weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

J.F. Kennedy

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Kennedy, JFK, Dallas

J.F. Kennedy

29.07.2007 um 14:40
J.F.K war einfach zu Kommunisten freundlich. Zudem hatte er einen ganz neuen
Leitgedanken. Er war ein
Reformer
------------------------------------------------------------------

Er
war Kommunistenfreundlich? Nun war war dann Nixon?


melden
Anzeige

J.F. Kennedy

29.07.2007 um 15:40
JFK wird in vielen Bereichen völlig überschätzt. Große innenpolitsche Reformen hat es vonihm nicht gegeben, wie entscheidungsschwach er war, belegen die Tonbandprotokolle derKuba Krise und kommunistenfreundlich war es ganz sicher nicht. Ich darf mal daranerinnern, das er es war, der die USA in den Vietnamkrieg verwickelt hat.


"Erwar Kommunistenfreundlich? Nun war war dann Nixon?"

Genau! Unter Nixon hat derkalte Krieg eine gewaltige Phase der Entspannung erlebt, unter Kennedy gabs es Race toMoon und Kubakrise.



Wie auch immer, FDR still rules!;)


melden

J.F. Kennedy

29.07.2007 um 15:47
Weiß eigentlich jemand woher Oswald seinen falschen Ausweis hatte, mit dem er das Gewehrund den Revolver unter dem Namen "Alek Hidell" bestellt hat?

Das Gewehr soll jaauch beim versuchten Attentat auf Edwin Walker eingesetzt worden sein. Walker warMitglied der rechtsgerichteten John Birch Society, in der geglaubt wird das Illuminatenund Kommunisten einen gemeinsamen Ursprung haben.

Das würde ja eherdagegensprechen, das man Kennedy umbrachte, weil er "kommunistenfreundlich" war.


melden

J.F. Kennedy

29.07.2007 um 15:51
P.S.

Wer sich mal die Bücher mit den Protokollen der Kubakrise durchliest, derkann nur drei Kreuze machen das die Russen damals Chrustschow an der Macht hatten, seinemEinlenken ist zu verdanken das wir hier heute noch schreiben können.


melden

J.F. Kennedy

31.07.2007 um 02:04
wenn hat die Kuba Krise nur Sekundär mit der Ermordung in direkten Zusammenhang damit zutun... würde ich sagen.


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:17
Es ist offiziell Kennedy wurde von mehr als nur einem schützen getötet ! es kam Grade in den nachrichten


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:26
Auf welchem sender?


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:28
ZDF


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:30
läuft noch??


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:36
Kommt Morgen um 20:15 aber was man davon halten? Wird sich zeigen


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:37
Link: www.zdf.de (extern)

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,7001670,00.html

angeblich wars die mafia?!!?


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:40
ZDF
---
Danke


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:40
Link: www.zdf.de (extern)

Dein link ging nicht


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:45
tatsache :/ so´n mist... wie war das mit der editfunktion? admin bitten?

naja, trotzdem vielen dank fürs berichtigen...


melden

J.F. Kennedy

17.09.2007 um 22:55
Der Mytos wird nicht sterben.
Man könnte nähmlich auch fragen, wieso die Behörden die Mafia ned auffliegen lassen wollten.. wieso sie sich mit Oswald zufrieden gaben.. und wieso nicht noch mehr Presidenten umgenietet wurden, da ja niemand was gegen Castro unternommen hat und alle gegen die Mafia vorgegangen sind... sind sie doch oder?
;)
Naja zumindest neuer Diskusionsstoff... werd mir die Doku auf jeden ma reinziehn morgen... wenn ichs ned vergesse ;)


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

18.09.2007 um 00:27
Link: www.youtube.com (extern)

Nach dieser Rede, war sein Schicksal besiegelt!

---------------->


melden

J.F. Kennedy

18.09.2007 um 01:55
Also das Video ist sehr interessant.

Ich konnte verstehen, dass JFK die Geheimgesellschaften offen legen wollte und ihre tatsächlichen Absichten der Öffentlichkeit zugänglich machen wollte.

Er sah eine Verschwörung in der Regierung und anderen staatlichen Organisationen.

Ich denke, dass zu dem Zeitpunkt offiziel zugegeben wird, dass es mehrere Schützen waren, da die Beweise für mehrere Schützen erdrückend sind.

Meiner Meinung musste jetzt zugegeben werden, dass es mehrere Schützen waren, weil Wissenschaftler die Kugelfragmente vom Tatort untersucht haben.

Dieses lassen keinen Zweifel zu, dass es sich um verschiedene Kugeln verschiedener Kaliber handelt.

Diese Tatsache kann nicht angezweifelt werden. Es gab mehrere Schüsse von vorn.
Das die Mafia JFK getötet haben soll, bezweifele ich.

Ich denke, dass ein Komplott innerhalb der Regierung stattgefunden hat JFK zu töten.

Genauso wie sein Bruder Robert Kennedy einemKomplott zum Opfer fiel. Beide Attentate sind sehr mysteriös.

Die Wahrheit werden wir erst dann erfahren, wenn die USA zerfällt, so wie Sowjetunion bzw. wenn ein Bürgerkrieg in den USA ausbrechen sollte, zwischen der geheimen Elite und den wahren amerikanischen Patrioten, die ihr Land gegen diese Elite, die sie unterwandet hat verteidigen wollen.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

18.09.2007 um 07:00
Ich habe mich vor einigen Tagen mit ein paar Leuten unterhalten die meinten:

"Kennedy war so Entscheidungsunfähig, daß er eines Komplottes nicht WÜRDIG gewesen wäre"??!!?!?

Bitte um Meinungen!!?!?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

18.09.2007 um 07:08
*= warum soll man einen Präsidenten töten, der nicht in der Lage ist `Schweinebuchtdesastern´ zu verhindern,

der nicht in der Lage ist dem BÖSEN BÖSEN Kommunismus eine wirkliche Altenaative entgegenzustellen

= einen entscheidungsunfähigen Präsidenten an der Macht zu haben wär nicht genau DAS das sich viele böse Betonköpfe wünschen würden

& WO war er ein Reformer??

den Schwarzen konnte man damals ihre Bürgerrechte nicht mehr vorenthalten - dazu war die Zeit viel zu weit vortgeschritten =

BRAUCH GEGENARGUMENTE!!!!


melden
Anzeige

J.F. Kennedy

18.09.2007 um 09:58
Hab grad was lustiges bei www.Bild.de gefunden


Kennedy-Attentat war
eine Mafia-Verschwörung
Von CHR. WÜLLNER

Hamburg – Das Attentat auf US-Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas – 44 Jahre danach scheint jetzt klar: es war ein Mafia-Mord!

Offiziell gilt bis heute Lee Harvey Oswald als Einzeltäter. Doch Verschwörungstheorien bringen immer wieder FBI, Kubas Staatschef Fidel Castro und die Mafia ins Gespräch. Eine ZDF-Doku („Der Kennedy-Mord“ 20.15 Uhr) enthüllt jetzt sensationelles Beweismaterial. Autor Jörg Müllner: „Vieles ist weltexklusiv, nicht mal in den USA bekannt.“

Die neusten Fakten:

Carlos Marcello, der Pate von New Orleans, gestand 1985 laut bisher geheimen FBI-Akten: „Ja, ich ließ den Hurensohn töten. Und ich bin froh. Am liebsten hätte ich es selbst gemacht.“

Marcello (1910-1993) wurde mit anderen Bossen von der CIA beauftragt, Castro zu töten. Als das nicht klappte, wurde er des Landesverwiesen.

Motiv für den Kennedy-Mord: Rache!

Professor Guido Knopp

Die Mafia finanzierte seinen Wahlkampf, versuchte dann Kennedy zu erpressen, setzte die Geliebte des Paten von Chicago auf ihn an. Kennedy hätte schon vier Tage vorher in Tampa ermordet werden sollen. Oswald wurde von Marcello angeworben. Jack Ruby, der Oswald erschoss, verkehrte in
Mafiakreisen.

Aber wie kam ausgerechnet das ZDF an diese neuen Beweise?

Müllner: „Wir haben Glück gehabt, sprachen mit einem Experten, als gerade die CIA-Akten veröffentlicht wurden – und haben uns die Rechte gesichert.“

Professor Guido Knopp: „Die letzten CIA-Protokolle werden 2017 veröffentlicht. Aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit war es die Mafia – es war kein Einzeltäter Oswald, es war eine Verschwörung."

naja ;)


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden