weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

okisonline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.10.2010 um 10:53
Ja natürlich...erst mal eure Diffamierungen:


Zitat Warhead :
So ein Unfug...die Ozeane können keine nennenswerten Mengen an CO2 mehr aufnehmen weil sie übersättigt sind und sauer werden.Dein Dr.Broers ist nichtmal Dr.,er ist ein esoterischer Harlekin

Zitat woogli:
Zum Thema:
HolgerM, oder auch Hans Beidenwusch aka K. Baist, Holger Meyer, HolgerM, H. Meyer, Holger35, hansus, actio, Paintner, S. Voithjner, M. Severin, Peter Welber, S. Elber... etc., ist bekannt für seine Hetze gegen Esowatch, und das nicht aus irgendein Grund



Und schlägt man euch mit denselben Waffen dann kommt das von euch:


Zitat Warhead:
*schnarch*...der übliche Diffamierungskram...Systemlinge,BND-Mitarbeiter,Antifaschläger,Zionistenknechte,Volksverräter,Pharmazuarbeiter
Hab ich was vergessen??Dann ergänz es bitte


Zitat woogli:
Ja so kennen wir unsere Pappenheimer. Wenn die Argumente flöten gehen greift man eben zum Diffamierungsstrohhalm



Echt witzig :-)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

31.10.2010 um 14:28
Das Winklhofer Experiment hatt schon seine Richtigkeit. Es beweißt ganz klar, dass Unterschiedliche Feldstärken die Löslichkeit von Gasen in Wasser beeinflussen.

Man sollte sich erst mal das Paper durchlesen, die Artikel in den ganzen Zeitungen, Seiten stellen leider nicht so viel dar.

So jetzt kommen wir zu dem Gegenargumenten:
Das Experiment fand natürlcih mit reinem Wasser statt. Also sie haben praktisch alles Vernachlässigt, was im Meer so passiert, den natürlichen Karboatkreislauf, die unterschiedlichen Salzgehalte im Wasser, den Partialdruck der Ozeane und noch en paar mehr sachen... Also von diesem Experiment auf die Ozeane zu schließen ist doch sehr gewagt.

So kommen wir zu den Quellen:
Magnetic effect on CO2 solubility in seawater: a possible link between geomagnetic field variations and climate Das ist das Paper, aber ihr braucht en Account um das lesen zu können:
http://www.agu.org/journals/ABS/2008/2008GL034288.shtml

Dazu gibt es natürlich jede Menge Kritiken, die die Probleme der Übertragbarkeit des Experiments ansprechen. Am besten ist das hier, außerdem kann man das direkt einlesen:
http://epic.awi.de/Publications/Khl2008e.pdf
Comment on ‘‘Magnetic effect on CO2 solubility in seawater:
A possible link between geomagnetic field variations and
climate’’ by Alexander Pazur and Michael Winklhofer
P. Köhler, R. Muscheler, K.-U. Richter, I. Snowball and D. A. Wolf-Gladrow


Und meine Quellen sind garantiert seriös ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

01.11.2010 um 13:47
@Schdaiff
Ich dachte schon in die Richtung...also Laborbedingungen,destilliertes Wasser,normale überseeische Druckverhältnisse,Raumtemperatur
Aber selbst wenn die Feldstärken die Löslichkeit beeinflussen...für die extreme Erwärmung der letzten Jahre ist das keine Erklärung,Esos ziehen natürlich den ulkigsten Stuss heran für ihre Erklärungen


melden

Die Klima-Verschwörung

01.11.2010 um 15:14
@Warhead

Tja man sollte halt auch erst mal die Hintergründe verstehen. Übrigens schreibt der Autor auch selbst schon, dass man da noch Forschungen in Richtung der wirklich gegebenen Umstände machen muss...


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 09:39
@okisonline

Mal ne Bemerkung, wenn in der Triaszeit die Atmosphäre 6 mal mehr Co2 beinhaltete als heute, müssten dann nicht auch logischerweise die Ozeane 6 mal saurer gewesen sein, und folglicherweise müssten dann ja alle Lebewesen im Meer mit Kalkschale sich aufgelöst haben?


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 10:27
@Warhead
Warhead schrieb:für die extreme Erwärmung der letzten Jahre ist das keine Erklärung
Welche Erwärmung, bitte?
Du bist wohl in der Tat nicht in der Lage, die Wahrheit zu sehen. Schade eigentlich ....
ideologische Verbohrtheit sollte mit zunehmendem Alter eigentlich weniger werden ...
aber wahrscheinlich bist du sauer, weil dein Windrad heute keinen Strom macht? Pöse Atomkraft, pöse ....

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,694719,00.html

Also, die Meere erwärmen sich schon mal nicht. Und bald wird der Spiegel auch noch merken,
dass die Luft sich auch seit Jahren nicht mehr erwärmt ....


melden
melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:18
Klima-Veränderungen und andere Naturkatastrophen sind oft ein Zeichen fuer
Geister und Dämonen Erscheinungen,Beschwörungen etc

Sowas sollte man gut im Auge behalten

Wissenschaftler labern ja immer dies und das aber keiner will was von Dämonologie wissen
Ich meine Hey wieso kann man das Offiziel gar Studieren?

Irgendwas muss da schon drann sein ;)

mfg dortmunde


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:32
@Dortmunder
Studieren...du meinst den parapsychologischen Lehrstuhl in Freiburg


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:36
@Warhead
Den auch ;)
Cool das du wohl bescheid weißt ...
Aber eig meinte ich Die Uni in Essen wo dies auch möglich ist...


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:48
@Dortmunder
Ah so...und die angehenden Hexen,Magusse und Hilfsteufel lernen dort auch Wetterzauber und Klimaumknickung??

Standardwerk??

gg34979,1288709310,02


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:54
@Warhead
Du brauchst dich jetzt nicht Über mich lustig machen
dafür ist das Forum doch zu Schade
Ich wollte nur meine Meinung sagen und erwähnen das man Dämonologie WIRKICH
Lernen bzw Studieren kann... Was genau man da macht weiß ich selber nicht

Ich Laufe nur oft an der Uni vorbei und hab es ein paar mal Gelesen


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 15:54
@Warhead

Aha, die armen Korallen. Sicherlich hast du dich auf deinem letzten Tauchexkurs in Indonesien selbst davon überzeugt, dass hier die Wahrheit über die Korallen erzählt wird! Oder ist es die selbe Wahrheit wie vom Schmelzen der Himalaya-Gletscher, der Abnahme des arktischen Eises, und dem extrem heissen Bolivianischen Sommer 2009?
Ahhja!
Und eine gute Erklärung für die grossen Korallenbleichen Anfang der `70er und 97/98 hast du sicher auch??
Da wars doch noch gar nicht so warm?!


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 16:15
@Dortmunder
Rein mit dir und nen Gasthörerschein gekrallt

@myzyny
Den ultraheissen Frühling im argentinischen Hochland nicht vergessen,vom Sommer ganz zu schweigen
Eigentlich reichen die Berichte diverser Sporttaucher diverser Riffe aus um sich ein erstes Bild zu machen

http://www.taucher.net/forum/Korallenbleiche_tauch16339.html


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 16:21
@Warhead
Hatte echt mal vor da mal einmal dabei zu sein um zu sehen was da so vor sich geht
und was fuer Menschen dort hingehen hehe

Mal schauen vil mach ich es noch :D


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 17:42
@whiteIfrit

Mal ne Bemerkung, wenn in der Triaszeit die Atmosphäre 6 mal mehr Co2 beinhaltete als heute, müssten dann nicht auch logischerweise die Ozeane 6 mal saurer gewesen sein, und folglicherweise müssten dann ja alle Lebewesen im Meer mit Kalkschale sich aufgelöst haben?

Nein, das Meer war wärmer, daher kann es weniger CO2 speichern. Der Salzgehalt der Meere war also geringer, sprich sie waren weniger sauer. Später, ab der mittleren Trias wurde wieder mehr CO2 von den Meereslebewesen gelagert... diese bilden die vielen Kalkbänke des Muschelkalks. Wodurch der CO2 Gehalt in der Luft auch wieder abnahm.

Es ist auch zu beachten, das es im Bundsandstein (frühe Trias) nicht viele Arten mehr gab und weniger CO2 gebunden wurde. Das freie Oxid konnte aber nicht in die Meere gelangen, da das Meer eben nur eine bestimmte Menge an Gas aufnehmen kann, was von Temperatur und Salzgehalt abhängt. Dadurch, dass wir wenige Salze in den Meeren gelöst haben (Zechstein -> Ausfällung von riesigen Salzlagerstädten, die in Senken gebunden werden) und auch und auch die warme Temperatur verhinderten der Ozeane verhinderten das.
Außerdem gab es nur wenige gelöste Anionen, die Karbonatsäuren hätten binden können.

Hinzu kam, das nur wenig CO2 und die dazugehörigen Carbonatsäuren in den natürlichen Stoffkreislauf übergehen konnten. An der Perm-Trias-Grenze sind etwa 90% aller Arten ausgestorben. Es gab nicht viele Kalkschaler mehr.

Da ist dann viel CO2 in die Luft gelangt.

@myzyny
@Warhead

Hier, das umfassendste Werk, das ich zum Korallenbleichen kenne (der Herr Jimenez hatt bei uns am Institut im Zuge des geowissenschaftlichen Kolloquiums auch nen Vortrag dazu gehalten):

http://webdoc.sub.gwdg.de/ebook/diss/2003/sub-bremen/dissertations/E-Diss336_jimenez.pdf

Effects of Recent Warming Events on Coral Reef Communities of Costa Rica - Carlos Jimenez Centeno


melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 18:34
@Schdaiff

Oh .. Viel zu lesen ... aber ein erster Blick zeigt mir, das Werk ist von 2002, also scheint die Korallenbleiche, wie ja schon vermutet, nichts mit irgendwelchen aktuellen Problemen zu tun zu haben. Dass sich verschiedene Meeresgebiete gelegentlich erwärmen, ist ja auch gar keine Frage. Scheinbar ists mal wieder el nino. DIE Frage ist aber, wie in der ganzen Diskussion hier, ist es menschengemacht? Ist es überhaupt was aussergewöhnliches, oder ist alles im Rahmen der üblichen Schwankungen? Um es mal deutlich zu sagen: Wer hat sich schon vor hundert Jahren für den Zustand der Korallen interessiert? Eventuell gabs das Bleichen ja damals auch?


melden
melden

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 19:56
myzyny schrieb:dass die Luft sich auch seit Jahren nicht mehr erwärmt ....
Stimmt, die Kurve hat eindeutig einen Trend nach unten. *facepalm*



Q: http://data.giss.nasa.gov/gistemp/2010july/figure2.pdf


Ach Moment, unpassende Temperaturen sind ja automatisch gefälscht und Teil einer riesigen Verschwörung :) Schön, wenn man sich die Welt so einfach machen kann...


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

02.11.2010 um 21:09
@chen

Na kommt drauf an wie die Temperaturen "gemessen" wurden. Ein Proxi über direkt gemessene T Werte ist nicht immer genau. Da ists hlalt doch am besten Sauerstoffisotope zu messen.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden