Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

20.06.2010 um 11:16
@Fennek
Dann klick mal durch die letzten Seiten. Gönn dir aber dabei nen Kaffee und was zu knabbern. :D
SexyGangster schrieb:Wusstest du auch schon das Ego-shooter dir im krieg eine höchere chance zu überleben geben?
Wenn man aber dauernt Bücher liest sinkt die chance zu überleben.
SexyGangster schrieb:Ich weiß wie man mit Faustwaffen umgeht.
Der unterschied ist nicht enorm.
Einziger unterschied: der rückstoß und das gewicht
SexyGangster schrieb:Ja das mit den Pc spielen ist echt ein shit in real kann der Mensch max. 3 Kugeln wegstecken mehr nicht
...um mal die lustigsten Beiträge eines Users zu zitzieren.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

14.07.2010 um 15:17
cool mann ich ruf beim bund an und sag:
"ich brauch kein wehrdienst mehr, ich hab genug kriegsspiele am PC gespielt.Falls was ist, ruft an."


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

14.07.2010 um 19:10
SexyGangster schrieb am 17.06.2010: Wusstest du auch schon das Ego-shooter dir im krieg eine höchere chance zu überleben geben?
Wenn man aber dauernt Bücher liest sinkt die chance zu überleben.
Was totaler Blödsinn ist. Tests des US-Militärs haben vor 'ner Weile gezeigt, dass Gamer z.B. schlechter im Auffinden von Minen und Bomben waren. Sucht es euch selbst raus, ich habe es irgendwo bei Gamepro gelesen, gibt's aber sicher auch woanders noch. Ich habe jetzt keine Zeit . . . :X


melden

Gewalt in Computerspielen

15.07.2010 um 07:53
wieso sollen die schlechter im auffinen von minen und bomben sein? das find ich jetzt aber auch quatsch...
gamepro kauf ich nicht ^^


melden
melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 09:12
xionlloyd schrieb:Tests des US-Militärs haben vor 'ner Weile gezeigt, dass Gamer z.B. schlechter im Auffinden von Minen und Bomben waren
Das US-Militaer sind doch die Gamer schlechthin, haben doch sogar ihren eigenen Simulationsegoshooter, abgewandelt und vermarktet. Per Ego-Shooter kampfsimulationen abhalten ist für die schon selbstverstaendlich. Stearkt die REflexe, sowie kurzfristig eine Entscheidung zu treffen.(Davon ist das I-net voll)

@xionlloyd
Konnte leider keine Quelle für deine Behauptung finden.


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 09:32
Hi Leute!
Ich zocke GTA, Call of Duty usw. auf der PS3 sehr gern. Einfach wegen dem Spaßfaktor. Ich möchte mal erwähnen, dass Egoshooter wie Modern Warfare, trotz der Realitätsählichkeit, online und im Einzelspielermodus, keinesfalls eine Vorbereitung für die Teilnahme an einem Kriegstgeschehen sind! Im Gegenteil, man wird nur unvorsichtig. Bei dem Modus Hauptquartier zum Beispiel, rennt man mit seinen Teamkollegen querfeldein und versucht das HQ zu erreichen. Man lernt wohl eher Opfer Nr. 1 zu sein. Was wohl eher Erfolg hat, ist das Erlernen vom Campen. Denn Sniper tuen nichts anderes.^^^^^^


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 09:33
Also am Besten ists wenn man beim Militär war und Ego-shooter spielt/ gespielt hat.
Der Rückstoß einer großkalibrigen Waffe ist halt schon was anderes als auf "x" beim Controller zu drücken. Wenn man mit einer MG3 durch den Wald rennt, ist man auch schneller ausser Atem als nur die 'Pfeil-oben-Taste' gedrückt zu halten.
Leute, Leute....die Realität sieht schon bisschen anders aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 10:42
delicious_Lady schrieb:Man lernt wohl eher Opfer Nr. 1 zu sein.
Wenn das dabei lernst machst du was falsch. GTA ist außerdem nen third-person Shooter zumindest kein Ego-shooter im eigentlichen Sinn.
Ich denke bei Ego-shooter geht es mehr darum den Gegner psychologisch einschaetzen zu können. Zum Bsp.: Wo würde ich mich aufhalten, wenn ich mein Gegner waere, wo bin ich in einem direkten Schussfeld usw.. Strategisches vorgehen steht dabei normalerweise im Mittelpunkt.

@skeptisch
skeptisch schrieb:Also am Besten ists wenn man beim Militär war und Ego-shooter spielt/ gespielt hat.
Der Rückstoß einer großkalibrigen Waffe ist halt schon was anderes als auf "x" beim Controller zu drücken. Wenn man mit einer MG3 durch den Wald rennt, ist man auch schneller ausser Atem als nur die 'Pfeil-oben-Taste' gedrückt zu halten.
Leute, Leute....die Realität sieht schon bisschen anders aus.
Ich glaub deine Vorstellung geht ein bisschen an der Realitaet vorbei, oder hast du jemals gehört das Soldaten 3Monate im Informatikraum gesetzt wurden und man gesagt hat, die sind jetzt Dienstbereit??
Vielleicht hab ich dich auch nur falsch verstanden aber dann lautet meine Frage, wer hat denn das von dir gesagte behauptet?


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 10:45
thehungler: Hier gings doch darum ob man eine höhere Überlebenschance in einem Kampfeinsatz hätte wenn man 'Ego-shooter-erfahren' ist?!
Darauf dann mein Kommentar. Wer halt nur Ego-shooter gespielt hat, kann da meiner Meinung im 'richtigen Ernstfall' keine großen Vorteile gegenüber denen aufweisen, die solche Spiele nie gespielt haben.
Die reale Welt sieht da bisschen anders aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 10:52
Ok.
Es wird vielleicht weder Vitalitaet noch Fittness geschult, dennoch würden die erworbenen Faehigkeiten Refelxe, Strategie und Psychologie ein Leben mit der Waffe erleichtert. Es sei denn man weist auf Grund des Shootern bereits adipositas auf. :-)
(Dann waere es sogar ein Nachteil)


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 11:02
thehungler schrieb:GTA ist außerdem nen third-person Shooter zumindest kein Ego-shooter im eigentlichen Sinn.
Ich weiß das Drogendealer erschießen und Autos klauen nix mit Krieg zu tun hat. Ich sprach ja auch von CoD
thehungler schrieb:Ich denke bei Ego-shooter geht es mehr darum den Gegner psychologisch einschaetzen zu können
Das kann man nicht mit der Realität vergleichen!!!


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 11:40
Alles korrekt und richtig; aber wer schonmal eine richtige Waffe in der Hand hatte - das kalte Stahl an Hand und Arm gespürt hat - den dumpfen und trockenen Abschussknall vernommen hat - den kräftigen Rückstoß an der Schulter gespürt hat - den Pulvergeruch eingeatmet hat; derjenige weiß, dass die Realität ganz anders ist.


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 12:20
delicious_Lady schrieb:Das kann man nicht mit der Realität vergleichen!!!
Normalerweise spielt ja nicht gegen Cpu sondern gegen reale Gegner die den gleichen Gegebenheiten physikalischen Gesetzen unterliegen, wie es im reelen auch der Fall ist, es sind vielleicht erweiterte Parameter, dennoch ist das bereits erlernte übertragbar.
Wie zu sehen, welche Stellen man nicht entlang gehen sollte da diese ein direktes Sperrfeuer ermöglichen.

Aber wie ich schon sagte anscheinend lernen dabei nicht alle was.

@skeptisch
In Bezug aufs Schussverhalten lernt am PC nichts das ist wohl war.
http://www.myvideo.de/watch/6678848/Die_magere_Dame_und_die_Pistole
Allerdings kann man noch so gut schießen, wenn man nichts von Kriegsführung versteht hilft einen das aber auch nicht weiter.
Aber man lernt u.a. Starken und Schwaechen zu nutzen zu kompensieren.
Wenn man eine húndsmiserable Zielgenauigkeit hat, muss man halt naeher ans Ziel um zu schießen usw.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 13:12
@thehungler

Es ging in der Studie um einen Vergleich zwischen normalen Gamern (die nicht auch noch eine militärische Ausbildung machen/haben) und Nichtspielern. Die Nichtspieler hatten mehr Erfolg, weil sie sich auf einen größeren Bereich konzentriert haben.

Dummerweise finde ich den Artikel jetzt auch nicht . . . ich hasse diese nirgends funktionierende Volltextsuche . . . :(


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 13:46
Das Fazit
Der Spieler kann Fähigkeiten, die er im Spiel gewonnen hat in das Alltagsleben übernehmen. Das Spielen von Ego-Shootern kann demnach also wirklich schlau machen.
Quelle: http://www.gamersglobal.de/news/8136
Das mit dem übertragen ist nachweisbar.

@xionlloyd
Vielleicht findest du ja noch die Quelle, waere schön, ich hab nur leider andere gefunden. :-)


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 21:44
In Ego-Shotern hüpfen die meißten im Onlinegame wie Karnikel rum um den berühmten Kopftreffer zu vermeiden.
Man rennt Handgranatenschmeißend in die feindlichen Gebäude um ein paar Gegner zu erledigen, bevor man selber drauf geht.(Und man weiß das man da drin drauf geht!) Dann führt man in der PUNKTESKALA.
Kein Soldat würde aus der deckung springen und wild ballernd ins feindliche Feuer rennen, weil er weiß das es keinen Respawnpunkt gibt.

"Camper" sind noch die Spieler die am realistischsten spielen.
Ansonsten:
Kein Vergleich! Nicht mal annähernd!


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 21:49
@thehungler

Suchst du den link hier?

http://pressetext.at/news/100424003/denkspiele-machen-nicht-klueger-gewaltgames-schon/

Hatte ich vor 5 Seiten schon mal gepostet. ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

16.07.2010 um 23:17
es stimmt aber, dass die us-amerikanische kampfsimulation letztes jahr als öffentliches pc game vermakrtet wurde...selbst das AGSHP bei der Bundeswehr besitzt die Counter Strike-Engine (die fässer und kisten sind die selben wie bei CS)


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

17.07.2010 um 13:19
EDIT: falscher Thread. -->war eigentlich für den Konsolen-Thread gedacht.

Emodul


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden