weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.005 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 13:53
@rambaldi

Die Betonung liegt auf unnütz - und das sind die wirkstofflosen Zuckerkügelchen auch dann, wenn man sie als Medikament verkauft. ;)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 13:58
@geeky
... dann grübelt der Homöopath vor allem darüber, wie er das mit der angeblichen Ganzheitlichkeit und Bekämpfung von Ursachen á la Thorwald Dethlefsen vereinbart bekommt.
An dieser Stelle ist eine Fortbildung in Feng Shui hilfreich, eventuell auch gleich chinesische Medizin.
Die behandeln zwar auch nur Symptome, aber man kan den Patienten noch eine Weile bei Laune halten, bevor er das bemerkt.
Sehr nützlich ist auch Kontakt mit Engeln: eine Dame, die das angeblich hatte und die Erde und Menschen mit Propolis zu heilen glaubte (leider in Form entsetzlich schlechter, teurer Olivenseife, die für Körper und Haushalt anzuwenden war, was unschöne Ergebnisse hatte) schickte nach telefonischer Beratung als Mittel gegen Eheprobleme seidene Bettwäsche für den Ehemann, samt Rechung über 1200,- DM für Bettzeug und Beratung. Die Probleme rührten von Geldsorgen her ...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 16:14
geeky schrieb:Was ist denn ein Homöopath anderes als ein symptombehandelnder Arzt, der dich gewissenlos mit unnützen Medikamenten vollpumpt?
nun, ich glaube nicht, dass alle homöopathisch behandelnde ärzte gewissenlos sind. die mehrheit vielleicht. homöopathie galt lange als geheimtip; daher kann ihm ein besonderer plazebo-effekt zugeschrieben werden.
auf anderer seite liegt zumindest durch das doppelspaltexperiment ein naturwissenschaftliches phänomen vor, das uns darauf hinweist, dass messungen ergebnisse verfremden können (dort aber nur bei photonen).
mir hat das mal einer über schrödingers katze verdeutlichen wollen: ein beobachter sieht dies, der andere das. deswegen wird es bei arztbesuchen immer erst interessant, wenn man zweit- und dritt-meinungen einholt. ob es so ist, dass man selbst (zu einem bestimmten teil) unerfassbar bleibt (und dass der krankheitsauslösende teil manchmal ebenso unerfassbar ist), kann ich nicht sagen.
jedenfalls halte ich es für potenziell möglich, dass manche ursachen für bestimmte krankheiten in diesem unerfassbaren, geistigen seelenteil liegen.
und ich glaube, dass ziemlich viele menschen so denken, auch wenn das hinsichtlich der strikt faktenorientieren denke heraus als vollkommener blödsinn erscheint.
man ist mehr als die summe seiner (materiellen) bestandteile.
wenn da im mittelalter ein belesener alchimist auf die idee kam, medikamente (auf bestimmte weise) soweit zu verdünnen, bis nur noch der "geist" drin ist, dann klingt das zumindest interessant und einen versuch wert. selbst wenn es für die heutige sicht auf eine plazebo-wirkung hinausläuft, ist h. etwas, das man nicht gänzlich verwerfen sollte.
aber ich vermute, das vorherrschende feindbild hier ist gefestigt. man fokussiert sich auf den kapitalistischen nutznießer, nicht auf den mystiker.
kann man h.mittel mit gutem gewissen verschreiben?: ich denke, dass man das manchmal wirklich tun kann! (das gewissen findet oft ungeahnte wege, sich rauszureden)


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 16:47
matraze106 schrieb: homöopathie galt lange als geheimtip; daher kann ihm ein besonderer plazebo-effekt zugeschrieben werden.
Lol? Auf ein Neues. Wir verhunzen den Placebo-effekt bis er uns in den Kram passt.

...ein besonderer Placebo-Effekt (was auch immer das wieder sein soll)....der ja nachweisbar sein müsste, wenn es ihn geben sollte. Aber da ist nix. Da war nie was. Da nutzt auch alle "Geheimtipperei" nüscht.

Der Ausflug in die Quantenwelt ist nur noch *gähn* No comment.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 17:30
matraze106 schrieb:aber ich vermute, das vorherrschende feindbild hier ist gefestigt. man fokussiert sich auf den kapitalistischen nutznießer, nicht auf den mystiker.
Wenn ich mir die Preise der Zuckerkügelchen so ansehe, habe ich den Verdacht, dass die Mystiker die kapitalistischen Nutznießer


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 17:50
matraze106 schrieb:wenn da im mittelalter ein belesener alchimist auf die idee kam, medikamente (auf bestimmte weise) soweit zu verdünnen(...)
Ähem ... nicht gerade Mittelalter:
Die Homöopathie (...) ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den ab 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht.
Zu dieser zeit entwickelte sich überhaupt erst das Berufsbild des Arzes zu ungefähr dem, was es heute ist:
Im 18. Jahrhundert konnte die universitäre Medizin ihre gesellschaftliche Stellung weiter ausbauen. Durch Aufklärung und Absolutismus wurde der Staat und seine möglichst hohe Bevölkerungszahl zum Thema der Wissenschaft, besonders auch der Medizin (Medicinische Policey). In diesem Zusammenhang konnte der Einfluss der universitären Medizin weiter steigen und erfolgreich andere Berufsgruppen ersetzen. Hierzu gehört z. B. die Gynäkologie und Geburtshilfe, in der die Hebammen von den Ärzten verdrängt wurden, hauptsächlich durch bessere Einflussmöglichkeit und Status. Die Chirurgie und Zahnheilkunde wurden langsam den Badern und anderen Heilberufen entzogen und verwissenschaftlicht.

Das 18. und auch das beginnende 19. Jahrhundert waren für verschiedenste medizinische Systeme offen. Neue Erkenntnisse (z. B. die Entdeckung der Nerven) und darauf folgende theoretische Deutungssysteme (z. B. Brownianismus, Animalischer Magnetismus) waren in einer Vielzahl vorhanden. Als gemeinsames kann man die Idee von einer allgemeinen Lebenskraft nennen, die sich durch viele der sich teils hart widersprechenden Systeme zog.
Aufschlussreicher ist aber, was man erst im 19.Jahrhundert entdecke und folglich im 18. noch nicht wusste: Wikipedia: Medizingeschichte#19._Jahrhundert
... dem kann man in etwa entnehmen, was Hahnemann alles nicht wissen konnte, und warum Zuckerkügelchen damals eine bessere Option waren als die sonst üblichen Methoden.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 18:26
Verleihung Goldenes Brett 2013
Livestream ab 20 Uhr
http://www.eswerdelicht.tv/archives/1195


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 19:40
@matraze106
matraze106 schrieb:
Mir ist das trotzdem lieber als ein symptombehandelnder Arzt, der mich gewissenlos mit unnützen Medikamenten vollpumpt, während er gedanklich schon auf dem Golfplatz ist.

geeky schrieb:
Was ist denn ein Homöopath anderes als ein symptombehandelnder Arzt, der dich gewissenlos mit unnützen Medikamenten vollpumpt?

nun, ich glaube nicht, dass alle homöopathisch behandelnde ärzte gewissenlos sind. die mehrheit vielleicht.
Das laß ich einfach mal so stehen. Zumindest sollte dir jetzt klar geworden sein, daß der Schuß bezüglich der "Symptombehandlung" nach hinten losging. ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:07
Gleich findet die Preisverleihung zum Goldenen Brett 2013 statt!
Den "Homöopathen ohne Grenzen" gönne ich den Preis am meisten! ;)

Das Video dazu wird hoffentlich noch heute hochgeladen:



melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:24
@FF
vielen dank für diese information. Kann Hahnemann trotzdem Alchimist gewesen sein? Ist bekannt, wo er die Idee zur H. genau her hatte? Uraltes Geheimwissen? Ägypter? Oder alles Schall und Rauch?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:27
@matraze106

Ist es zu viel verlangt, dass du den Wikipediaartikel zu Homöopathie wenigstens überfliegst? Dort werden die von dir gestellten Fragen beantwortet.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:29
@Rho-ny-theta
mein inet is zur zeit grad beschissen langsam. startseite allmy, weisse bescheid? ;)
nee, klar, mach ich.
aber wo hier grad so viel experten mit schreiblaune anwesend sind, dacht ich mir, man könne mal anfragen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:31
@matraze106

Im Wesentlichen ist Hahnemann die Idee zur Homöopathie durch seinen "Chinarindenversuch" gekommen;is nix mit Ägyptern und Geheimwissen, fürchte ich.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 20:44
Hahnemann hat sein Ähnlichkeitsgeschwurbel möglicherweise bei Paracelsus ("Durch das Ähnliche entsteht die Krankheit und durch die Anwendung des Ähnlichen wird die Krankheit geheilt."), Hippocrates und Galenus ("Gegensätzliches wird mit Gegensätzlichem geheilt") abgekupfert.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 21:09
Stream funktionert endlich
http://www.ustream.tv/channel/bbmf?utm_campaign=t.co&utm_source=ustre-am&utm_medium=social


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 21:37
Gewinner des Goldenen Bretts für sein Lebenswerk
http://www.psiram.com/ge/index.php/R%C3%BCdiger_Dahlke?COLLCC=2353724490&


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 21:51
Und das Goldene Brett 2013 geht an die größten Zuckerexporteure im deutschsprachigen Raum (O-Ton Laudator Berger), die Homöopathen ohne Grenzen.
__

Unsere Esoteriker sind international deutlich erfolgreicher als unsere Fussballer. Von bisher 5 vergebenen Brettern gingen ganze 3 (und die auch noch in Folge! Lupenreiner Hattrick) an Deutschland. Sowas nenne ich eine vernünftige Aussendarstellung. Grml.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 21:54
wie erwartet. ich währe auch schwer enttäuscht gewesen wen sie es nicht bekommen hätten. sie haben es sich redlich verdient... ich hoffe ein verbot dieser betrüger ist die nächste auszeichnung.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.11.2013 um 22:09
@interrobang
Und wer soll die verbieten?
Kannst ja mal den Lauderbach fragen ob er noch mehr Bedarf an übler Schnauzeboxerei (aus den eigenen Reihen!) hat.

Dieser Staat protegiert (ebenso wie A und Ch) doch Scharlatanerie per gesetzgebender Untätigkeit. Da tut sich gar nichts. Weder hinsichtlich Wahrsager-Neppern, Astrollolgen, Blödblüten, homöopathischer Gehirnverdünnung, "Zauberern" an Hochschulen, oder sonstwas.


melden
Anzeige
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.12.2013 um 18:47
Bedauerlicher Einzelfall.
A Calgary mother is facing charges of negligence and failure to provide the necessities of life in connection with the death of her seven-year-old son, who died of a treatable bacterial infection in March.

According to police, the boy was bedridden for 10 days before his death, however, the mother declined to seek medical treatment, relying instead on homeopathic remedies and herbal medicines.

“It should absolutely serve as a warning to other parents,” said Calgary Police Service Staff Sergeant Michael Cavilla. “The message is quite simple: If your child is sick, take them to see a doctor.”
http://news.nationalpost.com/2013/11/22/calgary-mother-who-relied-on-herbal-medicines-facing-charges-after-son-7-dies-of...

Nicht weiter schlimm. Bloß nicht das Hirnkästchen einschalten.
Das kann ja mal passieren.


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden