weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:28
@huddy
huddy schrieb:Schon alleine die ganze Zeit die Werbung für evidente Medikamente kotzt mich an!
Wikipedia: Arzneimittelwerbung

Man kann doch kaum im Fernsehen für so was werben. Verschreibungspflichtige gehen schonmal gar nicht!!! Psychopharmaka und Schlafmittel gehen auch nicht!!!

Werbung gibts dann für irgendwelches Zeug für festen Stuhl oder gegen Kopfschmerzen.
Aber keine Werbung für die großen medikamentösen Errungenschaften.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:29
@horusfalk3
horusfalk3 schrieb:Ist genau so wirksam wie die "alte "Homöopathie. Und die ist genau so wirksam wie ein x-beliebiges Placebo, das mit einem Grinsen verabreicht wird.
Ist mir schon klar ;-). Eigentlich wollte ich von den HP-Befürwortern nur wissen, ob beides hilft oder nur das 'Orginal' bzw. nur das 'Neue', selbstredend mit Begründung.

Die Körbler-Zeichen sind für mich eine der seltsamsten Auswüchse der HP; selbst der arme Ötzi muss da noch als Beleg dafür hinhalten.

Aber wie gesagt: Warum wirkt (evtl.) Hahneman und Körbler nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:29
huddy schrieb:Persönliche Erfahrungen zählen sowieso hier nicht ;)
Dann bist du einer der ganz wenigen Leute auf der Seite der Naturheilkunde, die das so sehen. Sonst hört man nur Anekdoten und sieht die als Beweis an.

Was die Werbung angeht: natürlich wird von Seiten der Pharmaindustrie versucht etwas zu verkaufen. Da ist auch einiges dabei was ich nicht nehmen würde. Hier ist es eben wieder wichtig sich zu informieren. Aber was sagt das denn über die Wirkung eines Medikaments aus?

Und die ganzen Heilpraktiker und co haben zwar eine andere Vermarktungsstrategie aber die finde ich auch nicht gerade angenehmer.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:31
@bigbadwolf
bigbadwolf schrieb:Aber wie gesagt: Warum wirkt (evtl.) Hahneman und Körbler nicht?
Liest du mit oder schläfst du hier mit offenen Augen?
Dr.Shrimp schrieb:In einer randomisierten Doppelblindstudie gibt es immer eine Gruppe, die mit dem Medikament behandelt wird, und immer eine Gruppe, die mit einem Placebo behandelt wird, der dem Medikament zum verwechseln ähnlich sieht.

Wenn das Medikament so viele Nebenwirkungen hat, dass der Placebo besser wirkt, sieht man das in der Studie.

Wenn das Medikament (z.B. ein Homöopathikum) nicht besser wirkt als jeder Placebo, dann sieht man das in der Studie.

Wenn das Medikament besser wirkt als ein Placebo, also über den Placeboeffekt hinaus, dann sieht man das in der Studie.

Nebenbei ist es so, dass alle Medikamente einen gewissen Anteil Placeboeffekt auf sich vereinen, inklusive der eigentlichen Medakementenwirkung. Darum gibt es die Formulierung "Es wirkt über den Placeboeffekt hinaus."

Und Homöopathie wirkt eben NICHT über den Placeboeffekt hinaus. Da könntest du den Leuten tatsächlich auch einfach Smarties geben und sagen, dass seien Medikamente, und es würden genauso viele Leute gesund werden.
Warum es nicht wirkt ist einfach mal scheißegal in dem Moment. Wir haben oft genug gesehen, dass es einfach nicht wirkt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:34
@huddy
huddy schrieb:Naturheilkunde ziehe ich allemale vor! Schon alleine die ganze Zeit die Werbung für evidente Medikamente kotzt mich an!
Naturheilkunde und Homöopathie sind zwei völlig verschiedene Sachen. Natürliche Sachen sind oft ausreichend z.B. bei Erkältung viel (Kamillen-)Tee usw.
Naturmedizin und Schulmedizin schließen sich nicht aus, sondern die Schulmedizin baut auf Biologie, Chemie und Physik auf, den Naturwissenschaften.

Des weiteren sind viele Medikamente aus der Schulmedizin aus der Natur. Der Wirkstoff wurde extrahiert. Z.b. wieder Penicillin ist ein Pilz der niemand entwickelt hat sondern der die Eigenschaft hat Bkterien abzutöten.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:35
@mojorisin
@huddy

Stimmt, hab das fast überlesen.

Huddy, Homöopathie ist NICHT Naturheilkunde. Das ist ein Irrglaube von manchen, "die für alles offen sind".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:41
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Was ist das für ein Mist?

Ist das ein Rollenspiel, wo Leute so tun, als seien sie Schweine?
Was soll das mit der Arzneimittelprüfung zu tun haben?
Das ist kein Mist, das ist völlig ernsthaft. Das ist nur ein ganz kleiner Auszug von der Gesamtseite. In meinen Augen schlägt diese höchst wissenschaftliche Arzneimittelprüfung zwar nicht ganz Körbler, aber immerhin ist man dicht dabei. (Nochmals, auch wenn man es nicht glaubt, das ist (in diesem Fall tierischer) Ernst!) Lies mal so einiges mehr oder weniger quer, dann wird klar, wie die HP'ler zu ihren "Symptomen" kommen

Und in der HP gibt es absolut keinen "Mist", denk nur an Excrementum canium C 100, lass Dir das mal gesagt sein ;-)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:46
@bigbadwolf

Du solltest Kabarettist werden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 18:55
@Dr.Shrimp
bigbadwolf schrieb:
Aber wie gesagt: Warum wirkt (evtl.) Hahneman und Körbler nicht?

Liest du mit oder schläfst du hier mit offenen Augen?
Als ich Körbler und eine C4-Verreibung verlinkte, troff mir eigentlich Ironie aus allen Poren. Klar, bei Ansicht mancher Kommentare ist selbst das alles andere als offensichtlich, also sorry.

Aber nichts desto Trotz hätte ich gerne einen Kommtentar der HP-Befürworter zu diesen beiden Methoden gelesen (Wirken diese, wirken sie nicht, was unterscheidet sie vom 'Original' und warum).

Aber genau so sicher, wie HP unwirksam ist, werde ich keine Antworten auf diese Fragen bekommen, tja, der böse Lackmustest, der böse.

(P.S. Ich lese hier bei diversen Themen schon lange regelmäßig mit, habe mich aber erst kürzlich angemeldet.)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:02
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Wurde schon mehrmals angesprochen, ein Arzt mit der Zusatzqualifikation als Homöopath ist entweder geldgeil oder fachlich unzureichend ausgebildet.
Das würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt Patienten mit Wehwehchen, die nur auf Placebos ansprechen. Und für diese Patienten sind Streicheleinheiten und Zuckerkügelchen genau das richtige Medikament.

Und wenn ein approbierter Arzt im besten Wissen, dass seinem/seiner PatientIn bloss langweilig in Kopf ist, dann soll er eben "Globuli" verschreiben - warum nicht. Der/die PatientIn wird sich dann besser fühlen und dankbar sein.

Anders sieht die Sache aus, wenn ein Schlangenöl - Verkäufer seinen MIst einem Krebspatienten (der in seiner Verzweiflung nach jedem Strohhalm greift), mit Heilungsversprechen andreht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:03
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Werbung gibts dann für irgendwelches Zeug für festen Stuhl oder gegen Kopfschmerzen.
Die dann auch gerne natürlich, sanft und homöopathisch ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:03
@bigbadwolf

Ja, habs ja jetzt auch gerafft und dir darum gesagt, du solltest Kabarettist werden. ^^

@Pan_narrans

Stimmt, dafür wird auch geworben.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:13
@Pan_narrans
@OpenEyes
OpenEyes schrieb:Und wenn ein approbierter Arzt im besten Wissen, dass seinem/seiner PatientIn bloss langweilig in Kopf ist, dann soll er eben "Globuli" verschreiben - warum nicht. Der/die PatientIn wird sich dann besser fühlen und dankbar sein.
Darf ein Arzt so ein Zeug nicht einfach sowieso verschreiben?

Da muss doch nicht Homöopath am Schild für stehen, oder?

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
Der Patient muss ja nicht mal wissen, wenn er was Nutzloses bekommt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:15
@huddy
huddy schrieb:Ja es gibt bessere möglichkeiten chirurgisch und so weiter.
Doch der Rest nervt einfach nur, die ganzen Medikamente stinken zum Himmel..

Bomben gibt es auch - ist die Lebenserwartung damit gestiegen, oder gesunken?
Hm, bessere chirurgische Praktiken sind jetzt plötzlich kein Teil der bösen, jüdischen Schulwissenschaft? Wieso?

Interessant ist auch, dass dort, wo die bösen Medikamente breit angewandt werden, die Lebenserwartung höher ist, als in Regionen, wo Medikamente nicht für jeden zugänglich sind.
Dagegen ist die Lebenserwartung in Ländern, wo viele Bomben geworfen werden niedriger als woanders. Seltsam, oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:18
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Darf ein Arzt so ein Zeug nicht einfach sowieso verschreiben?

Da muss doch nicht Homöopath am Schild für stehen, oder?

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
Der Patient muss ja nicht mal wissen, wenn er was Nutzloses bekommt.
Soweit ich weiß, dürfen Placebos selber nicht wirklich verschrieben werden. Homöopathie ist da ein kleines legales Schlupfloch.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:19
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Da muss doch nicht Homöopath am Schild für stehen, oder?
Natürlich nicht. Aber wenn es nicht da steht dann gehen die, welche lieber glauben als zu wissen, zur Konkurrenz. Und das könnte dann ein "Homöopath" sein. Und dem glauben sie. Und sterben unter Qualen.

Ist oft genug passiert.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:20
@Pan_narrans

Ja, aber ich meine, ich kann mich erinnern früher auch Homöopathika zusätzlich zu richtigen Medikamenten von einem normalen Facharzt für Allgemeinmedizin ohne Zusatz für Alternativmedizin bekommen zu haben.

@all

Weiß einer wie das rechtlich ist?

Darf jeder Hausarzt Homöopathika verschreiben?

Klar ist, dass nicht jeder die Anamnese homöopathisch abrechnen darf,
aber darf jeder Homöopathika aus der Apotheke verschreiben?

Edit:

@OpenEyes
OpenEyes schrieb:Natürlich nicht. Aber wenn es nicht da steht dann gehen die, welche lieber glauben als zu wissen, zur Konkurrenz. Und das könnte dann ein "Homöopath" sein. Und dem glauben sie. Und sterben unter Qualen.
Ok!

Ja, so seh ich das auch. ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:27
Na guggt euch das an, auch rein homöopathisch

http://www.meditonsin.de/00_meta_seiten/index.php

Jo, dürfen's denn das?

Ich hab ja manchmal den Eindruck, dass sich die mächtige Homöopathielobby gegen die brustschwache Pharmalobby eventuell deshalb durchsetzen konnte, weil uns jetzt jeder eigentlich alles mögliche andrehen kann. Wer schaut schon genau was da draufsteht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:28
OpenEyes schrieb:Natürlich nicht. Aber wenn es nicht da steht dann gehen die, welche lieber glauben als zu wissen, zur Konkurrenz. Und das könnte dann ein "Homöopath" sein. Und dem glauben sie. Und sterben unter Qualen.
Na ja, wenn man ganz Böse ist, könnte man hier von natürlicher Auslese sprechen....

Ist nicht menschenfeindlich gemeint.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2011 um 19:32
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Ist nicht menschenfeindlich gemeint.
Natürlich nicht. Wir Menschen sind nun mal so.

"einst haben die Kerle auf Bäumen gehockt
behaart und mit böser Visage.
Dann hat man si aus dem Urwald gelockt
und die Welt asphaltiert und aufgestockt
bis zur dreissigsten Etage..."

(Eugen Roth)


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden