weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.033 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Homö-bashing, Natalie Grams, Globuli
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2014 um 16:57
Nerok schrieb:Hat ja angeblich bei der Tochter einer Freundin gewirkt
Bist du sicher, dass es nicht bei der Katze einer Tochter einer Freundin eines Elefanten gewirkt hat?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2014 um 14:17
Scheiss auf Schämmtreels in Wahrheit wird Homöopathie um die Bevölkerung zu reduzieren


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:05
Ich hatte letzte Woche ne Erkältung, bin in die Apotheke und wollt ne Packung Grippostat.

Stellt die mir ne Packung Zuckerkügelchen auf den Tisch und meint das wäre besser und würde nur 15€ (statt 10€) kosten. Auf meine Bitte, dass sie mir doch wenigstens versuchen solle überteuerte Medizin zu verkaufen als Süßkram hat die mich erstmal reaktionslos wie ein Karpfen angestarrt...


Ich gehe spontan davon aus, dass Apotheker nicht an die Pflicht der Ärzte gebunden sind, stets die optimale Behandlungsmethode zu verwenden, oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:13
kalamari schrieb:Ich gehe spontan davon aus, dass Apotheker nicht an die Pflicht der Ärzte gebunden sind, stets die optimale Behandlungsmethode zu verwenden, oder?
Soweit ich weiß, wählen Apotheker auch keine Behandlungsmethoden aus, das macht der Arzt. Bei Pille-Palle-Wehwehchen wie ne tropfende Nase können sie sicher Empfehlungen aussprechen, da kann ja auch nicht viel passieren. Aber zu sagen, dass ein homöopathisches Mittelchen besser wäre, ist schon ziemlich dreist.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:16
@kalamari
Die Gewinnspanne dürfte bei Homöopathika erheblich grösser sein.
Der Apotheker ist letztendlich auch Kaufmann.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:17
Is halt voll öko und natürlich und so...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:17
Nerok schrieb:hätte schon im Mittelalter so funktioniert..
Bei diesem Argument - das erschreckend häufig in dieser oder einer ähnlichen Form vorgebracht wird - bekomme ich jedesmal Schluckauf.
Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen das Argument "Bekannt und bewährt", aber warum die Leute bei dieser Sache einfach aufhören nachzudenken, warum im Mittelalter Menschen zu Tausenden an inzwischen wenig problematischen Erkrankungen gestorben sind, erschließt sich mir nicht.
emanon schrieb:Die Gewinnspanne dürfte bei Homöopathika erheblich grösser sein.
#
Vor allem, wenn er selbst schüttelt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:18
@emanon

Weist du, wie hoch?

Aber ja, bei nem Fläschchen Zuckerkügelchen für 15€ denke ich sind untern Strich abzüglich aller Kosten noch 10€ Reingewinn drin.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:23
@kalamari
Der Endkundenpreis für raffinierten Zucker, der Grundsubstanz der Globuli, beträgt (Stand 2013) ca. 0,65 € pro Kilogramm. Globuli ohne Wirkstoff sind für weniger als 50 € pro Kilogramm erhältlich. Globuli mit homöopathischen Wirkstoffen werden hingegen für durchschnittlich 800 € pro Kilogramm verkauft.[230] Somit bietet die Herstellung von Homöopathischen Mitteln enorme Gewinnspannen: Globuli ohne Wirkstoff sind 75 mal wertvoller als das Rohmaterial, und durch das Zusetzen von homöopathischen Wirkstoffen steigert es sich erneut auf das 16-fache (insgesamt das 1.200-fache des Zuckers).

Die Gewinnspanne kann durch Medikamentenfälschung noch deutlich vergrößert werden, wenn nur eine Sorte Globuli – mitunter ohne Potenzierung einer Ursubstanz – unter verschiedenen Namen bzw. Indikationen abgegeben wird. Bei Potenzierungen über D12 ist der Wirkstoff durch chemische Labormethoden nicht mehr nachweisbar. Ein Betrug kann also ausschließlich durch Kontrollen während der Herstellung, beim Zwischenhandel oder in der Apotheke aufgedeckt werden. Dagegen kann bei herkömmlichen Arzneimitteln im Prinzip jeder Kunde eine Laboruntersuchung des Produktes in Auftrag geben, wenn er an der Echtheit des Heilmittels zweifelt. Im Oktober 2010 wurde ein derartiger Betrugsfall in Bangladesch entdeckt: Medikamentenfälscher füllten hochprozentigen Alkohol in Fläschchen, welche dann bloß als unterschiedliche homöopathische Heilmittel etikettiert wurden.[231]
Wikipedia: Homöopathie#Preisgestaltung_und_Gewinnspannen
Da scheint erheblich mehr drin zu sein (und ich rede hier nicht vom Wirkstoffgehalt). :D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:30
i-c46562dcad1d8843cb53b435c8bf7c1d-dilut

Ohne Worte. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:35
Wait...

Die haben eine Fälschung von Homöopathie nachgewiesen? Wat?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 09:44
@kalamari

Wohl weil das Herzstück des Betriebs eine Abfüllanlage war:

2010 10 18 f04

Da wurde nicht gerührt und geschüttelt, sondern nur abgefüllt und etikettiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 10:04
emanon schrieb:insgesamt das 1.200-fache des Zuckers
Das sind Gewinnspannen, von denen BTM-hersteller und -verkäufer nur träumen können.

Interessant wäre auch die Reaktion Geheilter, die im Freundes- und Bekanntenkreis von den Erfolgen der Homöopathie schwelgen und dann die Mitteilung bekommen " Es tut uns leid, ihnen mitteilen zu müssen, dass Sie seit Jahren nur gefälschte Globuli erhalten haben".

Was machen die dann?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 10:29
@kleinundgrün

Die lassen die Fälscher hochleben, lehnen sich zufrieden zurück und lassen mal wieder
ihren Lieblingssatz vom Stapel:

"Wer heilt, hat Recht!"


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 10:37
@m.mayen
Konsequent wäre es.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 11:00
@kleinundgrün
@m.mayen
Vermutlich wurde dann die Information aus dem eigentlichen Stoff durch die Heilungsabsicht des Homöopathen überschrieben... ihr wißt schon mit feinstofflich frequenzschwingenden Quanten und so.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 13:29
Ist es eigentlich strafbar wenn man gewoehnliche Zuckerkugeln als Globuli verkauft? Ich mein wie will man feststellen was was ist bei exakt null Wirkstoff....ahh ich sehe ein sorgenfreie Zukunft vor mir, ein wenig marketing, ein paar Engel auf die Etiketten. 800% ? Ich will 1000% Gewinn.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 13:36
@babykecks

Und anschließend die echten Hersteller beschuldigen nur Zuckerkügelchen zu verkaufen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 14:33
@kalamari
kalamari schrieb:Und anschließend die echten Hersteller beschuldigen nur Zuckerkügelchen zu verkaufen.
Eben. Sollen sie doch das Gegenteil beweisen.

Aber halt - die Rührschüttler müssen ja gar nichts beweisen außer daß von ihren "Heilmitteln" bei ordnungsgemäßer Einnahme keine Gefahr ausgeht...


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.11.2014 um 14:35
Ich betrachte Übergewicht als Gefahr.

Fun Fact: In den USA kann Homöopathie als Zuckerfrei beworben werden.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden