Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

11.12.2010 um 16:47
@myzyny
myzyny schrieb:Wie du siehst, haben die "Großmäuler" durchaus auch mitgedacht! Leider im Gegensatz zu den verblendeten Alarmisten.
Nein, die Großmäuler haben das Denken überhaupt noch nicht gelernt. Es geht überhaupt nicht ums Geld, denn da werden für ganz andere Sachen Milliarden aus dem Fenster geworfen und an den internationalen Börsen verbrannt. Es geht um die Sensibilisierung jedes Einzelnen.

Das Gasgemisch unserer Atmosphäre ist zweifelsohne für die Temperaturstabilität unserer Erde verantwortlich. Höhere Temperaturen bedeuten zwangsläufig mehr Wasserdampf und mehr Wasserdampf wiederum höhere Temperaturen. Auf der Erde sind Billiarden Tonnen Methan in den Böden und Weltmeeren gefangen und nur auf Grund dessen, dass wir über Jahrmillionen eine ausreichend stabile Durchschnittstemperatur hatten, ist das Zeug dort wo es hingehört.

Wenn wir diesen Teufel rauslassen und was auf Grund der dümmlichen Propagandaidioten, welche sich weis der Geier was beweisen wollen nicht zu bremsen ist, dann dürfte es hier auf der Erde ziemlich rasch ungemütlich werden. Die 1. Warnung vor einem Klimawandel ist nämlich schon 40 Jahre alt.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

11.12.2010 um 16:48
myzyny schrieb:Und die "mächtigen Cliquen" waren doch bisher angeblich die, die EIKE so üppig unterstützen?
Ja, das war und ist so, aber ...
üppige Unterstützung sieht anders aus !

Die Welt schrieb dazu:
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article10985058/Die-Erde-wird-immer-waermer-na-und.html
"EIKE-Präsident und CDU-Lokalpolitiker Holger Thuss ist zugleich Gründer von CFACT Europe, einem Ableger des amerikanischen ?Commitee für a constructive tomorrow?, das zu den Spendenempfängern des Ölkonzerns ExxonMobil gehört.

Im "Fachbeirat" von EIKE wiederum sitzt mit Dieter Ameling der ehemalige Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl und Vorsitzender des Stahlinstituts VDEh. "EIKE ist ein unabhängiges Institut, das keinen Interessensgruppen verpflichtet ist", betont Lüdecke dagegen. Zudem sei man in der Bundespolitik "gut vernetzt".

Tatsächlich finden sich auch im Deutschen Bundestag versprengte Klima-Revisionisten.
So lud der FDP-Wirtschaftspolitiker Paul Friedhoff im September zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel "Hat die Vermeidung von CO2 einen Einfluss auf das Klima?" ins Jakob-Kaiser-Haus ein. Stargast war auch hier wieder Fred Singer. "Selbst wenn das CO2 einen Einfluss auf das Klima haben sollte, macht es wenig Sinn, dass die energieintensive Industrie aus dem Land getrieben wird", kritisiert Friedhoff. Auch die umweltpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Marie-Luise Dött, trat bei der Veranstaltung mit Singer auf. Wenn der Klimaschutz zum alleinigen Maßstab der Energiepolitik werde, verkomme er zur "Ersatzreligion", sagt Dött.
Martin Claussen sieht in der Motivation der Klimaskeptiker eine Mischung aus Lobbyismus, Verstiegenheit und öffentlicher Profilierung. Nicht zuletzt sei vermutlich auch das beklemmende Gefühl über den verheerenden Eingriff des Menschen in das Klimasystem eine starke Antriebsfeder der Klimakritiker. "Viele wollen die Auswirkungen ihres Handelns einfach nicht wahrhaben. Da ist es bequemer, die Folgen einfach zu leugnen."

Weißt Du @myzyny , warum die mächtigen Cliquen EIKE (noch?) NICHT die üppige Unterstützung zukommen lassen, die eigentlich zu erwarten wäre ?

Weil man EIKE einfach für "arme Irre" hält. :D

"Zeitgleich zum Klimagipfel der Vereinten Nationen veranstaltet beispielsweise das ?Europäische Institut für Klima und Energie? (EIKE) eine ?Internationale Klima- und Energiekonferenz? in Berlin. Auf der von der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung mitveranstalteten Konferenz wird auch der Star der Klimaskeptiker, der amerikanische Atmosphärenphysiker Fred Singer, reden."

Das internationale Echo ist überwältigend. Die 3. Internationale Klima- und Energiekonferenz erfolgreich beendet.
Hochinteressant sind die Suchergebnisse, die man erhält, wenn man

" 3. Internationale Klima- und Energiekonferenz " in Googel eingibt !


melden

Die Klima-Verschwörung

11.12.2010 um 20:17
nocredit schrieb:Die 1. Warnung vor einem Klimawandel ist nämlich schon 40 Jahre alt.
Zählt man Arrhenius dazu, sind es sogar 120 Jahre. Wissenschaftlicher Mainstream wurde der anthropogene Klimawandel ab 1953 nach einer Reihe von Studien - geriet aber danach wieder ein wenig aus der Mode (zumindest in der Öffentlichkeit), da sich von 1940 bis 1975 die Temperatur nicht erwärmte.

Ich finde alte Zeitzeugen immer sehr spannend ^^ Hier ein kleiner Clip aus den 50ern



melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

12.12.2010 um 02:03
Ist ja auch logisch das mit zunehmender Industrialiesierung im 19. Jahrhundert auch Umweltverschmutzungen steigen. So dumm war damals keiner zu wissen wo gehobelt wird, da fallen Späne.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 02:41
myzyny schrieb am 08.12.2010:Hohl sind nur die Köpfe der Uneinsichtigen. Ist ja auch schwer für euch, endlich zugeben zu müssen, über zwanzig Jahre an der Nase rumgeführt worden zu sein!
Seit zwanzig Jahren erst??Sorry,wir erhalten unsere Befehle aus Moskau und Peking seit über sechzig Jahren mit der Präzision einer Atomuhr


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 03:20
Schdaiff schrieb:Tja so viele Prozesse, so viele Variablen ... Wir sollten langsam mal anfangen, die Erde umfassend zu schonen, statt irgendeinen Sündenbock zu suchen
Neoliberale Wirtschaftsgläubige scheren sich einen Dreck um Schonung,die tun alles um noch den letzten Cent aus der Erde zu wringen,Energiesparen,Müllvermeidung,Ressourcenschonung,nachhaltiger Konsum...alles Fremdworte,in ihrer namenlosen Gier privatisieren sie selbst das Regenwasser.
Melonengrosse Treibhaustomaten,das finden sie geil,das lässt sich gut vermarkten,sie fressen diesen Müll aber auch nicht,Dr.Stuss frisst nur handverlesenes von Demeter,so siehts aus,den geschmacklosen Treibhausmüll,der zudem noch Dünger ohne Ende und Pestizide benötigt,den sollen wir mümmeln

www.stura.uni-leipzig.de/uploads/media/antrag_einkaufspolicy.pdf


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 03:37
myzyny schrieb:Angenommen, die Klima-Panikmacher irren sich, und es gibt gar keine Erderwärmung, dann sind Milliarden und Abermilliarden von Euros, Dollar und Yen sinnlos verschwendet mit dem hilflosen Versuch CO2 zu reduzieren! Und mit diesem ganzen Geld hätte man wirklich wichtige Umweltprobleme lösen können!
Wäre doch schön,dann wäre die Energieerzeugung umgestellt,in jedem Haushalt stünden Energiespargeräte und man liesse nicht in allen Räumen gleichzeitig das Licht brennen,auf den Strassen summen Solarmobile herum,die Industrie produziert nachhaltig und das Nullenergiehaus auf breitem Niveau würde nicht durch ewiggestrige Dummschwafler verhindert werden.
Und die richtigen Umweltprobleme kommen noch,die Meere versauern zusehends,die Fischbestände brechen zusammen,dazu kommt Korallenbleiche und Desertifikation und Bodenerosion


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 08:28
@myzyny

das Problem ist dass angebliche Experten lügen und gar nicht kompetent dazu sind Aussagen zu treffen .echte Experten die eine Kompetenz aufweisen auf Ihrem Gebiet sagen ganz klar aus dass der Klimawandel menschengemacht ist ...
schau die mal diesen Clip an dann überleg nochmals wer "desinformiert" und warum:



melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 10:05
@nocredit
nocredit schrieb:Das Gasgemisch unserer Atmosphäre ist zweifelsohne für die Temperaturstabilität unserer Erde verantwortlich. Höhere Temperaturen bedeuten zwangsläufig mehr Wasserdampf und mehr Wasserdampf wiederum höhere Temperaturen. Auf der Erde sind Billiarden Tonnen Methan in den Böden und Weltmeeren gefangen und nur auf Grund dessen, dass wir über Jahrmillionen eine ausreichend stabile Durchschnittstemperatur hatten, ist das Zeug dort wo es hingehört.

Wenn wir diesen Teufel rauslassen und was auf Grund der dümmlichen Propagandaidioten, welche sich weis der Geier was beweisen wollen nicht zu bremsen ist, dann dürfte es hier auf der Erde ziemlich rasch ungemütlich werden. Die 1. Warnung vor einem Klimawandel ist nämlich schon 40 Jahre alt.
Dass wir über Jahrmillionen stabile Durchschnittstemperaturen gehabt hätten ist nun wirklich absoluter Unsinn. Wie sollte es ansonsten Eiszeiten gegeben haben?
Das Gerede vom angeblich sich freisetzenden Methan ist unbewiesener Blubber der Katastrophiker. Wiedermal eines dieser WAS-WÄRE-WENN-Szenarien. Klar, WENN es soviel wärmer WÜRDE, setzt sich auch mehr Methan frei, aber es WIRED JA NICHT WÄRMER!!
Richtig hingegen ist, dass Wasserdampf das alles entscheidende "Treibhausgas" ist. Den gabs aber schon immer in der Atmosphäre, und wie man sieht, haben sich auch früher Warm- und KAltzeiten abegewechselt. Der Wasserdampfgehalt der Luft stabilisiert sich also offensichtlich automatisch. Gäbe es hier tatsächlich eine positive Rückkopplung, hätten sich die Warmzeiten nie mehr zurüchbilden können.
Tja und vor 40 Jahren hat man tatsächlich vor einem Klimawandel gewarnt! Nämlich vor einer neuen Eiszeit!

@Warhead
Warhead schrieb:Wäre doch schön,dann wäre die Energieerzeugung umgestellt,in jedem Haushalt stünden Energiespargeräte und man liesse nicht in allen Räumen gleichzeitig das Licht brennen,auf den Strassen summen Solarmobile herum,die Industrie produziert nachhaltig und das Nullenergiehaus auf breitem Niveau würde nicht durch ewiggestrige Dummschwafler verhindert werden.
Genau deshalb müssen wir ja aufhören, Geld für die NUTZLOSEN Versuche zu verbraten!
Allem voran der Emissionsrechtehandel! DAS ist nur Abzocke OHNE jeden Wert für die Umwelt.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 10:36
myzyny schrieb:WIRED JA NICHT WÄRMER!!
falsch!
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article11320847/Studie-bestaetigt-Hitzerekorde-durch-Klimawandel.html

aber alle experten in cancun die um eine Lösung rangen sind natürlich doof und @myzyny hatts aufgedeckt!


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 11:21
@myzyny

Ich habe soeben wieder nach "3. Internationale Klima- und Energiekonferenz" gegoogelt.

Ist die Annahme berechtigt, dass die 3. Internationale Klima- und Energiekonferenz in Berlin
erfolgreich beendet wurde ?

Wo, außer auf der Internetseite von EIKE kann ich mich darüber informieren ?
War das keine Internationale Konferenz ?

In Googel finde ich nur seitenlang immer wieder den gleichen EIKE - Spam.
Verzeihung, aber derartige Suchergebnisse, wie die Ankündigung dieser 3. Internationale Klima- und Energiekonferenz in dieser Häufung sind mir bei Google noch niemals aufgefallen.

Und nun NULL Informationen über die Ergebnisse dieser 3. Internationale Klima- und Energiekonferenz.
Gibt es dafür eine Erklärung ?


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 11:25
@smokingun

Welche EXPERTEN in Cancun? Da waren doch die POLITIKER?!

Und wenn du mal wirklich aufmerksam diese "STUDIE" liest, stösst du schon selber auf den Schwachsinn der da drin steckt! Merke: Auch ein abgeschlossenes Physikstudium schützt nicht vor Fehlleistungen,
Da wird anhand eines in keiner Weise nachvollziebaren Modells erst mal festgestellt, wieviele Hitzerekorde es geben müsste, wenn es NICHT wärmer würde (!!!) um dann festzustellen, dass es aber mehr sind. Also (!!!!) wird es wärmer! (???) Wo bitte ist da irgendein Zusammenhang? Und selbat wenn, dieses Jahr fallen wohl kaum Hitzerekorde an, stimmt das Modell dann noch? Wieso nimmt man ausgerechnet einen Zeitraum, in dem es tatsächlich warme Jahre gab? Was soll diese Studie überhaupt aussagen?

Was grundsätzlich von Klimamodellen zu halten ist, kannst du ja hier mal nachlesen:

http://www.informaworld.com/smpp/section?content=a928051726&fulltext=713240928

Das Fazit in einem Satz: Klimamodelle sind Zeit- und Resourcenverschwendung.

Ich sehe wahrlich keinen Grund, diesen Wiisenschaftlern weniger zu glauben, als den Herren Physikern (Die ideale Grundlage, sich zu Klimathemen zu äussern!) aus Köln.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 11:44
@myzyny
myzyny schrieb:Welche EXPERTEN in Cancun? Da waren doch die POLITIKER?!
die Verhandelten ja. da gabs hundertschaften von Gruppen im Background..ansonsten glaub was du willst ändert leider auch nix an den Fakten..Clip angesehen?


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 11:44
@myzyny

Kann man die Ergebnisse von Cancun denen von Berlin gegenüberstellen ?
In Cancun haben sich ja nur Politiker getroffen.
In Berlin haben sich dagegen Wissenschaftler getroffen.
Und den Vorankündigungen (Googel-Ergebnisse) habe ich entnommen, dass die
3. Internationale Klima- und Energiekonferenz in Berlin die weitaus wichtigere wäre.

Wo hin sind nun all die Ergebnisse dieser Berliner Konferenz verschwunden ?


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 12:06
Die Teilnehmer der Berliner Konferenz sind zwischenzeitlich alle verstorben.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 12:17
@chen
Das könnte vom Altersdurchschitt her, stimmen. ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 12:39
@eckhart

Meines Wissens nach hatte die EIKE - Konferenz nicht den Anspruch irgendwelche "Ergebnisse" oder gar "Forderungen" zu stellen. Es war lediglich ein Forum für die Meinung derjenigen, die nicht politisch gleichgeschaltet vom Klimawandel schwafeln.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 12:42
@chen

Kannst du auch was qualifiziertes zum Thema sagen?


melden

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 12:47
myzyny schrieb:Es war lediglich ein Forum für die Meinung derjenigen, die nicht politisch gleichgeschaltet vom Klimawandel schwafeln.
Also nicht der Rede wert ? @myzyny
Wieso nannte sich das dann "3. Internationale Klima- und Energiekonferenz" ?
Wozu die vielen Vorankündigungen ?

Nicht der Rede wert. Genau wie die 1. Internationale Klima- und Energiekonferenz und die
2. Internationale Klima- und Energiekonferenz und bei der 4. Internationale Klima- und Energiekonferenz von EIKE und allen folgenden wird es genau so sein !

Ein Luftballon hat mehr Substanz ! :D


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

13.12.2010 um 13:12
@eckhart

Au, da hast du natürlich recht! Die Klimakonferenzen der Klimaapokalyptiker waren da immer sehr viel erfolgreicher ....
Ähhh ... vor einem Jahr in Kopenhagen hat man ja .... oder doch nicht? Und die wichtigen Ergebnisse der Klimakonferenz vor zwei Jahren ..... Was war das noch .... und vor drei Jahren gab es ..... hmmmm .... wo war die noch mal ........ ?! Hat die Welt doch glatt vergessen.


AABER ! Dieses Jahr endlich!!! Man hat der Erde befohlen, sich doch bitte in den nächsten 90 Jahren um nicht mehr als 2 Grad zu erwärmen!

Wie schade, dass all die Idioten das Ergebnis nicht mehr erleben.
Unsere Urenkel würden sich freuen, wenn es zwei Grad wärmer wäre.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gute Bücher47 Beiträge
Anzeigen ausblenden