Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 15:47
@Pan_narrans

Ich muss mal kucken, ob unsere finsteren Meister von der NWO eine ordentliche EBM-Krankenkasse einrichten können, so mit geheimem Handschlag, mit dem man sich beim Doc zu erkennen geben kann :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 15:49
@Pan_narrans
Ich denke, es ist eher eine Frage von Angebot und Nachfrage. Je mehr Menschen es eigentlich gut geht und die genug Zeit und Geld haben, sich mit Zauberei zu beschäftigen, desto größer ist der Druck auf die Kassen, solche Dinge in ihrem Leistungsspektrum zu haben.
Da kündigt sonst die gelangweilte Dame von Welt bei ihrer Kasse, weil die sich weigert, 100,- EUR für 10g Milchzucker zu bezahlen.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 15:50
@Rho-ny-theta
Reicht schon wenn du deinen doc nicht gleich bei Begrüßung mit einer selbsterstellten Internetdiagnose langweilst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 15:51
habe-fertig schrieb:Reicht schon wenn du deinen doc nicht gleich bei Begrüßung mit einer selbsterstellten Internetdiagnose langweilst.
Und ihm zusätzlich seine Behandlungsstrategie vorgibst, denn die hat erfahrungsgemäß schon bei Tante Gerda geholfen, die genau so was ähnliches hatte.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 15:54
Es gibt nichts, was einem den Tag mehr versüsst, als Patienten die nebst perfekter Diagnose auch gleich den Behandlungsplan mitgebracht haben.
Das alles basierend auf der Lektüre von 2 Seiten Apothekenrundschau und einem längeren Gespräch mit der Oma.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:04
@emanon

Wie oft liegen sie daneben, wie oft treffen sie?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:09
@Dr.Shrimp
Hängt von der Oma ab. :D


Es gibt die tollsten Vorstellungen, aber beim Gebrauch von Zahnseide sind die meisten schon überfordert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:19
@emanon
Und wie sieht's mit Globoli gegen Karies aus? Wird das oft gefordert?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:21
@Pan_narrans
muahaha Zucker gegen Karies... kann er ja verkaufen. Muss er halt aufpassen das er nicht in den Knast wandert wegen unlauteren Geschäftsfördernen methoden... ^^


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:23
@interrobang
@Pan_narrans

Natürlich geht das:

http://lexikon-der-homoeopathie.de/krankheiten/karies.htm

Mittel der Wahl ist:
Acidum hydrofluoricum ist ein weniger häufig verwendetes homöopathisches Mittel.

Acidum hydrofluoricum wird häufig zur Behandlung von Hautjucken, Unterschenkelgeschwür und Hämorrhoiden angewendet.

Auf den ersten Blick wirken Menschen, die Acidum hydrofluoricum brauchen, oft schwach und berührungsempfindlich.

In der Laienhomöopathie wird Acidum hydrofluoricum häufig in den Potenzen D6 bis D12 verwendet.

Achtung! Acidum hydrofluoricum ist verschreibungspflichtig bis einschliesslich D3!

In anderem Zusammenhang wird Acidum hydrofluoricum auch Flusssäure genannt.
Gottseidank verschreibungspflichtig bis inkl D3...


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:24
@Rho-ny-theta
@interrobang
@Pan_narrans
Das ist ja fast wie Gobuli gegen Diabetes.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:31
Da muss ich mal kurz was zu sagen:
Ich habe einen Kunden der war schwer krank. Hatte irgendwas mit seinen Nerven, sodass irgendwelche Signale nicht ordentlich weitergeleitet wurden. Der nette Herr ist Zahnarzt und hat dementsprechend "viel Geld". Er war bei allen möglichen Fachkliniken, in München, Köln und sogar im Ausland. Überall hat man Ihn abgeschrieben und gesagt, er würde nicht mehr lange haben.
Demensprechend schlimm traf es ihn: er konnte nicht mehr laufen, brauchte 24 stunden betreuung und lag nur noch im Bett.

Im laufe der Zeit bekam er besuch von einem befreundeten Zahnarzt der ihm eine Homöopatische Klink in Belgien empfohlen hat, an die er sich letztendlich auch gewandt hat. Dort haben Sie ihn erstmal stundenlang befragt, was er isst, wie er lebt uns solche Dinge ebenen. Nach dieser langen fragerei haben Sie ihm dann komische Kügelchen verschrieben die er unter der Zunge zergehen lassen sollte. Innerhalb von etwa 6 Monaten konnte der gute wieder laufen und ordentlich sprechen. Heute bewegt er sich nachezu problemlos, bis auf seinen noch leicht verzogenen Mundwinkel. Er fährt auto, und macht alles was man so machen kann. Ich sehe ihn regelmäßig und ist Stammkunde bei mir, wirklich sehr nett dieser Herr.

Habe mit ihm viel über das ganze gesprochen, auch mit seiner Tocher und der Frau, beide sind sehr glücklich dass er es doch geschafft hat. Als ein Mitarbeiter von mir Probleme mit dem Rücken bekam (Ischias Nerv) wollten Sie ihn im Krankenhaus operieren, was aber teilweise auch nach hinten los gehen kann. Daraufhin habe ich Ihn kontaktiert und er hat mir ebenfalls komsiche Kügelchen für meinen Mitarbeiter mitgegeben. Der hat wie verordnet diese Dinger 3 mal täglich unter der Zunge zergehen lassen, und schon nach 3 Tagen ließen die Schmerzen rasch nach. Nach etwa einer Woche hatte er keine Beschwerden mehr, bis auf ein leichtes Taubheitsgefühl im rechten Fuß (Die Ärzte sagten, dass er das nicht mehr wegbekommen kann).

Meine Mutter verwendet diese Homöopatischen mittel auch für Ihre Tauben. Sie peppelt kranke Tauben wieder auf und das Zeug scheint wirklich zu helfen. Haltet mich ruhig für bekloppt, aber irgendwas muss da dran sein.

Im übrigen: Die privatklinkt in belgien hieß Homeopathiehechtel. Auch im Internet vertreten.
So, das war mein Senf dazu ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:32
@alliswrong

Die Mehrzahl von Anekdoten ist nicht "Daten".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:34
@Rho-ny-theta
was willst du mir damit sagen?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:36
@alliswrong

Das:
Meistens kommt auf dieses Argument die Entgegnung "Wer heilt, hat recht!".

Dem kann ich nur entgegenhalten: Falsch! Bei jeder sinnvollen Behandlung geht es doch darum, im Vorfeld, d.h. vor der Behandlung festzustellen, welche Behandlungsmethode die größten Heilungschancen verspricht. Einfach mal hundert Leute behandeln, die 99 Versagensfälle ignorieren und sich den rauspicken, bei dem es zur Heilung gekommen ist ("Bei mir hat es geholfen!"), kann jeder Schlangenbeschwörer. Es geht aber darum verlässlich helfen zu können! Und diese Garantie kann man nur geben, wenn man systematisch untersucht wie gut die Heilungschancen wirklich sind. Und das geht eben nur mit der wissenschaftlichen Methode!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:40
@Rho-ny-theta
mir ist ehrlich gesagt schei* egal was du davon hälst, ich finde es nur interessant dass die offziell anerkannte Schulmedizin nicht helfen konnte, diese "Zaubermedizin" aber doch. Denk doch was du willst, aber erspar mir bitte deine geisigen Ergüsse. Danke


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:41
@alliswrong
alliswrong schrieb:ich finde es nur interessant dass die offziell anerkannte Schulmedizin nicht helfen konnte
Belege? Ich kann auch viel behaupten und manche sind ja angeblich durch beten gesund geworden.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:41
@alliswrong

Dann bist du wohl hier in diesem Thread, in dem darüber diskutiert werden soll, falsch. Ich weiß nicht, ob wir einen Thread namens "Heititei, Homöopathie ist ganz toll" haben oder brauchen, aber im Internet wirst du bestimmt fündig.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.03.2013 um 16:43
@Pan_narrans
Globuli wollte noch keiner. Hätte ich auch gar nicht da. :D

@interrobang
Remineralisation des Schmelzes ist in gewissem Rahmen möglich, ist die Karies aber die Schmelz-Dentin-Grenze, ist es damit vorbei.
Ohne jetzt den Link zu lesen würde ich mal sagen, es ist wahrcheinlich nicht alles falsch, was da steht.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden