Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 14:52
@Stephenson
Was bleibt?
Am besten, nicht mehr direkt mit Usern, die Unsinn von Fakten nicht trennen können, reden. Man kann ihre Irrtümer richtig stellen, für andere Leser, aber sich nicht mehr persönlich mit ihnen auseinder setzen. Nutzt ja eh nichts.
Sollen sie sich doch selbst demontieren. Je mehr, umso besser, umso mehr Verständnis entwickelt man dann auch für eine eventuelle Imfpficht. IG schreien ja direkt danach.


melden
Anzeige

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 16:39
Und jetzt hier Mal für alle die glauben, dass eine Impfpflicht die Impfqoute erhöhen würde:

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/die-impfpflicht-wirksamkeit.html
Bei der MCV1, der ersten Masernimpfung, liegt die Durchimpfungsrate in Deutschland seit 2010 teilweise deutlich über dem Mittel der Länder, in denen die Masernimpfung verpflichtend vorgeschrieben ist - zuletzt zwei Prozent höher.

...

Selbst von der EU finanzierte Studienprojekte wie ASSET kommen zu den gleichen Ergebnissen bei der Untersuchung des (fehlenden) Zusammenhangs zwischen Impfpflicht und Durchimpfungsraten: "This comparison cannot confirm any relationship between mandatory vaccination and rates of childhood immunization in the EU/EEA countries." (ASSET oJ).

Wenig überraschend kommen auch am anderen Ende der Welt Analysen der sehr restriktiven australischen Impf(pflicht-)-Politik zu exakt den gleichen Ergebnissen: "Unfortunately, evidence for benefit is lacking. There is no evidence that marginal increases in vaccination rates from vaccine-hesitant parents will prevent an outbreak of infectious disease more effectively than the existing policy of excluding unvaccinated children during outbreaks. In terms of disease control, there is no evidence that unvaccinated children of objectors are the major risk group." (Haire 2018).

Impfpflicht und Erkrankungshäufigkeiten
Auch hier betrachten wir vergleichend die Masernhäufigkeit in den Ländern mit einer Masern-Impfpflicht und Deutschland - gemessen mit der so genannten Inzidenz, also der Anzahl von Masernfällen pro 1.000.000 Einwohner und Jahr.

Es zeigt sich, dass es in den letzten 10 Jahren große Masernausbrüche vor allem in den Ländern mit einer Impfpflicht gab (Bulgarien 2009/2010 - Inzidenz bis knapp 3000, Tschechien 2015 - Inzidenz über 50), wogegen Deutschland selbst im am stärksten betroffen Jahr 2015 (Berliner "Epidemie") etwa 30 Masernfälle/1.000.000 Einwohner aufwies. 2018 lag die Maserninzidenz in Deutschland deutlich unter dem Mittel der Ländern, in denen die Masernimpfung gesetztlich vorgeschrieben ist.

Fazit

Bei genauer Analyse der offiziellen Impf- und Erkrankungszahlen zeigt sich am Beispiel der Diphtherie/Tetanus/Keuchhusten-haltigen Impfstoffen und der Masernimpfung auf der einen sowie der Masernerkrankung auf der anderen Seite, dass die von Hardliner-Seite gerne behaupteten Effekte einer Impfpflicht entweder gar nicht auftreten (MCV1), oder marginal und teilweise inkonsistent sind (DTP3, MCV2, Maserninzidenz).
Aber für uninformierte ist die Impfpflicht natürlich das Allheilmittel...


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 16:45
TheBarbarian schrieb:Und jetzt hier Mal für alle die glauben, dass eine Impfpflicht die Impfqoute erhöhen würde:

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/die-impfpflicht-wirksamkeit.html
Oh, eine Impfgegnerseite als Quelle für Argumente gegen eine Impfpflicht? Wie unerwartet...
TheBarbarian schrieb:Aber für uninformierte ist die Impfpflicht natürlich das Allheilmittel...
Nein, die Uninformierten quäken weiter hirnlos gegen Impfungen an.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 16:49
Landluft schrieb:Oh, eine Impfgegnerseite als Quelle für Argumente gegen eine Impfpflicht? Wie unerwartet...
Ach, wieder einer der nicht in der Lage ist das Wort Impfgegner korrekt zu benutzen und Originalquellen zu lesen.

Zurecht impfen meistens die besser ausgebildeten Menschen überlegter als die, die den ganzen Tag nur umherblöken und sich bei Informationen nur auf die Coca Cola Company verlassen. (Cola ist super, auch wenn man 3 Liter am Tag trinkt)


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 16:51
@Landluft
Vielleicht sollte man für manche Impfgegner erst einmal ein Heillmittel gegen partielles Alzheimer entwickeln. ;)


Ach nee, so etwas gibt es ja schon seit dem prä-Informatikzeitalter. Nennt sich Wandkalender, ist aber für den technisch wenig versierten Menschen schwer zu bedienen (wo ist mein Kuli?), funktioniert aber dafür auch nach einem Stromausfall.
</sarkasmus>

Jede geistige Blitzbirne kann sich Oma Liesls, Tante Ernas und Opa Hansens Geburtstag notieren, aber für einen Impftermin reicht es dann geistig nicht. Und Zeit hat man natürlich auch nicht, RTL gucken ist ja viel wichtiger.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 17:06
Und wie hier immer gewettert wird, dass Nichtimpfen doch asozial ist und die Studienlage so klar und eindeutig ist, dem möchte ich einfach Mal ans Herz legen mit etwas offeneren Augen an die Sache heranzugehen und alle auf dem Tisch liegenden Kritikpunkte zu einem entsprechenden Bild zusammen zu fügen:

https://www.impf-info.de/neben-wirkungen/unerw%C3%BCnschtes/80-allgemeine-probleme-von-studien-zu-impfnebenwirkungen.htm...
Bei der Frage nach Langzeit-UAW besteht ebenfalls das Problem der fehlenden echten Kontrollgruppe (s.o.). Die wenigen existierenden entsprechenden Studien ergeben Hinweise auf problematische Langzeitwirkungen der Impfungen (MacDonald 2008, Farrington 1995), insgesamt ist diese Frage nach dem langfristigen Effekt von Impfungen auf Gesundheit und Lebenserwartung von Individuen und Bevölkerungen bis heute de facto nicht untersucht.

Darüber hinaus zielen viele Studien zu Impfungen, Impfwirkungen und Nebenwirkungen auf das Erfassen so genannter Surrogat-Parameter: Zielpunkt der Studien müssten nicht kurzfristige Ergebnisse wie Erregerhäufigkeiten (Pneumokokkenimpfung) oder gar nur Antikörperspiegel im Blut (Meningokokkenimpfung), sondern die langfristige Gesamtgesundheit der Geimpften sein. Dies wird inzwischen ja auch für andere medikamentöse Therapieverfahren (etwa bei Bluthochdruck, Oestrogensubstitution etc.) gefordert (Mühlhausen 1996) - hier hat man inzwischen längst lernen müssen, dass ein Medikament, das z.B. die gemessene Knochendichte der behandelten Patienten erhöht durchaus zu einer Vermehrung der Knochenbrüche führen, eines, das den Blutdruck in der untersuchten Gruppe senkt trotzdem die Gesamtsterblichkeit an Herzerkrankungen erhöhen kann.

Eine im Rahmen des European Research Program for Improved Vaccine Safety Surveillance (EUSAFEVAC) durchgeführte Metaanalyse über die Qualität der Studien zu MMR-Impfung kommt zu folgendem Ergebnis: „Die Studiengestaltung und die Berichtqualität zu Sicherheitsfragen des MMR-Impfstoffes, sowohl bezogen auf die Zeit vor, als auch auf die nach der Markteinführung, sind völlig unzureichend“ (Jefferson 2003) – und die Studienlage bezüglich der MMR-Impfung ist im Vergleich zu anderen Impfungen nicht die schlechteste...

Am Beispiel der Hepatitis B-Impfung kann Girard nachweisen, dass die „Forschungsergebnisse“ zu Sicherheit dieses Impfstoffes einfachsten Ansprüchen der „Evidenz-basierten Medizin (EBM)“ nicht genügen (s. hierzu Kapitel Hepatitis B), systematisch sicherheitskritische Studienergebnisse ignoriert und positive Resultate unkritisch überbewertet wurden – auch hier gibt es keinerlei plausiblen Grund davon auszugehen, dass dieses prinzipielle Vorgehen seitens der Pharmaindustrie und der Gesundheitsbehörden auf die Hepatitis B-Impfung beschränkt sei... (Girard 2005).


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 17:59
@Feuerseele
Feuerseele schrieb:Sind die Betroffenen Menschen nämlich Ausländer, die aus einem Land OHNE gutes Gesundheitssysgtem kommen, dann sind sie logisch Menschen, die nicht in die deutsche Impfquote fallen WEIL sie nun mal Auslönder sind.
Von den Impfprogrammen gerade für diese Menschen hast du also auch keine Ahnung? Von der Dankbarkeit, mit der sie in Anspruch genommen werden?
Feuerseele schrieb:Das ist ein logischer FAKT der unumstößlich der WAHRHEIT entspricht.
Wer böses über mich gedacht hat oder immernoch böses über mich denkt, IST DER Böse.
Wer würde das einem Dunnung-Kruger ernsthaft ausreden wollen. Es KANN ja gar nicht anders sein.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 18:39
@Feuerseele
Sind die Betroffenen Menschen nämlich Ausländer, die aus einem Land OHNE gutes Gesundheitssysgtem kommen,
Oh, diese Ironie.
Ausländer sind also nicht geimpft, weil sie aus einem Land ohne gutes Gesundheitssystem kommen. Heißt doch wohl, dass ein impfendes Gesundheitssystem gut ist. ;)


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 19:15
Mal etwas zur Aufheiterung (nehme ich an und hängt natürlich auch vom Standpunkt ab, den man in dieser Diskussion inne hat)

Ich habe es mir selbst noch nicht angesehen, finde aber Hazel Brugger großartig.

Hazel spricht mit Impfgegnern

https://www.stern.de/kultur/tv/-heute-show---hazel-brugger-besucht-impfgegner---und-ist-irritiert-8705520.html

(weiter unten im Artikel kann man den Clip anklicken)


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 19:17
@TheBarbarian
TheBarbarian schrieb:Es zeigt sich, dass es in den letzten 10 Jahren große Masernausbrüche vor allem in den Ländern mit einer Impfpflicht gab (Bulgarien 2009/2010 - Inzidenz bis knapp 3000, Tschechien 2015 - Inzidenz über 50)
Die Impfpflicht gab es in Bulgarien mMn erst nach diesem Ausbruch, und die Impf"pflicht" in Tschechien gab es nur auf dem Papier, in real wurden auch die "Pflicht"impfungen nur von 92% wahrgenommen. Falls du die von dir ignorierten Aspekte selbst erarbeiten willst, hier gute Startpunkte:

http://www.euro.who.int/de/countries/bulgaria/news2/news/2012/06/tailoring-immunization-to-the-needs-of-susceptible-popu...
https://www.bundestag.de/resource/blob/406324/0029073ec596e010a00de061b55b758b/wd-9-038-14-pdf-data.pdf
TheBarbarian schrieb:Fazit

Bei genauer Analyse der offiziellen Impf- und Erkrankungszahlen [...]
... erweist sich auch dieses Aufregerchen als typische IG-Totgeburt.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 19:27
geeky schrieb:Die Impfpflicht gab es in Bulgarien mMn erst nach diesem Ausbruch, und die Impf"pflicht" in Tschechien gab es nur auf dem Papier, in real wurden auch die "Pflicht"impfungen nur von 92% wahrgenommen. Falls du die von dir ignorierten Aspekte selbst erarbeiten willst, hier gute Startpunkte:

http://www.euro.who.int/de/countries/bulgaria/news2/news/2012/06/tailoring-immunization-to-the-needs-of-susceptible-popu...
https://www.bundestag.de/resource/blob/406324/0029073ec596e010a00de061b55b758b/wd-9-038-14-pdf-data.pdf
TheBarbarian schrieb:
Fazit

Bei genauer Analyse der offiziellen Impf- und Erkrankungszahlen [...]
... erweist sich auch dieses Aufregerchen als typische IG-Totgeburt.
Aus meinem ganzen Text gerade Mal einen Absatz gepickt und dann grottenschlecht nach Erbsen gesucht und sie praktisch nicht gefunden. Denn deine Meinung interessiert hier nicht wirklich. Bitte Belege dafür, dass Bulgarien die Impfpflicht erst seit 2010 hat.

Und du hast meinen Text scheinbar auch nicht verstanden. Sonst würdest du nicht irgendwas von 92 Prozent in Tschechien faseln. Lese nochmal gaaaaaaanz langsam und kommentiere dann nochmal.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.05.2019 um 19:56
@TheBarbarian
TheBarbarian schrieb:Aus meinem ganzen Text gerade Mal einen Absatz gepickt
Du hast ihn also nur deshalb hervorgehoben, weil er für deine Pseudoargumentation keinerlei Rolle spielt? Das solltest du dann künftig aber anmerken.
TheBarbarian schrieb:deine Meinung interessiert hier nicht wirklich.
Deine Meinung ehrt mich! :)
TheBarbarian schrieb:Bitte Belege dafür, dass Bulgarien die Impfpflicht erst seit 2010 hat.
Falsch, dein Argument baut genau darauf auf, also ist es an dir das auch nachzuweisen. Versuch es doch einfach mal, dann schaffst du es irgendwann vielleicht sogar ganz von selbst.
TheBarbarian schrieb:Und du hast meinen Text scheinbar auch nicht verstanden. Sonst würdest du nicht irgendwas von 92 Prozent in Tschechien faseln. Lese nochmal gaaaaaaanz langsam und kommentiere dann nochmal.
Es war dein Faseln, lies dir deinen offenbar lediglich abkopierten Text doch einfach nochmal selbst durch, dann verstehst du vielleicht auch den Zusammenhang mit den 92%. Kopf hoch!


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

12.05.2019 um 10:37
Die Impfgegner werden von der WHO als globale Bedrohung bezeichnet, ergo sind die Impfgegner gefährlich und Menschenfeindlich!

https://www.welt.de/wissenschaft/article187358734/Zunehmende-Infektionen-WHO-erklaert-Impfgegner-zur-globalen-Bedrohung....


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 08:06
Mal eine Frage an die, die sich auskennen: Was tut man eigentlich, wenn man den Impfpass verloren hat und Zweifel daran hat, vollständig geimpft zu sein? Kann man da verlangen, sicherheitshalber nochmal geimpft zu werden? Konkret geht es um Masern und evtl Röteln, wogegen evtl (ist nicht 100% sicher) nicht vollständig geimpft wurde.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 08:13
@MadamMim
Du kannst Dir beim Arzt den Impftiter bestimmen lassen, wenn Du unsicher bist, sprich, Du laesst Dein Blut auf die Menge der Antikoerper gegen eine bestimmte Krankheit kontrollieren.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 08:16
@Alari
Danke! Wird beim nächsten Arztbesuch angesprochen, es sollte eh mal ein Blutbild gemacht werden (das letzte ist um die 10 Jahre her), da kann man das sicher mitmachen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 18:27
Stephenson schrieb:Was bleibt? Als Normal-User kann man nur an @Feuerseele appellieren, sich am Riemen zu reißen und, wenn es schon sein muss hier mitzureden mit stringenten, belegten und diskutablen Aussagen zu arbeiten.
Ich wollte nur MEINE Meinung dazu sagen. Ich dachte das sei in diesem Forum vorurteilsfrei möglich.
M.E.: In Foren sollte man auch über seine eigene Meinung diskudieren dürfen.
Wenn man nur über belegte Aussagen reden darf, dann besteht keine Meinungsfreiht incl. deren freien Äußerung.
Wozu dann noch selber denken?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 18:34
Geisterfrei schrieb:Deine "Logik" scheint sich auf den Konsum und das Nachplappern von menschenverachtenden Propaganda-Publikationen zu beschränken, die Ideologie hat sich längst deines Geistes bemächtigt!
Als ob es in D vorher nie Zuwanderung gegeben hätte!
Nein, das ist eine Unterstellung. Ich weiß nicht was diese Menschen sagen und meinen.
geeky schrieb:@Feuerseele

Feuerseele schrieb:
Sind die Betroffenen Menschen nämlich Ausländer, die aus einem Land OHNE gutes Gesundheitssysgtem kommen, dann sind sie logisch Menschen, die nicht in die deutsche Impfquote fallen WEIL sie nun mal Auslönder sind.

Von den Impfprogrammen gerade für diese Menschen hast du also auch keine Ahnung? Von der Dankbarkeit, mit der sie in Anspruch genommen werden?
Ich sagte, dass plötzlich sehr viele ungeimpft nach Deutschlabd gekommen sind. Die Impfqoute sinkt also aus logischen Gründen zumindest für eine bestimmt Zeit.

Wie ich lesen konnte ist dieses Impfprogramm, von dem du sprichtst, anscheinend nicht ausreichend.
off-peak schrieb:@Feuerseele

Sind die Betroffenen Menschen nämlich Ausländer, die aus einem Land OHNE gutes Gesundheitssysgtem kommen,

Oh, diese Ironie.
Ausländer sind also nicht geimpft, weil sie aus einem Land ohne gutes Gesundheitssystem kommen. Heißt doch wohl, dass ein impfendes Gesundheitssystem gut ist. ;)
Das habe ich ja auch nie bestritten.
Ich kritisierte nur die Impfpflicht.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 18:43
Feuerseele schrieb:M.E.: In Foren sollte man auch über seine eigene Meinung diskudieren dürfen.
Naja, das geschieht doch, es wird über deine Meinung diskutiert
Feuerseele schrieb:Wenn man nur über belegte Aussagen reden darf, dann besteht keine Meinungsfreiht incl. deren freien Äußerung.
Nur um das mal auseinander zu halten.

1) Es gibt Meinungen und es gibt Tatsachenbehauptungen.
2) Tatsachenbehauptungen muss man belegen (können), Meinungen nicht.
3) Belege für Tatsachenbehauptungen einzufordern gehört zu einer ernsthaften Diskussion.
4) Eine andere Meinung als du zu haben, gehört ebenfalls zur Meinungsfreiheit


melden
Anzeige

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

13.05.2019 um 18:52
Zyklotrop schrieb am 09.05.2019:Feuerseele schrieb:
Welche Menschen sind an Masern erkrankt? Deutsche oder Ausländer?

Es sind Menschen erkrankt. Deine Frage stinkt ganz unangenehm aus der rechten Ecke und passt hervorragend zu deinem Ausspruch
Mein Denken bewegt sich politsch nicht in der rechte Ecke.
Meinen Anspruch erkennst du nicht.

Ich sagte, dass es logisch ist, dass die Impfquore nicht mehhr bei denn gewünschten 95% liegen kannn, wenn plötzlich viele Ungeimpfe hinzu kommen.
Ich bitte um eine Erklärung, warum, durch was dieser Aussage unlogisch sein soll!
Optimist schrieb am 09.05.2019:Wenn es tatsächlich so ist, dass das Impfen von vielen einfach nur vergessen wird (hatte glaube hier im Thread auch sowas gelesen), dann liegt es auch mMn näher, es erst mal mit Erinnerungsschreiben zu versuchen, als mit einer Impfpflicht.
So ein Gesetz zieht ja dann auch wieder Verwaltungsaufwand (und Kosten) nach sich -> Kontrolle der Einhaltung.
So habe ich es öfter in den Nachrichten gehört. Darum hatte ich das Bedürfnis, meine Meinung zu diesem Thema, im Forum frei zu äußern.
Optimist schrieb am 09.05.2019: Feuerseele schrieb:
Es ist falsch alles dem Zufall oder dem Schicksal zu überlassen. Die Willkührlichkeit ist mit Zeit tödlich.

Damit hast du dir leider ein Eigentor geschossen ;) ... diesen Satz kann man dir zum Bumerang verdrehen (mal sehen ob ich recht habe und dies jemand tut :) )
Nein, das ist kein Eigentor, das ist eine Frage der Sichtweise und der Tatsache, dass alles 2 Seiten hat. (Eine genauere Erkläung wäre OT.)
Nur kurz: Der Zufall ist sowohl gut wie auch schlecht.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt