weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:50
@Pan_narrans

ernsthaft wieder jetzt:

Auch hier kommt es halt auf den einzelnen Arzt an, welche Behandlung er bevorzugt, und ganz wichtig: auf den mündigen Patient. Wir können eine Therapie ablehnen und nach Alternativen fragen

Leider machen Medikamententests in der Schulmedizin auch nicht Halt vor Tierversuchen, die zumindest teilweise auch sehr umstritten sind, auch wenn es sich bei diesen Tieren nicht um eine aussterbende Art handelt in der Regel. Das Leid der Tiere ist aber deshalb nicht von der Hand zu weisen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:55
@elfenpfad
Ich bin ernsthaft. Die TCM führt zum Aussterben bedrohter Arten. Das Ihr Schweizer die jetzt von der Krankenkasse auch bezahlt bekommt, zeigt einfach eine "nach uns de Sintflut"-Mentalität und sollte Euch nicht stolz machen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 23:06
@Pan_narrans

Du kannst diesbezüglich ganz beruhigt sein:


Es kommen folgende homöopathische Arzneimittel bei Impotenz in Frage:

Acidum phosphoricum
Agnus castus
Ginseng
Selenium


Wer sich freiwillig und gewissenlos Nashornpulver oder Tigerpenisse einverleiben möchte, der wird sich an andere Quellen wenden müssen


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 23:25
Nur mal ein passendes Zitat von Tim Minchin zu diesem Thema:

"Do you know what they call alternative medicine that's been proved to worked?
Medicine." :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 00:27
@elfenpfad
und was habt ihr schweizer gegen medizin die wirkt?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 00:30
@interrobang

Nichts. Also nicht in dem Sinne, dass sie nichts gegen die Medizin hätten, ihre Alternativbehandlung besteht tatsächlich aus einer Dosis "Nichts", plus dem damit verbundenen Placeboeffekt. Für einen grippalen Infekt ganz nett, bei echten Krankheiten eher uncool.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 00:57
@elfenpfad

Und was sagt uns jetzt das ganze? Den Marketing-Gag bringen hier in Germany auch einige Kassen. Nur weil sie es bezahlen, heißt es nicht, dass es wirkt. Damit lockt man gute Kunden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 05:40
Makrophage schrieb:Und was sagt uns jetzt das ganze? Den Marketing-Gag bringen hier in Germany auch einige Kassen. Nur weil sie es bezahlen, heißt es nicht, dass es wirkt. Damit lockt man gute Kunden.
in der tat, die nutzerinnen von solchen produkten haben meist gute jobs und gehören der gehobenen mittelschicht an( andere können sich keine energiepyramide für ein par K leisten)
elfenpfad schrieb:Auch hier kommt es halt auf den einzelnen Arzt an, welche Behandlung er bevorzugt, und ganz wichtig: auf den mündigen Patient. Wir können eine Therapie ablehnen und nach Alternativen fragen
kannste in dt auch, nur wird dir kein seriöser arzt zuckerkugeln als alternative für antibiotika anbieten.
elfenpfad schrieb:Leider machen Medikamententests in der Schulmedizin auch nicht Halt vor Tierversuchen, die zumindest teilweise auch sehr umstritten sind
sind sie nicht, ein paar spackos haben was dagegen, wenn es aber darum geht antibiotika (für das an tieren getestet wurde) zu nhemen oder zu sterben nehmen sie dann doch gerne das antibiotika. und wie sollte man sonst testen an menschen? sind indische bauern etwa weniger wert als rhesusaffen? gegen tierversche bei der medikament entwicklung ist niemand mit klarem verstand der auch nur eine sekunde drüber nachgedacht hat.
schlimm sind tierversuche für kosmetische produkte, da von dennen keinerlei gesellschaftlicher mehrwert ausgeht(im gegensatz zu medikamenten)

man kann nicht auf solche tests verzichten, ungetestet geht nicht, an menschen testen ist kein unterschied zu tests an tieren(aus der perspektive eines "tierschützers") und an einzelnden geweben testen funktioniert nur für einige tests, geht man darüber hinaus ist das wesen durchaus als menschenähnlich zu bezeichnen, und somit auch tabu für tests.


esotherische "medizin" müsste eigentlich solche versuche ebenfalls durchführen, aber die regierung hat da sehr liberale ansichten, wer sich umbringen will soll er doch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 12:43
25h.nox schrieb:kannste in dt auch, nur wird dir kein seriöser arzt zuckerkugeln als alternative für antibiotika anbieten.
Ein seriöser Arzt wird aber auch nicht sofort mit "Kanonen auf Spatzen schiessen" ;)
Diese leider bei manchen Ärzten gängige Praxis in Bezug auf Antibiotika -( weil Du das grad aufführst) - zeigt sich nun leider in der fatalen Resistenzbildung.

Ein guter Arzt wird fachmännisch abwägen, welche Therapie für das jeweilige Krankheitsbild angezeigt ist. Das kann auch durchaus einmal einfach nur Bettruhe, Wärmeflasche und Kräutertee bedeuten. Aber auch schulmedizinische Therapien und Medikamente beinhalten.
Darum geht es bei dem schweizer "Modell" , in dem nun auch die Homöphatie einbezogen wird.
25h.nox schrieb:gegen tierversche bei der medikament entwicklung ist niemand mit klarem verstand der auch nur eine sekunde drüber nachgedacht hat.
Das können wir gern mal in einem dafür vorgesehenen thread näher diskutieren. Gibt ja ein paar threads zum Thema.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 12:55
elfenpfad schrieb:Diese leider bei manchen Ärzten gängige Praxis in Bezug auf Antibiotika -( weil Du das grad aufführst) - zeigt sich nun leider in der fatalen Resistenzbildung.
das sind vorallem alte antibiotika die verordnet werden bei kleineren dingen, die sind ehh unbrauchbar geworden durch jahrzehntelange nutzung.
elfenpfad schrieb:Ein guter Arzt wird fachmännisch abwägen, welche Therapie für das jeweilige Krankheitsbild angezeigt ist. Das kann auch durchaus einmal einfach nur Bettruhe, Wärmeflasche und Kräutertee bedeuten. Aber auch schulmedizinische Therapien und Medikamente beinhalten.
also mein arzt verschreibt mir selten was. der weiß das ich weiß das antibiotika gabe meist reines beruhigen der kundschaft ist. ist zwar nicht schön, aber viele leute wollen einfach was verschrieben bekommen.
elfenpfad schrieb:in dem nun auch die Homöphatie einbezogen wird.
das hat aber nachweißlich keinerlei medizinischen effekt..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 13:11
elfenpfad schrieb:
in dem nun auch die Homöphatie einbezogen wird.

das hat aber nachweißlich keinerlei medizinischen effekt..
Es gibt schon ein paar Studien darüber, die eine Wirkungsweise über den Placebo - Effekt hinaus darlegen.

http://www.homöopathie-bochum.de/pdf/wirkungsweise.pdf


Es gibt eine Menge Medikamente in der Schulmedizin, die zwar Heilung versprechen, weil sie getestet wurden, aber auch nicht in jedem Fall nützen.

Wahrscheinlich zählt der psychologische Effekt bei einer Heilung so viel mehr, als es allgemein heute anerkannt wird. Glaubt man an eine Therapie - (egal welcher Art) - und hat man Vertrauen dazu, so wird sie auch eher wirken. Irgendwo hab ich mal eine Abhandlung darüber gelesen, ich guck mal, ob ich die noch finde.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 13:21
@elfenpfad
Aus deinem Link, 2. Abschnitt 1. Satz
Juni 2003: Dem Schweizer Chemiker Professor Louis Rey gelingt ein eindrucksvoller
Nachweis: Wasser hat ein Gedächtnis für Stoffe, die ehemals in ihm gelöst waren.
:D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 13:25
elfenpfad schrieb:Wahrscheinlich zählt der psychologische Effekt bei einer Heilung so viel mehr, als es allgemein heute anerkannt wird. Glaubt man an eine Therapie - (egal welcher Art) - und hat man Vertrauen dazu, so wird sie auch eher wirken. Irgendwo hab ich mal eine Abhandlung darüber gelesen, ich guck mal, ob ich die noch finde.
Ja, das nennt man den Placeboeffekt und der wurde hier bereits lang und breit erklärt.
OMG...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 13:59
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Ein guter Arzt wird fachmännisch abwägen, welche Therapie für das jeweilige Krankheitsbild angezeigt ist. Das kann auch durchaus einmal einfach nur Bettruhe, Wärmeflasche und Kräutertee bedeuten. Aber auch schulmedizinische Therapien und Medikamente beinhalten.
Darum geht es bei dem schweizer "Modell" , in dem nun auch die Homöphatie einbezogen wird.
Und warum sollte ein arzt Homöpthie verschreiben die nicht wirkt? Der einzige grund währe: um den Patienten abzuzocken.
elfenpfad schrieb:Es gibt schon ein paar Studien darüber, die eine Wirkungsweise über den Placebo - Effekt hinaus darlegen.
Gibt es dazu auch wissenschaftliche quellen oder nur Esoterische?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 14:53
@interrobang

Wenn es hier nochmal Studien gibt, ruft mich...

Ansonsten:
Juni 2003: Dem Schweizer Chemiker Professor Louis Rey gelingt ein eindrucksvoller
Nachweis: Wasser hat ein Gedächtnis für Stoffe, die ehemals in ihm gelöst waren.

:D
Ich weiß nicht, ob ich das gut finden könnte. Denn dann erinnert sich jedes Wasser ja auch an Giftmüll, Fäkalien und badende FDP-Abgeordnete. Eine gruselige Vorstellung.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 15:42
elfenpfad schrieb:Es gibt schon ein paar Studien darüber, die eine Wirkungsweise über den Placebo - Effekt hinaus darlegen.
keine ernsthaften.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 18:30
elfenpfad schrieb:Es gibt schon ein paar Studien darüber, die eine Wirkungsweise über den Placebo - Effekt hinaus darlegen.
Hir hätten die Homöopathen die Möglichkeit, einen Beweis zu liefern, aber sie verweigern; warum wohl...?

http://wahrsagercheck.wordpress.com/2009/11/18/die-homoopathen-kneifen-bis-jetzt/


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 20:28
elfenpfad schrieb:Es gibt schon ein paar Studien darüber, die eine Wirkungsweise über den Placebo - Effekt hinaus darlegen.
Dann mal her mit den Links zu diesen Studien. Weshalb muss man immer extra danach fragen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 20:35
@Gottesgeilchen

Weil die Studien meist von minderwertigster Qualität sind und man sich damit nur noch lächerlich macht. Dieses "es gibt Studien" liegt fachlich auf dem Niveau von Dr.Oetker oder der "Dr.Best Forschung". Mit Dr.Oetker kann man wenigstens noch Kuchen backen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.01.2013 um 20:38
Rho-ny-theta schrieb:Weil die Studien meist von minderwertigster Qualität sind und man sich damit nur noch lächerlich macht.
So wirds wohl sein. Die Frage war auch eher rethorisch gemeint. ;)


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden