weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.07.2012 um 23:00
@geeky

Das wird wenn dann bestimmt von Denen unterdrückt und verheimlicht.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 08:43
@geeky
@widersinn
Richtig ist, dass der Mensch dazu neigt, Informationen, welche die eigene Ansicht untermauern, zu akzeptieren und anderslautende Informationen zu ignorieren(Bestätigungsfehler oder engl. confirmation bias). Allerdings ist es im allgemeinen falsch zu behaupten, dass
widersinn schrieb:man nur die Beweise akzeptiert, die am besten zur eigenen Weltanschauung passen.
Wobei man hier als Beleg für meine Position jede tiefgreifende wissenschaftliche Erkenntnis heranziehen kann. Die dürfte es entsprechend deiner harten Formulierung nicht geben.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 09:02
Homöopathie ist Unsinn, denn in dem Maße wie die Homöopathie verdünnt, nehmen wir doch sowieso schon alle Medikamente in molekularen Spuren über die Luft und das Wasser auf! :|


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 12:23
Zur Akupunktur kann ich folgendes beitragen: bei meiner ersten Schwangerschaft lag meine Tochter in beckenendlage. Im krankenhaus wurde mir eine Akupunktur empfohlen damit sich das Baby dreht und normal auf die Welt kommen kann. Dachte mir ok, ich probier's halt, war aber nicht überzeugt das es was bringt. bekam dann bei den kleinen Zehen eine Nadel reingebohrt, war nicht angenehm. Und dann wartete ich...

Es geschah nichts und als ich fertig war, fuhr ich nach Haus und setzte mich vorm läpi. Plötzlich fing es an, in meinen Bauch ging's ab. Meine Tochter hat immer schon viel getreten aber das war anders. Mein Bauch hüpfte richtig, man konnte den Kopf hin und her wandern sehen, es war auch unangenehm. Irgendwann hörte es dann zum Glück auf, dachte schon, dass sie sich gedreht hatte. Ging dann noch 2 mal hin, Baby im Bauch gab danach immer Vollgas. Gedreht hat sie sich aber nicht (man sah erst beim Kaiserschnitt das sie es gar nicht schaffen konnte weil ich ein gebärmutterseptum hatte)

Bin schon der Meinung das es unter Umständen helfen kann, weil ich bin eigentlich ohne Erwartungen an die Sache gegangen und immer danach ging's ab im Bauch, dass war kein normales treten mehr ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 12:27
@Samoca

Aber nur weil die Ereignisse zeitlich direkt nacheinander abliefen, heißt das ja nicht, dass sie auch etwas miteinander zu tun hatten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 12:50
@Dr.Shrimp

Wegen des engen zeitlichen Zusammenhangs dürfte die Bereitschaft, das NICHT für einen Zufall zu halten, aber recht groß sein. Man beobachtet eben vor allem sich selbst und nicht die Vielzahl derer, bei denen auch ohne jede Behandlung dasselbe geschah. Von denen kann man sich höchstens erzählen lassen, aber dann hat sich die Meinung zum eigenen Fall längst gebildet. Insofern sind derartige Denkfehler verständlich und nur allzu menschlich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 13:02
Können wir bitte (zum gefühlt 12. Mal) festhalten, dass hier kaum jemand daran zweifelt, dass Akkupuktur funktioniert - weil man einen Behandlungserfolg erwartet, weil man sich entspannt hinlegt, was auch immer. Es ist müßig, wenn immer wieder Beispiele kommen (die zudem noch nicht mal auf zwingende Kausalität schließen lassen), die von erfolgreichen Behandlungen erzählen.
Das mag ja alles sein. Aber die Behauptung, Akkupunktur habe eine über einen Placeboeffekt hinausgehende Wirkung, ist doch hier der Streitpunkt. Oder sehe ich das falsch?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 13:04
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Aber die Behauptung, Akkupunktur habe eine über einen Placeboeffekt hinausgehende Wirkung, ist doch hier der Streitpunkt. Oder sehe ich das falsch?
Genau deswegen wurde ja @Samoca auf ihren Denkfehler hingewiesen, weil man eben aus einzelnen Anekdoten keine Signifikanz ableiten kann.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 13:42
@Dr.Schrimp: es war wirklich nur immer danach und ich glaube an sowas eigentlich gar nicht. war halt komisch... ich hab ja nicht erwartet dass was passiert. :) wie auch immer, jeder wie er will! ich machs nimmer, steh nicht so auf nadeln ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 13:44
@kleinundgrün: entspannt war ich nicht, es tat weh. ich hab mir nichts erwartet, habs gemacht weil mir


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 13:56
Samoca schrieb:habs gemacht weil mir
??
waren hier die weißen Pixel aufgebraucht? ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 14:02
@kleinundgrün
Nein die Buchstaben waren alle.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 14:03
@Samoca
Also wenn ich das richtig verstehe, dein Kind hat sich bewegt nachdem man dir Schmerzen zugefügt hat (hmm, welch Wunder) aber das was die Akupunktur bewirken sollte hat sie nicht bewirkt?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.07.2012 um 14:09
@rambaldi
rambaldi schrieb:dein Kind hat sich bewegt nachdem man dir Schmerzen zugefügt
Samoca schrieb: Gedreht hat sie sich aber nicht
Das hatte ich überlesen!

@Samoca

Du wunderst dich also nur darüber, dass es angefangen hat zu strampeln? :D


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2012 um 20:06
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/von-wegen-verschwoerungstheorie-kriminelle-machenschaf...

Hallo!

Nach Pharmakonzern Merck muss jetzt Glaxo Smithkline eine Milliardenstrafe zahlen.
Der Lipobay und Vioxx-Skandal sind auch keine Einzelfälle gewesen.
DAS ist einer der Hauptgründe, weshalb ich zur sog. Schulmedizin kaum Vertrauen habe.

Grüße,
Firehorse


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2012 um 20:28
@Firehorse

Inkompetente Lohnschreiberlinge und verleumderische Mietmäuler wie Claus Fritzsche sind einer der Gründe, warum ich zur sog. Schwänzmedizin kein Vertrauen habe.
Placebo gibts am Kaugummiautomaten deutlich günstiger.
:D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2012 um 21:06
@Firehorse
Wer den "Enthüllungen" aus dem Kopp-Verlag Glauben schenkt, dem hilft nicht mal mehr ein Voodoo-Tänzchen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2012 um 10:23
Hi,

@Firehorse

Aus http://www.sueddeutsche.de/wissen/2.220/homoeopathie-lobby-im-netz-schmutzige-methoden-der-sanften-medizin-1.1397617
Arzneimittelhersteller finanzieren einen Journalisten, der die Kritiker ihrer Produkte namentlich an den Netz-Pranger stellt. Bei jedem herkömmlichen Pharmakonzern wäre dies ein Skandal. Doch die Globuli-Hersteller sehen darin kein Problem, sondern einen "konstruktiven Dialog".
Du sprichst Skandale an, was ist denn mit den homöopathischen Heilmitteln. Stellen die sich auch der Zulassung und zeigen sie einen Beweis der Wirksamkeit?
Oder gibt es keine Skandale, weil eben nichts wirkt (Placebo mal außen vor)? Und wenn nichts wirkt, dann benötigt man auch keinen Beweis der Wirksamkeit. Oder?

TR

ps: mir ist klar, dass es Verdünnung gibt, die schon wirksam sind, die gehen so bis D4.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2012 um 12:46
Medizin, die wirkt, hat Nebenwirkungen, z.T. katastrophale. Nur Forschung und Wissenschaft kann dabei helfen.

Medizin, die nicht wirkt (aka Homöopathie) hat gleichfalls Nebenwirkungen, ebenfalls tödliche http://whatstheharm.net/homeopathy.html Hier ist allerdings jede Wissenschaft vergebens, denn HP beruht auf dem Prinzip: 3 x 0 ist größer als Null.


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2012 um 12:59
@bigbadwolf
Das sind meistens aber keine Nebenwirkungen der Homöopathie, sondern Nicht-Wirkungen. Wenn jemand Krank ist und Homöopathische Mittel dagegen nimmt und es nicht wirkt, dann ist das keine Nebenwirkung. Was Nebenwirkungen hat, hat auch Wirkungen. Außer Diabetes haben die hochpotenzierten Zuckerkugeln keine Nebenwirkungen.


melden
389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden