weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

16.12.2011 um 18:05
myzyny schrieb:Das ist schon vom Ansatz her so völlig unwissenschaftlich, dass man als logisch denkender Mensch sofort zu dem Schluss kommt, da hat sich ein Grüppchen nicht ausgelasteter Jung-Akademiker einen kleinen Forschungsetat an Land gezogen, und liefert nun linientreue Egebnisse.
Ja alle "Wissenschaftler" (ich mag deine " die gleich mal alles Klimaforscher diskreditieren) sind nur Geldgierige, ruhmsüchtige Nichtswisser und du weist es besser ;)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

16.12.2011 um 18:27
@Fipse

Ich sag doch gar nicht, dass ich es besser weiss! Aber ich steh nicht staunend vor einem "Forschungsergebnis" und glaube dran, sondern erlaube mir, selbständig mitzudenken und Blödsinn zu erkennen. Diese Fähigkeit scheint hier langsam verloren zu gehen.

Ausserdem sind natürlich nicht alle Klimawissenschaftler geldgierige, ruhmsüchtige Nichtswisser, sondern nur die, die immer noch vom menschengemachten Klimawandel schwafeln. :)

Leider scheint es den vielen Anderen immer noch nicht zu gelingen, in euer Bewusstsein vorzudringen. Das ist typisch für eine ideologische Sichtweise! Nicht sein kann, was nicht sein darf! Aber wir arbeiten dran ... :)


melden

Die Klima-Verschwörung

16.12.2011 um 18:49
myzyny schrieb:Ausserdem sind natürlich nicht alle Klimawissenschaftler geldgierige, ruhmsüchtige Nichtswisser, sondern nur die, die immer noch vom menschengemachten Klimawandel schwafeln.
Damit erübrigt sich jede, wissenschaftliche Diskussion mit dir.


Einen schönen Abend noch.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.12.2011 um 19:05
Wikipedia: Klimageschichte

Ein Eiszeitalter ist eine Zeitepoche, in der es auf der Erde vereiste Pole gab beziehungsweise gibt. Heute können wir uns eine Erde ohne Eis nicht vorstellen, jedoch sind Eiszeiten eher Ausnahme als die Regel. Die Vereisung beider Polkappen bedeutet, dass sich unsere Erde klimatisch derzeit in einem Eiszeitalter befindet. Dieses ist eine „Ausnahmesituation“, da eisfreie Pole – auch „akryogenes (nicht eisbildendes) Warmklima“ genannt – der eigentliche „Normalzustand“ der Erde sind. Während des größten Teils der Klimageschichte war die Erde, ausgenommen von manchen Hochgebirgen, nahezu eisfrei. Diese wärmeren Zeiträume machen etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte aus. In Hinsicht auf die periodische Wiederkehr von Kalt- und Warmzeiten wird als Ursache unter anderem stets auf die Milanković-Zyklen verwiesen.


Wat nu? Eisfreie Polkappen sind eigentlich der Normalzustand? Wie langweilig!


melden

Die Klima-Verschwörung

16.12.2011 um 23:51
@myzyny
Tja,die Münchener Rück und andere Rückversicherer haben schon vor längerer Zeit angefangen Geld für kommende stürmische Zeiten einzustellen.Einfach weil die Kosten durch Sturm und Wasser stetig steigen,das ist keine Erfindung von Versicherungsmathematikern

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/klimawandel-wird-versicherer-milliardenschwer-treffen/3312458.html

http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/der-klimawandel-kommt-teuer--39575668.html

http://www.bi-bigben.de/pdf/versicherer_klimakatastrophe.pdf

@freebee
In ner Warmzeit normal,wir leben nicht in ner Warmzeit,dies ist ne Kaltzeit

@Schdaiff
Wo ist mein Fehler??


melden

Die Klima-Verschwörung

17.12.2011 um 10:12
@Warhead

Hatten wir das mit den Versicherern nicht schon mal diskutiert?
Die Versicherungen sind die grossen Gewinner des Klima-Hype, weil sie Elementarschaden-Versicherungen ohne Ende verkaufen!

Ist ja auch klar, wenn man immer wieder hört "alles wird schlimmer".

Die Versicherer sind daher sehr daran interessiert, dass dieses Gejammer weitergeht.

Natürlich wächst mit der Zunahme der Versicherungen auch der zu ersetzende Schaden!
Aber nicht, weil es mehr Ereignisse gäbe, sondern mehr Versicherte!

@Fipse
Leider hast du ja den smiley hinter meiner Aussage nicht mitzitiert. Natürlich wars ironisch gemeint.
Aber wo wir schon mal dabei sind, ich kann mich jetzt nicht an einen Beitrag erinnern, in dem du diskutieren wolltest! Deine Meinung steht doch fest!
Wenn du keine anderen Infos wahrnimmst, erübrigt sich wohl in der Tat weiteres diskutieren.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.12.2011 um 15:08
@Warhead

Das die Entchen nicht untergehn ;)

Über Geschwindigkeiten and der Wasseroberfläsche müssen wir uns hier nicht unterhalten, da diese sowieso direkt mit der Luft in Verbindung steht und hier der Austausch praktisch sofort geschieht (Deshalb stirbt ja vorallem das Plankton und viele Larven weg, siehe Trias/Jura Grenze).


melden

Die Klima-Verschwörung

17.12.2011 um 19:28
myzyny schrieb:Leider hast du ja den smiley hinter meiner Aussage nicht mitzitiert. Natürlich wars ironisch gemeint.
Aber wo wir schon mal dabei sind, ich kann mich jetzt nicht an einen Beitrag erinnern, in dem du diskutieren wolltest! Deine Meinung steht doch fest!
Ein :) ist meistens kein Zeichen für Ironie. Da nutzt man den ;) aber ok, ich entschuldige mich für das Missverständniss.

Meine Meinung steht nur deswegen fest weil mich die sachlichen Argumente überzeugt haben. ich kann dabei auf natoll verweisen der gute Quellen und Argumente bietet.
Deine Argumente und Quellen wurden bereits in einigen Fällen wiederlegt oder basieren auf Daten von Klimakritikern die von der Ölindustrie bezahlt werden. Natürlich kann man über einige Punkte diskutieren. Zum Beispiel wie stark die Auswirkungen wirklich sind und ob es mittelfristig zu wirklich mehr Katastrophen kommen wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2011 um 09:29
@Fipse

Auch du unterliegst dem Irrtum, die Ölindustrie hätte ein Interesse, den Klimawandel zu leugnen!
Das Gegenteil ist der Fall, wenn die Logik für einige auch schwer zu erfassen sein dürfte.
Ich versuchew es einfach noch mal, für die Stromkonzerne hab ich es schon mal erwähnt, hier gilt das selbe:

Die Ölmultis haben keine Lust, Milliarden in die Erkundung neuer Ölfelder zu stecken.
Ihr Ziel ist daher, das bereits erschlossene Öl möglichst lange möglichst teurer zu verkaufen. Das Funktioniert am besten, in dem man einen Grund findet, es teuer und knapp zu machen! Und was passt da besser, als der Klimawandel?!

Es stimmt einfach nicht, dass Die Ölindustrie Skeptiker mehr unterstützt als die andere Seite.
Hier sei als Beispiel noch mal die Mitarbeit von BP-Leuten beim PIK erwähnt. Das kannst du doch nicht ignorieren?!

Und noch mal die Frage an dich und alle: Warum sollte eine Studie, selbst WENN sie von der Ölindustrie bezahlt ist, weniger wert sein, als eine, die von staatlichen Forschungsgeldern lebt?
Wenn schon, müssen wohl BEIDE linientreu abliefern, oder?

Was die Quellen von natoll angeht, hat er geschickt selektiert. Alles andere ignoriert er/sie genau wie du!

Noch mal:
KEINE Zunahme von Extremwetter!
KEINE Abnahme des arktischen Eises seit 4 Jahren!
KEINE Abnahme des antarktischen Eises!
KEINE erkennbare Temperatursteigerung weltweit seit 11 Jahren .
KEIN messbarer Meeresspiegelanstieg seit 2 jahren ...

... und das alles TROTZ weiter steigender co2-Werte!

Schau noch mal hier:

Wir sprechen inzwischen von 14 (VIERZEHN !) Jahren ohne relevante Erwärmung!!


tYOXHnM 99khNE trend3

Die "Erwärmung" beträgt hier weniger als 0,01 Grad, was in der Realität nicht mehr messbar ist. Wenn du weisst, wie die Durchschnitte berechnet werden, weisst du auch, was in den nächsten Jahren passiert: Wir werden eine deutlichen Abwärtstrend sehen!


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2011 um 12:33
@Fipse
@Schdaiff
@Warhead
@Natoll

Kälter wirds, nicht wärmer!

Und jetzt sag mir keiner, das sind ja "nur" Chinesen! :)

http://joannenova.com.au/2011/12/chinese-2485-year-tree-ring-study-shows-shows-sun-controls-climate-temps-will-cool-til-...

my


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2011 um 15:17
@myzyny

KEINE Abnahme des arktischen Eises seit 4 Jahren!
KEINE Abnahme des antarktischen Eises!


Es besteht ein Unterschied zwischen Volumen und Ausdehnung, die Ausdehnung nimmt ab (seit 2007 nimmt sie sogar in der Arktis wieder zu, allerdings im Moment nimmt es wieder ab dieses Jahr) und das Volumen nimmt zu, gleicht sich dann halt aus.... Man findet da immer die Entwicklung die man braucht. Allerdings ist das wichtigste ja wo das Eis schmilzt ^^

KEIN messbarer Meeresspiegelanstieg seit 2 jahren ...
Kommt drauf an wo du misst ;D .... probier es mal am Kaspischen Meer ^^

Kälter wirds, nicht wärmer!
Das kommt, wie auch beim Eis immer auf den Zeitraum an den du betrachtest ^^

Und was die Berechnung angeht... Da nehm ich doch lieber Sattelitten Messungen, die Kurve die du gepostet hast ist ja auch eine davon... viel genauer als direkte Temperaturmessungen am Boden ;)


Wir werden eine deutlichen Abwärtstrend sehen!

Betrachtet man die natürliche Zyklen (Insolation, Milankovic) müsste es bald wieder wärmer werden. Ich weiß jetzt nicht genau wann die Elliptizität sich wieder umkehrt, aber ab dann sollte es wärmer werden (solang wirds noch kälter).


Zu deinem Link:
Mit Baumringen wäre ich vorsichtig, das geht eigentlich nur, wenn man über den beobachteten Zeitraum genau weiß wie groß das Nährstoffangebot, wie hoch der Niederschlag und wie hoch die Population der Schädlinge war.... Zwar folgen die Baumringe auch der Temperatur aber es gibt da eben zu viele Unsicherheiten. Die eigentlich wichtigen Parameter sind die anderen, eigentlich ist die Temperatur, solange sie keine Extremewrte oder kritische Grenzwerte erreicht der geringste Faktor.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.12.2011 um 16:27
was ist eigentlich euer ziel hier, alle zu verwirren?
hab mich hier durchgelesen und weiss immer noch nicht worums hier geht...
klärt mich mal über den sinn dieses threads mal jemand auf...

danke


melden

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 08:32
@Malthael

Also, was mich betrifft, ist die Sache klar! :)

Ich versuche, überzeugende Argumente vorzutragen, die zeigen, dass co2 nicht das Klima verändert! Somit ist auch der Mensch nicht an etwaigen Klimaveränderungen schuld.

Ausserdem zeigt sich, dass all die von den Klima-Gläubigen herbeigerechneten Katastrophen in der Realität nicht eintreffen!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 11:10
myzyny schrieb:Ich versuche, überzeugende Argumente vorzutragen, die zeigen, dass co2 nicht das Klima verändert! Somit ist auch der Mensch nicht an etwaigen Klimaveränderungen schuld.
da kannse dir gleich einen riesigen runden felsbrocken nehmen und den, den berg rauf rollen.

wenn etwas von menschen gemachte schuld am klima ist, dann ist es die abholzung der regenwälder.
der mensch zerstört die biosphäre.

ausserdem gibt es so viele verschiedene faktoren die das klima beeinflussen, dass man nicht nur einer sache daran die schuld geben kann.

zb. sonnenaktivitäten, jupiter, geomagnetismus, geologische aktivität, kontinentalverschiebung,
präzision, methangas, wolken....


melden

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 11:18
@myzyny

Mal eine Frage: Können Organismen das Klima beeinflussen?


melden
Lightdreamer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 11:26
der Mensch ist unschuldig, klaaaaaaaaaaaaaaaaar..
Wie kann der Mensch auch an was schuld sein tssss

Hauptsache keine Verantwortung übernehmen und immer brav weiterleben wie bisher...
Ich meihe kann ja sein das auch die Sonne da ein Faktor spielt (bin da nicht so informiert) aber der Mensch ganz sicher auch... gibt ja nicht nur Schwarz oder Weiss, sondern vielleicht auch beides also Grau.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 11:33
also um CO2 mach ich mir nun wirklich keine sorgen.
wenn ich mir um was sorgen machen dann sind es kernkraftwerke und ihre abfälle, giftige und ätzende stoffe die in die umwelt gepumpt werden, weichmacher in der kosmetic die impotent machen, aluminium in der atomsphäre usw...


melden

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 16:43
Schdaiff schrieb:Und was die Berechnung angeht... Da nehm ich doch lieber Sattelitten Messungen, die Kurve die du gepostet hast ist ja auch eine davon... viel genauer als direkte Temperaturmessungen am Boden ;)
Nö, genauere Temperaturen als mit nem Thermometer am Boden kann man nicht bekommen ;)
myzyny schrieb:Warum sollte eine Studie, selbst WENN sie von der Ölindustrie bezahlt ist, weniger wert sein, als eine, die von staatlichen Forschungsgeldern lebt?
Die Studien sind natürlich gleichwertig sofern beide den gleichen Anforderungen genügen.

Bestes Beispiel ist doch die kürzlich veröffentlichte Studie zur globalen Erwärmung:



melden

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 18:40
@Fipse
Fipse schrieb:Mal eine Frage: Können Organismen das Klima beeinflussen?
Das einzige, was das Klima beeinflussen kann, ist das Wetter. Denn per Definition ist Klima nichts anderes als gemitteltes Wetter mal Zeit.

Die Frage müsste also lauten: Können Organismen das Wetter langfristig beeinflussen?
Jedes Lebewesen steht in enger Wechselwirkung mit seiner Umwelt. Das steht ausser Frage.

Organismen können Das Wetter nicht in 50 oder hundert Jahren beeinflussen. Vor allem aber kann eine co2-Anteilveränderung im hier diskutierten Umfang das Wetter nicht beeinflussen.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.12.2011 um 19:03
@myzyny
wenn das co2 kompensiert wird nicht, aber davon entfernen wir uns immer weiter.

http://www.eike-klima-energie.eu/videos-anzeige/wolken-bestimmen-unser-klima-das-geheimnis-der-wolken/


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hönigtöpfe19 Beiträge
Anzeigen ausblenden