weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:38
@Rho-ny-theta

Dein Ernst?


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:42
@Yotokonyx

Sicher.

Die Heilpraktiker als Ganzes haben in Deutschland eine rechtliche Sonderstellung, die im Dritten Reich formalisiert wurde, weil die Nazis eine Alternative zur "verjudeten Schulmedizin" aus ideologischen Gründen schaffen wollten. Dieser Sonderstatus wurde in der Nachkriegszeit nie revidiert - das lag wiederum daran, dass zahlreiche hochrangige Politiker der Nachkriegszeit selbst sehr esoterikaffin waren.

Wikipedia: Heilpraktikergesetz

Wikipedia: Homöopathie_im_Nationalsozialismus


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:47
@Rho-ny-theta

Dann sollte man diese Gesetze eben ändern, oder streichen. Wenn man sich schon von der NS Zeit distanziert, hat man auch die Gesetze abzuschaffen und führt sie nicht weiter fort. Denn so besteht die Ideologe zumindest in kleiner Form weiter und zwar vom Gesetzgeber.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:49
@Yotokonyx

Hast du dir mal angekuckt, wie durchsetzt die Politik mit Esotherikern, insbesondere aus dem Waldorfschulenbereich ist? Das wird nicht passieren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:57
Rho-ny-theta schrieb:Hast du dir mal angekuckt, wie durchsetzt die Politik mit Esotherikern, insbesondere aus dem Waldorfschulenbereich ist?
Nein.
Es muss doch aber möglich sein, dass es Politiker gibt die dies erkennen und dagegen vorgehen. Als Politiker trägt man nun mal Verantwortung und man sollte sich vor allem im Gesundheitsbereich über wirkende Medizin bescheid wissen. Vielleicht sollte man wirklich alle Kliniken privatisieren, damit wirklich funktionierende Medizin angewandt wird.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:58
@Yotokonyx

Als Politiker braucht man keine Ahnung, man soll den Willen des Volkes umsetzen. Und dass große Teile des Volkes auf den Unfug abfahren, ist ja wohl kein Geheimnis.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 01:03
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb: insbesondere aus dem Waldorfschulenbereich
Ach darum will @Sanan seine Argumente hier immer vortanzen:
Sanan schrieb:Ich kann's auch tanzen, damit ihres glaubt.
Beitrag von Sanan, Seite 391


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 01:07
@Micha007

Der Zusammenhang zwischen Heilpraktikern, Waldorfschulen und dem Nationalsozialismus wurde nie richtig aufgearbeitet, wohl auch, weil einer der größten Förderer der Homöopathie ein Bundespräsident war...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 01:15
@Micha007
@Rho-ny-theta

Theoretisch müsste man doch mit einem moralisch bedenklichen Experiment herausfinden können, welche Medizin funktioniert? Das Problem wäre nur, wer über nimmt die Schuld bei Komplikationen?.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 07:29
Noch nicht ganz wach, aber schon am nerven:

(und Vorsicht, das ist ein rein hypothetischer Fall und nein, eine Waldorfschule habe ich nicht besucht, das mit dem tanzen sollte lustig rüber kommen. Und doppel nein, ich steh ganz sicher nicht in einer rechten ecke und ich habe kein Bauchweh)

Sanan hat unspezifische Oberbauchbeschweden. Sanan geht zu Heilpraktiker, der macht ca eine Stunde Aufnahmegespräch, gibt Kügelchen ohne Wirkstoff c irgendwas, Bauchweh vergeht langsam. Schön.

Beim Arzt: Schilderung der Symptome, 5 min Gespräch, Überweisung zur Magenspiegelung, Verabreichung von Medikamenten mit Wirkstoffen und Nebenwirkungen Bauchweh vergeht langsam, Magenspiegelung ergibt alles ok. Schön.

Was ich nicht verstehe ist, weswegen Sanan1 immer abzulehnen ist und sanan2 immer die richtige Lösung.

Freu mich auf Input und Auseinandersetzung - muss leider wieder raus aussm Netz - bis die Tage

Und nicht vergessen, ihr müsst mich nicht bekehren, ich bin schon ungläubig.

Schönen Tag noch


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 07:41
@Sanan

Du hast eine Möglichkeit vergessen:
sanan3 trinkt einen Kamillentee, Bauchweh vergeht langsam. Schön.

Ebenfalls schön ist das Ergebnis der Magenspiegelung, bei einem anderen Befund hätten sich deine Bauchbeschwerden wohl nicht von alleine wieder gegeben. WAS hätte dann die Gesprächstherapie beim Homöopathen gebracht? Ach ja: eine "Erstverschlimmerung", solange bis du zumindest von seinen Lügen geheilt wärst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 07:57
Alle Instanzen von @Sanan müssen vielleicht bedenken, dass der Körper sehr viel selbst reparieren kann und daher kleinere Beschwerden wie Bauchweh grundsätzlich zeitlich begrenzt sind. Gerade bei Verdauungsbeschwerden werden eventuelle Problembären ja auch recht zeitnah wieder entsorgt. Und der Arzt wird ausserdem bei etwas Magengrimmen nicht gleich zur Spiegelung raten^^.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 09:00
@Dahergelaufen @Sanan
Gerade das ist ja, wovon Homöopathen profitieren.

Ein realistisches Beispiel wäre es, dass sanan2 zum Arzt geht und der ihm nach der Untersuchung rät, sich mit einem Tee ins Bett zu legen. Sanan2 ist darauf frustriert und fühlt sich nicht ernst genommen. Sanan1 bekommt dagegen für sein Zipperlein eine Stunde Aufmerksamkeit und anschließend Pillen. Er fühlt sich ernst genommen und geht glücklich nachhause.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 09:17
Yotokonyx schrieb: Theoretisch müsste man doch mit einem moralisch bedenklichen Experiment herausfinden können, welche Medizin funktioniert?
Äh! Nein? Wie soll dieses "ultimative" Experiment denn aussehen?

Praktisch ist die Hobbäddie längst widerlegt. 150Jahre Forschung sprechen eine sehr deutliche Sprache. Und trotzdem werkeln die weiter. Dazu kommt, dass sie sich mit den Naturgesetzen anlegen, die ändert man nicht mit einer Handbewegung wie Straßenverkehrsordnungen. Auch das belastet die Hom. nicht, sie werkeln weiter.
Ein "ultimatives" Experiment wäre ohnehin nicht aussagekräftig. Dazu bräuchte schon eine ganze Reihe. Das kann man sich aber gleich sparen, denn eine postulierte Wirkung ist die eine Seite, naturwissenschaftliche Unmöglichkeit eine ganz andere. Anders gesagt: so ein Exp braucht es nicht (nicht mal wenn es möglich wäre)

Dazu kommt, dass permanent ähnliche Studien ablaufen. Jedes Medi und jede Therapie hat sich zu beweisen. Sowohl die Wirkung als auch die Nebenwirkungen müssen in klinischen Testreihen erprobt sein.
Man müsste diesen sog. Gold-Standard einfach nur auf die Hobbäddie erweitern und der Käse wäre gemampft. Die Hobbäddie würde schlagartig erheblich teurer und das allermeiste bekäme ohnehin nie eine Zulassung (paar Glückstreffer sind immer mal drin). Den Esopäpsten würde verdammt schnell verdammt gründlich der Spaß verhagelt.
Wir brauchen daher nichts zu erfinden. Wir haben die Methoden und Standards längst. Nur verbindlich anwenden müsste man die.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 09:23
@Sanan
@geeky
@Dahergelaufen
@Pan_narrans
@wuec
Sanan schrieb:Was ich nicht verstehe ist, weswegen Sanan1 immer abzulehnen ist und sanan2 immer die richtige Lösung.
Das ist ganz einfach zu verstehen.
Weil Sanan1 nach einer Woche häftige "kalter Schweiß"-schübe auch DANN zu einem Heilpraktiker geht. Von diesem nach einem langen Gespräch Tropfen und/oder "Kügelchen" verschrieben bekommt und möglicherweise nach 2-3 Wochen verstirbt.

Während Sanan2 mit den gleichen Symbtomen zum praktischen Arzt geht, der Blut abnimmt und weitere Untersuchungen durchführt. Am Folgetag ergibt sich dann das Ergebnis, das sich die Bauchspeicheldrüse entzündet hat und kein Insulin mehr produzieren kann.
Nach entsprechender Medikation erholt sich die Bauchspeicheldrüse wieder, kann wieder Insulin produzieren und Sanan2 lebt ein erfülltes Leben weiter.


Ist natürlich ein rein fiktives Beispiel. Ich weiß nicht, ob sich solche Symbtome tatsächlich bei einer solchen Erkrankung einstellen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 12:19
Dahergelaufen schrieb:der Arzt wird ausserdem bei etwas Magengrimmen nicht gleich zur Spiegelung raten^^.
Ach was! Der Arzt wird natürlich sofort eine Magentransplantation durchführen weil sich damit viel Geld machen lässt.
Und als ich letztens wegen einem Schnupfen beim Arzt war bin ich mit einer neuen Nase von der Narkose aufgewacht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 12:22
@Celladoor
Hast du ein Glück, ich hatte letztens Kopfweh...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 12:23
Dahergelaufen schrieb:Hast du ein Glück, ich hatte letztens Kopfweh...
Und? Gehirntransplantation?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 12:35
tumblr lnrnyoHUiv1qztlyqo1 400

:(


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 17:33
@geeky
Danke für den Tip. Eigentlich wollte ich wissen was an Sanan 1 falsch ist. Die Symptome verschwanden völlig. Was war verkehrt?

@Celladoor hast Du die Seite jetzt aufbekommen? Nochmals sorry, placeboforschung.de

@Pan_narrans
Dein Beispiel ist absolut korrekt - meines war jedoch ein anderes - wir können doch nicht alle Möglichkeiten durchgehen.

Ist es die Lösung, dass Sanan 1 nicht denkbar ist?


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden