weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.07.2013 um 19:44
@LivingElvis
Hmm. Ja. Nein. Vielleicht. Ich weiß nicht.
Klingt ja alles schlüssig und nachvollziehbar, aber anfreunden kann ich mich damit nicht, denn ich denke nicht dass auf emotionaler Basis ein Staat zu machen ist.

Die glauben aus Unwissenheit daran und weil sie halt daran glauben wollen. So weit, so schlecht.
Den Glauben macht man niemandem anspenstig, bliebe also die Unwissenheit. Die kann man prima mit Fakten kurieren.
Die Gegenseite ist ja die evidenzbasierende Medizin und deren hervorstechenstes Merkmal sind doch mMn die Fakten auf der Haben-Seite, nicht irgendwelche Luftschlösser oder Fantastereien. Also kann man mMn auch nur mit diesen Fakten "auftrumpfen" bzw zu überzeugen versuchen und mit nichts anderem.
Die beste Waffe gegen Schwachfug kann doch nur Bildung und Aufklärung sein. Denke ich zumindest.
Ich wüsste nicht wie die andere Methode aussehen und funktionieren sollte.
Soll man mit noch mehr Licht und Liebe ankommen? Das funktionert doch alles nicht. Oder etwa doch?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.07.2013 um 19:51
Psychologie ist ja auch ein Fachgebiet der evidenzbasierten Medizin. ;)

Natürlich bringts nix KOMPLETT auf deren Zug auf zu springen, aber die Argumente in kleine mundgerechte Häppchen verpackt und mit nem Kopftätscheln überreicht, könnte Wunder bewirken.

Wobei die Holzhammer-Post mit massig Argumenten natürlich unterhaltsamer sind....


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.07.2013 um 19:56
honkwatch schrieb:Die beste Waffe gegen Schwachfug kann doch nur Bildung und Aufklärung sein.
Ich hab auch mal an Homöopathie geglaubt, rsp. ich war offen gegenüber solcherlei, weil ich nicht nicht viel davon wusste. Mit der Zeit hab ich das ganze dann hinterfragt und hab mir auch die skeptischen Stimmen dazu angehört und die Argumente einfach nicht mehr von der Hand zu weisen waren. Das war der Punkt an dem mir klar wurde, dass da keine Grundlage ist.

Aber man muss schon auch für die andere Seite offen sein. Viele Menschen fassen die eigene Entscheidung einen falschen Weg gegangen zu sein als eigene Schwäche auf, die sie nicht eingestehen können oder wollen. Ist nicht einfach, besonders wenn man anderen zu irgendwelchem Schwachsinn geraten hat.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.07.2013 um 20:00
@LivingElvis
LivingElvis schrieb:Psychologie ist ja auch ein Fachgebiet der evidenzbasierten Medizin.
Öh ja. Aber darüber könnte man sich wohl trefflichst streiten. Ich hab mit deren Evidenzen ab und an so meine Probleme, aber ich muss ja nicht alles mögen/kapieren.

@Celladoor
Celladoor schrieb:Viele Menschen fassen die eigene Entscheidung einen falschen Weg gegangen zu sein als eigene Schwäche auf, die sie nicht eingestehen können oder wollen.
Jupp. Deswegen wird der Wissenschaft die Falsifikation ja auch als Schwäche angekreidet. Nicht weil das irgendwie vernünftig wäre so zu denken, sondern einfach weil viele damit überhaupt nicht umgehen können (oder wollen).
Sieht man ja auch hier im Forum. Die Leute die mal einen Fehler eingestehen können kann man (übertrieben ausgedrückt) an einer Hand abzählen.


melden
Der_Basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 02:28
Homöopathie ist Schwachsinn.
Neur die echte Medizin (Schulmedizin) ist korrekt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 05:32
Eine Heilungsmethode "alternativ" zu nennen ist Schwachsinn. Zu einer wirksamen Medizin gibt es keine andere Alternative als eine unwirksame, und dann ist es keine Medizin, sondern Betrug.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 11:51
@geeky

Tim Minchin hat es auf den Punkt gebracht
By definition”, I begin
“Alternative Medicine”, I continue
“Has either not been proved to work,
Or been proved not to work.
You know what they call “alternative medicine”
That's been proved to work?
Medicine.”


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 14:25
@honkwatch
honkwatch schrieb:Die beste Waffe gegen Schwachfug kann doch nur Bildung und Aufklärung sein.
Die beste Waffe wäre wenn Schwachfugler mit den Konsequenzen ihres Glaubens tatsächlich leben müßten.

- keine Behandlung mehr für diejenigen die ständig über die böse "Schulmedizin" schimpfen
- den FreieEnergie Spinnern wird der Strom abgestellt
- Reichsdeppen und andere Möchtegernselbstverwalter bekommen ein Reservat irgendwo in Sachsen oder noch besser man setzt sie in der Nähe von Auschwitz aus ...


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 14:46
Und was versprichst du dir davon? @rambaldi
Mal abgesehen davon, dass es ja bereits in D Sekten gibt, deren Gurus medizinische Behandlungen untersagen - auch den Kindern seiner Gefolgschaft.

Was soll das bringen?
Bullshit hat magisch magnetische Ausstrahlung auf die Betroffenen.
Fällt man erst einmal auf einen Mist rein, ist man zugleich empfänglicher für weiteren Müll.
Jemand von einem Irrweg abzubringen (meinetwegen mit der großen Keule) führt daher wohl nur zu einem Teilerfolg. Wenn der Kurierte anschließend auf den nächsten Bockmist anspringt, hat man gar nichts gekonnt, vielleicht sogar die Situation verschlechtert.

Ich leih mir mal eben Phil Plaits Worte aus, der hat das ganz gut auf den Punkt gebracht:
Give a man a truth and he will think for a day. Teach a man to reason and he will think for a lifetime


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 15:02
honkwatch schrieb:Und was versprichst du dir davon?
Entweder die Erkenntnis daß die Sachen über die man im WWW rumlabert im richtigen Leben einfach nicht funktionieren oder Darwin Awards.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 15:21
@rambaldi
WWW? Na ich weiß ja nicht. Meine olle Mutter hat kein www, die kann nicht mal einen Kompufter einschalten und das braucht sie auch nicht.
Homöopathie kennt sie trotzdem. Und zwar ausgerechnet aus der Apotheke und einer Apotheken Zeitung (Apotheken Rundschau glaub ich)
Dieser ganze Müll existiert auch ausserhalb des www, das hier ist doch nur ein weiterer Vertriebsweg.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 15:22
rambaldi schrieb:Die beste Waffe wäre wenn Schwachfugler mit den Konsequenzen ihres Glaubens tatsächlich leben müßten.
Zumindest sollte keine Krankenkasse für Schwachfug bezahlen müssen.
Jeder hat das Recht unverdünntes excrementum caninum (Hundekot) zu sich zu nehmen, solange er für die Scheisse selbst bezahlt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 16:05
Celladoor schrieb:Zumindest sollte keine Krankenkasse für Schwachfug bezahlen müssen.
Erstens das und zweitens die Abschaffung der Sonderregelung für "homoöpathische Arznei". Mumpitz sollte nicht von staatlicher Seite noch einen "Nicht-Mumpitz-Anstrich" erhalten.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 20:30
Nochmal was externes zum schmökern (schmunzeln und stirnrunzeln)

Nachdem sich Bartoschek hier http://www.ruhrbarone.de/nrw-gesundheitsministerin-steffens-findet-naturwissenschaften-anmassend/ scheinbar ziemlich über die NRW Gesundheitsministerin Steffens und ihre Ansichten echauffierte, kam er auf die Idee mal nachzuhaken, wie die Gesundheitsminister der anderen Länder so ticken.
Auf ruhrbarone.de veröffentlicht er die bislang unvollständigen Rückläufe unter dem Arbeitstitel
"Wie esoterisch ist mein Gesundheitsministerium" und kommentierte die Antworten (meiner Meinung nach) auf´s i-Tüpfelchen genau.
http://www.ruhrbarone.de/neue-serie-wie-esoterisch-ist-mein-gesundheitsministerium/


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 21:39
@honkwatch
Danke für den Link. :)

Das Bayern-Ergebnis hat mich positiv überrascht. ;)


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:19
@Lepus
Lepus schrieb:Das Bayern-Ergebnis hat mich positiv überrascht. ;)
Weil?

___

Seh eben, dass die Folgeartikel nicht verlinkt wurden. Schlecht gemacht.
Hier gibt es einen Zwischenstand, den Status Quo und links zu den einzelnen Ministerien.
http://www.ruhrbarone.de/esoterik-zwischenfragen/


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:22
@honkwatch
Ich dachte, die springen auf den Zuckerzug auf.

Das der Minister kein einziges Globuli kassiert hat finde ich gut.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:27
@Lepus
Bayern ist halt immer für ne Überraschung gut.
Den guten Eindruck den Huber da hinterlassen konnte macht der Rumpelzwerg Söder locker wieder zunichte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:31
@honkwatch
Den Typen habe ich auch besonders gerne...
Bei dem Söder höre ich immer weg, weil ich sonst in meinen Tisch beiße.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:38
@Lepus
Den leistet man sich nur damit der Ministerpräsident nicht so im Rampenlicht steht. Clever eigentlich :D
Und vielleicht wird ja mal was in Brüssel oder Sibirien frei, dann darf er gehn (und niemand wird eine Träne vergießen)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.07.2013 um 23:41
Den Seehofer kann man gar nicht in den Schatten stellen. :D
Der wandert eher mit nach Sibirien. Hoffe ich... :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.08.2013 um 00:23
LivingElvis schrieb:Wenn Du also einen Homoöpathie-Anhänger "überzeugen" willst, hast Du mit Argumenten wenig Erfolgsaussichten. Wäre dem so, gäbe es die Homoöpathie schon seit 100 Jahren nicht mehr. Du wirst ihn folglich da abholen müssen, wo er steht, nämlich auf der emotionalen Schiene. Dazu muss man verstehen, wie er tickt.
Das erscheint mir sehr sinnvoll. Wenn man jemand mit der Tatsache dass er gerade eine Tropfflasche mit Wasser, oder Zuckerkügelchen gekauft hat wo in jeder 10. Flasche ein Molekül "Wirkstoff" ist nicht überzeugen kann, welche rationalen Argumente sollten dann etwas bewirken. Allerdings ist die Frage: Wie geht man nun auf jemanden ein der so gerne an eine Lösung für seine Probleme glauben will, dass er der Tropfflasche mit Wasser vertraut?

Und, auch wenn es ein Unding ist, wenn Probleme nicht so schwer sind dass eine medizinische Behandlung nötig erscheint, oder womöglich sogar nur eingebildet sind, besteht angeblich eine gute Chance dass ein Placebo tatsächlich hilft. Sollte man zum Beispiel einem Hypochonder der fest daran glaubt dass die Zuckerkügelchen seine 10 eingebildeten Krankheiten heilen und so relativ normal leben kann, die Zuckerkügelchen ausreden?

Ich frage mich wie viele Ärzte die homöopathische Mittelchen verschreiben, tatsächlich glauben diese würden was bewirken, und wie viele das als Deckmäntelchen benutzen um bewusst Placebos zu verschreiben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2013 um 04:36
Ich denke aber auch, dass viele Homöopathie mit Naturheilkunde verwechseln. Hab mir mal mit 17 etwas Homöopathisches gekauft, weil ich dachte, das sei einfach pflanzlich. Gewirkt hat das Zeug nicht. xD Jetzt weiß ich's besser, aber viele vllt. (noch) nicht. Da sollte es mehr Aufklärung geben. An sich wundert es mich, dass so viele Menschen, sogar Akademiker und v.a. Ärzte (!) die Naturgesetze einfach ignorieren.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2013 um 09:52
rambaldi schrieb:- Reichsdeppen und andere Möchtegernselbstverwalter bekommen ein Reservat irgendwo in Sachsen oder noch besser man setzt sie in der Nähe von Auschwitz aus ...
hey, theres other stuf there...

http://www.youtube.com/watch?v=pvz46mWEF-A


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.08.2013 um 11:31
Hatte gerade einen Lachflash:



:D

Ich bin über einen Artikel von Florian Freistetter auf das Video gestoßen.
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/08/01/wo-sind-die-esoterischen-automechaniker/


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden