weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:37
@akbas
akbas schrieb:Zumindest war das der Befund der "evidenzbasierten" Medizin (nur um potentielle Naziausdrücke zu vermeiden).
Sehr aufmerksam von dir.
akbas schrieb:Sie war danach so begeistert von der Homöopathie, dass sie eine mehrjährige Schulung in Bad Boll absolvierte und mittlerweile eine eigene Praxis als homöopathische Ärztin in Berlin betreibt.
Das ist schön, dass sie gesund geworden ist. Aber das ist eine Anekdote und es ist nicht klar, was für eine Aussage das für die Gesamtbevölkerung hat.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:42
Zitat aus der Wikipedia:
Viele MS-Patienten nehmen neben oder anstelle der evidenzbasiert-medizinischen Therapie komplementär- oder alternativmedizinische Behandlungen in Anspruch.[118], [119] Der Gebrauch unkonventioneller Therapien ist häufiger bei Patienten anzutreffen, die stärker durch die MS eingeschränkt sind. Es besteht eine sehr große Zahl von Angeboten (wie beispielsweise spezielle Diäten, Akupunktur, Homöopathie). Für keine der unkonventionellen Therapieangebote ist ein belastbarer Wirksamkeitsbeleg erbracht worden.[120]
Wikipedia: Multiple_Sklerose#Therapien_au.C3.9Ferhalb_der_evidenzbasierten_Medizin

und damit sind wir wieder am Anfang, nämlich dem, dass es für Homöopathie keinen Beweis einer Wirkung über den Placebo-Effekt hinaus gibt.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:45
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Krass finde ich aber auch, dass derWesten einmal so einen Esoartikel rausbringt und du genau den gleich findest und uns präsentiert.

Schau doch mal, vielleicht hast du unentdeckte Fähigkeiten.

Vielleicht findest du, wenn du einfach gräbst, eine Goldader oder Trüffeln.
Na, keine versteckten Goldader-Suchfaehigkeiten, nur purer Zufall. Ich pendelte zwischen facebook und allmystery, als eine Bekannte auf facebook genau diesen Artikel online setzte..

Und ja, ich verstehe Spass ;-)


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:48
Der Bericht hat eher mein Zwerchfell aufgelockert. Frau, oh Frau...


Doch das könnte sich ändern. Joachim Faulstich, Autor und Regisseur, der sich seit über dreißig Jahren mit der Kraft des Geistes für den Prozess der Heilung befasst, hat nun mehrere Hirnforscher auf seiner Seite. Experten wie Dr. Tobias Esch, Gesundheitswissenschaftler. Professor für Integrative Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg und Dozent für Neuro-Wissenschaften an der State University von New York.

Goldig
Mann oh Mann.. schoen, dass du dich so gut amuesiert hast, was daran so lustig ist, verstehe ich aber eigentlich nicht. Vielleicht kannst du mich aufklaeren ?


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:54
@OpenEyes
Den Arzt findest du im Branchenbuch. Einfach unter der Rubrik "Ärzte" und "Homöopathie".

@Dr.Shrimp
Ist doch egal, was da gewirkt hat! Hauptsache, es hat gewirkt!


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 16:56
@akbas

Du verstehst es immer noch nicht.

Wenn von 1000 Leuten bei 999 Leuten die evidenzbasierte Medizin wirkt und bei einem wirkt Homöopathie.

Dann ist das schön für den einen Wundergeheilten, aber daraus kann man doch nicht schließen, dass die evidenzbasierte Medizin abgeschafft werden muss und dass man stattdessen alle nur noch mit Homöopathie behandelt.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:01
@Dr.Shrimp

Ich kann nur aus meiner eigenen Warte berichten. Einfach so, frisch von der Leber weg. Einer Statistik würde ich ohnehin nur glauben, wenn ich sie selber gefälscht hätte...

Behauptest Du etwa im Gegenzug, die "evidenzbasierte" Medizin wäre in der Lage, von 1000 MS Patienten 999 zu heilen? Das würde mich echt beeindrucken.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:03
@akbas
akbas schrieb:Einer Statistik würde ich ohnehin nur glauben, wenn ich sie selber gefälscht hätte...
*gähn* Immer derselbe alte Spruch.
Beahuptest Du etwa im Gegenzug, die "evidenzbasierte" Medizin wäre in der Lage, von 1000 MS Patienten 999 zu heilen?
Nö, eine Wirkung impliziert keine Heilung.

Und keine Wirkung, ist eben keine Wirkung.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:06
@akbas

Und deine Bekannte wurde wirklich durch Homöopathie von Multipler Sklerose geheilt, ja? ^^


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:07
@Dr.Shrimp

Wirkung und Nebenwirkung - ohne Aussicht auf Heilung? Lässt das auf die grundsätzliche Gesinnung der evidenzbasierten Medizin schließen?

Da lobe ich mir ganz viele Placebo-Effekte, wenn schon sämtliche von Homöopathen herbei geführten Heilungen dem Placebo-Effekt zugeschrieben werden.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:08
@akbas
akbas schrieb:Wirkung und Nebenwirkung - ohne Aussicht auf Heilung? Lässt das auf die grundsätzliche Gesinnung der evidenzbasierten Medizin schließen?
Nein, das lässt auf deine Gesinnung schließen. :D


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:08
@Dr.Shrimp
Ja, es geht ihr immer noch gut. Mittlerweile praktiziert sie seit 16 Jahren hier in Berlin. Lediglich das Sehvermögen ist durch den grünen Star bis heute eingeschränkt.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:11
@Dr.Shrimp

Im Falle eines Falles würde ich mich für eine homöopathische Behandlung entscheiden. Einfach etwas ausprobieren, ohne Aussicht auf Heilung, wie Du vorhin die Wirkung der "evidenzbasierten" Arzneien beschrieben hast, würde meiner Lebensart widersprechen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:12
@akbas
Mit was wurde sie behandelt?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:13
@interrobang

Mit Zucker, Wasser und Alkohol.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:13
@interrobang
Ein klassischer homöopathischer Arzt verrät seinen Patienten nur in den seltensten Fällen den Namen der eingesetzten Arzneien.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:13
@Dr.Shrimp
Die Dosierung währe interessant ^^ damit könnte man ein schweinegeld machen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:14
@akbas
Nicht dein ernst oder? o_O Der gibt einen einfach irgentwas?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:16
@akbas
akbas schrieb:Ein klassischer homöopathischer Arzt verrät seinen Patienten nur in den seltensten Fällen den Namen der eingesetzten Arzneien.
Sag mal, du lässt dir auch alles andrehen? :D

So was muss ich auch machen. Irgendwo sitzen, mit Leuten quatschen und ihnen Zeug mitgeben. Wenn sie fragen was: "Tut mir Leid, ein klassischer Homöopath verrät nicht, was er verschreibt."


melden
Anzeige
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.12.2011 um 17:18
@interrobang
Allerdings muss ich gestehen, dass wir beide uns öfters den Kopf darüber zerbrochen haben, welches Mittel der Arzt eingesetzt haben könnte.

Ein Albtraum für meine Freundin wäre z. B. Arsenicum album gewesen. Die Charakterbeschreibung dieses Mittels klingt nicht eben angenehm.

Wie beschimpfen sich Homöopathen, abgesehen von den diversen Abwehrschwellen? "Der, oder die, ist bestimmt Mercur, Arsen, Platin etc.

Wenn ich diesen Thread so durchlese, kann ich mir ein Grinsen auf den Stockzähnen beim besten Willen nicht verkneifen. Mir fallen dann in erster Linie jene Mittelchen ein, welche man für die sogenannten "Gift- und Gallespeier" einsetzt.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden