weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:27
@Rho-ny-theta

Genau, das arme Wasser. ^^'
@Rho-ny-theta schrieb:
Ich habe da auch schon Dinge erlebt, dass es einem graust...
Was für Dinge sind das?


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:32
@Lepus
Lepus schrieb:Was für Dinge sind das?
Ich hatte mich mal anlässlich einer Homöopathen-Tagung in Uninähe mit einer Statistik-Doktorandin über Impfen, Impfkritik und Impfschäden unterhalten. Fazit: sie kennt die Untersuchungen über Impfwirksamkeit und Impfnebenwirkungen, glaubt aber trotzdem den unbewiesenen Behauptungen der Esotheriker über die "verschwiegenen Impfschäden" und die angeblichen Gefahren des Impfens, weil es sich ihrer Meinung nach "ehrlicher anhört und Vorsicht nicht schaden kann". Mir ist dann auch nichts mehr eingefallen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:36
@Rho-ny-theta
Und so was kommt von einer Statistikerin...?
Oh Mann...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:37
@Lepus

So chauvinistisch das jetzt klingt, aber ich glaube echt, gerade bei gebildeten Frauen setzt trotz allem im Bezug auf die eigenen Kinder die Logik weitgehend aus. Ich war da auch sprachlos.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:38
Rho-ny-theta schrieb:Statistik-Doktorandin
Vielleicht hat sie einfach nur zuwenig Wissen in Bereichen ausserhalb ihres Fachgebietes.
Manchmal ist der Begriff Fachidiot bzw Idiotin gar nicht so unzutreffend.

Ich habe nicht studiert und wunder mich trotzdem oft genug über Aussagen/Meinungen von studierten Bekannten.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:41
@ickebindavid
ickebindavid schrieb:Vielleicht hat sie einfach nur zuwenig Wissen in Bereichen ausserhalb ihres Fachgebietes.
Manchmal ist der Begriff Fachidiot bzw Idiotin gar nicht so unzutreffend.
Eventuell kommt auch mit dem Wissen auf einem Fachgebiet ein bisschen die Überheblichkeit und Anmaßung, man hätte auf allen Gebieten genügend Ahnung. Die Änhänger esotherischer Praktiken rekrutieren sich ja überproportional aus den gebildeteren Schichten, könnte schon damit zusammenhängen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:41
@Rho-ny-theta
Ja, ich habe auch den Eindruck, dass Frauen generell mehr auf Esoterik, religiöse Sekten etc. reinfallen.
Ich denke mal, dass liegt daran, dass diese Praktiken/Gruppen die Emotionalität ansprechen, die bei Frauen oft ausgeprägter ist, als bei Männern.

PS:
Ich darf das gefahrlos so sagen, da ich weiblich bin. ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:43
@Rho-ny-theta
Die Hausärtztin meiner Mutter, praktiziert auch Homöopathie. Eine wirklich nette Person deren Praxis ich auch lange besuchte.
Esoterik eingeschlossen Homöopathie ist halt irgendwo ein Religionsersatz, den manche Menschen scheinbar brauchen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:44
@ickebindavid

Ärzte, die Homöopthie betreiben, verstehe ich sowieso nicht - mit Ausnahme derer, die Homöopathie bewusst als Placebo einsetzen. Eine Ausbildung in evidenzbasierter Medizin verträgt sich mMn nach nicht mit Hokuspokus.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:49
Rho-ny-theta schrieb:mit Ausnahme derer, die Homöopathie bewusst als Placebo einsetzen
Das wäre wohl die einzige Erklärung ohne temporären Realitätsverlust, durch religiöse Verblendung heranzuziehen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:49
@Rho-ny-theta schrieb:
Ärzte, die Homöopthie betreiben, verstehe ich sowieso nicht - mit Ausnahme derer, die Homöopathie bewusst als Placebo einsetzen. Eine Ausbildung in evidenzbasierter Medizin verträgt sich mMn nach nicht mit Hokuspokus.
Sehe ich auch so und ich würde sogar soweit gehen, dass ich niemals einen Arzt aufsuchen würde, der diesen Mist verschreibt.
Da zweifel ich einfach an der Kompetenz.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:51
Rho-ny-theta schrieb:Ärzte, die Homöopthie betreiben, verstehe ich sowieso nicht


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:52
@25h.nox
Stimmt, die Werbewirksamkeit ist warscheinlich auch nicht zu unterschätzen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:54
@ickebindavid

Man läuft als Arzt vermutlich auch Gefahr, dass die Kunden, die sowas explizit wünschen, einfach die Praxis wechseln.

Kann man ja schön rationalisieren: "Wenn ich es nicht mache, gehen sie zu einem anderen, und der erkennt ernste Krankheiten vielleicht nicht, bevor es zu spät ist. Ich werde schon merken, wann eine echte Behandlung nötig ist und die Globuli nur bei den Hypochondern verschreiben".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:56
@Rho-ny-theta

Und trotzdem nutzt es dann der HPIndustrie.
Es müssten da wohl wirklich Gesetze für eine klare Trennung her.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 00:57
@ickebindavid

Wäre ich auch dafür - auch schon an den Unis, man sollte die "Ausbildung" der Homöopathen nicht in ein Medizinstudium einfließen lassen können.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:00
@Rho-ny-theta
Der Zuckerkugelscheiß fließt in das vernünftige Medizinstudium ein?! *Schock*
Wie das?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:01
Das ist ja sowieso der Gipfel des Wahnsinns das sowas an Universitäten einzug erhält.

Wer zum Wunderheiler will soll zum Wunderheiler gehn, da hab ich gar nichts gegen.
Da soll dann aber auch Wunderheiler draufstehen und nicht Dr.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:01
@Rho-ny-theta
@ickebindavid um gottes willen, das wäre für die "patienten" alles andere als förderlich.
lieber dafür sorgen das sowas aufkeinen fall von der kasse übernommen werden kann.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:02
@Lepus

Glücklicherweise nicht in viele, aber es gibt Unis, in denen man Homöopathie als Wahlfach belegen kann, ja.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:03
Theologie gibt es ja auch, wobei man das wohl wenigstens auch als historisch berechtigt betrachten kann.
Ansonsten muss man wohl auch anfangen wieder Alchemie zu lehren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:04
@Rho-ny-theta
So weit ist es also schon gekommen...
Kein Wunder, dass sich die Zuckerkugelgläubigen immer mehr bestätigt fühlen:
"Es muss wirken, denn es wird schließlich an der UNIVERSITÄT gelehrt!"

:nerv:


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:05
@ickebindavid

Der Vergleich hinkt; Hom. im Medizinstudium ist eher so, als könnte man im Biologiestudium eine Kreationismusvorlesung besuchen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:06
@Rho-ny-theta
Ja haste recht :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.08.2013 um 01:09
In den Sozialpädagogischen Fachbereichen wird auch so mancher Unsinn verbreitet. Meistens Sachen die aus esoterischen Kreisen stammen.

Insgesamt versucht sich diese Szene halt einen wissenschaftlich wirkenden Anstrich zu geben.
Da fallen mehr Leute drauf rein als man es wahr haben möchte, leider.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden