Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.516 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

29.07.2021 um 11:02
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Da der Geschäftsbericht für 2019 immer noch nicht veröffentlicht wurde, ein Blick in die Bilanz, die in ihrer auffälligen Reduziertheit so aussieht, als ob man einfach keinen Bock hatte und sich nur das Allernötigste aus den Fingern gesogen hat. Zumindest kann man erkennen, dass der Laden keine Kohle mehr hat.
Nun ja, das war aber immer noch bevor sie das hier veröffentlicht hatten:
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Troisdorf (pta031/20.04.2020/19:10) - Troisdorf, April 2020 - Die AFKEM AG gibt eine Verlustanzeige gem. § 92 Abs. 1 AktG bekannt. In der Gesellschaft ist ein Verlust eingetreten, durch den mehr als die Hälfte des Grundkapitals verzehrt wurde. Die weltweite Corona-Krise trägt zu einem großen Teil dazu bei, dass mehrere geschäftliche Aktivitäten nicht umgesetzt werden konnten wie geplant. Sobald die Schutzmaßnahmen, welche durch die Corona-Krise notwendig sind, es zulassen, wird der Vorstand eine Hauptversammlung einberufen, um den Verlust anzuzeigen und umfassend über die finanzielle Lage der Gesellschaft zu berichten. Der Vorstand hofft, bis zu diesem Zeitpunkt die Situation verbessert zu haben. Drastische Maßnahmen zur Kostenreduzierung sind bereits umgesetzt. Die Einladung zur Hauptversammlung kann nach ihrer Bekanntmachung der Internetseite der AFKEM AG www.afkem.ag entnommen werden.

Christian T. Vorstandsvorsitzender



melden

Auftriebskraftwerk

29.07.2021 um 16:05
Und bei solchen Nachrichten will man auch noch eine Putzkraft einstellen?


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

29.07.2021 um 16:27
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Und bei solchen Nachrichten will man auch noch eine Putzkraft einstellen?
Die Stellenausschreibung kam von der Rosch Innovations GmbH. Vielleicht teilt man sich die Putzkraft, die Halunken sitzen ja alle im selben Gebäude.
Hier übrigens noch die Bilanz 2019 von Rosch, die ist beim Unternehmensregister.de kostenlos einsehbar.


Bildschirmfoto 2021-07-29 um 16.24.53Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Auftriebskraftwerk

03.08.2021 um 16:47
@​Richard W.: Ich möchte den zentralen Punkt meines an Sie gerichteten Beitrags von vorletzter Woche nochmal anhand des Beschreibungstexts Ihres aktuellen Videos erläutern.
Das Vorurteil der Wissenschaft zu Schwerkraftnutzung ist widerlegt und der erwartete Widerspruch der Wissenschaft bleibt aus. Die Glaubwürdigkeit in die Wissenschaftliche Verantwortung, wenn physikalische Neuerkenntnisse behauptet werden die nicht der Wissenschaftlichen Realität entsprechen, ist Klärung s Pflicht.

(Richard W. am 08.07.2021)

  1. Eine professionelle umfassende Analyse Ihrer "Schwerkraft-Kraftwerk"-Konzepte durch einen oder mehrere anerkannte Experten wäre mit erheblichen Kosten (schätzungsweise im fünfstelligen EUR-Bereich) verbunden.
  2. Bereits eine sehr kurze Betrachtung Ihrer Konzepte erlaubt einem solchen Experten (und jedem anderen, der über angemessene Physik-Kenntnisse verfügt) die eindeutige, sichere Schlussfolgerung, dass Ihre Konzepte grundsätzlich nicht funktionsfähig sind.
  3. Der Gesamteindruck der Präsentation Ihrer Konzepte lässt sehr deutlich erkennen, dass Ihre Physik-Kenntnisse bei weitem nicht ausreichen, um die Schlussfolgerung unter Punkt 2 zu verstehen. Ausserdem zeigt sich sehr deutlich, dass Sie auch überhaupt nicht daran interessiert sind, diese Schlussfolgerung zu verstehen. Deshalb haben Ihre Einwände gegen die Schlussfolgerung unter Punkt 2 keinerlei Gewicht.
  4. Kein Entscheider, der bei klarem Verstand ist, wird in Anbetracht von Punkt 2 und Punkt 3 die unter Punkt 1 genannten erheblichen Kosten für eine professionelle umfassende Analyse Ihrer Konzepte bewilligen.


So einfach ist das. Deshalb wird es, sofern Sie so weitermachen wie bisher, zu keiner Auseinandersetzung "der Wissenschaft" -- in dem Sinne, wie Sie sich das vorstellen -- mit Ihren Konzepten kommen. Auch 50 oder 100 weitere Videos werden daran nichts ändern. Ihre Einwände gegen die Schlussfolgerung unter Punkt 2 spiegeln nur Ihre mangelnden Physik-Kenntnisse wider, und sind deshalb für "die Wissenschaft" nicht relevant, egal wie oft Sie sie wiederholen.

Dieser Beitrag erfordert keine Antwort. Denken Sie einfach darüber nach, und erinnern Sie sich daran, wenn Sie sich das nächste Mal darüber wundern oder beklagen, dass "die Wissenschaft" kein Interesse daran hat, sich mit Ihren Konzepten auseinanderzusetzen. Sofern Sie so weitermachen wie bisher, wird es genau so bleiben.


melden

Auftriebskraftwerk

03.08.2021 um 23:13
Hm, was ist mit dem Richard W. los? Hat er jetzt endlich eine Maschine, die aus dem Nichts Strom erzeugt oder nicht?

Mir kommt das folgendermaßen vor:

Newton erkennt, dass ein Apfel vom Baum fällt

Darauf erkennen viele Studenten, dass neben Äpfeln auch Birnen, Kirschen, Pfirsiche und Pflaumen von Bäumen zu fallen pflegen (das nennt man dann Bachelorarbeit :-)

Das Gesetzt der Schwerkraft ist somit erkannt und millionenfach verifiziert.

Jetzt kommt Richard W. und erzählt, dass Äpfel nicht nur von Bäumen runterfallen, sondern auch wieder rauf. Und wie der runter. Und wieder rauf... Diesem Kreislauf des Fallobstes könne man sogar noch Energie entziehen. Und dann ist er beleidigt, dass sich die wissenschaftliche Gemeinde nicht sofort seines neu entdeckten Phänomens (welches aber auch nirgendwo zu besichtigen ist) annimmt und ihn für seine sensationelle Entdeckung hofiert.

Nö, da diskutier ich doch lieber mit einem Dreijährigen über Imanuel Kants kategorischen Imperativ, da kommt mehr dabei raus.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

04.08.2021 um 12:15
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Nö, da diskutier ich doch lieber mit einem Dreijährigen über Imanuel Kants kategorischen Imperativ, da kommt mehr dabei raus.
Nimm lieber eine Katze, im Gegensatz zu Auftriebskraftwerken brummt der Laden wenigsten, wenn er getreichelt wird. Außerdem kommt eine Katze auch den Baum hinauf, somit erzeugt sie potentielle Energie. :)


melden

Auftriebskraftwerk

04.08.2021 um 13:08
@​Richard W.: Zu Ihrer aktuellen Antwort: Für "die Wissenschaft" sind Ihre "Schwerkraft-Kraftwerk"-Konzepte unmittelbar als grundsätzlich nicht funktionsfähig zu erkennen. Ich habe in früheren Beiträgen (siehe z.B. hier) umfangreich erläutert, warum das so ist. Für "die Wissenschaft" besteht keinerlei Bedarf oder Interesse an einer Widerlegung darüber hinaus. Für "die Wissenschaft" ist nicht relevant, ob Sie das verstehen oder ob Sie damit einverstanden sind.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

04.08.2021 um 15:37
Zitat von uatuuatu schrieb:@​Richard W
Der Typ geht doch niemals auf Argumente ein - er beantwortet keine einzige konkrete Frage. Das ist vergebliche Liebesmüh.


melden

Auftriebskraftwerk

04.08.2021 um 16:13
@mikemcbike

allein seine Grammatik und Satzbauten, der sollte sich mal selber "schemen" 😏

Wenigsten damit hat er wohl recht:
...und kein Wissenschaftlicher Experte mit der Gesamten Wissenschaft kann die Technologie nicht Widerlegen.
Quelle: YT-Beitrag 60 Bestanzaufnahme zu Forschung der Schwerkraftnutzung


melden

Auftriebskraftwerk

04.08.2021 um 17:04
@skagerak: LOL ...gut aufgepasst! :D


melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2021 um 20:37
Der langjährige, hier im Thread vielfach erwähnte niederländische Rosch-Vertriebspartner Zilverstroom will mal wieder das Geschäft ankurbeln:
Zilverstroom Energy bringt in den Niederlanden und Belgien das Kinetic Power Plant auf den Markt, mit dem umweltgünstige Elektrizität produziert werden kann, die 100% CO2 frei ist. Dieser Strom wird ohne Verwendung fossiler Brennstoffe, Wind oder Solar erzeugt.

[...]

Der potenzielle Markt für diese Energiesysteme ist enorm.

Zilverstroom Energy sucht für eine Reihe von Provinzen in den Niederlanden und Belgien Handelsvertreter.

Wenn Sie daran interessiert sind, nehmen Sie unter +31 ... Kontakt mit CEO Toine W. auf.

(Zilverstroom am 30.03.2021 -- Übersetzung Google Translate, teilweise von mir korrigiert)



melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2021 um 22:17
"Dr. Kloebener" (HUG) scheint sich zu langweilen und schreibt einen Testbericht für einen Audi A8. Nach dem Nummernschild zu urteilen, ist die Karre auf die Afkem AG angemeldet.

https://www.motortests.de/auto/audi/a8/d5-4n/50-tdi-quattro-ftId238054


 10Original anzeigen (0,4 MB)


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

11.08.2021 um 10:06
Lustig ist bei Zilverstroom die FAQ-Seite.
Zur Bezahlung findet man:
Vraag:
Wij overwegen een Power House 1 te bestellen. Hoe beperken jullie ons risico?

Antwoord:
Het aankoopbedrag stort u bij een notaris. Na oplevering van de Power House 1 krijgen wij ons geld.
Also soll der Käufer auf ein Notariatskonto zahlen. Da würde mich mal der Vertrag interessieren, wie man am Ende an das Geld des Opfers kommt ohne ein funktionsfähiges Kraftwerk zu liefern. "Nach Lieferung ... bekommen wir unser Geld", das wäre neu, da noch nie ein KPP geliefert wurde.


melden

Auftriebskraftwerk

11.08.2021 um 10:21
@califix: Die Frage ist: nach Lieferung oder nach Abnahme... Man kann ja einen Haufen Schrott vor die Tür legen, dann verzögert sich hier was, dann muss der Overunity-Effekt noch austariert werden, etc. Das lässt sich dann soweit in die Länge ziehen, bis man den Käufer für das Nichtfunktionieren beschuldigen kann...


melden

Auftriebskraftwerk

11.08.2021 um 11:02
Na ja, ich erwarte da so etwas wie: "Nach Vorlage der Pläne wird die Zahlung innerhalb 6 Wochen fällig..." Da kann man dann ein Stückchen Papier liefern. Und die Bauausführung verzögert sich, weil der Hersteller noch einige Verbesserungen vornimmt, natürlich kostenfrei. Zilverstroom wird sich dann auf die Verzögerungen beim Vorlieferanten berufen, der sich wiederum auf einen anderen Vertragspartner und an Ende ist ein "Handelsvertreter" der Schuldige, weil der dem Käufer die Vertragserfüllung schuldet.
Ganz zufällig sind solche Stellen als Handelsvertreter gerade ausgeschrieben.


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2021 um 08:59
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Dr. Kloebener" (HUG) scheint sich zu langweilen und schreibt einen Testbericht für einen Audi A8.
Danke für die Ergänzung zur Vervollständigung eines Psychogramms!

Garagenfirmen CEO der über seinen Verhältnissen lebt - überlegt, ob er sich auf Kosten der von ihm über den Tisch gezogenen Kunden, ein Upgrade auf einen grösseren Motor leisten soll …
Dennoch würde ich bei der nächsten Entscheidung (sofern der Klimaschutz es zuläßt) den Motor eine Nummer größer nehmen.

Ausgeprägte Störung in der Wahrnehmung seiner gesamten Umwelt und deren ineinandergreifendes funktionieren sowie eine bemerkenswerte Selbstüberschätzung seiner Relevanz bezüglich seines Platzes in der Gesellschaft!

Halleluja!


melden

Auftriebskraftwerk

16.08.2021 um 18:14
@​Richard W.:
Wir hätten uns die Kosten von c/a 85.000,- DM [für die Versuchsanlage] gespart

(Richard W. am 16.08.2021)
Diese Kosten hätten Sie sich tatsächlich sparen können. Von Ihnen selbst durchgeführte Messungen von Teilabläufen an einer nicht funktionsfähigen Versuchsanlage haben für "die Wissenschaft" keine Beweiskraft. Gar keine. Es gibt neben Ihnen zahllose andere Perpetuum-Mobile-Erfinder, die ebenfalls fest davon überzeugt sind, Anzeichen für eine "Energieproduktion" bei ihrer jeweiligen Konstruktion gemessen zu haben. Seit Jahrhunderten zeigt sich, dass solche scheinbar positiven Messergebnisse stets auf Fehlmessungen oder Fehlinterpretation von Messungen zurückzuführen sind. Natürlich sind Sie der Ansicht, dass Ihre Messungen richtig sind, aber das glaubt jeder andere Perpetuum-Mobile-Erfinder genauso.

Um es nochmal zu wiederholen: Für "die Wissenschaft" sind Ihre "Schwerkraft-Kraftwerk"-Konzepte unmittelbar als grundsätzlich nicht funktionsfähig zu erkennen. Ich habe in früheren Beiträgen (siehe z.B. hier) umfangreich erläutert, warum das so ist. Für "die Wissenschaft" besteht keinerlei Bedarf oder Interesse an einer Widerlegung darüber hinaus. Für "die Wissenschaft" ist nicht relevant, ob Sie das verstehen oder ob Sie damit einverstanden sind.


2x verlinktmelden

Auftriebskraftwerk

17.08.2021 um 08:02
@richard W.: Glaub dem @uatu kein Wort, der wird von der Energie-Mafia bezahlt! Ich verrate dir jetzt, wie es geht: Du musst in der Anlage metrische und zöllige Teile verbauen und immer an den Stellen, wo Energie zwischen metrischen/zölligen Teilen übertragen wird dafür sorgen, dass die Bauteil-interne Einheitenumrechnung auf max. eine Nachkommastelle gerundet wird. Wenn du das geschickt auslegst, wird an Stellen, an denen positive Energie übertragen wird eine Aufrundung und an Stellen mit Energieverlust eine Abrundung erfolgen, somit ergibt sich Summa summarum ein Energiegewinn, sozusagen eine Rundungsenergie!
Aber Vorsicht: Mit solchen Maschinen ist nicht zu spaßen! Wenn die kontinuierliche Energieabnahme über einen externen Verbraucher unmittelbar unterbrochen wird, fliegt die das Teil um die Ohren!


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2021 um 12:02
@Poipoi

Ich dachte, der HUG wäre - gemeinsam mit seinem dicken Kumpel - in Thailand? Isser wieder zurückgekehrt? Oder macht er einen Ferntest?

Falls er wieder in Europa ist, könnte die das Eintreiben seiner Schulden, die er - meines Wissens nach wie vor - beim bösen Wolf hat, etwas leichter machen, insbesondere, wenn er in Deutschland wäre.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.08.2021 um 15:26
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:das Eintreiben seiner Schulden, die er ... beim bösen Wolf hat
Ich kann es nicht mit abschliessender Sicherheit sagen, aber ich meine, die Sache ist finanziell abgeschlossen, wobei Wolfgang allerdings auf diversen Kosten sitzen geblieben ist, die wohl nur mit erneutem juristischen Aufwand einzutreiben gewesen wären.
Soweit ich weiß, war HUG zwar ein paarmal in Thailand, ist dort aber nicht fest hingezogen.


melden