Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.04.2011 um 08:38
@Ganryu
Ganryu schrieb:Mir ist auch vermehrt in letzter Zeit aufgefallen, dass überall in Geschäften Hartz-4 Jobber anzutreffen sind. Darunter auch leider sehr viele junge Menschen.
Woher weisst Du denn, dass die jungen Jobber Hartz-4 Empfänger sind und nicht beispielsweise Studenten?


melden
Anzeige
Ganryu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.04.2011 um 09:09
@OpenEyes

Es sind Läden in denen ich, bis vor ca. einem halben Jahr regelmäßig einkaufen gegangen bin. Ich kannte vom sehen her die meisten Mitarbeiter und damals sind mir, und da bin ich mir sicher, nie solche Aushilfskräfte aufgefallen. Seltsamerweise sind jetzt, ein halbes Jahr später, in der Regel zwei bis drei solcher Aushilfen beschäftigt.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.04.2011 um 10:50
@Ganryu
Ich habe nur gefragt, wiel bei uns (Österreich) die Supermärkte dauernd Regalbetreuer etc. suchen und mein Sohn auch jobbt um sich ein Taschengeld zu verdienen :)


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

30.04.2011 um 13:35
Youtube: Quarks & Co. - Terrorangst


Zwar nicht ganz zum Thema aber es klärt die Medienmanipulation mittels der Terrorgefahr


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

05.05.2011 um 19:46
Kann sich noch einer an den genialen Hochstapler Tom Kummer erinnern??Nicht??Bad Boy Kummer gibts jetzt im Kino

Youtube: Bad Boy Kummer Official Trailer


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

06.05.2011 um 10:49
"Das Lügenfernsehen

Misstrauen Sie Ihrem Fernseher! So manche scheinbar wahre Geschichte, die dort erzählt wird, ist manipuliert, erfunden und erlogen. Scheinbar "echte" Familien streiten nicht tatsächlich, sondern nur nach Drehbuch. Teenager verzweifeln nach Regieansage. Helfer entpuppen sich als Schauspieler.

Panorama-Moderatorin Anja Reschke hat sich in die Welt des Privatfernsehens begeben, die immer schriller die angebliche Wirklichkeit abbildet. In zahlreichen Beispielen weist sie nach, wie in reportagehaften Formaten und Doku-Soaps getrickst wird. Eine Jobsuche wird als bizarre Familientragödie inszeniert. Gecastete Familien spielen Geschichten nach. Eine Hausversteigerung wird schlicht gefälscht. Eine Spurensuche im Treibsand der neuen Fernsehlandschaft."

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/luegenfernsehen105.html


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 13:09
@geeky

Und wieder Panorama:

Heute um 21:45 Uhr auf dem ersten:

Scharfe Kritik an "Scripted Reality" von RTL - Politik will eingreifen

http://www.satundkabel.de/index.php/nachrichtenueberblick/medien/82140-scharfe-kritik-an-qscripted-realityq-von-rtl-poli...
Auch der ehemalige Bundesminister Christian Schwarz-Schilling, in dessen Amtszeit das Privatfernsehen in Deutschland eingeführt wurde, zeigte sich in "Panorama" "entsetzt" darüber, wie Information in Teilen des Programms aussieht. Er forderte die Politik auf, zu handeln. Wenn TV nicht mehr glaubwürdig sei, könne das "eine Gesellschaft in eine chaotische und falsche Richtung bringen."
Da wird wohl wieder gezeigt, wie die Medien mit gefaketen Geschichten bestimmte Bevölkerungsschichten gegeneinander aufbringen, um von wirklichen Problemen abzulenken.

P.S: Da es ja um RTL/VOX geht, möchte ich noch an meinen Beitrag auf Seite 2 in diesem Thread verweisen:

Beitrag von omem, Seite 2


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 14:33
Youtube: Das System Scientology - Johannes B. Kerner (Teil 1 von 9)

Bin kein Scientologe, aber achtet mal drauf, wie die Meinungsmache praktiziert wird.


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 14:51
@omem

Hoffen wir mal das es was bringt. Habe selber schon öfters die Politik angeschrieben das sie den Privaten mal auf die Finger hauen sollen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 15:33
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,772854,00.html

USA fürchten "Körper-Bomben"
------------------

Achtung Arschbombe!

LG


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 16:19
@omem
@Cosmor

Warum? Wäre das nicht auch eine Art Zensur? Was kommt dann als Nächstes? Infokrieg und die ganzen anderen Seiten im Internet, die Unsinn berichten auch Abschalten?

Vielleicht wäre es besser in die Bildung zu investieren, damit solche Programme eine geringer Quote haben, anstatt immer neue Schranken für die Medien aufzubauen.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 17:15
Niemand möchte Zensur, es geht nur darum, solche Sendungen als das zu kennzeichnen, was sie sind. Trash.

Eine deutliche Einblendung "gestellte Szenen" würde schon Abhilfe schaffen. Viele Menschen (ich brauche ja nicht erwähnen, wer sowas guckt) halten das alles für real und deren Weltbild wird dadurch geprägt.

Schau Dir die ganzen Aktionen gegen Hartz4-Empfänger an, die sind das beste Beispiel. Arno Dübel in der Bild, solche Sendungen auf RTL usw. Das sind dann alles saufaule Alkis.

Das bashen bestimmter Bevölkerungsgruppen hatten wir in Deutschland schonmal, brauchen wir nicht mehr.


melden
Kriminologe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 17:54
Ich nenne jetzt auch ein Beispiel für eine schlechte Manipulation durch Medien. Der Mythos des Fachkräftemangels.
Dazu sollte man besser die Berichte vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung lesen, anstatt den Medien zu glauben
Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup und Prof. Dr. Mohssen Massarrat
Stellungnahme zum angeblichen „Fachkräftemangel“ und zur Entscheidung
der Bundesregierung
Die Bundesregierung hat wieder einmal umgesetzt, was ihr neoliberale Propagandisten
als unumgänglich erklärt haben. Um dem angeblichen Fachkräftemangel
Herr zu werden, hat Merkels Kabinett bestehende Hürden zur Beschäftigung
der Fachkräfte aus Staaten außerhalb Deutschlands und der EU beseitigt. Als Begründung
wird die akute Not vieler Unternehmen angeführt, die angeblich dringend
Fachkräfte einstellen wollten, diese jedoch auf dem nationalen Arbeitsmarkt
nicht fänden.
Es mag tatsächlich für manche Berufsgruppen, beispielsweise Vulkaniseure, Elektroinstallateure
und Ärzte, einen vorübergehenden Fachkräftemangel geben, der
zuallererst als Indiz für die vernachlässigte Aus- und Weiterbildung in der Vergangenheit
aufgefasst werden muss. Diese singuläre Erscheinung wurde jedoch
seit längerem propagandistisch dazu benutzt, der Öffentlichkeit zu suggerieren,
es gäbe in Deutschland schon bald einen flächendeckenden Fachkräftemangel.
Rainer Brüderle wurde, als er Wirtschaftsminister war, nicht müde, den Fachkräftemangel
zum „Schlüsselproblem“ für Deutschlands Arbeitsmarkt zu erklären. Er
sprach des öfteren sogar von Vollbeschäftigung, die nicht mehr weit entfernt sei.
Der Arbeitsgeberpräsident Dieter Hundt forderte unentwegt wirksame Maßnahmen
gegen den angeblichen Fachkräftemangel. Die Arbeitsministerin von der
Leyen ließ es sich nicht nehmen, sich an die Spitze der Protagonisten für die Beschäftigung
ausländischer Fachkräfte zu setzen. Die Abschaffung der Vorrangsprüfung
für Ingenieure und Ärzte durch das Bundeskabinett ist für sie nur der
erste Schritt. Durch den Kabinettsbeschluss sollen deutsche Unternehmer ausländische
Fachkräfte etwa aus Indien an der Bundesagentur für Arbeit vorbei direkt
einwerben dürfen.
Gibt es aber wirklich einen Mangel an Fachkräften in Deutschland? Die Zahlen
sprechen zunächst einmal für sich: Gesamtgesellschaftlich stehen jeder offenen
Stelle 8 registrierte Arbeitslose gegenüber. Bezogen auf Fachkräfte kam eine
Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung von 2010 zum Ergebnis,
dass „bei fast allen Fachkräften die Zahl der Arbeitslosen höher als die der offenen
Stellen“ ist. Gleichzeitig seien, dieser Studie zufolge, mehr Fachkräfte arbeitslos
als vor zwei Jahren. In den Ingenieursberufen sei, so weiterhin die Studie,
in den nächsten Jahren sogar mit einer Fachkräfteschwemme zu rechnen.
Auch ökonomische Gesetze strafen die These vom Fachkräftemangel Lügen. Von
steigenden Löhnen auf dem Arbeitsmarkt, die als Folge der Fachkräfteknappheit
unvermeidlich wäre, ist jedenfalls weit und bereit keine Spur.
2
Die Mär vom Fachkräftemangel dient also offensichtlich dazu, die Wirklichkeit auf
den Kopf zu stellen. Nach wie vor sind nach offiziellen Angaben ca. 3 Millionen
Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Hinzu kommen 1,7 Millionen nicht registrierte
Arbeitslose und 2 Millionen unfreiwillige Teilzeitbeschäftigte, die 1 Million
Vollzeitjobs entsprechen. Auch die Zahl der atypischen Beschäftigung, wie Leiharbeiter,
Minijobber und befristet Beschäftigter, ist in den letzten Jahren enorm
gestiegen. Nicht unwichtig ist, dass ferner der Lohnniedrigsektor seit 1995 um 2
Millionen auf 6,5 Millionen und damit auf 22 Prozent aller Beschäftigten gestiegen
ist. Dabei haben 79,5 Prozent von ihnen eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen.
Von Fachkräftemangel kann also überhaupt keine Rede sein. Richtig ist dagegen,
dass ein Arbeitsplatz- und Ausbildungsplatzmangel vorherrscht. Seit beinahe
zwei Jahrzehnten hinkt die Zahl der Ausbildungsplatzangebote der Unternehmer
weit hinter dem Bedarf hinterher. Der Anteil der 20 - 29-Jährigen ohne Berufsausbildung
ist in den letzten Jahren auf 17 Prozent gestiegen. Der Arbeitgeberpräsident
Dieter Hundt hätte hier also ein beträchtliches Potential, das er zur
Bewältigung des Fachkräftemangels mobilisieren könnte, anstatt landauf landab
das Lied des Fachkräftemangels zu singen. Ihm und seiner neoliberalen Gefolgschaft
scheint offensichtlich viel mehr daran zu liegen, der Mär vom Fachkräftemangel
propagandistisch Nahrung zu verschaffen, um die verschärfte Konkurrenz
zwischen ausländischen und inländischen Fachkräften zu rechtfertigen und das
faktische Überangebot an Fachkräften, dazu noch durch die Beschäftigung von
billigen Fachkräften aus Indien und anderen außereuropäischen Staaten, auch in
Zukunft zu sichern. Schließlich bescherte das seit langem bestehende Lohndumping
der deutschen Wirtschaft eine sukzessive Umverteilung von der Lohn- zur
Kapitalseite im Umfang von mehreren Hundert Milliarden Euro, was sich in der
drastischen Senkung der Brutto-Lohnquote von 75,2 Prozent in 1980 auf 66,3
Prozent in 2010 widerspiegelt. Die beabsichtigte Senkung der Verdienstuntergrenze
von 66.000 € auf 44.000 € pro Jahr, die die Arbeitsministerin von der
Leyen als weitere Maßnahme noch für die nächsten Wochen vor der Sommerpause
ankündigte, weist jedenfalls in diese Richtung der Zementierung des Lohndumpings.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 18:13
@Kriminologe

Eine Quelle aus der Du zitiert hast wäre nicht schlecht gewesen.

http://www2.alternative-wirtschaftspolitik.de/uploads/m2311.pdf

Das, was in der Stellungnahme steht, war mir aber schon seit vielen Jahren klar, als es darum ging ausländische Fachkräfte vereinfacht nach Deutschland zu holen, trotz beständig steigender Arbeitslosenzahl.

Es ist doch ganz offensichtlich, daß es lediglich darum geht die Löhne zu drücken.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 18:22
bennamucki schrieb:Es ist doch ganz offensichtlich, daß es lediglich darum geht die Löhne zu drücken.
Eben, deswegen auch das Hartz4-Bashing von Seiten der neoliberal gesteuerten Medien. Da wird Angst geschürt, damit die Leute lieber für einen Hungerlohn arbeiten gehen, statt zu diesem "verrufenen" Haufen zu gehören.

@Hesher

Ich sehe da eben durchaus Parallelen. ;)


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 18:24
@omem

Ganz genau.

Daß das Wirkung zeigt, sieht man an Themen wie Diesem:

Umfrage: Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 18:37
Bis 21:45 ist ja noch ein wenig Zeit darum hier mal ein Video was auch dieses Thema behandelt.

http://www.youtube.com/watch?v=b8CpdGiFq3A


melden
Anzeige

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

07.07.2011 um 19:16
Schaut euch das Video mal an :)

http://www.omfg.to/watch/4024-nachrichtentext-fail/


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt