weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

19.08.2012 um 03:03
@Thawra
Thawra schrieb: Öhm... es hat so NICHT funktioniert.
Erklärungsbedarf:
Unser Universum hat nicht einen Teil seiner Energie in anorganischer Materie gespeichert? (Ich meine nach dem BigBang)
Unsere Erde speichert nicht große Mengen an Energie in organischer Materie?

Vergleich mal den Energiegehalt eines CO2 Moleküls mit dem von einem Standard Zelluloid.
PS: um auf die Energie von einem Raummeter Holz (Zelluloid) zu kommen musst Du schon allerhand tausende Kubikmeter co2 verdichten


melden
Anzeige
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.08.2012 um 11:30
@Pirx1
Die Erde hatte immer mit überschüssiger Energie zu tun.
Die Lösung der Erde ... Überschüssige Energie fossil speichern.
Blödsinn


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.08.2012 um 15:10
@Pirx1

Vielleicht zeigen folgende Zahlen auf, wie vollkommen abwegig dein Gedankengang ist:

Unsere Erde erreichen pro Sekunde knapp 170 Petajoule (Wikipedia) an solarer Strahlungsenergie. Die Welt-Bruttostromerzeugung im Jahr 2011 lag bei 22 Petawattstunden (Wikipedia) bzw. rund 80.000 Petajoule, worauf allerdings nur ungefähr 80% (Wikipedia) auf fossile Energieträger entfallen, also 64.000 Petajoule.
Die intensive Nutzung fossiler Energieträger begann Ende des 19. Jahrhunderts (Wikipedia), grob über den Daumen gepeilt (per linearer Approximation) ergibt das einen bisherigen Verbrauch fossiler Energie von 3,2 Millionen Petajoule.
Unter der Annahme, dass sich am bisherigen Energiemix nichts ändert, der Energieverbrauch weiter linear steigt und die verbliebenen Vorräte noch 100 Jahre ausreichen, ergibt sich ein sehr grob geschätzter Wert von knapp

13.000.000 Petajoule

an Energie aus fossilen Quellen, die der Menschheit insgesamt innerhalb von 200 Jahren zur Verfügung standen, bis auch die letzte verbliebende Quelle ausgelaugt ist. Klingt ja nach einer Menge Energie ... ist es aber ganz und gar nicht.

Gleichzeitig erreichten nämlich innerhalb dieser 200 Jahre unglaubliche

1.100.000.000.000 Petajoule

an solarer Strahlungsenergie den blauen Planeten, also der fast 100.000-fache Wert. Wenn wir bedenken, wie viele Millionen Jahre das Zeug zur Bildung brauchte, ist die Energieausbeute wirklich erbärmlich ... was die Menschheit an fossilen Energieträgern verbrauchen kann, erreicht die Erde also (zumindest in dieser Abschätzung) innerhalb von weniger als 18 Stunden von der Sonne.

Vergegenwärtige es dir noch einmal: Was die Menschheit in einem ganzen Jahr an Energie "verbraucht", erhält die Erde innerhalb von knapp 4,5 Minuten tagein, tagaus vollkommen gratis von unserer Sonne. Was wir weiterhin festhalten können: Die im Zuge des Energiegewinnungsprozesses zwangsläufig freiwerdende Abwärme trägt nicht im geringsten zum Energiehaushalt der Erde bei, wohl aber die zunehmend steigende Konzentration an Treibhausgasen in der Atmosphäre - das ist aber wieder ein anderes Kapitel.


melden

Die Klima-Verschwörung

20.08.2012 um 00:03
@Pirx1
Die Gesetze der Thermodynamik lassen von deinen seltsamen Ideen nicht viel verwertbares übrig
In deinem Fall leistet der zweite Hauptsatz die Arbeit

http://library.thinkquest.org/C006011/german/sites/thermo2.php3?v=2


melden

Die Klima-Verschwörung

21.09.2012 um 16:27
Neues Arkits-Minimum.

nhyear

Möglicherweise schon in 10 Jahren komplett eisfrei.


melden

Die Klima-Verschwörung

21.09.2012 um 17:55
@chen


Alles nur eine wilde VT der Klimalügenlobby damit niemand auf die Chemtrails aufmerksam wird, sonst deckt noch einer 9/11 bzw. HAARP auf oder findet den Beleg das Zahnpasta krank macht und das Fluorid-Gift darin nur billig entsorgt wird durch den phösen Rüstungskomplex der schon die Mondlandung gefaked hat, capische?!?

[/ironie off]

Recht hast du, aber interessiert kaum einen. Noch ein Link dazu, mit weiterführenden Quellen drin:

http://www.wunderground.com/blog/JeffMasters/article.html


seaice 2012minimum

kinnard seaice1450years
http://www.nature.com/nature/journal/v479/n7374/full/nature10581.html

Achtung. Wissenschaft. Darauf sind die meisten in dem Unterforum schrecklich allergisch.


melden

Die Klima-Verschwörung

21.09.2012 um 21:13
@jojo72

wow das Ende der Kurve auf dem letzten Bild ist wirklich recht eindeutig


melden

Die Klima-Verschwörung

22.09.2012 um 14:58
@chen

Naja warten wir auch mal die Entwicklung im kommenden Winter ab. Schließlich gehört die Eisbildung ja auch noch zum System, nicht nur die Schmelze.

Es gab auch schon Leute, die 2007 dachten, das die Arktis sich nicht mehr erholen wird.... Wenn wir allerdings mehrere Minima hintereinander haben, dann wirds wohl knapp... Aber wann wir den kritischen Punkt überschreiten... tja können wir leider nicht so genau sagen...


melden

Die Klima-Verschwörung

23.09.2012 um 18:00
@Schdaiff

Natürlich kann man nach einem solchen Minimum nicht davon ausgehen, dass es nächstes Jahr wieder eins geben wird - hier greift die Regression zur Mitte ( Wikipedia: Regression_zur_Mitte ). Statistisch wird es erst einmal wohl ein Outlier bleiben.

Aber es ist auch eindeutig, dass sich der Rückgang beschleunigt und nicht linear verläuft. Das Eis wird immer dünner und jünger. Insofern halte ich eine Vorhersage wie "in 10 Jahren möglicherweise eisfrei" für durchaus berechtigt. Der Ozeanograph Peter Wadhams spricht sogar davon, dass die Arktis in 3 Jahren eisfrei sein könnte - das wiederum halte ich für krass übertrieben.

Aber 2022-2035 ist sehr realistisch, denk ich.

ArcticEscalator 5001


melden

Die Klima-Verschwörung

24.09.2012 um 19:04
@Schdaiff
Die Eisbildung beginnt von mal zu mal später während die Schmelze immer früher einsetzt


melden

Die Klima-Verschwörung

24.09.2012 um 20:20
@Warhead

Jep ist tatsächlich so zu beobachten, und der Trend ist unzweifelhaft in Richtung Null. Allerdings haben schon viele 2007 gemeint, das sich die Arktis im folgenden Winter nicht mehr erholt... aber irgendwie hatt sie es doch geschafft. Also nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Es kann durchaus sein, dass wir nochmal "Glück" haben sozusagen... Auf lange Sicht ist das eh nicht mehr aufzuhalten, so ein Prozess verstärkt sich ja gerne... Allerdings geht das in die andere Richtung auch... dauert nur etwa 10 mal solange...


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 03:06
@Warhead
Text
@Pirx1 Die Gesetze der Thermodynamik lassen von deinen seltsamen Ideen nicht viel verwertbares übrig In deinem Fall leistet der zweite Hauptsatz die Arbeit

http://library.thinkquest.org/C006011/german/sites/thermo2.php3?v=2

nun reden wir halt nicht, sondern über Energie sondern über Wärme.
Nun stellt sich die Frage, was passiert bei einem Temperaturanstieg?
1. die größten Reflektoren (Arktis, Antarktis, Gletscher) schmelzen.
2. der Meeresspiegel steigt(Wasser in seiner Oberfläche, ist der größte Energiespeiche
3. Eine erhöhte Verdunstung führt zu unkontrollierten Regenfällen i. der Welt.
4.
Ein vermehrter Aufbau von Biomasse (Bäume, Sträucher, Tiere und Menschen)
5.
Scenario 2

die erhöhte Verdunstung sorgt für eine schwere Eiszeit
Nun ja, wir treffen uns dann halt in ein paar tausend Jahren als Kohle oder Erdöl wieder.


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 03:35
@Pirx1
Du Trantüte...Wärme ist doch Energie
Wenn alles absäuft und Böden durch vermehrten Schlagregen und Überflutungen erodieren ist nichts mit mehr Biomasse
Es würde auch nicht unbedingt an der Verdunstung liegen das es hier eiszeitet,der Ausfall der arktischen Pumpe wäre das grösste Übel

http://www.bodensee-sternwarte.de/grundlagen/der-motor-des-golfstroms.html


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 03:53
Sie werden erodieren. Sie werden aber Sümpfe /Moore erschaffen.
@Warhead
Ich find dass nett, das du mir über die Straße hilfst. :-)
PS: Ich weiss schon das Energie die Atome am wackeln hält.


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 04:05
@Pirx1
Oh das ist doch selbstverständlich,so ein Unfall verursacht nur noch mehr Entropie
Leute kommen angebraust und sammeln dich ein um dich ins Krankenhaus zu bringen,andere Leute kommen um Blut und anderen Glitsch wegzuputzen.Im Krankenhaus schmeissen sie jede Menge Maschinen...die mit dem Bing...an,die verbrauchen Strom,nutzen sich ab und gehen kaputt...was dazu führt das wieder Leute hin und herbrausen um Ersatzteile ranzukarren.Währenddessen hecheln Ärzte und Schwestern hin und her,stets um dein Genesen bemüht.
Und du zitierst Freunde,Genossen und Verwandten herbei,die kommen auch...und verbrauchen dabei wieder Energie,in welcher Form auch immer uswusw


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 12:34
Nachdem sich die üblichen Kandidaten @chen und @Warhead wieder über das arktische Eisminimum (übrigens durch einen ungewöhnlichen Sturm verursacht, der das Eis nach Süden trieb, also nicht durch steigende Temperaturen) palavern, fehlt mal wieder jeglicher Kommentar zur REKORDmeereisbedeckung in der Antarktis!

Aber eure selektive Wahrnehmung is na nichts Neues.

ftp://sidads.colorado.edu/DATASETS/NOAA/G02135/south/daily/data/SH_seaice_extent_nrt.csv


melden

Die Klima-Verschwörung

04.10.2012 um 21:40
@myzyny
Ja...auf niedrigem Niveau

http://www.raonline.ch/edu_polarindex01.html

Aber Antarktis ist ja nicht alles


melden

Die Klima-Verschwörung

05.10.2012 um 11:40
@Warhead

Wie jetzt, "auf niedrigem Niveau" ??

Es ist die grösste Meereisbedeckung in der Antarktis seit mit Satelliten gemessen wird.

Arktis is aber auch nicht alles!

Wie erklärt ihr denn den Eisrekord? wird es doch nicht "weltweit" wärmer, oder wie??

Ach ja, stimmt ja, 15 Jahre nicht steigende Temperatur ind ja statistisch noch nicht relevant!

Warten wir halt noch ein wenig. Wenn es bloss nicht so teuer wäre! Strom, Heizöl, Gas, Benzin, alles auf Rekord-Niveau. Aber Hauptsache die Vogelschredder werden subventioniert.


melden

Die Klima-Verschwörung

05.10.2012 um 12:31
@myzyny

Es wurde die letzten Jahre um 0,5 Grad wärmer... Das zeigen die Satteliten doch... schau noch mal zurück, iwer hatt doch die Daten gepostet.

Und eine sich erwärmende Antarktis, die freut sich über mehr Niederschlag.... Da müsste es noch viel heißer werden, damit das Eis weg geht... und durch die Zirkum-Antarktischen Winde und Strömungen ist sie eh von allem, was warm ist isoliert.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

05.10.2012 um 12:34
myzyny schrieb:Wie erklärt ihr denn den Eisrekord? wird es doch nicht "weltweit" wärmer, oder wie??
Ich habe dir das mit den Zirkum-Antarktischen Winden doch schon erklärt ;)
Blätter am besten noch mal zurück, offenbar hast du es ja schon wieder vergessen.


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden