weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:30
Hab kein nerv mehr auf gegenfragen und wenn dann sag : Halt ich hab was anderes und dann, beschreibe es so gut du kannst. Und wo waren Thermit im Baumaterialien...??


melden
Anzeige
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:33
@prediger

Aus welchen Komponenten besteht Thermit?

Eisenoxid, Aluminiumoxid?

Woraus bestanden die Towers?

Eisen, Aluminium?

Irgendwelche Ähnlichkeiten bemerkt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:33
Hab kein nerv mehr auf gegenfragen und wenn dann sag : Halt ich hab was anderes und dann, beschreibe es so gut du kannst. Und wo waren Thermit im Baumaterialien...??



Was ist den deiner Meinung nach Thermit ?

Eisen(III)oxid ist bestandteil von Rost , wirst du alo auf fast jedem Stahlträger nachweisen können .
Alu , die Träger waren laut einem Bericht jahrelang mit Aluminium verkleidet .


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:33
Und was hat das eisen zum Schmelzen gebracht..warum gab es weitere Explosionen..warum sind die Stützfeiler nicht stehen geblieben und nur die Etagen sind runter.(Pfannkuchen system)??


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:35
Von mehr kann ich nicht schreiben da meine Infos nicht reichen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:37
prediger schrieb:Und was hat das eisen zum Schmelzen gebracht..warum gab es weitere Explosionen..warum sind die Stützfeiler nicht stehen geblieben und nur die Etagen sind runter.(Pfannkuchen system)??
Einige denken Sprengstoff andere denken durch das Feuer , entscheidung überlasse ich dir .


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 19:45
Durch das Feuer könnten sich ledglich die Etagen lösen mit ihren verbindungen zu den Stützpfeilern.. Aber das ganze Tragende System in der mitte kann nicht nachunten weg...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.01.2008 um 22:37
analogist schrieb:
al-chidr schrieb:Eine eindeutige Identifizierung der Täter muss möglichst lückenlos nachweisen, dass DIESE 19 Personen an DIESEM Tag in DIESEN 4 Flugzeugen saßen und dass sie die vier Flugzeuge ENTFÜHRTEN, unter ihre Gewalt bekamen und in drei Gebäude stürzten
Ist geschehen.
kurvenkrieger schrieb:wollen sie nicht verstehen?
insbesondere nicht den unterschied zwischen indizien und beweisen?
Analogist fragt mal wieder und bekommt eine weitere Antwort hier:

Wikipedia: Beweismittel

u.a. daraus:
"Mehrere Indizien, die untereinander logisch zu einer Indizienkette verknüpft werden, können als Beweis für eine Täterschaft angesehen werden."

Unter dem Stichwort "Beweismittel" sind u.a Videobeweise und telefonaufzeichnungen aufgeführt, ebenso wie Zeugen.

Videobeweise, Telefonaufzeichnungen, Zeugen liegen vor.
Da kann analogist strampeln wie er will, er hätte besser die Frage nach "gerichtsfesten Beweisen" nicht gestellt.
kurvenkrieger schrieb:meine fragestellung nach beweisen mit nicht ernst zu nehmenden indiziensammlungen zu bombardieren
Wie üblich. Erst fragt der analogist heuchlerisch nach "gerichtsfesten Beweisen" und nach einer einfachen Aufzählung von diversen Beweismitteln UND Indizien, die u.a. in einem Prozess bereits eingebracht wurden, gelten diese plötzlich als "nicht ernstzunehmen"

Glücklicherweise entscheidet das nicht ein analogist, aber notwendigerweise muss ein analogist alles negieren, sonst kippt sein schönes Weltbild.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 05:47
Das einzige Problem warum es bei solchen Tragödien ständige Diskussionen geben wird ist doch das es noch nie etwas Vergleichbares gab.
SämtlicheMessungen,Berechnungen usw. gibt es erst seit 9/11.
Sollte sich sowas (ich hoffe nicht) nochmal ereignen hat man vom 9/11 Vergleichsdaten und kann dann alles berechnen und evtl. belegen oder widerlegen.
Aber zum heutigen Standpunkt wissen wir nur wie ein bzw. zwei Gebäude von über 400 m einstürzen wenn ein Flugzeug da reinknallt.


melden
blackout23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 07:05
die feuerwehrmänner waren bis stockwer 78 oder so und sie sagten da waren nur kleine brände.


melden
blackout23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 07:06
und ein hotel dass 24 stunden unter feuer steht bricht nicht zusammen aber die wtc schon


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 07:09
Tischplatten ??? Hat hier jemand Tischplatten ??? :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 07:19
scheiß drauf, was los war am elten septemper.
fakt ist, dass er missbraucht und als argument vorgeschoben wird unsere freiheit einzuschränken und demokratische aspekte zu zerstören, die ohnehin nur noch ideale in unseren köpfen sind.

weg von details hin zu den auswirkungen, denn sie betreffen uns aktuell.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 08:01
moin!

mag sein lesslow.

mich interessieren die details aber.
vedelay konnte mich zwar davon überzeugen, daß seine selbstgerechtigkeit in voller blüte steht; meine frage nach beweisen is aber noch nich hinreichend beantwortet. mal ein kleiner auszug um wenigstens einen bruchteil der offenen fragen anzuführen:

Der Journalist [extern] Daniel Hopsicker der seit Jahren in Venice Beach/Florida recherchiert, wo Mohamed Atta und seine Kumpane lebten und Flugtraining erhielten, hat mit Dutzenden Zeugen gesprochen, die mit den "Hijackern" zu tun hatten. Warum die 9/11-Untersuchungskommission es vermied, auch nur einen dieser Zeugen zu hören, wird deutlich, wenn man in Hopsickers [local] Report ("Welcome To Terrorland", Frankfurt 2004) von einigen verbürgten Gewohnheiten dieser "islamistischen" Fanatiker erfährt: Striptease-Bars, Schweinefleisch, Alkohol und Kokain. Das passt weniger zu islamistischen Aktivisten als zu westlichen Agenten. Mohamed Atta wohnte einige Monate mit einer Stripperin – Amanda Keller – zusammen; nach den Anschlägen "empfahl" ihr das FBI umzuziehen und nicht mit der Presse zu reden. Mrs.Kellers Aussagen wurden nie zu Protokoll genommen. Sie würden nicht nur das am Flughafen Boston zufällig gefundene "Testament" Attas, das ihn als fundamentalistischen Frauenhasser ausweist, in Frage stellen, sondern die gesamte Legende des Chefterroristen. Und damit auch die seiner Kumpane.

Einige der angeblichen "Hijacker" – oder zufällig gleich mehrere Männer mit demselben Namen - wurden auf Militärbasen der US-Airforce ausgebildet, einige lebten zufällig bei einem [local] langjährigen Informanten des FBI zur Untermiete, dem aus Grüden der "nationalen Sicherheit" Aussageverbot vor dem Ermittlungsausschuss erteilt wurde. Einige erhielten problemlos frische Visa obwohl sie seit Jahren als Terroristen verdächtig waren und auf diversen "watchlists" standen. Mohamed Atta wurde seit Anfang 2000 in New York durch das Gefahrenabwehr-Programm des Pentagon "Able Danger" ([local] Pentagon blockiert Anhörung über Able Danger) observiert, zu einer Zeit als er noch in Hamburg studiert haben soll. Kurz: soviel Unklarheit, wie bei den eigentlichen Drahtziehern der Attacken herrscht, soviele Ungereimtheiten existieren auch im Hinblick auf die 19 Täter, ihre wirkliche Identität, ihre Kontakte und Aktivitäten. Wobei alle die von der 9/11-Kommission [extern] ignorierten Zeugen, Widersprüche und Spuren in dieselbe Richtung deuten : Diese 19 waren keine autonomen, aus einer afghanischen Höhle gesteuerten Terroristen, sondern standen bei ihrem Aufenthalt in den USA unter ständiger Beobachtung und Protektion. Kurz vor der Tat, von der sie nicht mehr wieder kommen sollten, erneuerten sie ihre Pässe, bezahlten ordnungsgemäß Tickets für Geschwindigkeitsübertretungen, nahmen Umwege in Kauf, um Mietwagen zur Entleihstation zurückzubringen, statt sie am Flughafen einfach stehen zu lassen, und Mohamed Atta eröffnete bei "American Airlines" ein Bonuskonto zum Meilensammeln. Nicht gerade logische Verhaltensweisen für Selbstmordattentäter auf ihrer letzten Mission, was den Verdacht nahelegt, dass den 19 Hijackern der wahre Charakter ihrer Aktionen an diesem Tag gar nicht bekannt war und sie nur eine Rolle als Strohmänner und Sündenböcke spielten.


http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23492/1.html

'Blick' zitiert Daniele Ganser mit der Erkenntnis: "Je mehr wir forschen, desto mehr zweifeln wir an Bushs Version." Ganser halte es für denkbar, dass die Bush-Regierung verantwortlich war. Bush habe schon so viel gelogen. Und bereits 1962 habe es im Pentagon einen Plan gegeben, unschuldige US-Bürger für eigene Interessen zu opfern.

http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-911-0000.html

vandelay - sie müssen keine stellung beziehen, ihre mit beleidigungsversuchen gespickten "antworten" sind zu lächerlich um drauf einzugehen. die liste ihrer "beweismittel" führt natürlich nicht die ganzen lücken dieser potentiellen indizienkette auf - grade diese stellen aber einen großteil der aufgeführten indizien wieder in frage. bei einer lückenlosen beweisführung hätte sich all das ja erledigt, dem ist aber nicht so.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 08:16
Mag ja sein was du so schreibst "AnalogIst".Aber warum in aller Welt noch 2 weitere Maschinen?.Nur zur Ablenkung?
Warum fällt es uns denn wirklich so schwer uns damit abzufinden das es ein gut vorbereiteter Terroranschlag war??...... Wer kann denn schon in jemanden reinschauen der so was plant und ausführt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 08:19
ok, es sei dir und den anderen ja gegönnt. ich schleiß mich ja auch hin und wieder in diesen thread, keine frage.

aber die auswirkungen des ganzen sind ebenso diskutabel und wichtig, so meine meinung.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 08:20
Ich hab auch schon vor ein paar Tagen gepostet,das es mir unmöglich erscheint das hunderte von involvierten Menschen
die Klappe halten wenn tausende ihrer Landsleute draufgegangen sind.
Is was anderes wie bei der (evtl) Mondlandung.Da is ja keiner zu Schaden gekommen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 08:59
moin Starfire!

du gehst also davon aus, daß hunderte von leuten in die abwicklung eingeweiht sein müssten? es reicht wenn eine handvoll entscheidungsträger an strippen zieht, der ganze rest führt nur befehle aus.

lesslow,

ich weiß nich was daran diskutabel sein soll - diese auswirkungen sind real und stehen im krassen gegensatz zu den grundsätzen unserer demokratien.

noch was zu atta und dem "videobeweis":

Dann sehen wir eine Aufnahme, die gemäß Einblendung gegen 5:45 Uhr entstanden sein und angeblich die als Terroristen bezeichneten, Mohammed Atta und Abdul Asis al Omari genannten Personen zeigen soll (auf dem Weg nach Boston, wo sie in Flug 11 der American Airlines umgestiegen sein sollen). Und der Kommentar-Sprecher sagt dazu: "Zwei Minuten später nimmt sie diese Sicherheitskamera auf. Hier tragen sie keine Krawatten und Sackos mehr."

Damit soll uns offensichtlich die besondere Heimtücke der 'Terroristen' deutlicht gemacht werden. Aber dieser Hinweis ist - wenn wir uns der emotional aufpeitschenden Stimmung entziehen, die der Film verbreitet - ein Hinweis auf eine der vielen Unstimmigkeiten.

Vielleicht ließe sich einwenden: die 'Terroristen' können ihre Sackos bei der Kontrolle (zum separaten Durchleuchten) abgelegt haben. Aber daß sie auch die Krawatte abgelegt haben, ist höchst unwahrscheinlich. Wir erkennen: Entweder ist die Aussage des Beamten ein Phantasieprodukt, oder die Behauptung, auf den Bildern der Sicherheitskamera seien zwei der 'Terroristen' zu sehen, die am Anschlag auf den Nordturm des WTC beteiligt gewesen sein sollen, ist ein Märchen. Identifizierbar ist auf dem Bild jedenfalls keine der zu sehenden Personen.


http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/rezension-0031.shtml


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 09:01
Warum wird eigentlich immer das Argument gebracht, es müßten so viele Leute davon gewusst haben ?

Bei der OT waren es 19 Studenten und eine Handvoll die es geplant haben , bei der VT hingegen müßen es dann immer um die 2000 Leute sein, die Anzahl der Beteiligten ändert sich doch nicht unweigerlich nur weil es andere Personen sind denne dieser Anschlag zuzuschreiben ist.

Nur weil die VT eine Beteiligung von Gehemindiensten mit vermutet, bedeutet das nicht, dass irgend etwas durchdringen muss, die Leute sind verschwiegen.. das ist doch nicht schwer zu vertsehen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

31.01.2008 um 09:14
Jetz muß ich doch mal dumm in die Runde fragen: Was ist OT?......... VT=Verschwörungstheorie......


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erdbeben in Chile6 Beiträge
Anzeigen ausblenden