weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 17:43
myzyny schrieb:während co2 unbedeutend bleibt
Wohl kaum.
Kohlenstoffdioxid ist, mit einem Anteil von 3,9 * 10^-4, am Treibhaueffekt 0,2 fach beteiligt. Zwar wird der größte Teil von der Natur erzeugt, aber zusätzliches CO2, verursacht durch dem Menschen, und die vorangetriebenen Waldrodungen, könnten in naher Zukunft den Regelkreis aushebeln. Grade weil es in einer geringen Gesamtmenge vorkommt, ist die Beeinflussung durch zusätzliches CO2 groß.

Quelle: Wikipedia


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:15
myzyny schrieb:Genauso ist es mit dem Klima, eigentlich mit allem auf dieser Welt! Aus vergangenen Daten, und seien sie noch so exakt, lässt sich die Zukunft NICHT berechnen! ES FUNKTIONIERT NICHT!
Natürlich kann man einige Prozesse vor extrapolieren. Ein Autofahrer, der in seinem Auto, welches auf einem bereits Signal gebenden Bahnübergang stehengeblieben ist, sitzt, wird sicherlich die Ratschläge der Fachleute, das Auto zu verlassen, nicht als willkürliche Zukunftsprognosen hinstellen.
Fipse schrieb:Fakten gibt es keine in diesen sogenannten Wissenschaften.
Wenn ansteigende Meeresspiegel, die Ausbreitung der Wüsten und die Tatsache, dass der Anteil gewisser Stoffe in der Atmosphäre zunimmt, die Sonnenstrahlung stärker absorbieren, keine Fakten sind, ist die auch nicht mehr zu helfen.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:17
Foss schrieb:Wenn ansteigende Meeresspiegel, die Ausbreitung der Wüsten und die Tatsache, dass der Anteil gewisser Stoffe in der Atmosphäre zunimmt, die Sonnenstrahlung stärker absorbieren, keine Fakten sind, ist die auch nicht mehr zu helfen.
Das basiert doch alles nur auf Theorien...


melden

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:28
Fipse schrieb:Das basiert doch alles nur auf Theorien...
Wenn ich Fakten, wie die Erdanziehungskraft und die träge Masse, die Körper verformen kann, kenne, brauch ich keine besonders komplizierte Theorie, um zu verstehen, dass ein Sprung aus dem 3. Stock sehr weh tun wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:41
@Foss

Red nur über Fakten...es bleiben aber Theorien.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:58
@Fipse
Wo genau hast du mit der Theorie ein Problem? Dass Treibhausgase mehr Strahlungsenergie umwandeln? Dass die Pole schmelzen? Dass die Waldfläche zurück geht? Oder, dass höhere Temperaturen den menschlichen Lebensraum negativ beeinträchtigen?


melden

Die Klima-Verschwörung

25.11.2011 um 18:59
@Foss

Eigentlich keins. Mir war nur Langweilig und ich wollte ein wenig trollen :P


melden

Die Klima-Verschwörung

26.11.2011 um 10:48
@Foss
Foss schrieb: Oder, dass höhere Temperaturen den menschlichen Lebensraum negativ beeinträchtigen?
Das stimmt einfach nicht!
Ausserdem, wie jetzt schon vielfach gesagt, FALLEN die Temperaturen seit zehn jahren wieder.
Wo dehnen sich denn Wüsten aus??
Und noch mal: Die Pole schmelzen NICHT!
Wenn all das, was du beschreibst, eintreten WÜRDE, hätten wir vielleicht ein Problem. So aber nicht.
Du wiederholst wirklich ständig die "Argumente" der IPCC - Gläubigen, offensichtlich ohne die "andere" Seite auch nur mal in Erwägung zu ziehen.

Ein Beispiel: Mittwoch abend schwätzt Latif, in einer WDR2 Sendung, er sei nun mittlerweile 57, und "wie alle in diesem Alter erinnern wir uns an harte Winter, wie sie früher waren"

Ich bin nicht soooo viel jünger, und ich weiss noch, dass ich als ganz kleiner myzyny in den 60er und 70er Jahren jahrelang keine Schneeflocke sah, und mein schöner Schlitten im Keller vergammelte.

Aber der Schwätzer behauptet einfach, ohne jeden Beleg, und die Leute glauben es, weil sie sich an wenige Extreme eben eher erinnern.

Die (theoretische) Fähigkeit des co2, Wärme zurückzuhalten, ist ja unbestritten. Aber dann musst du ja auch akzeptieren, dass diese Fähigkeit nicht linear ansteigt, und eine Verdopplung des co2, von der wir ja weit entfernt sind, keine wesentliche Änderung mehr bringt.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.11.2011 um 14:18
@myzyny
myzyny schrieb:Richtig, berechnen können wir! Aber die Börse hält sich nicht dran. Nie!
Oh stimmt, die Börse verhält sich ungefähr genauso wie das Klima - völlig willkürlich :) Nach deiner Theorie gibt es keinen Einfluss, nicht einmal einen natürlichen, der eine berechenbaren Einfluss auf das Klima hätte. Merkst du, dass dein Vergleich beschissener nicht sein könnte? Guck dir doch mal die Daten an die Schdaiff gepostet hat.
myzyny schrieb:Genauso ist es mit dem Klima, eigentlich mit allem auf dieser Welt! Aus vergangenen Daten, und seien sie noch so exakt, lässt sich die Zukunft NICHT berechnen! ES FUNKTIONIERT NICHT!
Wo habe ich geschrieben, dass wir die Zukunft berechnen könnten? Oo

Wir können Scenarien berechnen. Wenn du dich ein bisschen mit Paläoklimatologie beschäfigen würdest dann müsstest du wissen, dass sich das Klima durchaus erstaunlich berechenbar verhält.
myzyny schrieb:Und noch mal: Du sagst wieder, Die Meeresspiegel steigen. Das tun sie seit der letzten Eiszeit. Und weit weniger, als Ipcc und co es "voraussagten"
Vergleiche den Anstieg von vorindustrieller Zeit mit dem danach.
myzyny schrieb:Gletscher schmelzen auch keineswegs überall.
Behauptet zum Glück auch niemand.

Aber weißt du was - glaub woran du willst. Ich kann eh nur wissenschaftliche Argumente liefern die dich offensichtlich nicht im geringsten interessieren. ..Oder?


melden

Die Klima-Verschwörung

26.11.2011 um 14:23
myzyny schrieb:Ausserdem, wie jetzt schon vielfach gesagt, FALLEN die Temperaturen seit zehn jahren wieder.
Global betrachtet, steigen sie!
myzyny schrieb:Wo dehnen sich denn Wüsten aus??
In Afrika und Asien, frag die Chinesen!
myzyny schrieb:Und noch mal: Die Pole schmelzen NICHT!
Schiffe sind bis zu 100km an den Nordpol rangekommen. Das war vor ein Jahrzehnt unmöglich.

Ich hab das Gefühl, dass Fakten dir nicht viel sagen. In vielen Links, die ich gepostet habe, wurden einige Studien und Beobachtungen genauestens beschrieben, wenn du sie einfach ignorierst und nicht argumentativ zu wiederlegen versuchst, stattdessen immer wieder von Lügen, oder einer Verschwörung textest, ist dir auch nichtmehr zu helfen. Zeig mir eine seriöse, wissenschaftliche Studie, die sagt, dass der Meeresspiegel nicht steigt, dass das Eis der Pole nicht schmilzt, dass das Klima sich nicht ändert.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.11.2011 um 15:12
Die Ausdehnung des arktischen Eisschilds schwindet deutlich schneller als das IPCC es "vorrausgesagt" hätte.

Die Antarktis ist noch nicht hinreichend gut erforscht um verlässliche Aussagen über deren Zukunft zu treffen. Das IPCC hat in seine "Glaskugel" geschaut und sagt vorraus, dass in der Antakrtis so viel neues Eis gebildet wird, dass sich der Meeresspiegel dadurch um 12 cm senken würde.

Momentan verliert die Antarktis allerdings ziemlich viel Eismasse, wenn dieser Prozess bis 2100 anhalten würde häten wir einen Meeresspiegelanstieg von 30-40cm.

Gletscherentwicklung:

Alpen: seit 1850 haben wir über 50% Gletscherfläche verloren. Beispiel Schweizer Alpen: 1980 haben sich 30% der Gletscher zurückgezogen. 1999 sind es 89%. 2004 - 2005 sind es 100%.

Neuseeland: Gletscherschwund

Nord Amerika: Gletscherschwund.

Nordeuropa: Gletscherschwund.

Südamerika: Gletscherschwund.

Über all auf der Welt schmelzen die Gletscher. Und es sind immer nur ein paar wenige die eine positive Massenbilanz haben. Ich frage mich immer warum myzyny hier so viel Desinformation verbreitet.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 11:10
@Natoll
Natoll schrieb:Oh stimmt, die Börse verhält sich ungefähr genauso wie das Klima - völlig willkürlich :)
Nein, nicht willkürlich, aber nicht berechenbar! Die ganzen von dir beschriebenen Szenarien sind nichts anderes als Computermodelle, die das ausspucken was der Initiator lesen will.
Wenn du schon von der Vergangenheit redest: KEIN aktuelles computermodell konnte im Nachhinein das Klima "voraussagen". Nirgendwo bei den Berechnungen kam das beobachtet Klima raus.
Insgesamt gibt es in Neuseeland 367 Gletscher. Davon befinden sich 360 auf der Südinsel und nur 7 auf der Nordinsel. Der längste ist mit 29 km der Tasman-Gletscher. Damit ist er gleichzeitig der längste Gletscher außerhalb des Himalaya.

Der Franz Josef Gletscher wurde von Julius Haast, einem deutschen Geologen, nach dem österreichischen Kaiser benannt.
In dem Gebiet beherrscht der 12 km lange Gletscher die Szenerie. Die Gletscherzunge ist etwa 800m breit und reicht bis an den Regenwald heran. Der Eispanzer ist bis zu 30m dick. Der Gletscher zog sich bis zum Jahr 1893 stetig zurück.Aber 1909 wurde innerhalb von nur 13 Monaten ein Längenzuwachs von 50m gemessen. Seit dieser Zeit ist ein ständiger Wechsel zwischen Schrumpfen und Wachsen zu beobachten. Etwa um 1965, vergrößerte sich der Gletscher innerhalb von nur vier Monaten um 115m, bis er im August 1967 noch einmal zulegte und schließlich bei einem Gesamtzuwachs von 375m stehenblieb. Der letzte große Zuwachs ist aus dem Jahr 1983 bekannt.
Eine 6,5 km lange Schotterpiste führt zum Glacier Terminal Walkway. Auf dem Weg passiert man einige schöne Stellen, die eine gute Aussicht auf den Gletscher bieten. Am Parkplatz befindet sich eine kleine offene Hütte mit Informationstafeln zur Gletscherregion. Ein Weg von ca. 40 min, teils durch das weite Flußbett von Waiho River, teils auf dessen Uferkamm entlang, führt über Felsen und Steine, die von tonnenschweren Eismassen glattgeschliffen wurden. Am Ende kommt man zum Aussichtspunkt (view point). Von hier hat man einen vorzüglichen Blick auf das Gletschertor. Aus dem Tor des Franz Josef Gletschers fließt der Waiho River, der eisiges Schmelzwasser und viel Geröll transportiert.

Asien
Doch diese Angaben konnten einige Klimatologen nicht nachvollziehen. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen ein unterschiedliches Verhalten der Gletscher: die einen ziehen sich zurück, andere stagnieren, wieder andere wachsen. Ein Beispiel ist Karakorum. Dort verloren 22 von ihnen Eis, doch 18 stießen vor.
Erklär mir dochj mal den starken Rückgang bis 1893?!
Soll ich dir noch mehr raussuchen? Übrigens ist hier schon mehrfach darauf hingewiesen worden, dass überhaupt nur etwa ein ZEHNTEL aller Gletscher langfristig beobachtet worden sind!

@Foss
Foss schrieb:Global betrachtet, steigen sie!
t8lcqCO 4zTVIk trend:1

Schopn das Bild von vor einigen Seiten vergessen??

WER ist jetzt Faktenresistent? DU!
Foss schrieb:Schiffe sind bis zu 100km an den Nordpol rangekommen. Das war vor ein Jahrzehnt unmöglich.
Absoluter Unsinn! Schiffe fahren schon seit Jahrzehnten BIS zum Nordpol, nicht nur 100 km ran!
Am 17. August 1977 gegen 04:00 Uhr Moskauer Zeit erreichte der sowjetische Atomeisbrecher Arktika als erstes über Wasser fahrendes Schiff den Nordpol. Hunderte Besatzungsmitglieder, Wissenschaftler und Fahrgäste betraten feierlich das direkte Polumfeld. Erst 1991 konnten nach schwerer Eisfahrt die beiden ersten konventionell angetriebenen Schiffe bis zum Nordpol vordringen:
Na, warum war jetzt vor 34 Jahren so wenig Eis am Nordpol, dass man hinfahren konnte??

Ich habe wirklich keine Lust mehr, mir hier vorwerfen zu lassen, ich würde Fakten ignorieren, während von euch einfach behauptet wird! Lest doch mal lieber nach, bevor Unsinn gepostet wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 12:52
@Foss
Foss schrieb:Zeig mir eine seriöse, wissenschaftliche Studie, die sagt, dass der Meeresspiegel nicht steigt
Ist die University of colorado erst mal seriös genug??

Sowohl 2010 als auch 2011 ist der Meeresspiegel gefallen, was wohl nicht mit steigenden Temperaturen zusammenpasst, oder?! Für die letzten hundert Jahre zeigt sich ein durchschnittlicher Anstieg von rund 3mm (!) pro Jahr. Dieser Trend ist aber völlig unabhängig vom co2 oder den Temperaturen. Wie sollte daraus der angekündigte "dramatische" Meeresspiegelanstieg entstehen? Erst Recht, wenn dieser Trend gerade mal Pause macht! Alles nur heisse Luft von PIK und Co.

tOiqVSD sl ns global

...between last summer and this one, global sea level actually fell by about a quarter of an inch, or half a centimeter.


http://sealevel.colorado.edu/content/2011rel4-global-mean-sea-level-time-series-seasonal-signals-retained


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 12:59
Fipse schrieb:Red nur über Fakten...es bleiben aber Theorien.
In der Realität bleibt es nicht dabei,Ursache und Wirkung ergeben eine sofortige Kausalkette,meist folgen dann Abweichungen,wie auch immer,selbst wenn sich in manchen Fällen auf den ersten Blick kein Zusammenhang ergibt so bleibt immer noch eine Approximation
Mallorca war mal eine wasserreiche,weil waldreiche,Insel,die Sommer waren warm,nicht heiss bzw schweineheiss...bis die Spanier kamen und Mallorca abholzten,für ihre Kriege gegen di Piraten,seitdem ist es dort im Sommer ein Backofen.Die Böden erodieren,sie können das Wasser nicht mehr halten,die Artaberge bröckeln regelrecht auseinander,der wasserintensive Golfplätzebetrieb hat dem empfindlichen,vielschichtigen Microklima der Insel den Rest gegeben...Es gibt Gegenden da regnets mittlerweile gar nicht mehr,aber hinterm Berg laufen sie mit Schwimmflossen und Schnorchel zum Mercado
In Sibirien und Alaska versinken ganze Städte im Schlamm,Permafrostböden die schon vor der letzten Eiszeit lediglich im Sommer für drei oder vier Monate antauten frieren stellenweise selbst im Winter nicht mehr richtig zu


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 13:16
myzyny schrieb:Absoluter Unsinn! Schiffe fahren schon seit Jahrzehnten BIS zum Nordpol, nicht nur 100 km ran!
Ja,im Sommer
Foss schrieb:In Afrika und Asien, frag die Chinesen!
Hätt ich auch nicht gedacht das ich foss mal beipflichte...genaugenommen haben wir sogar in Spanien und Posich ausbreitende Wüstenflächen

http://www.heise.de/tp/artikel/20/20369/1.html


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 14:17
@Warhead

Sorry ich hatte damals nur getrollt ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 14:44
@Warhead

Jap aber so wie wir mit unseren Böden umgegangen sind... da ist die Ausbreitung der Wüste zwar schon ein Beispiel dafür, dass der Mensch die Umwelt beeinflusst. Aber die Momentane Erwärmung hatt damit dann nicht mehr allzuviel zu tun.

Trockenheit ist sowieso eher ein Phänomen, das in Kaltzeiten auftritt, weil die Niederschlagsmenge dann geringer ist... im globalen Durchschnitt ;) ... Außerdem haben wir ja auch gerade ne sehr geringe Albedo, was uns noch weniger Regen beschert im Moment....

Aber was sagt der Durchschnitt schon über die regionalen Gegebenheiten aus.


Jetzt muss ich dann noch mal kurz @myzyny recht geben. Es ist ist gerade tatsächlich so, das wir wieder mehr Eis am Nordpol bilden, am Südpol kann man das noch nicht so genau sagen.

Allerdings ist das größtenteil Schelfeis, die Festlandgletscher gehen weiter zurück. Trotzdem ist die Eisläche 2008, 2009 und 2010 jeweils gestiegen... Und dafür hatten wir jetzt eigentlich genug Grafiken und zeuch, dass das keiner abstreiten sollte... oder er kann keine Diagramme lesen.

Natürlich ändert diese kurze Erholung erst mal nichts am langjährigen Trend... 3 Jahre sind da nicht viel.


So zum Meeresspiegel. Der nimmt auch im Durchschnitt ab... Am besten wird das an den Sattelittenmessungen deutlich. Die Kurve von myzyny spricht dann wieder Bände. Und was besseres als die Jason Satteliten gibt es da im Moment nicht.

Btw. finde ich die Graik übersichtlicher:
tga1n1F MSL Serie MERGED Global IB RWT GIA Adjus

Dazu sollte man aber auch immer das hier zeigen... regional ist sehr wichtig:

t1TCb48 MSL Map MERGED Global IB RWT NoGIA Adjus

Genaure Informationen gibts ja dann hier:
http://www.aviso.oceanobs.com/en/news/ocean-indicators/mean-sea-level/


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 14:45
edit...

ändert natürlich wieder erst mal nichts am Gesamttrend ;P


melden

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 15:22
@Schdaiff
Fuffzich Kilometer weiter war die Albedo so gering das die Leute immer noch mit Schwimmflossen im Haus rumlatschen,myzyny gibst du ja eh immer recht...Und Diagramme kann ich mit meiner verkorksten Wahrnehmung eh nicht lesen


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

28.11.2011 um 16:11
@Warhead

Ich geb ihm gar net immer recht ... nur wenn die Daten es zulassen ... Und meine Quellen sind immer von Wissenschaftlern... und wenn die dann halt mit myzynys Meinung überinstimmen ... was soll ich machen?

Und ja die Albedo ist gering, weil im Moment eben wenig Energie von der Sonne zu uns kommt. Und du weißt auch so gut wie ich, dass ich jetzt oft genug aufgegriffen habe wie der Mensch die Albedo verändert ... da waren wir doch scho oft genug (und soweit ich mich erinner auch einer Meinung)... Tja und wenn wir dann die Insolation von der Sonne steigern .... naja kannst du dir selbst ausrechnen...

Und natürlich gibt es immer regionale Unterschiede... Diese globalen Statistiken sagen leider nichts über Schicksale aus.

Und noch mal die 3 Jahre mehr Eis und weniger Meeresspiegel sind noch kein Zeichen dafür, dass es jetzt besser wird... der Trend geht zu erhöhten Meeresspiegel und weniger Eis...

Wobei wir gerade über die Eisfläche geredet haben eigentlich... normalerweise müsste man das Volumen mit einbeziehen, das macht Geocarb nämlich nicht.

Ach ja zu Satteliten Meeresspiegel... das ist ne Eustatische Messunge bezogen auf den Mittelpunkt der Erde ...


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden