Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

9.817 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde
danny94
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Flache Erde

28.03.2019 um 14:14
danny94 schrieb:Und ja, Gott steht über der Wissenschaft
Als Gläuber stimmt das auch.
danny94 schrieb:Am ende muss man auf die Medien vertrauen.
Jegliche Infos über Weltereignisse bekommt man nun mal von Medialen Berichterstattern wie Zeitung, Tv, Radio, Internet
danny94 schrieb:Davor war es die Scheibe ggf sogar noch länger.
Dazu hab ich geschrieben, so hab ichs in der Schule mitbekommen.

Wo also das Problem ?
CptTrips schrieb:Sehr witzig.
versteh ich nicht, erkläre es mir


melden
Anzeige

Flache Erde

28.03.2019 um 14:18
danny94 schrieb:Als Gläuber stimmt das auch.
Auch gläubige Wissenschaftler sagen, dass Gott nix mit Wissenschaft am Hut hat.
Gott wurde auch für die Entstehung des uns bekannten Universums nicht gebraucht.
danny94 schrieb:Jegliche Infos über Weltereignisse bekommt man nun mal von Medialen Berichterstattern wie Zeitung, Tv, Radio, Internet
Nope. Geh raus! Schau dir die Welt an! Das hab ich dir vor 2 Seiten übrigens alles schonmal geschrieben, was du alles selbst entdecken kannst. Du ignorierst das einfach.
danny94 schrieb:Dazu hab ich geschrieben, so hab ichs in der Schule mitbekommen.

Wo also das Problem ?
Dass du in der Schule nicht richtig zugehört hast.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 14:19
Physikalische Beobachtungen sind keine Weltereignisse, die man in der Zeitung liest. Zum Verständnis reichen einfache Fachbücher.

Das ist ja das Schöne, dass das Wissen von Generationen in Fachbüchern gesammelt, verglichen und gegebenenfalls auch korrigiert wurde. Das Dilemma besteht natürlich darin, dass ich einer Quelle vertrauen muss, wenn ich den Gegenstand meiner Untersuchungen nicht selbst beobachten kann.

Ich vertraue tausenden von Büchern über Physik, Mathematik und Geologie, Astronomie - aber ganz bestimmt nicht den Aussagen eines Youtube Filmchens, welches durch Klicks Einkommen generieren will!


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 15:04
retikulum schrieb:Eine zeitlang (übrigens durch Kircheneinfluss) haben die Menschen "geglaubt", die Erde sei eine Scheibe!
Die Kugelgestalt der Erde ist schon wesentlich länger bekannt als die Kirche oder das Christentum alt ist und die RKK hat den Globus auch nie bestritten.

Die Behauptung die RKK hätte ein FE-Weltbild gepredigt ist ebenso ein Mythos wie die Aussage Kolumbus wäre einer der ersten die von einer Kugelerde ausgegangen wären.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 15:14
danny94 schrieb:Jegliche Infos über Weltereignisse bekommt man nun mal von Medialen Berichterstattern wie Zeitung, Tv, Radio, Internet
Du kannst aber auch bei einigen Weltereignissen live und vor Ort dabei sein und selbst erleben.
Mit etwas Glück schaffst Du es selbst in die Medien, mit Pech bist Du nur eine Nummer in der Statistik.

Um den Globus zu „erfahren“ musst Du nur reisen, etwas was heutzutage mit dem richtigen Pass (deutscher, österreichischer oder schweizer Reisepass) kein Problem ist. Da gab es Zeiten, in denen es viel komplizierter war.
Reisen sind heutzutage schon günstig, hab es erst vor kurzem gesehen: Hin- und Rückflug von Deutschland nach Australien gibt es in der Economy schon für knapp 1.000€!
Aber so weit muss man gar nicht, ein Abstecher nach Ägypten oder in die Karibik können auch Dir die Augen für die echte Gestalt der Erde öffnen.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 15:49
danny94 schrieb:Zu meiner Schulzeit hieß es noch, Kolumbus hat auf seinem Weg nach Amerika die Scheibe widerlegt.
Wann bist du denn in die Schule gegangen?
Meine Schulzeit hat 1987 geendet und damals war es allgemein anerkannter Konsenz das Kolumbus den Seeweg nach Indien suchte. Mittlerweile mehren sich allerdings die Indizien das es ein Nebenziel gab, nämlich das man von einer großen Landmasse dort ausgehen musste. Die Vinland-Sagas waren auch um 1500 schon bekannt und damals hatte man vermutlich noch mehr Infos als zur heutigen Zeit, immerhin lagen zwischen Vinland und Kolumbus "nur" rund 450 Jahre, und nicht 1.000 Jahre zu heute.
retikulum schrieb:Gott wurde auch für die Entstehung des uns bekannten Universums nicht gebraucht.
Da gibt es von kirchlicher Seite her einen Einwand, nämlich Gott ist für den Urknall verantwortlich. Kann sein, kann aber auch ganz anders sein. Keine Seite wird da einen Beleg oder Beweis bringen können, klassische Patt-Situation. :D Leider werden wir wohl nie den wirklichen Auslöser finden. Ich hatte mal im AukW-Thread spaßeshalber gesagt das der Urknall durch die erfolgreiche Erfindung eines Perpetuum Mobiles erfolgt ist. :) Die ganze erzeugte Energie musste irgendwo hin ---> BooM. :D
danny94 schrieb:Jegliche Infos über Weltereignisse bekommt man nun mal von Medialen Berichterstattern wie Zeitung, Tv, Radio, Internet
Also sind Jahrtausende an Forschung alles nur Lügen?
Wenn du dem allgemein gültigen Bild in der Wissenschaft nicht glaubst, warum überprüfst du es dann nicht? Man kann sich in vielen Unibibliotheken einen Leseausweis besorgen und kommt somit an die wirkliche Fachliteratur heran, dann arbeite dir heraus was zur Zeit anerkennter Konsenz ist und überprüfe das im Experiment. Führe viele Experimente aus und bilde daraus deine eigne Schlußfolgerung, nach einem Review von anderen um eigne Fehler nicht zu übersehen. Solltest du zu anderen Ergebnissen kommen dann wird das einsetzen was in der Forschung üblich ist, man wird deine Experimente wiederholen um die Ergebnisse zu vergleichen, kommt man zu den selben Ergebnissen, dann wird man diese Erkenntnisse in die zur Zeit anerkannten Modelle einfließen lassen.

Die einfachste Version für so einen Versuch ist ein Wetterballon mit einer angebrachten Kamera, bei rund 35-40 Km Steighöhe sieht man die Erdkrümmung sehr schön. Und man hat dann für YT einen tollen Film um sich dann von den FElern als bezahlten Troll beschimpfen zu lassen. Man hat also lange anhaltenden Spaß damit. Wenn dir das zu viel Aufregung ist dann leg dir ein vernünftiges Stativ und einen Bosch GIM 120 (elektronische Wasserwaage, nettes Teil das ich auch nutze) zu und bring einfach Kimme und Korn an. Damit den Winkel zum Polarstern messen, auf dem Breitengrad (das ist von O-W) bewegen und öfter mal nachmessen. Und man wird feststellen das der Winkel gleich bleibt. Bewegt man sich auf dem gleichen Längengrad (das ist von N-S) dann wird man merken das sich der Winkel ändert, der Polarstern sinkt immertiefer zum Horizont ab und dafür "steigen" die südlichen Sternbilder immer höher. Bis man irgendwann das Kreuz des Südens sieht und der Polarstern hinterm Horizont "versunken" ist. Dann kannst du das selbe Spiel mit dem Breitengrad machen, bewegt man sich auf ihm, dann bleibt der Winkel konstant. Und dann überlege dir auf welche Form solch eine Beobachtung zutreffen könnte.

Spoiler:
Du hast gerade die Kugelform der Erde entdeckt! Gratulation, auch wenn du dafür 2.300 Jahre zu spät bist. Aber besser spät als nie.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 16:17
@danny94
Nur mal by the way, was meinst Du wie das alles in die Medien kommt? Rein durch theoretisches Nachdenken und mutmaßen?


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 17:28
@danny94
Wenn Venus, Mars, Jupiter usw. Geoiden sind, warum dann nicht auch unsere Erde? Die Sonne ist auch keine brennende Scheibe. Wie stellt ihr Flacherdler euch eigentlich die Welt vor, in welche ihr lebt?

Ihr seid keine Fische im Aquarium, sondern Menschen mit freien Willen. Nutzt diesen bitte nur für sinnvolle Dinge, und wenn ihr euch schon Wissen aneignen wollt, so forscht richtig. Youtube ist keine Forschung! Religionen auch nicht. Wäre dem so, dann könnten wir uns auch auf dem Rücken einer gigantischen Schildkröte befinden.

Unsere Wirklichkeit wurde schon immer in Frage gestellt, und auch die Philosophen von einst befassten sich mit dem spannenden Thema. Bitte befasse dich mal mit dem "Holographischen Universum". Hier hast du Wissenschaft und Spannung in einem! Noch dazu fundiert und abstrakt genug, um wahr zu sein.

Wissen bedeutet Abenteuer. Zu glauben etwas zu wissen, bedeutet stagnieren und Verrohung. Vergiss das nie, und höre niemals auf zu suchen.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 21:29
@danny94: Es bringt doch nichts, wenn Du in eine Diskussion einsteigst, "das ist alles sehr interessant" verkündest und das Statement dann mit einigen Bibelzitaten schmückst.
Du solltest schon eine eigene Meinung erkennen lassen. Ansonsten scheint es, dass da mal wieder jemand den Forentroll spielen will.
Vielleicht befasst Du Dich mal mit der Geschichte. Unsere Vorfahren in der Steinzeit haben die Erde vielleicht für flach gehalten, eine Kugelgestalt war mit dem verfügbaren Wissen nicht begründbar. Einge tausend Jahre später hatten Menschen größere Strecken zurückgelegt und es war ihnen bekannt, dass sich der Sonnenstand und die Höhe der Sternbilder ändert, wenn man sich von Nord nach Süd oder andersrum bewegt. Den Ägyptern war die Kugelform der Erde wie auch der ungefähre Durchmesser schon bekannt.
Mit Kopernikus kam die Erkenntnis, dass die Erde nicht im Zentrum des Universums steht sondern dass sie sich um die Sonne in einer kreisförmigen Bahn bewegt, wie andere Planeten auch. Dass die Bahnen nicht exakt kreisförmig sind, sondern Ellipsen fand dann Kopernikus heraus.
Alle diese Erkenntnisse entstanden, weil Menschen Beobachtungen machten und versuchten, dafür eine plausible Erklärung zu finden. Dabei standen immer verschiedene Theorien zur Auswahl, auch die Annahme einer flachen Erde. Nur konnte man mit der Annahme einer flachen Erde eben nie die gemachten Beobachtungen erklären. Mit der Annahmer einer Kugelform degegen ist es möglich, und nur aus diesem Grund hat sich diese Annahme durchgesetzt.
Die Theorie der flachen Erde kommt von Leuten, die nicht fähig sind, die Überlegungen nachzuvollziehen, warum die Erde eine Kugelgestalt haben soll, die begreifen z. Bsp. nicht, warum man in Australien (down under...) nicht einfach runterfällt. Und da wird dann notfalls alles so zurechtgebogen, damit es passt, wenn es nicht anders geht wird halt ignoriert was stört.

Und es ist eben nicht "alles" möglich, sonst könntest Du auf einem Besen fliegen oder zaubern. Die Idee, sich einen Leserausweis einer Bücherei zu holen finde ich gut. Beschäftige Dich mit dem Thema, lies Bücher, lerne daraus und frage ruhig auch mal, wenn etwas nicht verständlich ist. Wenn Du dagegen "neutral" einer völlig abwegigen Theorie gegenüberstehen willst, na ja, Du hast die Reaktionen ja erlebt. Und denke mal nach: Mit dem Modell einer Kugelform können Ereignisse wie Sonnenfinsternisse sehr genau vorausgesagt werden. Hast Du schon mal eine einzige Vorhersage von Flacherdlern gehört? Und warum wohl können die nichts berechnen?


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 21:49
Flache Erde. Nnnnnein. Wissen die eigentlich auch selber, es ist ihnen evtl. nur nicht bewusst. *hust*

viewing-most-recentstories-back-to-top-s

Quelle: https://conservativememes.com/i/viewing-most-recentstories-back-to-top-stories-the-flat-earth-13766889

Hoffentlich hab ich das richtig gemacht mit der Quellenangabe.

(auf Deutsch, ungefähr:
- "Die Flache-Erde-Gesellschaft hat Mitglieder auf dem ganzen Globus."
Der Komentar darunter: " Sag das nochmal, aber langsam.
Anmerkung mit dem Pfeil: "Das ist grausam")


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 21:49
@califix
Vielleicht sollte man auch bedenken dass die die mal glaubten die Erde wäre flach, auch nicht mal eine Vorstellung davon hatten dass es sich bei der Welt überhaupt um ein Objekt in einem Universum handelt. Weswegen alle von unten aus beobachtbaren "Hinmelskörper“ ja sowas wie Gottheiten, Botschafter odgl betrachtet wurden.

Da konnte sowas wie eine Kugelgestalt noch nicht mal negiert werden.


melden

Flache Erde

28.03.2019 um 23:47
skagerak schrieb:Vielleicht sollte man auch bedenken dass die die mal glaubten die Erde wäre flach, auch nicht mal eine Vorstellung davon hatten dass es sich bei der Welt überhaupt um ein Objekt in einem Universum handelt. Weswegen alle von unten aus beobachtbaren "Hinmelskörper“ ja sowas wie Gottheiten, Botschafter odgl betrachtet wurden.
Nun, einer der ältesten Schöpfungsmythen (und die Bibel fußt auf den uralten sumerischen Gilgamesh - Epos, wie auch die Babylonier sich davon "bedienten") könnte auch ganz anders interpretiert werden, und somit haben wir hier die Entstehung unseres Sonnensystems, oft fehlinterpretiert als eine rein irdische Schöpfungsgeschichte.

http://www.earlyworld.de/sumer_schoepfung.htm

Unsere Vorfahren und die alten Zivilisationen waren demnach einst fortgeschrittener und klüger als unsere Flacherde - Internet - Helden, aka die Flat Earth Society, und Youtube - Dauerzuschauer.


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 00:19
@DesertPunk
Zecharja Sitchin vs. Flat Earth - den Teufel mit Beelzebub austreiben! Ja klar...


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 02:06
@DesertPunk
Ach ja, ganz vergessen: Weder fußt die Bibel auf dem Gilgamesch-Epos noch kommt in letzterem 'n Schöpfungsbericht vor (mal abgesehen von Enkidus Erschaffung). Der erste biblische Schöpfungsbericht - das immerhin - hängt mit Marduks Sieg über Tiamat im Enuma Elisch zusammen, und der biblische Sintflutbericht geht auf die selbe Wurzel zurück, aus der auch der Sintflkutbericht des Gilgamesch-Epos stammt, geht aber nicht direkt auf jene Gilgamesch-Flut zurück. Gibt noch weitere Bezüge, auch zu sumerischen Mythen-Erzählungen. Aber so, wie Du es gesagt hast, kommts nicht hin.
Und Sitchin, der ist ja nu noch weiter davon entfernt, die Zusammenhänge richtig wiederzugeben...


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 10:59
Puh, na was denn nun? Hohlwelt? Flacherde? Ich verliere langsam ein bisschen den Überblick, ob der zahllosen Knusperkopftheorien.


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 11:39
Lexxi schrieb:Puh, na was denn nun? Hohlwelt? Flacherde? Ich verliere langsam ein bisschen den Überblick, ob der zahllosen Knusperkopftheorien.
Man könnte die Flacherdtheorie ja mit der Hohlwelttheorie kombinieren. Dann wäre es eine flache Erde die von beiden Seiten bewohnt wird, daher kommt auch der Polarsommer/Winter, und in der Mitte ist ein Loch damit die Flugzeuge und Schiffe auf beiden Seiten der Pizzafläche fahren können. Also für mich klingt das schlüssig, als Beweis führe ich hier eine Dokumentation aus Youtube an, das sticht genau wie das Obi-Hörnchen alles andere.

Ab 2:53 sieht man die wahre Form der Erde!

Youtube: World of Xeen - Final Ending


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 11:53
@perttivalkonen
Ich kenne diesen Sitchin nicht mal :troll: , und beschäftige mich unabängig der ganzen Thematik schon länger mit dem Gilgamesh - Epos. Die Parallelen zur Bibel sind in meinen Augen mehr als deutlich, und die Sumerer lebten im 3. Jahrtausend vor Christus.

In meinem Beispiel - Link (den ich schnell im Netz fand) ging es nur darum Flacherdlern aufzuführen, dass alte Völker sehr wohl von einer runden Erde, sowie gar unserem Sonnensystem gewusst haben könnten, was wiederum den Glauben negiert, damals wären alle Völker dumm und abergläubig gewesen. Mehr wollte ich auch nicht ausdrücken.


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 12:26
@DesertPunk

Die Quelle Deiner "Quelle" ist Sitchin, steht doch da! Zwischen Gilgamesch-Epos und Bibel gibt es keine Parallelen, allenfalls wenige Berührungspunkte, ausgenommen natürlich die Fluterzählung. Schöpfung, von der Du ausdrücklich sprachst, kommt da nicht mal drin vor (/außer dem Akt der Erschaffung Enkidus, das aber nicht Welt- oder Menschenschöpfung meint, sondern einen singulären Akt in einer längst bestehenden Welt und Menschheit. Die Sumerer lebten auch nicht mal eben im 3.Jt. v.Chr., sie lebten bis ins 3.Jt., verschwanden dann (gingen in der Folgekultur und -Bevölkerung auf).
DesertPunk schrieb:In meinem Beispiel - Link (den ich schnell im Netz fand) ging es nur darum Flacherdlern aufzuführen, dass alte Völker sehr wohl von einer runden Erde, sowie gar unserem Sonnensystem gewusst haben könnten
Tscha, das Dumme ist nur, daß das, was da als "Wissen der Altvorderen" dargestellt wird, eben gar nicht deren Wissen war, sondern eine zusammenphantasierte Spinnerei. Wenn es Kulturen gab, die von einer flachen Erde ausgingen, dann waren es genau diese Kulturen der ausgehenden Steinzeit, Bronzezeit und frühen Eisenzeit des östlichen Mittelmeerraumes und des Alten Orients.


melden

Flache Erde

29.03.2019 um 13:42
Thorsteen schrieb:Also für mich klingt das schlüssig, als Beweis führe ich hier eine Dokumentation aus Youtube an, das sticht genau wie das Obi-Hörnchen alles andere.
Du hast mich mit knallharten Fakten und Beweisen überzeugt. Vielen Dank. :D


melden
Anzeige

Flache Erde

29.03.2019 um 14:09
perttivalkonen schrieb:Die Quelle Deiner "Quelle" ist Sitchin, steht doch da!
Was schrieb ich?


In meinem Beispiel - Link (den ich schnell im Netz fand)


Das schließt folglich nicht aus, das ich ihn nicht kenne, btw noch nie von ihm gehört habe. Wenn das so ein Verschwörungsfutzie ist, dann tut es mir leid, und ich beabsichtige auch nicht noch mehr Verschwörungen als ohnehin schon an das absurde Flacherde - Thema zu koppeln.
perttivalkonen schrieb:allenfalls wenige Berührungspunkte
Und darauf spielte ich an, genau.
perttivalkonen schrieb:Schöpfung, von der Du ausdrücklich sprachst
Das habe ich nicht, aber lesen scheint nicht gerade deine Stärke zu sein, wie es scheint.

(...)und die Bibel fußt auf den uralten sumerischen Gilgamesh - Epos, wie auch die Babylonier sich davon "bedienten" ...(...)


Das war nicht auf die Schöpfung bezogen, sondern auf die Bibel als Gesamtwerk. Letzteres ist ohne Frage diskutabel, jedoch kein Gegenstand dieses Threads in Form einer umfangreichen OT - Diskussion.
perttivalkonen schrieb:Die Sumerer lebten auch nicht mal eben im 3.Jt. v.Chr., sie lebten bis ins 3.Jt.,
Als Sumerer bezeichnet man ein Volk, das im Gebiet von Sumer im südlichen Mesopotamien im 3. Jahrtausend v. Chr. lebte.

So heißt es laut Wikipedia, und auch in den Büchern, die ich besitze. Aber ich kritisiere dich in diesem Punkt nicht, denn in einem entsprechenden Thread könnten wir uns sehr gut und angeregt darüber unterhalten, davon bin ich fest überzeugt.
perttivalkonen schrieb:gingen in der Folgekultur und -Bevölkerung auf
exactly
perttivalkonen schrieb:sondern eine zusammenphantasierte Spinnerei.
Ich würde das viel mehr Interpretation nennen.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt