Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gangstalking - Insiderinfos?

6.483 Beiträge, Schlüsselwörter: Gangstalking
nrx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

09.01.2019 um 23:19
Davon mal abgesehen, macht es dann immer noch keinen Sinn. ...^^


melden
Anzeige

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 02:26
Wie kommt es eigentlich, dass alle Opfer von Gangstalking immer mehrere Post hintereinander verfassen anstatt einmal ihre Gedanken zu bündeln?
Warum scheint auch jeder Betroffenen in psychatrischer Behandlung zu sein, auch wenn dies natürlich nichts mit dem Beobachtungen zu tun hat?
Ich glaube da ein Muster zur erkennen...


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 03:34
behind_eyes schrieb:Solange ich diesen Thread verfolge war jeder Betroffene in psychischer Behandlung - nur mal so.
Das halte ich aber nicht unbedingt für ein valides Argument. Es sind mittlerweile leider etliche Menschen in psychologischer oder psychiatrischer Behandlung (leider, weil die psychischen Krankheiten immer weiter zunehmen) - das heißt noch lange nicht, dass die alle nen Sprung in der Schüssel haben ;) Ein Mensch kann z.B. wegen Depressionen, Angststörung, PTBS oder was auch immer in Behandlung sein, und dennoch können seine Schilderungen wahrheitgemäß sein. Also, psychiatrische Behandlung ist kein Beweis, dass jemand zwangsläufig "spinnt" und sämtliche Aussagen bloß auf Einbildung fußen.
nrx schrieb:Dort ließ ich auch meinen Laptop und das Smartphone in der Mittagspause mal unbeaufsichtigt. Drei Tage später kam die grundlose Kündigung. Aber fristgemäß bis Ende November. Es lag ja kein wichtiger Grund vor. Ich weiß bis heute auch nicht wirklich, warum ich gekündigt worden bin. Manche werden vermuten, dass ich wahrscheinlich einfach komplett wahnsinnig bin und daher nicht tragbar für ein Unternehmen sei.
Mir wurde auch schon einmal ein Vertrag plötzlich nicht mehr verlängert, meiner Mutter ging es ebenso, und ich kenne auch Leute, die sind plötzlich gekündigt worden, weil das Unternehmen sich verkleinern wollte (bzw musste, weil es finanziell nicht gut lief). Wie kommst Du darauf, dass es mit Deinem Laptop oder Telefon zusammenhing?
behind_eyes schrieb:Vielleicht bin ich jetzt auch ein Stalker, ich habe in den letzten 20min NICHTS gemacht außer deine Posts gelesen und weiß:
- dein Name ist wahrscheinlich C.M Jahrgang 1989
Er heißt Christian ;)
behind_eyes schrieb:- du bist bei Spy-Welt.de Kunde
Spionagetechnik? Als Gangstalkingopfer?
KillingTime schrieb:Für mich sieht das eher so aus, als wenn dein Samsung Smartphone kompromittiert ist. Irgendeine App saugt da die ganzen Anmeldedaten ab und schickt sie in die Ukraine.
So sieht es auch für mich aus.
nrx schrieb:Bis dahin war ich nicht sorglos. VPN Server, HTTPS, Scriptblock, Torbrowser
Gerade mit TOR kann man sich auch ziemlichen Mist einfangen, wenn man sich damit nicht ganz auskennt. Vgl.
https://blog.alvar-freude.de/2014/10/finger-weg-von-tor.html
nrx schrieb:Ich weiß nicht, ob es eine Wahrnehmungsstörung ist, wenn jemand Synästhetiker ist.
Ich stimme soweit mit Dir überein, dass Menschen die Welt unterschiedlich wahrnehmen und das nicht automatisch in jedem Fall krankhaft ist. Aber es besteht ja ein Unterschied, ob man einfach "nur", z.B., bei bestimmten Wörtern bunte Farben sieht, was absolut nicht bedrohlich oder hinderlich ist (Ich kannte mal eine Synästhetikerin, die war mit 12 oder 13 Jahren ganz verwundert, dass andere Leute diese Wahrnehmung, die für sie von Geburt an normal war, nicht haben), oder ob man sich fälschlicherweise verfolgt oder bedroht fühlt. Letzteres erzeugt meist Leidensdruck.
nrx schrieb:Vielleicht ist es ja auch eine Störung jemanden chronisch zu beleidigen.
Der nette Rat, zum Arzt zu gehen, wenn möglicherweise eine Fehlwahrnehmung besteht, ist m.E. nicht beleidigend. Ich sehe es so, dass das Abklären auf jeden Fall gut wäre. Vielleicht ist es eine Fehlwahrnehmung - dann kann man was dagegen tun. Wenn es keine ist, hat man mit dem Arzt einen potentiellen Ratgeber und Verbündeten, und er kann möglicherweise helfen, mit dem Stalking verbundene Stress- und Angsterfahrungen besser zu überstehen. Schaden kann es auf keinen Fall.
Wolkenschuh schrieb:Jaja, alle Opfer bilden sich Stalking nur ein.
Über Stalkingopfer generell hat das hier niemand behauptet. Da gibt es ja auch genug belegte Fälle. Von Gangstalking bisher wohl keinen einzigen.
nrx schrieb:Also es ist noch gar nicht so lange her da bezeichnete man diese Art von Vorgehen "Zersetzung". Das wurde in der DDR praktiziert. Das war ein operativer Vorgang.
Ja, Zersetzung gab es tatsächlich. Aber da hatte der Staat ein logisch nachvollziehbares Interesse, das diesen riesigen Aufwand gerechtfertigt hat. Wer allerdings sollte heute einfache Bürger so belästigen, und wieso? Das würde doch wahnsinnig viel Geld kosten - das gibt man ja nicht zum Spaß aus.
nrx schrieb:Generell verhielt sich mein Smartphone wie der SkygoFree Trojaner.
Ist es auszuschließen, dass es dieser oder ein ähnlicher Trojaner war?


melden
nrx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 06:39
Aloceria schrieb:Der nette Rat, zum Arzt zu gehen, wenn möglicherweise eine Fehlwahrnehmung besteht, ist m.E. nicht beleidigend. Ich sehe es so
Das bin ich schon sehr lange, aber mehr wegen der Aufmerksamkeitsdefizitstörung.
Kein Arzt würde so etwas ernst nehmen und dich als wahnsinnig abstempeln.

Ich bin mir aber sicher, dass es im Alltag generell schon mal aufgefallen wäre, wenn ich irgendwie akustische Halluzinationen hätte, befehlende Stimmen gehört hätte oder sonst was. Ich glaube, akustische Halluzinationen sind ja gerade kennzeichnend für diese Erkrankung.
Ich glaube auch nicht, dass jemand meine Gedanken lesen oder mir diese entziehen kann. Sie breiten sich auch nicht aus.
Also ich fühle mich jedenfalls normal. Ich bin auch nicht manisch.

Habt ihr euch den VICE Beitrag angeschaut?

Am Besten höre ich einfach auf mir darüber Gedanken zu machen. Man kann sich auch schnell in Dinge hineinsteigern.
Muss jetzt eh aufstehen. :-)


melden
nrx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 06:42
Aloceria schrieb:Ist es auszuschließen, dass es dieser oder ein ähnlicher Trojaner war?
Sehr gut möglich. Jedenfalls war das verstörend, auch der Akku vom Festnetztelefon war ständig leer. Vielleicht ist das Telefon ja auch einfach nur alt....


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 07:10
Aloceria schrieb:Das halte ich aber nicht unbedingt für ein valides Argument
Wenn 100% einer Testgruppe ein und dasselbe Merkmal aufweisen dann erkenne ich einen mehr als starken Zusammenhang. Dabei ist es unerheblich ob dieses Merkmal auch in anderen Testgruppen zu deutlich weniger als 100% vorkommt.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 07:50
Nicht das Gamgstalking verursacht die psychische Störung, sondern andersrum.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 08:43
@behind_eyes

Ich weiss nicht wo der Begriff GangStalking herkommt.

Jede Art von Stalking hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit!!!

Es ist doch logisch oder? Stell dir vor Du wirst beobachtet, belagert, belästigt....das kann jedem zuviel werden.

Erst Ursache, dann Wirkung auf den Körper/
von mir aus auch Psyche, wie beim Mobbing auch.

Mir fehlt die Ausführliche Begründung Deines Zweizeilers. Bitte nachholen.
Dankeschön.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 08:48
mumm schrieb:Erst Ursache, dann Wirkung auf den Körper/
von mir aus auch Psyche, wie beim Mobbing auch.
Wenn es nachweislich eine Ursache gibt, dann ja.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 11:46
nrx schrieb:Es bestand kein hinreichender Tatverdacht. Mehr nicht. Ein Armutszeugnis.
Aber das ist doch bei so was nicht ungewöhnlich. Deswegen kann man ja auch einen eigenen Experten beauftragen, der genau das macht, was man ihm sagt. So teuer ist das nicht, wenn man bedenkt, welchen Wert das für einen hat.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 12:24
mumm schrieb:Ich weiss nicht wo der Begriff GangStalking herkommt.

Jede Art von Stalking hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit!!!
Gangstalking ist ja kein Stalking, oder zumindest zu 99,999% nicht. Sondern entspringt zu allermeist der eigenen Fantasie, das gehört zum Krankheitsbild eines Schizophrenen oder zu Paranoia, Verfolgswahn und ähnliches. Wenn man an sowas erkrankt ist, dann denkt man dass jeder was von einem will, den man begegnet.

Oder bei Schizophrenen ist das so, dass die sich diese Leute sogar einbilden, die einen verfolgen. Schizophrene können über 20 Begleiter (ich glaube bis zu 25) haben, die zu einem sprechen oder sogar erscheinen, obwohl keiner von denen real existiert. Und da diese Leute denken, sie werden von alles und jeden verfolgt, hat sich halt der Begriff Gangstalking geprägt.

Dazu kommt noch das Abstreiten, ja andere sind krank aber mich betrifft das nicht, ich wurde untersucht, ich werde wirklich gestalkt... über Jahre hinweg...

Sowas gibt es kaum, ausser du heisst Justin Bieber oder ähnlich...


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 12:43
@McMaso
So oder so ähnlich kann es sein.
Bei meinem Kumpel ist es so dass er nach seiner, ich nenne es mal Anfallsphase, im Nachhinein den Eindruck hatte, dass alles wie ein abgekapertes Spiel war. Es wurde ihm alles vorgespielt in der Klinik und so. Quasi wie beim Film Trueman. Basierend darauf dass ihm alle möglichen Personen bekannt vorkamen, er sie zum Teil sogar vorher schon bei ihm rumlungernd gesehen haben will und so.

Das Ganze hat mit einer Stoffwechselstörung im Kopf zu tun.
Hat auch etwas gedauert bis ich ihm das ausreden konnte, unterstützt durch die Medikamente halt.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 12:45
Wolkenschuh schrieb:Kuno, nun ich bin über die Handlungsweise meiner "Freunde" auch mehr als erstaunt, ich hab sie direkt darauf angesprochen, sie haben es zugegeben und noch darüber gelacht das sie in meine Wohnung eingebrochen sind. Diese Belustigung fand ich sehr merkwürdig.
Und da fängt es an. Wer sagt denn, dass du vlt nicht in der Lage bist zwischen Spaß, genervten Antworten und der Wahrheit zu unterscheiden?

Ich stelle mir gerade vor wie du immer und immer wieder auf das gleiche Thema zu sprechen gekommen bist und dann einer deiner "Freunde," oder beide einfach genervt aufgegeben haben und gesagt haben: " ja, ja, klar." Und dann lacht man nämlich auch. Einfach aus Scham oder weil die Situation vlt so komisch war. Wer weiß schon wie oft du die beiden konfrontiert und mit komischen fragen gelöchert hast.

Es ist nämlich tatsächlich so, dass betroffene alles so drehen und wenden bis es in ihre Geschichte und ihr System passt.

Du bist auf deiner persönlichen Mission. Wie wäre es denn wenn du Mal komplett abschaltest und dich gar nicht mehr darum kümmerst? Aber deine "Mission" wird dir wichtiger sein. Und genau das ist Teil des Problems?

Es gibt keinen der einbricht bei dir oder dich stalkt. Weil du eben, wie jeder andere Otto Normalbürger, nichts hast, wieso es sich lohnen würde dich zu stalken. Auf gut deutsch interessiert sich niemand für dich, weil du genauso langweilig bist wie wir auch alle. Kein Superstar, kein hochrangiger Politiker und wissenschaftlicher mit Geheiminformationen. Nö, nix. Einfach nur normal. Und genau darauf verwendet kein Mensch Ressourcen weil alle etwas besseres zu tun haben. Der Mensch kümmert sich immer immer um sich selbst anstatt um andere (Ego) und genau deswegen gibt es kein Gangstalking.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 12:49
Ich habe mal Wikipedia bemüht, es kann jeder mal die Symptome mit den hier schreibenden "Opfern" abgleichen:

Gedankeneingebung: Erleben der eigenen Gedanken als von anderen aufgezwungen
Gedankenausbreitung: Vorstellung, andere könnten die eigenen Gedanken „abhören“ oder „mitlesen“
Gedankenentzug: Verlustgefühl, dass andere die eigenen Gedanken stehlen oder abschneiden
Fremdsteuerung: Gefühl, von anderen wie ein ferngelenkter Roboter gesteuert zu werden.

Charakteristische Positivsymptome sind inhaltliche Denkstörungen, Ich-Störungen, Sinnestäuschungen und innere Unruhe. Typisch für die inhaltlichen Denkstörungen ist die Bildung eines Wahns. Häufig treten akustische Halluzinationen (Akoasmen) auf: Etwa 84 % der Menschen mit einer schizophrenen Psychose nehmen Gedanken wahr, von denen sie meinen, deren Ursprung komme von außen. Sie nehmen z. B. Stimmen wahr, die in seltenen Fällen auch Befehle erteilen. Dies wird im allgemeinen Sprachgebrauch als „Stimmen hören“ bezeichnet. Häufig haben Betroffene den Eindruck, durch fremde Stimmen beleidigt zu werden. Ein solches Erleben kann während des Alleinseins oder inmitten von Sätzen auftreten, die umstehende Menschen sagen. Halluzination von Stimmen gibt es auch bei Ertaubten, sogar bei taub geborenen. Bei Gehörlosen mit einer Schizophrenie-Diagnose sind allerdings optische und taktile Halluzinationen deutlich häufiger (bei jeweils ca. 50 % der Personen) als allgemein bei Schizophrenie (ca. 15 % bzw. 5 %).

Schizophrenien mit einer ausgeprägten Negativsymptomatik beginnen oft schleichend und der Krankheitsverlauf ist eher ungünstig. Negativsymptome können schon Monate oder Jahre vor den akuten psychotischen Symptomen auftreten („Knick in der Lebenskurve“, „vorauslaufender Defekt“). Als Frühsymptome treten sehr oft Schlafstörungen und nicht selten auch depressive Symptome auf. Die Negativsymptome verstärken oder verfestigen sich üblicherweise mit zunehmender Krankheitsdauer.

Bei etwa zwei Dritteln der an Schizophrenie erkrankten Personen überdauern die Negativsymptome die Positivsymptome nach einem akuten Schub („schizophrener Defekt“, „Residualzustand“, „Residualsymptomatik“). Diese unterschiedlich ausgeprägten Einschränkungen führen zu Kontaktstörung, sozialem Rückzug und oft auch zu Invalidität. Bei einem gewissen Prozentsatz der an Schizophrenie Erkrankten bleiben jedoch keine Restsymptome zurück (siehe Residualsymptomatik).

Die ganzen anderen Negativsymptome zähle ich hier mal nicht auf, das würde den Rahmen sprengen, Google hilft da sicher weiter. Aber es sollte schon jetzt erkennbar sein was mit den sogenannten "Gangstalklingopfern" los ist. Auch ausgeprägtere Formen wie Mindcontrolling und Strahlenfolter sind characteristische Symptome...


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 13:00
mumm schrieb:Ich weiss nicht wo der Begriff GangStalking herkommt.
Der wurde imo von "Betroffenen" erfunden.
mumm schrieb:Jede Art von Stalking hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit!!!
Definitiv.
mumm schrieb:Es ist doch logisch oder? Stell dir vor Du wirst beobachtet, belagert, belästigt....das kann jedem zuviel werden.
Definitiv, aber dafür hat ja der Gesetzgeber schon seit 2016 die Gesetze verschärft. Bevor es also zur kompletten Selbstdemontage kommt kann der Gesetzgeber hier Einhalt gebieten - so es denn wirklich das ist wonach es aussieht: Stalking mit Leidensdruck und echten Beweisen die nachvollziehbar sind und nicht Mal so oder so ausgelegt werden können.
mumm schrieb:Erst Ursache, dann Wirkung auf den Körper/
von mir aus auch Psyche, wie beim Mobbing auch.
Jep.
mumm schrieb:Mir fehlt die Ausführliche Begründung Deines Zweizeilers. Bitte nachholen.
Ich gehe davon aus daß es *Gang*stalking nicht gibt und diese Wahrnehmung hauptsächlich einer Wahrnehmungsstörung zugrunde liegt. Es gibt keinen vernünftigen Grund das Anfassen der eigenen Nase als persönlichen Angriff aufzufassen. Lässt man sich einmal darauf ein erscheint einem plötzlich alles mögliche als nicht normal.


melden
nrx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 14:49
kleinundgrün schrieb:Aber das ist doch bei so was nicht ungewöhnlich. Deswegen kann man ja auch einen eigenen Experten beauftragen,
Es ist deshalb auch ein Armutszeugnis, weil keine der Personen, die ich verdächtigte, nicht einmal vernommen wurden. Eine einfache Stellungnahme hätte mir auch gereicht. Als kleines Zeichen dafür, dass man zumindest den Willen gezeigt hat, den Tatbestand "Ausspähen von Daten" ernst zu nehmen. Das ist kein Kavaliersdelikt.
behind_eyes schrieb:Nicht das Gamgstalking verursacht die psychische Störung, sondern andersrum.
Nur mal so aus Neugier gefragt. Wie lange äußerst du dich eigentlich schon zu diesem Thema hier? :)


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 14:58
nrx schrieb:Nur mal so aus Neugier gefragt. Wie lange äußerst du dich eigentlich schon zu diesem Thema hier? :)
Ich verfolge und beteilige mich an diesem Thread schon mehrere Jahre. Meine Meinung habe ich mir über diese Jahre gebildet.
Anfangs stand ich dem Thema sehr offen gegenüber aber jeder weitere "Betroffene" hier hat mich zu meiner aktuellen Meinung gebracht - dich eingeschlossen.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 15:01
nrx schrieb: Ich glaube, akustische Halluzinationen sind ja gerade kennzeichnend für diese Erkrankung.
Nicht in jedem Fall. Bei 80-90%, zumindest phasenweise, aber es gibt auch Fälle, in denen sowas nicht vorkommt.
nrx schrieb:auch der Akku vom Festnetztelefon war ständig leer. Vielleicht ist das Telefon ja auch einfach nur alt....
Der Akku vom Festnetztelefon war hier kürzlich auch andauernd leer. Hatten die Akkus ausgetauscht, es wurde nicht besser. Letztlich stellten wir fest, dass das Ladegerät kaputt war. Also neue Ladestation gekauft, seitdem läuft es wieder.
behind_eyes schrieb:Wenn 100% einer Testgruppe ein und dasselbe Merkmal aufweisen dann erkenne ich einen mehr als starken Zusammenhang. Dabei ist es unerheblich ob dieses Merkmal auch in anderen Testgruppen zu deutlich weniger als 100% vorkommt.
Verkürzen könnte man Deine Aussage allerdings auch auf "Wer in psychiatrischer oder psychologischer Behandlung ist und dann eine komische Geschichte erzählt, ist nicht ernst zu nehmen". Genau das finde ich fatal. Stell Dir vor, eine Frau, die in Behandlung wegen irgendeiner psychischen Krankheit ist, sagt, sie sei nachts auf der Straße sexuell missbraucht worden. Gleich abhaken, weil eh nur herbeifantasiert?
skagerak schrieb:Wenn es nachweislich eine Ursache gibt, dann ja.
Was den dadurch verursachten Stress betrifft, ist es egal, ob die Verfolgung real stattfindet, oder nur eingebildet ist. Also, während bei echtem Stalking die Formel "Stalking -> psych. Krankheit" aufgeht, wäre es bei Gangstalking wohl sowas wie "psych. Krankheit -> "Stalking" - > psych. Krankheit".


melden
nrx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 15:03
kleinundgrün schrieb:einen eigenen Experten beauftragen,
Der Experte ist nie gekommen. Das war eine Berliner Detektei. Auch drei Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Ransomware und neue Trojaner zu finden und unschädlich zu machen, boten Ihre Dienstleistung plötzlich nicht mehr an.
behind_eyes schrieb:Ich verfolge und beteilige mich an diesem Thread schon mehrere Jahre. Meine Meinung habe ich mir über diese Jahre gebildet.
Anfangs stand ich dem Thema sehr offen gegenüber aber jeder weitere "Betroffene" hier hat mich zu meiner aktuellen Meinung gebracht - dich eingeschlossen.
Das heißt also, dass du gar nicht mehr zugänglich bist für andere Sichtweisen. Du hast dir eben deine Meinung gebildet. Alle sind geisteskrank. Aber nervt es dich nicht unglaublich, immer mehr Posts von "Betroffenen" zu lesen?
Denn scheinbar reagierst du ja immer so, mich mit eingeschlossen, in regelmäßigen Abständen eine Ferndiagnose zu stellen.

PS: Ich nehme übrigens auch Ritalin. Das verschreibt man keinem Schizophrenen, da es kontraindiziert ist.


melden
Anzeige

Gangstalking - Insiderinfos?

10.01.2019 um 15:03
nrx schrieb:den Tatbestand "Ausspähen von Daten"
..gibt es bei dir nicht. Jeder der Augen hat wird förmlich mit deinen persönlichen Daten bombardiert. Dein Grundwissen zum Datenschutz würde ich maximal als unterstes Basiswissen bezeichnen. Du bist nicht in der Lage deine Daten auch nur ansatzweise zu schützen und dein Verhalten im Internet macht es Angreifern einfach zu leicht - das Wort Angreifer ist in deinem Fall stark übertrieben.
Bring erstmal Ordnung in dein digitales Chaos und dann schau was übrig bleibt.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden