Pandemie nach, was die Ärztin Dr. Stella Immanuel behauptet:
sie habe 350 Corona-Patienten erfolgreich mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin geheilt. Wie unter anderem die britische Tageszeitung "The Guardian" berichtet, schrieb Madonna zu dem Video, dass ein Impfstoff gegen das Coronavirus bereits gefunden und erprobt worden sei. Es solle seit Monaten verfügbar sein, doch die Menschen sollten lieber "durch Angst kontrolliert werden", damit die "Reichen reicher und die Armen noch ärmer" würden, so die Sängerin.
https://www.stern.de/lifestyle/leute/madonna--instagram-zensiert-verschwoerungstheorie-9357110.html

Und das aus dem Munde einer, die sich nicht unbedingt in der Armutsbekämpfung hervorgetan hat.
Madonnas Sinkflug hat ja bereits vor Jahren angefangen, doch nun trudelt die ehemalige Pop-Diva wohl völlig ins Aus.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:26
Nun, sie wird durch ihren (finanziellen) Status sicherlich eher die Möglichkeit haben, Kenntnis über die Verfügbarkeit zu bekommen, als anonyme Poster in einem Internetforum.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:29
@Kontermann
Kontermann
schrieb:
Nun, sie wird durch ihren (finanziellen) Status sicherlich eher Kenntnis über die Verfügbarkeit haben als anonyme Poster in einem Internetforum.
Gottes Steitaxt hat Kenntnis von generell allem! Notfalls auch vom Gegenteil, je nachdem was ihrem Herrn gerade genehm ist.
https://www.tagesanzeiger.ch/sie-ist-trumps-referenz-fuer-das-umstrittene-corona-medikament-845507555415


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:30
geeky
schrieb:
Gottes Steitaxt hat Kenntnis von generell allem! Notfalls auch vom Gegenteil, je nachdem was ihrem Herrn gerade genehm ist.
https://www.tagesanzeiger.ch/sie-ist-trumps-referenz-fuer-das-umstrittene-corona-medikament-845507555415
Ah. Beleidigungen. Keine sachlichen Argumente.

Classy.


Yawn...


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:30
Kontermann
schrieb:
Nun, sie wird durch ihren (finanziellen) Status sicherlich eher die Möglichkeit haben, Kenntnis über die Verfügbarkeit zu bekommen, als anonyme Poster in einem Internetforum.
Was soll das denn nun für eine Mär werden?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.07.2020 um 14:31
FlamingO
schrieb:
Was soll das denn nun für eine Mär werden?
Einfach mal logisch denken.

Und nicht gleich wieder mit Beleidigungen und Herabwürdigungen um sich werfen.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt