Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 09:46
e-trogen. Guter Name, fehlt nur ein "b" vorne.
Sind da nicht Schnipsel von GAIA/Roban drin?


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 09:49
Der in Bezug mit e-trogen korea gebrachte Dr. Kim ist ein alter universeller Hofnarr

"Aus diesem Grund starten ROSCH KOREA sowie ROSCH INNOVATIONS® Thailand unter der Leitung von Professor Dr. John Kim ab sofort die Produktion und Vermarktung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen."

https://rosch.ag


Man zeigt sich nun noch sehr wortgehemmt, so kurz nach den Wölfen


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 11:04
poipoi schrieb:Die Jungs sind hartnäckig
Irgendwann müssen sie ja mal anfangen, Geld einzunehmen, wenn die Milliarde noch in diesem irdischen Dasein voll werden soll ...


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 17:34
Oh je, die Tücken vom deutsch/englischen Marketing:
Elektrische Kraftfahrzeuge: „Plug & Drive“
Das muss eigentlich "Unplug & Drive" heissen...sonst kommt man nur 5m weit.
Plug & Drive verwendet man für E Motoren, die man einfach einsteckt (an der Stromquelle, Steuerung) und sie funktionieren.


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 17:38
@Abahatschi
vielleicht ist Plug and Drive schon richtig. Die freie Energie wird durch ein mitgeliefertes Verlängerungskabel geliefert.

0e46afc2c8e5 e-auto-kabel


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 17:40
Es ist mir gelungen (was in diesem Fall wirklich hart war) das Schiff herauszufinden, das im Marukhin-"Invention"-Video (in der russischen YouTube-Version @kaszimo:48) gezeigt wird:

1c180299a472 Marukhin Ship

Es handelt sich eindeutig um den Tanker FAYCAN (IMO 9107708) (unter dem Link finden sich mehrere Dutzend, z.T. recht gute Fotos -- dabei bitte beachten, dass die Farbe des unteren Rumpfbereichs im Lauf der Zeit unterschiedlich war), mit dem Heimathafen Santa Cruz de Tenerife. Das Schiff gehört zur Flotte des kanarischen, auf den Seetransport von Erdölprodukten spezialisierten Unternehmens Distribuidora Marítima Petrogás, S. L. U., und wird u.a. zum Transport von Flugzeugtreibstoff eingesetzt.

Das, worauf der Pfeil im Bild zeigt, ist eindeutig (wie man auf vielen Fotos des Schiffs klar sehen kann) ein gewöhnlicher Kran. Das soll allerdings -- da ist der Text zum Pfeil im Bild missverständlich -- auch in der Marukhin-Story so sein. Das geht aus den Erläuterungen des Sprechers im Video hervor. Angeblich soll das eigentliche 500-kW-Modul vom Schiff aus zum Testen in 20 m Wassertiefe versenkt worden sein.

Das Bild lässt sich also durch die Identifizierung des Schiffs allein nicht 100%ig debunken. Es ist allerdings extrem unglaubwürdig, dass solche Tests mit einem über 100 m langen Tanker durchgeführt worden sein sollen, der zu allem Überfluss auch noch einem Unternehmen gehört, das in der Vorstellungswelt der Freie-Energie-Gläubigen eindeutig der Energiemafia zuzuordnen ist.


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 17:44
@uatu
Kompliment , wie findest du sowas immer raus ? So ein Schiff zu identifizieren ............. Respekt.


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 19:05
poipoi schrieb:Sind da nicht Schnipsel von GAIA/Roban drin?
Es würde mich ja mal interessieren, ob Rosch auch ordentlich gefragt hat, ob man Robans Material verwenden darf. Wahrscheinlich nicht.

www.youtube.com/watch?v=ur9eerZXCXM


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 21:09
Schwenken wir noch einmal kurz von Rosch zu Marukhin, dem neuen Stern am Himmel der freien Energie, der von den Schneiders hoffnungsvollst beworben wird. Unter anderem damit, dass zwei industriell aussehende Röhren gezeigt werden, die die „Heureka-Maschine“ des Herrn Marukhin beherbergen sollen. Dazu heißt es in diesem Artikel von der spanischen Holdinggesellschaft Inversiones Mosten (bzw. Aquamash) :
(übersetzt)Im Jahr 2009 wurde nach diesem konstruktiven Schema das Modul "EGM-1000YHSp-4-08" mit einer elektrischen Ausgangsleistung von 1000 kW (Bild 1) gebaut, das als Basismodul für Kraftwerke mit beliebig großer Kapazität dienen wird und bereits erfolgreich arbeitet.
oder wie Herr Schneider im NET-Journal September/Oktober 2017 zu dem Bild schreibt:
Hier sind zwei nebeneinander angeordnete Anlagen älterer Bauart zu sehen, die in einem Kraftwerk eingebaut sind.
Bildschirmfoto 2017-12-07 um 16.09.16

Vorausgeschickt sei, dass die Marukhin Firma "Inversiones Aquamash S.L." sich auf Teneriffa befindet. Besuchen wir einmal diese schöne Insel. Was wir dort finden sind zwei weiß-blaue Türme, Zementsilos der Firma „Cimpor Canarias“, die ganz sicher nicht mit freier Energie, sondern mit Beton handelt.

Silos

Per Google Street View kann man sogar direkt vor das Tor fahren.

Bildschirmfoto 2017-12-13 um 20.29.10

Um ganz sicher zu gehen, fahren wir mit Google Street View einmal an die Stelle, von der Herr Marukhin das Bild gemacht hat.

Bildschirmfoto 2017-12-13 um 20.32.55

Damit dürften sich jegliche Zweifel zerstreut haben.

Wir sind aber noch nicht ganz am Ende.
Besagte Zementsilos befinden sich relativ nah an der Küste, man hat einen schönen Blick auf's Wasser und auf die Schiffe, die dort passieren. Eines davon ist die Faycan, die @uatu großartigerweise gefunden hat. Genau dort verläuft die bevorzugte Route dieses herkömmlichen Tankschiffes, das mit freier Energie mit Sicherheit ebenso wenig zu tun hat, wie oben genannte Zementsilos.

Bildschirmfoto 2017-12-13 um 20.42.23


melden

Auftriebskraftwerk

13.12.2017 um 22:15
poipoi schrieb:Was wir dort finden sind zwei weiß-blaue Türme, Zementsilos der Firma „Cimpor Canarias“...
@poipoi , du Teufelskerl - wie hast diese 2 als Zementsilos getarnten FE-Türme gefunden?
Ich hatte auch danach gesucht, aber leider ohne Erfolg.

Respekt, sehr gute Arbeit :)


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 05:08
@poipoi: Super Arbeit! :) Das ist der bisher bedeutendste Nachweis schwerwiegender, bewusster Täuschung durch Marukhin & Co.


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 07:26
@poipoi & @uatu : Fantastisch! Es lebe die allmy-Detektei.

Und wer überbringt den Schneiders die Nachricht, dass das Marukhin-Lügengebäude eingestürzt ist?


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 07:54
Die Schneiders müssen doch selbst an der Betrügerei beteiligt sein. Anders kann man das von delta.m ausgemachte manipulierte Bild ( Beitrag von delta.m, Seite 2.541 ) im NetJournal nicht plausibel erklären.


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 08:04
@Fölix: Naja, an dem Bild würde ich jetzt nicht unbedingt irgendwas festmachen. Vielleicht haben sie da wirklich nur 'ne Aldi-Tüte wegretuschiert. Off-Topic: Liest Du Deine PNs nicht?


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 08:33
Naja, eine Aldi-Tüte oder ähnliches bei einem Fototermin zu einer Weltsensation. Das, angeblich auch noch in der Russischen Akademie der Wissenschaft. Klingt nicht wirklich plausibel. Dass die Schneiders bei der ver***ung ihrer Kundschaft immer dreister werden, ist da schon deutlich plausibler und vor allem sehr leicht nachzuvollziehen.


melden

Auftriebskraftwerk

14.12.2017 um 23:10
Hochmut kommt vor dem Fall. Unfassbar, dass die Schneiders den Wolf verhöhnen... und sehr entlarvend. Die Details die uatu, poipoi und Andere recherchieren (Tausend Dank dafür!) reichen im normalen Leben zum Image- und Geschäfts-Exodus. In der OU-Szene wird leider selten nach dem toten Gaul von gestern gefragt, der nächste „heiße Scheiß“ liegt auf dem Tisch, der endgültige Durchbruch steht (zum x-ten Mal) bevor. Seit Jahrzehnten zahlen Menschen Geld für diese Märchen. Wahnsinn.

Im Video von der Binnotec-Konferenz klassisches Ausweichverhalten. „Wenn Du was wissen willst, kauf mein Buch.“ Die rufen allen Ernstes „Heureka, wir haben es gefunden!“ und promoten eine Erfindung, die sie noch nicht 1x mal Energie ERZEUGEN sehen, geschweige denn auf Funktion geprüft haben. Kraftwerke entpuppen sich als Zementsilos, das Experimentalschiff als stinknormaler Öltanker. Was ist die 20x80cm große 1MW (!) Energieröhre, eine Torpedohülse? Das hätte mal Charme, zu befürchten ist leider ein ordinäres Rohr, das einen Akku oder Kondensator beherbergt. Wer dort investiert ist selber Schuld.

Zur Glaubwürdigkeit fehlt mir jegliche Skepsis und journalistische Distanz, weshalb ich im NET-Journal nichts als ein Sammelsurium von Ankündigungen sehe. Oder können die Schneiders 1 OU-Maschine von der sie in den letzten 20 Jahren berichtet haben nennen, der man live und 3 Tage nonstop beim Energie produzieren zuschauen kann? Eine einzige?

Das sollten sich die Abonnenten mal fragen.


melden

Auftriebskraftwerk

15.12.2017 um 08:13
@poipoi und @uatu

Ich lag also richtig mit meiner Annahme zu den Türmen....
... aber Euch ist schon klar dass Ihr jetzt Eure Deckung verlassen habt?
Diese Recherchen sind nur mit entsprechendem Personal- und Kapitaleinsatz (Energiemafia) möglich....
Mannomann, Ich hoffe Ich gerate mal nicht in Euer Kreuzfeuer....


melden

Auftriebskraftwerk

15.12.2017 um 09:36
DBlickStrudel schrieb:Und wer überbringt den Schneiders die Nachricht, dass das Marukhin-Lügengebäude eingestürzt ist?
Ich denke die Schneiders sind nicht weniger skrupellos als ein D³ von Rosch, sie versuchen nur, sich mehr Rückzugsräume offen zu halten und spielen daher die naiven FE-Frontmänner. Dass das Marukhin-System eine Lüge ist, werden sie bereits wissen, aber nicht zugeben. Und dann gehts halt zum nächsten Anbieter über.
D³ ist das falsch angegangen, der wollte zu schnell zu viel. Dabei sind Turbulenzen mit dem Wolf entstanden, die ihm das Genick gebrochen haben. Die Schneiders dagegen verstehen es seit Jahrzehnten ein relativ ruhiges Gleichgewicht aus regelmäßigen neuen Ankündigungen aufrecht zu erhalten, welches offenbar geeignet ist, die rastlosen Seelen der FE-Jünger glücklich zu machen.
woodpeckerLE schrieb:Was ist die 20x80cm große 1MW (!) Energieröhre, eine Torpedohülse?
Wäre dann ja nicht ganz falsch, ich denke, ein Torpedo kann vielleicht (kurzzeitig) 1 MW liefern, aber halt nicht pro Stunde :-)


melden

Auftriebskraftwerk

15.12.2017 um 11:53
Die Schneiders haben bisher noch keine Technologie vorgestellt, die erfolgreich am Markt ist.

Am Ende gibt es immer Ausreden oder Entschuldigungen bzw. Anschuldigungen von anderen (zb der böse Wolf) warum etwas nicht geht oder eben noch nicht fertig entwickelt ist. Dann hört man nichts mehr davon.

Sie haben also mehr als 20 Jahre Erfahrung damit Technologiemärchen zu erfinden bzw zu dokumentieren und bewerben und es gibt genug Menschen die das immer wieder abkaufen.

So ist es und so wird es auch bleiben. So lange es Zahlschafe gibt wird sich daran auch nichts ändern.

Es wäre Klasse so eine unerschöpfliche Energiequelle zu haben ganz sicherlIch. Daher ist es prinzipiell nicht verkehrt wenn man sich mit der Thematik beschäftigt. Schneiders haben Ihr Business Modell auf dem Vermarkten von Geschichten aufgebaut. Das ist ja so eine Support-Industrie wie es sie in vielen Bereichen gibt und anscheinend kann man als Märchenonkel und -Tante ganz gut leben.


melden

Auftriebskraftwerk

15.12.2017 um 12:14
tomtom0573 schrieb:Schneiders haben Ihr Business Modell auf dem Vermarkten von Geschichten aufgebaut.
Wenn es nur das wäre, könnte man sie einfach Märchenerzähler nennen. Das trifft es aber nicht. Sie sind Handlanger der Betrüger, helfen bei der Durchführung des Betruges, sind finanziell am Betrug beteiligt, das ist also mindestens Beihilfe.

Ich verfolge deren Geschäfte etwa seit der Perendev-Story und dachte damals zunächst, die wissen vielleicht etwas was ich nicht weiß. Dann dachte ich, die sind einfach nur naiv und haben sich über den Tisch ziehen lassen. Als ich dann gesehen habe, dass sie das selbe Spiel immer und immer wieder machen, mit einer gewissen Aggresivität Kriminelle verteidigen und Unschuldige verleumden, wurde mir klar, dass nicht einfach nur deren moralischer Kompass verstellt ist, sondern sie sich gezielt einen Vorteil davon verschaffen, dass naiven Menschen das Geld aus der Tasche gezogen wird, von skrupellosen Betrügern, deren Komplizen sie gerne und vorsätzlich sind.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt