Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9 Gründe für die Sprengung des WTC

5.354 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, WTC, World Trade Center ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 09:53
@peter

"Der Post von dir hat mir gut gefallen. Auch wenn ich momentan nochnicht
(wieder) davon überzeugt bin, dass die US-Regierung nicht selbst mitgeholfenhat, so
denke ich auch, dass die Frage, welche Konsequenzen aus dem Vorfall gezogenwerden
müssen, eigentlich die wichtigste ist. "

Und um die Problematik soltenwir
diskutieren.
Die offiziielle Story stimmt schon, auf jedenfall die mit denFlugzeugen
und dem Einsturz, inwieweit die Terroeisten-Story aber stimmt wage ich argzu betweifeln.
Ich sage dazu augenblicklich nichts, ich kenne noch bzu wenigInformationen darüber und
wenn ich mir die Posts in Allmy zum Thema anschaue, dannscheint NIEMAND sich mit DIESER,
viel WICHTIGEREN Sache auseinandergesetzt zu haben.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 09:55
@uffta

wenn ich mir die Posts in Allmy zum Thema anschaue, dann scheintNIEMAND sich mit DIESER,
viel WICHTIGEREN Sache auseinandergesetzt zu haben.


eben weil vielleicht nicht genug infos dazu verfügbar sind, die einem zu einenschluss kommen lassen...


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 09:58
@sator

"eben weil vielleicht nicht genug infos dazu verfügbar sind, die einem zueinen schluss kommen lassen..."

Ja, wer hat den gesucht? Alle haben sich dochsofort auf die dollen Explosionsbilder gestürzt und ihre gedanklichen Phantasieergüssegepostet. Und nur darum gehts seit Jahren. Die Infos sind da, ganz sicher, man muss sienur suchen.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 10:08
@UffTaTa

Ich glaube etwas ähnliches habe ich vor 100 Seiten schon malgeschrieben. Damals vermutete ich, dass die ganzen Theorien um Raketen und Sprengunggender Regierung sehr gut zu Pass kommen, da sie von den wahren Hintermännern und -gründenhervorragend ablenken.

Solange man sich nur damit beschäftigen muss, beiwelcher Temperatur nun welcher Stahl nachgibt, hat niemand was zu befürchten.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 10:11
Solange man sich nur damit beschäftigen muss, bei welcher Temperatur nun welcher Stahlnachgibt, hat niemand was zu befürchten.

ich glaube die haben so und sonichts zu befürchten. was will man schon erreichen? *g*


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 10:16
@intruder

<"Damals vermutete ich, dass die ganzen Theorien um Raketen undSprengunggen der Regierung sehr gut zu Pass kommen, da sie von den wahren Hintermännernund -gründen hervorragend ablenken."

Solange man sich nur damit beschäftigenmuss, bei welcher Temperatur nun welcher Stahl nachgibt, hat niemand was zu befürchten.<


Genau, wenn diese ganze Energie und Zeit, die für diese bescheuertePhantasie Hirnwichsen verbraucht wird, anstelle dessen dafür verwendet würde dieHintergründe des Anschlages aufzudecken, wären wir mit dem Wissenstand um dieseVerschwörung (und da haben wir eine. Eine der Wenigen die es wirklich gibt) erheblichweiter. Aber ich bezweifel das da noch was kommt. Es ist nun mal so das die ganzen VTlersich grundsätzlich nur Themen aussuchen die mit der Wirklichkeit überhaupt keineSchnittstelle hat und die niemand der Leute die die Verschwörung den betreiben auch nurim geringsten gefährdet, eher im Gegenteil. Die VTler sind eine Versicherung derUS-Regierung das niemand ihnen auf die Schliche kommt. Ohne die VTler wärenwahrscheinlich schon längst viele unbequemen und gefährliche Fragen auf den Tischgekommen, aber so?
Wie du es sagtest und Allmy ist ein wunderbares Beispiel. 166Seiten auf denen immer wieder die gleichen dummen Fragen gestellt werden und die schlauenAntworten darauf, sind eine Seite später schon wieder vergessen worden.

Dasbringt alles so nix, traurig aber war, so wollen SIE uns.
Und wir machen es IHNENsuper einfach.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 11:26
Solange man sich nur damit beschäftigen muss, bei welcher Temperatur nun welcher Stahlnachgibt, hat niemand was zu befürchten.

Ich muss mich damit nichtbeschäftigen, ich weiss es, weil ich damit, unter anderem meine Brötchen, verdiene und essteht in jedem noch so beschissenen Stahlbauhandbuch auf diesem Planeten.

n_n



melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

25.08.2006 um 11:35
@nicht_nett

ich wollte mal einen Link mit einem schönen Diagramm (zugfestigkeitüber Temperatur) reinposten, finde es aber nicht mehr und im allg. findeste DASS iomI-Net leider nicht häufig. Richtiges Fachwissen ist im I-Net nämlich nur sehr dünnvertreten (außerhalb der IT türlich. Z.B. such mal richtig tiefgehendes Fachwissen überHandwerk -> NIX zu finden im ganzen I-Net)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 01:31
man muss sich einfach nur fragen: Wer hat von der ganzen Sache am Ende/Heute/Zukunftprofitiert? mit dieser Fragestellung kommt man weiter als irgendwelche details zuhinterfragen.
Wenn ich mir so überlege haben diearaber/afghanen/libanesen/iraker/islamisten eigentliche garnix davon gehabt,im gegenteil!wer hat nun profitiert,wessen Interessen wurden verfolgt,wer hat mehr Geld und noch mehrMacht dadurch erhalten?
wessen waffen wurden dadurch mehr verkauft,wer hat diekontrolle über ölreserven,wer kann seine politik nun besser durchsetzen und bekommt nochvon der ganzen welt unterstützung,wer kann andere länder angreifen ohne zur verantwortunggezogen zu werden?? die araber?die moslems?al quaida?die libanesen?die türken?binladen?die iraker?
wenn es gewinner gibt dann gibts auch verlierer..in welchen ländernherrscht chaos,gibt es tagtäglich bombenanschläge,werden menschen ohne grunderschossen??wessen kinder sterben durch hunger,wegen medizinischer unterversorgung,durchflugzeugangriffe?wessen bodenschätze werden beraubt,wessen kultur wird ausgelöscht,woherrscht angst und schrecken? in amerika?????in israel????in der freien welt?? wer übtden terror eigentlich auf wen aus?!


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 02:15
<Wenn ich mir so überlege haben die araber/afghanen/libanesen/iraker/islamisteneigentliche garnix davon gehabt,>

Doch, haben sie . Sie haben ca. 3000Menschen das Leben genommen und wieder einmal mehr der Welt bewiesen, zu welchabscheulichen Greultaten diese Monster fähig sind .


in welchen ländernherrscht chaos,
In islamistischen Ländern .

gibt es tagtäglichbombenanschläge,
In islamistischen Ländern .

werden menschen ohne grunderschossen??
In islamistischen Ländern .

wessen kinder sterben durch hunger,
Die der Islamistien .

wegen medizinischer unterversorgung,
Inislamistischen Ländern .

durch flugzeugangriffe?

Der Islamist kennt dakeine Unterschiede . Ihm ist es egal ob unschuldige Zivilisten bei Terroranschlägensterben .
Zivilisten werden von zivilisierten Staaten für gewöhnlich nichtangegriffen . Wer sich natürlich freiwillig in kriegsgefährdeten Gebieten aufhält unddiese trotz zahlreichen Vorwarnungen nicht verlässt, der darf sich natürlich nicht überentsprechende Konsquenzen wundern .

wessen bodenschätze werden beraubt,

Wenn du damit meinst, das der Amerikaner dem nahen Osten seine Bodenschätze raubt,bist du auf dem Holzweg . Der Amerikaner steht schliesslich nicht mit gezogener Waffe vordem Scheich und sagt :
" Öl her oder ich schiesse ! " Soweit ich weiss lässt sichder nahe Osten mit " Petrodollars fürstlich für sein Öl bezahlen . Die Scheichs machenmir nämlich nicht gerade den ärmsten Eindruck wenn du verstehst was ich meine .

wessen kultur wird ausgelöscht,
Besser wäre die Frage : WODURCH werden Kulturenausgelöscht ?
Sowas geschieht meistens Kulturen, die die ganze Welt mit was auchimmer bedrohen .


wo herrscht angst und schrecken?
Fast überall .

wer übt den terror eigentlich auf wen aus?!
Die islamische Welt auf die gesamtewestliche Welt .


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 02:17
bami :
Ist ja wirklich mehr als absurd, so ein Beitrag.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 02:45
@bami
banale argumentation!..es geht um die anschläge und die gründe dafür!!
duvergisst die frage zu stellen : wer profitiert von all dem !

bestimmt nicht derIslam,und auch kein moslem!

du solltest mal die kruste wegkratzen und malschauen was darunter ist...der eiter breitet sich im ganzen körper aus und schwächt ihn..
wer breitet sich in zig ländern mit seiner militämaschinerie aus??etwa dieIslamisten? hehehe..klaro,islamische panzer rollen in texas um die ölfelder abzusicherngegen die amis..oder islamische flugzeuge bombadieren london und legen es in schutt undasche.weil die engländer 2arabische soldaten entfüht haben...
nein besser,dieafghanen bombadieren die usa weil ein australischer topmegaterrorist sich dort versteckthat welcher vermutlich für einen terroranschlag in kabul verantwortlich ist...klingtkomisch,is aber so


einfach zurücklehnen und sich fragen: wer profitiertevon den ereignissen...meistens sind es auch gleichzeitig die verantwortlichen!
werhat von dem tag an wo die türme eingestürzt seine armee in aller welt in nichtgerechtfertigte kriege geführt? und hat fast den ganzen planeten hinter sich?

also wenn im namen des islams die anschläge durchgefüht worden sind...dann arbeitetder islam eng mit usa zusammen...


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 02:51
@herona

sehr guter Artikel und die richtige Fragen


@bami

also da warste schon besser. Ist das alles?


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 03:55
<bami : Ist ja wirklich mehr als absurd, so ein Beitrag.>

Wenn du derMeinung bist das mein Beitrag so absurd ist, dann wiederlege ihn doch bitte .


<@bami : banale argumentation!..>

Hmmm moment...wo habe ichargumentiert....aaah...hier zum Beispiel :

<Wenn du damit meinst, das derAmerikaner dem nahen Osten seine Bodenschätze raubt, bist du auf dem Holzweg . DerAmerikaner steht schliesslich nicht mit gezogener Waffe vor dem Scheich und sagt :
"Öl her oder ich schiesse ! " Soweit ich weiss lässt sich der nahe Osten mit "Petrodollars fürstlich für sein Öl bezahlen . Die Scheichs machen mir nämlich nichtgerade den ärmsten Eindruck wenn du verstehst was ich meine .>

Wenn du derMeinung bist, das diese Argumentation nicht der Realität entspricht, dann steht es dirfrei mich eines besseren zu belehren .


<es geht um die anschläge und diegründe dafür!!>

Die Gründe sind immer die Gleichen bei solchen Anschlägen :
Glaube und Hass auf alles was westlich ist und den Islam verschmäht .


<du vergisst die frage zu stellen : wer profitiert von all dem !>

Dasist eine gute Frage . Ich würde sagen, das von Terror nichts und niemand profitiert . BeiKrieg sieht das schon anders aus . dieser kann z.B. ein Land von einemmenschenverachtenden Diktator befreien .

<wer breitet sich in zig ländern mitseiner militämaschinerie aus??etwa die Islamisten?>

Bewahre....die Islamistenwollen lediglich die ganze Welt islamisieren und wenn es die genannte Militärmaschinerienicht gäbe, dann würden wir heute wahrscheinlich schon längst alle mit Turban rumlaufenund 10 mal am Tag zu Allah beten . Daran haben zivilisierte Länder aber kein Interesse .

<hehehe..klaro,islamische panzer rollen in texas um die ölfelder abzusicherngegen die amis..>

Islamistische Länder sind nun einmal Länder, auf die esgesondert aufzupassen gilt . Anderes Beispiel : Liesse man den israelischen Präsidentenmachen was er will, dann kannst du dir an einer Hand abzählen, wann es zu einem Krieg mitatomaren Waffen kommt .

<nein besser,die afghanen bombadieren die usa weilein australischer topmegaterrorist sich dort versteckt hat>

Entschuldigebitte vielmals aber das, was fundamentale Islamisten allein in den letzten 50 Jahren anUnglück per Terror über die Welt gebracht haben, dürfte wohl ohne Beispiel sein und auchbleiben . Das der Rest der Welt irgendwann einmal darauf reagiert, ist doch nur einelogische Konsequenz davon . Wenn in islamistischen Ländern nichts gegen solche Verbrechenan der Menschheit unternommen wird oder diese sogar noch gut geheissen werden, muss mansich über reaktionen nicht wundern .

<wer hat von dem tag an wo die türmeeingestürzt seine armee in aller welt in nicht gerechtfertigte kriege geführt? und hatfast den ganzen planeten hinter sich?>

Na nun übertreib mal nicht ! Ich halteGegenschläge darüber hinaus für absolut legitim . Man kann sich von diesen Fanatikernschliesslich nicht alles gefallen lassen . Irgendwo muss ja mal Schluss sein .


<also wenn im namen des islams die anschläge durchgefüht worden sind...dannarbeitet der islam eng mit usa zusammen... >

Der VT-Verschwörungsthread istgleich um die Ecke . Unsinnige Behauptungen werden durch blosse Äusserung allerdingsnicht zur Wahrheit . Ich finde das du es dir etwas sehr einfach machst, in dem du aberauch wirklich ALLES, INCL DER TERRORANSCHLÄGE VOM 11.09. in amerikanische Schuhe schiebenwillst . So funktioniert das aber leider nicht . Dennoch ist es typisch wenn sich hinterdir eine solche Person verbirgt, wie ich vermute .


<@bami also da warsteschon besser. Ist das alles?>

Naja...ich habe nur ein paar Fragen beantwortenwollen . :)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 05:13
<wessen bodenschätze werden beraubt, wer hat seine armee in aller welt in nichtgerechtfertigte kriege geführt? wer breitet sich in zig ländern mit seinermilitämaschinerie aus??etwa die Islamisten?>

Diese Fragen lohnt es sich sogarnoch eingehender zu beleuchten :

Der Prophet Nohammed selbst führte fast hundertKriege, Überfälle und Angriffe zum Zwecke des Plünderns. Nach ihm setzten seineNachfolger diese Schandtaten fort. Die wilden und grimmigen islamischen Beduinenstämmemit ihrer jahrhundertelangen Erfahrung skrupelloser und grausamer Stammeskrigsführungerwiesen sich als effektive Stoßtruppen des Islam. Nach dem Irak fiel Syrien im Jahre 634christlicher Zeitrechnung an das islamische Reich. Trotz Kapitulationen fanden an vielenOrten große Massaker statt; Tausende von Männern wurden abgeschlachtet und Frauen undKinder in die Sklaverei verkauft; Kloster wurden ausgeraubt, Mönche und Dorfbewohnenerschlagen und Nonnen vergewaltigt. Nach der Eroberung Ägyptens wurden viele Städtegeschleift und ihre gesamte Bevölkerung ermordet. Große Massaker fanden auch auf Zypernund in Nord-Afrika statt. Die römische Provinz Irak, die syrische Provinz Iran und dereroberte Iran brachten Hunderttausende von männlichen Sklaven und weiblichen Sexsklavenein sowie das fruchtbare Land dieser einst mächtigen und zivilisierten Länder, in denenFrauen großen Respekt genossen hatten, z.B. im Manichäischen Irak, im PharaonischenÄgypten und in den Nord-Afrikanischen Zivilisationen.

Wie in Ägypten und Iranzerstörten die erobernden islamischen Beduinen-Armeen, wo immer sie hinkamen, die Kulturder örtlichen Zivilisation und setzten, skrupellos Männer ermordend und Frauen zudauernder sexueller Sklaverei degradierend, ihr mittelalterliches islamischesStammesgebahren durch. Kurz gesagt, taten die islamischen Beduinenstämme und Barbaren denumliegenden höheren Zivilisationen das gleiche an, was die römischen Barbaren denhochzivilisierten alten Griechen antaten. Inzwischen setzten die islamischen Beduinen dasRauben fort und entführten all die islamischen Jahrhunderte hindurch europäische Frauenfür islamische Sklavenmärkte.

Die Eroberung Syriens erzwang die KonversionTausender von christlichen Priestern zum Islam, die zwar ihre Religion, nicht aber ihrenBeruf wechselten: Aus ihnen wurden die harten anti-feministischen Mullahs, und siesetzten nicht nur ihre religiöse Magie und ihre Rituale unter dem Islam fort, sondernauch die ihrem Wesen nach christliche Mittelalterlichkeit.

Kurz: als einErgebnis dieser Eroberungen und Zerstörungen sowie der von den islamischen Stämmenaufgezwungenen Mittelalterlichkeit gingen die Gesellschaften unter islamischer Herrschaftweiter als alle anderen in ihrem totalen Ausschluß der Frauen von politischer Macht undsozialem Einfluß. Die islamische Gesetzgebung ging weit über alles hinaus, was sich derProphet ursprünglich in seiner Stammesreligiosität erträumt haben mag, wenn es darumging, Frauen um ihren rechtmäßigen Platz in der Gesellschaft sowie inErbschaftsangelegenheiten zu betrügen . Wo der Koran ihnen ursprünglich einErbschaftsrecht einräumte, erfand der islamische Mullah die rechtliche Institution desWaqf - die religiöse Grundlage für den Erbausschluß von Töchtern und ihren Nachkommen.


Ich hoffe du bist nun umfangreich informiert .


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 05:28
Falls es dir noch nicht reichen sollte, habe ich hier noch weitere Informationen für dich:

Der indische Subkontinent erlitt unter dem Islam Erniedrigung und Zerstörung,ebenso wie Afrika. Der islamische General Mohammad Bin Qasim dezimierte großebuddhistische und hinduistische Zivilisationen. Auf Befehl eines Repräsentanten desKaliphen, des Governeurs Hijaj Bin Yousaf, eroberte er im Jahre 712 christlicherZeitrechnung das Königreich des Raja Dahir in Sindh. Dieser buddhistische Monarch hatteeinigen Mitgliedern der Familie des Hazrat Ali und Hazrat Hussein, Todfeinden desGoverneurs, Zuflucht geboten. Qasims islamische Vandalen und Plünderer zerstörten Tempel,zerbrachen Skulpturen, raubten Paläste aus und ermordeten Tausende. Seine islamischeArmee brauchte drei Tage, die Bewohner von Debal abzuschlachten. Ihre Frauen und Kinderwurden in die Sklaverei gezwungen. Im weiteren Verlauf begnadigte Quasim viele Gefangeneund machte den Versuch, eine gerechte Herrschaft auf der Grundlage von Gesetzeneinzuführen - sehr zum Zorne des mörderischen, fanatisch islamischen Governeurs Hijaj BinYousaf. So kehrte Qasim schon bald zurück zu islamischer Barbarei. Er ließ zwischensechs- und sechzehntausend Männer in Brahiminabad massakrieren und ihre Frauen und Kinderauf arabisch-islamische Sklavenmärkte schicken.

Dies war der Beginn derZerstörung der klassischen alten indischen Zivilisation und der Anbruch desmittelalterlichen Zeitalters islamischer Dunkelheit in Indien. Das 11. Jahrhundert saheinen anderen islamischen Mörder und Plünderer, den Sultan Mahmud Ghaznavi. Er war einAgent des islamischen Kaliphen, der der großen indischen Zivilisation immensen Schadenzufügte und den größten Teil ihres Reichtums raubte und plünderte. Fünfzgtausend Hinduswurden in einem einzigen seiner Angriffe in Somnath massakriert. Er überfiel Indiensiebzehnmal. Tausende von Hindus, Männer und Frauen, wurden auf die afghanischenSklavenmärkte geschickt. Die kultivierten und gebildeten Töchter hochangesehenderHindufamilien wurden für ein paar Groschen pro Stück an analphabethische, kulturlose undbarbarische Afghanen verkauft. Nachdem jeder afghanische Muslim vier Frauen hatte, warnoch ein großer Überschuß da. Die finsteren Mullahs boten daraufhin eine sehrerfinderische Übersetzung von Koranversen an, die angeblich bewiesen, daß Allahmuslimischen Männern erlaubte, achzehn Frauen zugleich zu heiraten und dazu noch eineunbegrenzte Anzahl von Konkubinen zu unterhalten.

Bald folgten die neuenmilitärischen Stoßtruppen des Kaliphen, die Türken und die Moguln. Sie eroberten Delhiund verwandelten ganz Indien in ein riesiges Sklavenlager unter freiem Himmel. SultanFiroze Shah Tughlaq, ein türkischer islamischer Herrscher, hielt hunderttausend männlicheSklaven und mehrere Tausend weibliche Sexsklavinnen in seinem Harem. Der frommeislamische Mogul-Herrscher Shahjehan hatte 15,000 Sexsklavinnen und Konkubinen für seinenpersönlichen Harem. Tatsächlich taten die türkischen islamischen Eroberer und Herrscherin Indien das gleiche wie in Armenien: sie löschten ganze Völker aus. (Ehre gebührt hierjedoch dem agnostischen, säkularistischen, humanistischen Mogul-Herrscher Akbar demGroßen, der den Titel "König der Muslime" ausschlug und es vorzog, der "Schatten Gottes"genannt zu werden. Sein Gott, so erklärte er (in Übereinstimmung mit der Geisteshaltungund Sprache seiner Zeit), sei eine wohlwollende Gottheit und gleichermaßen ein Schutzherraller Hindus und Muslime sowie aller menschlichen Rassen und aller anderen Lebewesen. Ergab seinen Glauben an den Islam auf und versuchte sein Genie darin, eine pluralistischeReligion zu schaffen, die Traditionen aller in Indien verbreiteten Religionen undWeltanschauungen enthielt. Er lud sogar die christlichen Jesuitenpriester aus Goa inseinen "Palast der Weltanschauungsdiskussionen", konnte aber ihren kindischenJesus-Gottessohn-Mythos nicht akzeptieren.

Das mittelalterliche islamischeWeltreich des türkisch-osmanischen Kaliphates (das Osmanische Reich mit dem offiziellenZentrum Konstantinopel) verschwand, nachdem es im ersten Weltkrieg von den Achsmächtenbesiegt wurde und der säkulare türkische Held Mustafa Kemal Pasha an die Macht kam. Aberschon bald trat in verwandelter Gestalt ein modernes islamisches Weltreich mit demgeistlichen und de-fact-Zentrum Saudi-Arabien an seine Stelle. Es ist bemerkenswert, daßdas christliche Heilige Römische/Britische Empire des Westens stehender Armeen bedurfte,um die Menschen in all seinen Kolonien physisch unter Kontrolle zu halten, während dastheokratische, saudi-islamische geistliche Reich des Ostens von einer stehenden Armee vonKlerikern in Schach gehalten wurde, Mullahs und Imamen, stationiert in Moscheen, um denGeist der Menschen zu kontrollierten, d.h. soziale, kulturelle, geistliche undpsychologische Kontrolle auszuüben.

Es stimmt, daß der Islam die altenarabischen Stammes-Loyalitäten und einige alte Traditionen und Tabus abgebaut hat. Esentstand jedoch im Namen des Islam ein neuer Stamm mit dem Propheten selbst alsHäuptling. Darin kamen der Familie und dem Stamm des Propheten - Hashmis und Quresh - einerhöhter und heiliger Status zu. So wurde der alte mittelalterliche Stamm durch einenneuen theokratischen ersetzt. Seinem Wesen nach setzte der Islam viele der altertümlichenheidnischen Glaubensrituale und viele der alten Tabus und Traditionen fort, nur daß diealten Blutbande des Stammes nun durch die neuen religiösen Bande ersetzt waren. Aufintellektueller Ebene ist der Islam nur die Fortsetzung der mittelalterlichen Jahiliya(Unwissenheit) im heiligen Gewande des Islam, die islamische Jahiliya oder diemittelalterliche islamische Ignoranz. Der moderne Islam ist tatsächlich nichts anderesals die Fortsetzung dieser mittelalterlichen Stammesignoranz und geistigenRückständigkeit.

Mit dem Aufkommen des saudischen Öles begannen Petrodollars,extremistische islamische Bewegungen in aller Welt zu unterstützen - und sie tun diesimmer noch. Saudische Petrodollars schufen in allerWelt Tausende von islamischen Zentren,die der sozialen und politischen Kontrolle und Propaganda dienen: die Moscheen.. TausendMoscheen wurden in den letzten paar Jahren allein in den USA gebaut. IslamischeGehirnwäsche und politische Propaganda finden fortgesetzt in diesen Moscheen, in denMadrassas (religiösen Schulen) sowie in islamischen Zeitungen und Zeitschriften, Radio-und Fernsehprogrammen statt. Alle Arten von extremistischem islamischen Terrorismus undFundamentalismus strömen und fließen aus vom "Kern des Übels und Epizentrum desgefährlichen Islamismus - den Saudis". Denn der Allah der Saudis macht Unterwerfung unterden Islam für alle Menschen zur Pflicht. Solche, die die Unterwerfung unter Allahverweigern oder nicht mit der Saudi-Version des Islam übereinstimmen, werden die ParteiSatans genannt und müssen von den Saudis oder ihren bezahlten und gehirngewaschenenZombies, der Partei Allahs, eliminiert werden. Saudi-Arabien bietet in der Tat dasschlimmste Beispiel islamischer Mittelalterlichkeit und geistiger und sozialerRückständigkeit. Sklaverei war hier bis in die 1960er Jahre hinein legal.. Dann wurde sieoffiziell abgeschaft - auf Ersuchen des non-muslimischen US-Präsidenten J F Kennedy! Siebesteht aber weiter unter neuen Namen: ausländische weibliche Hausangestellte werden vonden islamisch beduninischen Barbaren als Privatbesitz betrachtet. Saudische Petrodollarsunterstützen immer noch die extremistischen und fundamentalistischen Mullahs und lockendie islamischen Staaten in die Barbarei des islamischen Shariah-Rechtes, und die Saudisverbreiten weiterhin islamischen Mullah-Terrorismus und islamischen theokratischenTotalitarismus in aller Welt.

Der Iran, im Grunde eine islamische geistlicheKolonie, ist Pate des shiitischen islamischen Terrorismus (die saudischen Sunnies sindals islamische Sekte den christlichen Katholiken vergleichbar, die Shiiten denProtestantan). Die Gottesregierung des Iran ist heute einer der übelsten islamischenStaaten. Es herrschen Folter, Mord und islamischer Absolutismus - eine islamische Versionvon Hitlers Nazismus, Stalins Kommunismus und Mussolinis Faschismus in einem. Allein imJahre 1983 fanden 5.195 politische und religiöse Hinrichtungen statt. Vor ein paar Jahrenwurde im iranischen Parlament ein Gesetzesentwurf präsentiert, der forderte, daß - inÜbereinstimmung mit der Tradition des islamischen Propheten - kleine Mädchen mit neunJahren als heiratsfähig betrachtet werden sollten. Menschenrechte haben keineExistenzberechtigung im islamischen Iran, über dem beständig der heilige Geist des ImamKhomeni schwebt, wie es im englisch-sprachigen Radio Iran heißt. Frauen wurden aufgehängtwegen Verdachtes auf Sexualverbrechen. Sogar nachweisliche Jungfrauen wurden zum Galgengeschickt. Allerdings werden diese erst gehängt, nachdem sie vergewaltigt worden waren,denn der iranische Islam erlaubt es nicht, Jungfrauen zu hängen. Der Iran hat sein Ölgeldzur Förderung islamischer Revolutionen in aller Welt eingesetzt und tut dies auchweiterhin.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 05:29
Algerien, bekannt für seinen islamischen Bürgerkrieg, setzt seine islamischen Schreckenfort. Islamischer Absolutismus und Totalitarismus wird dem Lande mit Gewehren undSchlachtermessern aufgezwungen, im Interesse der islamischen Religion. Männer werdengewöhnlich wegen ihrer religiös-politischen Verbrechen getötet, Frauen ganz einfach fürdas Verbrechen, eine Frau in einem islamischen Land zu sein. Tausende werden islamischvergewaltigt, und allein im Jahre 1993 wurden mehr als 500 Frauen getötet. Manche wurdengetötet, weil sie keinen Hijab, keinen Schleier trugen oder sich der Anordnungwidersetzten, wenn ihnen ein Schleier aufgezwungen wurde. Andere wurden getötet, wenn siesich weigerten, im iranischen Stil Ehen auf Zeit einzugehen, wenn sie mit Ausländernverheiratet waren oder wenn sie arbeiteten und alleine wohnten. Manche Opfer waren nichtälter als 9 Jahre, andere bereits 69. Oft werden Frauen vergewaltigt und gefoltert, bevorsie umgebracht werden. Tausende befinden sich ohne jede rechtliche Grundlage inGefangenschaft in islamischen Camps. Es sei darauf hingewiesen, daß Frauen einerespektierte Stellung in der Gesellschaft genossen, bevor Algerien vom Islam erobertwurde.

Die Ägypter, Erben der großen pharaonischen und alexandrinischenZivilisationen, leiden weiterhin unter dem chronischen Übel des Islam. Bekannt für dasElend des Hijab und die Verstümmelung des weiblichen Genitals, ist Ägypten auch einZentrum der Kinderprostitution für die reichen saudi-islamische Beduinen. Vier von fünfFrauen in Ägypten sind gezwungen, eine Art von Hijab zu tragen. Die Verstümmelung desweiblichen Genitals ist sehr verbreitet: in Kairo sind um die 73% der Frauen verstümmelt,auf dem Lande sogar 95%. Im Jahre 1995 erließ ein Shaikh, ein religiöser Würdenträger derAl-Azhar-Universität von Cairo eine Fatwa, ein religiöses Dekret.. Es bezeichnete dieProzedur des weiblichen Genitalverstümmelung als "löbliche Praxis, die den Frauen zurEhre gereicht" und setzte fest, daß es eine religiöse Pflicht werden solle, so wichtigwie das Beten zu Allah.

Der Sudan hat eine lange Geschichte islamischerEroberung und Unterdrückung. Islamischer Totalitarismus und islamische Barbarei bestehenfort bis zum heutigen Tage. Vor einiger Zeit hatte der Sudan die Brutalitäten desislamischen Faschismus des Saudi-gestützten General Numeri zu erleiden. Eine im Jahre1992 erlassene Fatwa rechtfertigte die militärische Angriff gegen nicht-Muslime.. InDarfur herrschen bis zum heutigen Tage islamische Barbarei und Massenmord.

Indonesien ist für seine extreme Religiosität, Korruption, ethno-religiöse Konflikteund islamischen Extremismus bekannt. Bevor Ost-Timor seine Unabhängigkeit erlangte, hatdie indonesische islamische Armee dort einen Massenmord an 200.000 nicht-Muslimenbegangen.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 05:31
Pakistan, das Experimentallabor des Islam, hat sich in ein schreckliches Landverwandelt. Ungeachtet der Hunderttausende von Vergewaltigungen, Entführungen und Morden,die zum Zeitpunkt der religiösen Teilung des indischen Subkontinentes verübt wurden, hatPakistan niemals eine entschlossene Bewegung in Richtung Zivilisation gemacht. Diereligiöse Teilung, bei der eine halbe Million Menschen gezwungen wurden, sich eine neueHeimat zu suchen, wurde im Jahre 1947 vom christlichen Britischen Imperium vorgenommen,und die Grausamkeiten fanden unter den wachsamen Augen der christlichen Verwaltung ebendieses Heiligen Römischen/Britischen Imperiums statt. Pakistan ist ein Zentrum desislamischen Fundamentalismus, Extremismus und Terrorismus. Seine hoch-islamische Armeedrang 1971 in die Provinz Ost-Pakistan (das heutige Bangladesch) ein, töteteHunderttausende bengalischer Muslime und nicht-Muslime und vergewaltigte eine halbeMillion Frauen zwischen 9 und 69 Jahren. Das war ein Versuch, eine Rassepakistanisch-bengalischer Mischlinge zu erzeugen, die dem Islam und Pakistan treu ergebensein sollten. 1974 drang die Armee Pakistans in die Provinz Baluchistan ein, was ähnlicheFolgen hatte. 1980 trieb der Islamischist General Zia-ul Haq die Islamisierung des Landesweiter voran. Er gab dem saudischem Druck nach, das mittelalterliche und barbarischeislamische Rechtssystem der Shariah einzusetzen. Zusammen mit dem Zwang zu öffentlichenGebeten wurden brutale islamische Gesetze eingeführt, die sich gegen die natürlichen Akteder Sexualität richteten und gegen alles, was als Blasphemie angesehen werden konnte: dieunterdrückerische Hudood Ordinance und die berüchtigten Blasphemie-Gesetze. Noch immerhaben Tausende von unschuldigen Frauen unter diesen und anderen islamisch-faschistischenGesetzen für irgendwelche haltlosen Anschuldigungen zu leiden, die gegen sie vorgebrachtwerden. Vergewaltigte Frauen wurden an den Galgen gebracht für das Verbrechen,vergewaltigt worden zu sein. Shariah ist das einzige Gesetzessystem, das das Opferbestraft: Fatemollah. Der Pakistanische Staat hat bewiesen, daß er ein williges undunheilvolles Instrument des finsteren islamischen Mullahfaschimus und -terrorismus ist.Es schuf die afghanischen Taliban und viele andere derartige Organisationen inAfghanistan. Ähnliche Organisationen gibt es auch in Pakistan selbst. Sie versuchen dort,einen totalitären, faschistischen islamischen Staat aufzubauen. Allen großartigenBehauptungen zum Trotz, der islamische Terrorismus werde bekämpft, blüht und gedeiht dasÜbel weiter. Pakistan ist zweifellos auch eine der Hauptversorgungsquellen für denirakischen Terrorimus. Weiterhin wird illegaler Drogenhandel betrieben, mit dem Segen derislamischen Mullahs und des ISI, des islamischen militärischen Geheimdienstes vonPakistan. Es gibt islamische Prostitutionszentren in jeder islamischen Stadt desislamischen Pakistan, in denen entführte nicht-muslimische Frauen gezwungen sind zuleiden. Die säkularen, liberalen und rationalistischen Intellektuellen werden in Pakistanverfolgt wie die Opfer der berüchtigten Christlichen Inquisition im mittelalterlichenEuropa. Während die christlichen Kirchen die Heretiker verbrannten, lassen sie dieislamischen Mullahs der Blasphemie anklagen.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 05:33
Immerwährende Wachsamkeit ist der Preisder Zivilisation.


Während Fundamentalismus, Aberglaube, Unwissenheit,verletzte Menschenrechte, Verstümmelung weiblicher Genitalien, zwangsweise Absonderungvon Frauen im Haus oder unter dem Schleier, religiöser Extremismus, Bombenattentate durchSelbstmordkommandos und islamischer Terrorismus weiterhin die Markenzeichen muslimischerStaaten und Gesellschaften bleiben, die unter dem Einfluß des Saudi-islamischengeistlichen Reiches der Petro-Dollars oder der iranischen schiitischen Einflußzone desschiitischen Ölgeldes stehen, ist es höchste Zeit für die zivilisierte Welt, zu erwachenund sich aus der Starre des Multi-Kulturalismus und der blinden Toleranz gegenorganisierte Intoleranz zu lösen, denn das Übel läuft darin bereits über. Viele der Akteislamischer Staaten und Gesellschaften, Organisationen und Individuen sind barbarisch undmittelalterlich. Köpfen unschuldiger Geiseln, Todesstrafe und Mord aus religiösenGründen, Abschlagen von Händen und Füßen, Zu-Tode-Steinigen von Frauen, weil sievergewaltigt wurden oder weil sie natürlicher sexueller Beziehungen angeklagt sind, Mordezur "Ehrenrettung" aufgrund bloßer Verdächtigungen, Attentate von Selbstmordkommandos undterroristische Akte - all dies sind Anzeichen einer tiefsitzenden Krankheit.. Mord imNamen eines barmherzigen Allah ist pure Heuchelei.

Der Aufstieg desSaudi-gesponsorten extremistischen Islam ist allerorten eine Gefahr für die Zivilisation.Alle extremistischen Muslime sind potentielle Terroristen und Krieger Allahs. Es darfkeine Toleranz geben gegenüber dieser organisierten religiösen Intoleranz gegen Freiheit,Menschenrechte, Gleichberechtigung der Frauen und andere Errungenschaften unsererZivilisation. Muslime, die in zivilisierten demokratischen Ländern leben, solltenverpflichtet werden, einen Treueeid auf Staat und Demokratie zu leisten. Gibt man Leutenpolitisches Wahlrecht, deren politische Loyalitäten in irgendeiner weit entfernten Wüsteliegen, ist das nicht nur schädlich, sondern selbstmörderisch - sowohl für den Staat alsauch für die Idee und das System der Demokratie selbst. Politisches Wahlrecht für solche,die das System der Demokratie zerstören wollen? Das sollten Sie sich noch einmalüberlegen, meine Damen und Herren.

Jeglicher Optimismus bezüglich einesliberalen Islam ist fehl am Platze. Fast alle islamischen Staaten versäumen es, dieGrundrechte ihrer Bewohner, ihrer Frauen und ihrer Minderheiten zu respektieren. Dieschlimmsten Verstöße begehen Saudiarabien und die Emirate, und sie sind überall diefinanziellen Paten und Ziehväter von Fundamentalismus, Extremismus und Rückständigkeit.Fast jedes islamische Land ist nicht nur für sich selbst, sondern für die Welt als ganzegefährlich. Pakistan z.B. bietet, nachdem es bereits Iran und Korea mit Atomgeheimnissenversorgt hat, die gefährliche Technologie weiterhin an; Vietnam und Brasilien sind dieneuen Kunden. Der Atomterrorist Dr. Abdul Qadir Kahn ist in Sicherheit, gut geschützt undgefördert durch den Staat Pakistan, natürlich völlig straffrei.

Oh, Ihrzivilisierten Völker! Gestern habt Ihr Euch geweigert, die Gefahren zu sehen, die derchristlichen Nazi-Ideologie und der kommunistischen Ideologie innewohnen. Gestern habtIhr die islamischen Taliban unterstützt, obwohl sie die Rechte ihrer Frauen mit Füßentraten. Eure Weigerung, heute dem militanten Islam entgegenzutreten, könnte uns mehrkosten als unsere persönlichen Leben: unsere hochgeschätzte Errungenschaft, unsereZivilisation. Glaubenssysteme haben Konsequenzen. Es ist unmöglich, die zentraleBedeutung des Islam für geistige, soziale, intellektuelle und kulturelle Rückständigkeitzu bestreiten, für organisierte Vergehen gegen Frauen und Minderheiten, Fundamentalismus,Extremismus und moderner Terrorismus. "Religionen des Friedens und der Toleranz" sindnichts als hohle Worte.

Der Islam ist nichts anderes, als ein organisiertesVerbrechen gegen die Menschlichkeit !


Nun sollten deine Fragen aberwirklich mehr hinreichend beantwortet sein . :)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

26.08.2006 um 06:20
Link: www.freespeed.de (extern)

streigespräch auf freenet.de


melden