weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:25
@25h.nox
Eine Leistung, die z. B. in der Regel nicht von der gKv bezahlt wird ist die professionelle Zahnreinigung.
Frag einfach mal bei deiner Kasse nach, warum sie sie nicht erstattet und stell den Grund hier ein.
Du wirst sehen, dass der nichts mit der Wirksamkeit zu tun hat.

Das mit dem pauschalen Aufschlag kannst du auch knicken, wir sind verpflichtet eine Rechnung nach den Regeln der GOZ auszustellen. Es empfiehlt sich auch das zu tun, der Patient muss ansonsten nicht zahlen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:26
@Rho-ny-theta
Ja, zumal die Zuzahlung auch nicht so wild ist.

@25h.nox
Kann ich mich nicht mehr dran erinnern. Wobei ich auch nicht wüsste, wieso ich so eine Rechnung wollen würde.
Halten tun die angeblich auch nicht länger, sondern eher kürzer. Emanon kann da aber sicherlich mehr zu sagen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:34
emanon schrieb:Eine Leistung, die z. B. in der Regel nicht von der gKv bezahlt wird ist die professionelle Zahnreinigung
ich krieg die vollbezahlt von meiner krankenkasse, allerdings nicht bei jedem zahnarzt... aber die übernimt ne menge anderer dinge auch.
emanon schrieb:Frag einfach mal bei deiner Kasse nach, warum sie sie nicht erstattet und stell den Grund hier ein.
das dauert doch ewig... aber ich denke du kennst die begründung. also raus damit!^^

wie ist das den mit der studienlage zur professionellen zahnreinigung? ich bin ja durchaus überzeugbar und schreib notfalls auch nen bösen brief an meine krankenkasse.
aber dazu wäre es hilfreich nen paar gute studien als rückhalt zu haben.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:39
@25h.nox
Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.
So lauten die Vorschriften der Krankenkasse.
Viele Patienten wollen halt nicht, dass man auf 100 m erkennt, dass die Zähne unecht sind und investieren in eine gute und gut aussehende Versorgung.
Die Kasse zahlt einen befundorientierten Festzuschuss, der etwa 50-60% einer Versorgung nach den o.a. Regeln abdeckt. D. h.du zahlst beim Zahnersatz immer dazu, es sei denn deine Einkünfte liegen unter einenm gewissen Satz, dann zahlt die Krankenkasse 100% der Minimalversorgung.
Wenn also von deiner Seite da nicht mehr kommt, dann nennen wir deinen Auftritt eine Eselei und gehen mit dem Schwamm drüber.

Die KK zahlt die PZR nur bei gewissen ZÄ weil sie mit diesen einen Grppenvertrag geschlossen haben. So hebelt sie durch die Hintertür die freie Arztwahl aus. :D
Die Wirksamkeit der PZR ist nachgewiesen, dass wird dir auch die KK sagen, nachvollziehbare Gründe für die Weigerung sie zu zahlen gibts nicht.
Die Kassen zahlen dann wohl lieber die PAR.
Ob sich das rechnet?
Für den ZA in jedem Fall.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:44
emanon schrieb:Die Wirksamkeit der PZR ist nachgewiesen
du hast da doch bestimmt nen paar studien zu irgendwo rumliegen oder?(könnte selbst suchen, aber du kennst dich da aus und hast auch den überblick welche veröffentlichungen wichtig sind und welche niemanden beeindrucken.) das wäre hilfreich, spätestens nächsten herbst wenn es darum geht den richtigen genossen zum gesundheitsinister zu machen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 19:49
@25h.nox
:D
Ich muss genau so googlen wie du auch.
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1600-051X.2004.00563.x/abstract;jsessionid=E22A1063C62A02A309EC1550003DE977...
Morgen oder übermorgen kann ich dir aber noch ein paar raussuchen.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 21:26
@emanon
@25h.nox
@Pan_narrans
Hier geht es eigentlich um ein anderes Thema, aber ich schreib auch mal meine Meinung dazu.

Viele Zahnärztliche Leistungen haben einen rein Kosmetischen Zweck. Meine jährliche Komplettreinigung und Zahnsteinentfernung bekomme ich ohne, dass ich was dazuzahlen muss. Wenn ich jetzt eine gründlichere Reinigung mit aufhellung der Zähne haben will, muss ich selbstverständlich was dazu zahlen.

Wenn man ein anderes Material haben möchte, dann verstehe ich den Aufpreis, da auch das "Luxus" ist, wenn das andere günstiger ist und genau so den Zweck erfüllt.

Stell dir mal vor du hast ne Beule am Auto und möchtest, statt einem Lack, der die gleiche Farbe hat, einen hochwertigeren Lack haben. Dann bezahlt die Autoversicherung auch nicht alles :D

Abzocke ist es bei der Homöopathie deshalb, weil die Homöopathe UNTER dem Standard liegt. Man bezahlt für etwas, was einem keinen Vorteil bringt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.03.2013 um 23:41
...dann werde ich nach den vorherigen Beiträgen mal ein wenig offtopic... =)

@Ilian
Ilian schrieb:Wenn man sich anschaut, wer Homöopathie nimmt, dann sieht man meist Menschen mit kleinen Wehwechen, die auch selbst wieder weggehen. Dafür dann die Allgemeinheit bezahlen zu lassen, geht mir zu weit.
...wenn diese Personen mit "kleinen Wehwechen" nicht zu einem Homöopathen gehen würden, was denkst du wo sie dann auftauchen würden und wer dann ebenfalls bezahlen dürfte? Ob dies dann günstiger wäre sei einmal dahin gestellt...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 10:07
@1ostS0ul
Es gibt durchaus Menschen, die bei Schnupfen, leichtem Heuschnupfen oder anderen kleineren Beschwerden direkt in die Apotheke oder zu einem Heilpraktiker gehen, ohne vorher einen Arzt aufzusuchen.
Generell ist es sehr oft so, dass man sich zuerst im eigenen Umfeld informiert, was denn helfen könnte, bevor man einen Arzt aufsucht. Und wenn die Freundin/Tante/Schwester auf die und die Globuli gegen die und die Beschwerden schwört, werden die auch gerne einmal so in der Apotheke gekauft.

Böte man jetzt Homöopathie als Kassenleistung an, stiege die Zahl der Hausärzte, die diese anböten (man muss sich nur einmal schauen, was in Hausarztpraxen so alles angeboten wird...was Geld bringt, wird gerne noch so nebenher gemacht, Evidenz hin oder her), es kämen mehr Patienten in die Praxen und die Kassen würden belastet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 10:21
Am 21.03.2013 (Donnerstag) um 20:15 Uhr auf 3sat.

"Homöopathie - Heilung oder Humbug?"

http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/167972/index.html


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 10:49
@ThreadPolizist

Danke für den Tipp. Klingt vielversprechend.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 12:49
Der homöopathische Weltärzteverband eröffnete am Samstag mit einem Festakt symbolisch seinen neuen Sitz im Haus des Gründungsvaters dieser alternativen Behandlungsmethode, Samuel Hahnemann (1755-1843), in Köthen. Dazu seien rund 50 geladene Gäste nach Köthen gekommen, wie der Sprecher des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte, Christoph Trapp, am Samstag sagte. Die Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI) folgt damit der in Köthen ansässigen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie sowie der Homöopathie-Stiftung. Bislang hatte der LMHI seinen Sitz im schweizerischen Genf. Weil die Organisation dort aber nicht mehr den Status der Gemeinnützigkeit bekam, zog sie eigenen Angaben zufolge nach Deutschland. Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit sind in Berlin angesiedelt, Köthen ist das symbolische Zentrum, wie es hieß. Dort sollen Tagungen und Vorstandssitzungen abgehalten werden. Zu den Zielen der Organisation gehört es, die Forschung auf dem Gebiet der Homöopathie voranzutreiben, Mediziner weiterzubilden und Ärzteverbände bei politischen Fragen zu unterstützen. Zur LMHI zählen nach Verbandsangaben rund 6000 Mitglieder aus mehr als 70 Ländern. Den Grundstein für die Homöopathie legte in Köthen vor knapp zwei Jahrhunderten Samuel Hahnemann. Er behandelte unter anderem Nervenkrankheiten. Das Haus des Gründungsvaters soll als neue Adresse des internationalen Ärzteverbands dienen.
http://www.morgenpost.de/web-wissen/article114515534/Das-Mekka-der-Homoeopathen-ist-jetzt-in-Deutschland.html
„Seine Arbeit machte und macht Köthen zum Mekka der Homöopathie“, sagte Marco Tullner. Der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt machte deutlich, dass sich die Vertreter der Alternativmedizin von „Zweifeln und Anfeindungen“ lösen würden und die Homöopathie mittlerweile als seriöse Wissenschaft gesehen werde.
http://www.mz-web.de/koethen/festakt-in-anhalt-koethen-ist-ab-sofort-weltzentrum-der-homoeopathie,20641024,22130782.html


würg...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 20:46
dass sich die Vertreter der Alternativmedizin von „Zweifeln und Anfeindungen“ lösen würden und die Homöopathie mittlerweile als seriöse Wissenschaft gesehen werde.
Was heisst hier mittlerweile??? Die Vertreter der Alternativmedizin haben die Homöopathie schon immer als seriöse Wissenschaft gesehen. Genauso wie Handauflegen, Pendeln, Akkupunktur etc. ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 21:07
Hahnemann sagt, folgende Dinge sollten vermieden oder ganz gelassen werden:
Kaffe
feiner chinesischer unda nderer Kräutertee
Biere mit arzneilichen, für den Zustand des Kranken unangemessenen Gewächssubstanzen angemacht, sogenannte feine, mit arzneilichen Gewürzen bereitete Liqueure
alle Arten Punsch
gewürzte Schokolade
Riechwasser und Parfümerieen mancher Art
stark duftende Blumen im Zimmer
aus Arzneien zusammengesetzte Zahnpulver und Zahnspiritus
Riechkißchen
hochgewürzte Speisen und Saucen
gewürztes Backwerk und Gefrornes mit arzneilichen Stoffen, z.B. Kaffee, Vanille u.s.w. bereitet, rohe, arzneiliche Kräuter auf Suppen, Gemüße von Kräutern, Wurzeln und Keim-Stengeln (wie Spargel mit langen, grünen Spitzen)
Hopfenkeime und alle Vegetabilien, welche Arzneikraft besitzen
Selerie
Petersilie
Sauerampfer
Dragun, alle Zwiebel-Arten, u.s.w.
alter Käse und Thierspeisen, welche faulicht sind: Fleisch und Fett von Schweinen, Enten und Gänsen, oder allzu junges Kalbfleisch und saure Speisen; Salate aller Art
Zuckers und Kochsalz
geistige, nicht mit viel Wasser verdünnte Getränke
Stubenhitze
schafwollene Haut-Bekleidung
sitzende Lebensart in eingesperrter Stuben-Luft
negative Bewegung (durch Reiten, Fahren, Schaukeln)
übermäßiges Kind-Säugen
langer Mittagsschlaf im Liegen (in Betten)
Lesen in waegerechter Lage
Nachtleben
Unreinlichkeit
unnatürliche Wohllust
Entnervung durch Lesen schlüpfriger Schriften
Onanism oder, sei es aus Aberglauben, sei es um Kinder-Erzeugung in der Ehe zu verhüten unvollkommner, oder ganz unterdrückter Beischlaf
Gegenstände des Zornes, des Grames, des Aergernisses
leidenschaftliches Spiel
übertriebene Anstrengung des Geistes und Körpers, vorzüglich gleich nach der Mahlzeit
sumpfige Wohngegend und dumpfige Zimmer
karges Darben

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/18/schweinefleisch-und-mittagsschlaf-wie-man-homoopathie-wirkungslo...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 21:16
... und so war er um Ausreden nie verlegen, warum sein Placebo mal nicht die gewünschte Wirkung hatte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 22:12
@SethSteiner
@geeky

Und wehe die Frau hat beim Herstellen der Schütteltinktur ihre Periode...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.03.2013 um 23:09
@Makrophage

Ich find' auch toll, dass man quasi nix essen darf, aber
SethSteiner schrieb:karges Darben
ergo: Hungern durch spärliche Mahlzeiten auch verboten ist. Trollololo!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.03.2013 um 00:10
@ThreadPolizist

Beitrag von ThreadPolizist, Seite 223



Ich fand die Reportage ganz großartig!
Sogar ein Bildchen von Mietmaul und Internetstalker Claus Fritzsche wurde ganz kurz eingeblendet, im Zusammenhang mit dem Artikel aus der Süddeutschen:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/homoeopathie-lobby-im-netz-schmutzige-methoden-der-sanften-medizin-1.1397617


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.03.2013 um 11:59
Zitat aus dem Video von der Gesundheitsministerin (Minute 36:00):
"Ich finde es anmassend wenn irgendwer meint, dass man naturwissenschaftlich Krankheitsprozesse mal eben so erklären könnte."
Als ob Krankheitsprozesse von der Naturwissenschaft mal eben so erklärt werden. Das sind die Methoden der H. die mal eben so erklären, dass die Mittel je stärker verdünnt desto stärker wirken. Die Naturwissenschaft funktioniert nicht nach dem "mal eben so erklärt" Prinzip!

Ohhh mann. Was braucht man um Gesundheitsministerin zu werden? Ein Gehirn ist wohl nicht die Voraussetzung.


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.03.2013 um 12:07
@Celladoor
Diese Politikerin war mir bislang völlig unbekannt.

Wiki verrät folgendes:
Ausbildung
Nach dem Abitur 1981 nahm Barbara Steffens ein Studium der Kunstgeschichte, Politik, Afrikanistik und Romanistik in Trier und Köln auf, welches sie zugunsten einer Ausbildung als Biologisch-Technische Assistentin abbrach. Die Ausbildung beendete sie erfolgreich im Jahr 1987.[1] Danach erfolgte die Aufnahme eines Chemiestudiums in Köln und an der Fachhochschule Niederrhein, welches sie ebenfalls ohne Abschluss beendete.
Wikipedia: Barbara_Steffens#Ausbildung

Chemie ohne Abschluss...hmmm.
Warum zum Geier muss ich eben an diese seltsame KK Werbung denken?

Aber Chemie Studium hin oder her. Als BTA sollte sie mehr als nur ein bisserl Ahnung mitbringen.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden