weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:45
..und bevor Du widersprichst ich weiß die Geschichte ging weiter, aber darauf habe ich mich oben ja gerade bezogen....


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:46
@Alicet
Alicet schrieb:Was sagst du zu dieser Studie von Ammon?
Das Problem ist ja, dass man sich auf die Aussagen Dritter verlassen muss, was den Gehalt dieser Studien angeht (ich könnte es z. B. allein vom Durchlesen nicht beurteilen, einfach, weil mir die Hintergrundinfos fehlen).
Da der Durchführende ja aber ein Mediziner ist, und ja auch kein so unbekannter, bzw. unfähiger, traue ich ihm doch zu, dass er das ordentlich gemacht hat.
Die Studie, um die es geht ist folgende:

http://link.springer.com/article/10.1007/s00431-005-1735-7

An sich macht die Studie einen guten Eindruck, wobei ich den Conners Global Index nicht kenne. Dieser wurde verwendet, um die Änderung im Verhalten der Kinder zu ermitteln. Dabei handelt es sich um einen Fragebogen, der ausgefüllt wird. Mir persönlich gefällt ein derartiger Test nicht, da er nicht direkt ein Ergebnis liefert, sondern die Einschätzung einer anderen Person darstellt. Gerade weil nur 68 Kinder das Experiment zu Ende gemacht haben, ergibt sich dadurch ein riesiger Fehlerbereich. Zusätzlich wurden die Tests nur vier Mal durchgeführt, was den Fehler weiter vergrößert.

Was ich aber definitiv als Makel der Studie ansehe, ist, dass ein klassisches Medikament während der Studie zum Einsatz kam. Ich vermute stark, dass der Einsatz von ADHS-Medikamenten über kurze Zeit zu negativen Effekten führen kann - besonders, da alle Teilnehmer vor der Studie mit homöopathischen Mitteln behandelt wurde. Das legt nahe, dass die Kinder auf klassische Medikamente nicht richtig angesprochen haben und dadurch auf homöopatische Mittel umgestiegen sind.


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:47
Spöckenkieke schrieb: Denn dann würde man ja auch postulieren, dass sich die Menschen vorher krankgewünscht haben.
Krankheiten kommen doch meist durch eigenes Handeln. Bewusst/Unbewusst.
Taln.Reich schrieb:nicht zwangsläufig. Denken kann man sich alles, aber nicht alles, wqas man sich denken kann, ist auch möglich.
Das Gedachte wird zum Handeln. Handeln/Gedachtes kann zu Krankheiten führen, wie auch zur Gesundheit. Wenn konventionelle Mittel nicht greifen, braucht man manchmal unkonventionelle Mittel. Warum eines der beiden Mittel verteufeln?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:48
@Spöckenkieke
Vielleicht hilft Canabis sativa gegen Heißhungerattacken?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:49
Silvanus schrieb:Krankheiten kommen doch meist durch eigenes Handeln.
Das wäre mir neu. Wie habe ich denn meinen Weisheitszahn behandelt, so dass er raus musste weil er die anderen Zähne drückte?


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:49
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Vielleicht hilft Canabis sativa gegen Heißhungerattacken?
Wenn du es einer Person glaubhaft machen kannst, könnte es so für diese Person sein :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:49
Es ist gerade wieder deutlich zu sehen, daß die Verfechter der Homöopathie von ihr gar keine Ahnung haben, sondern nur dem Werbe-BlaBla der Verkäufer aufgesessen sind.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:50
Pan_narrans schrieb:Vielleicht hilft Canabis sativa gegen Heißhungerattacken?
Ne laut Beschreibung hilft es eben nicht gegen die bekannten Wirkungen sondern zb gegen das Gefühl wenn etwas aus dem After tropft.11elf.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:50
Die zuckerpillen sind nicht nur zuckerpillen!!!

Diese jene, die die zauberwirkung haben können, werden sie denn richtig eingesetzt, sind mit dem verdünnten und potenziertem medium ( wasser verdünnt mit meinetwegen apis besprüht...wie kann man da denken, dass zuckerpillen helfen!

Apis mellifica = Bienengift
Sind das Päparate welche noch Wirkstoffe enthalten?


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:51
Spöckenkieke schrieb:Das wäre mir neu. Wie habe ich denn meinen Weisheitszahn behandelt, so dass er raus musste weil er die anderen Zähne drückte?
Deshalb schrieb ich "meist". Wer lebt denn heute wirklich Gesund?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:51
Silvanus schrieb:Krankheiten kommen doch meist durch eigenes Handeln.
Nein. Einfach nur NEIN.
Auch nicht "meist".


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:51
Globuliherstellung:
Für die Produktion von Globuli werden zuerst Tropfen in der benötigten Potenz hergestellt, allerdings mit einer nach HAB vorgeschriebenen höheren Alkoholkonzentration. Die Tropfen werden dann auf die Zuckerkügelchen aufgetragen, die in einer Glasschale solange geschwenkt werden, bis alle gleichmäßig benetzt sind.

Bei der Globuli-Herstellung wird stärkerer Alkohol verwendet, damit die Zuckerkügelchen nicht angelöst werden und verklumpen. Der Alkohol verflüchtigt sich vollständig und die fertigen Globuli sind somit alkoholfrei. Deshalb sind Globuli eine beliebte Darreichungsform für Kinder. Wenn Sie ein homöopathisches Mittel der Klösterl-Apotheke einnehmen, können Sie sicher sein, dass es von einem unserer Mitarbeiter in echter Handarbeit hergestellt wurde.
Die homöopathie beruht auf energetischer informationsmedizin, auch ein begriff, der nicht von mir stammt.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:51
@Silvanus
Silvanus schrieb:Krankheiten kommen doch meist durch eigenes Handeln. Bewusst/Unbewusst.
Eine Mittelohrentzündung bekommt man durch bewußtes/unbewußtes handeln???


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:52
Die homöopathie beruht auf energetischer informationsmedizi, auch ein begriff, der nicht von mir stammt.
Und wieder ein neues Wort für das BullshitBingo.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:52
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Ne laut Beschreibung hilft es eben nicht gegen die bekannten Wirkungen sondern zb gegen das Gefühl wenn etwas aus dem After tropft.
Da muss jemand bei der homöopathischen Wirkstoffprüfung es aber richtig übertrieben haben.


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:53
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Warum steht das da nicht so in der Beschreibung zu drin?
Wenn diese Beschreibung stellvertretend für die Ernsthaftigkeit der Homöopathie ist, dann gute Nacht.

Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen, selbst für Allmy-Verhältnisse.


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:53
Micha007 schrieb:Eine Mittelohrentzündung bekommt man durch bewußtes/unbewußtes handeln???
Ich schrieb meist.
Jede Krankheit hat eine Ursache. Kommen alle Krankheiten sonst, aus dem nichts?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:54
@Gentian
Die homöopathie beruht auf energetischer informationsmedizin
Falsch. Liest du hier denn gar nicht mit? Ich hatte mit Hahnemanns eigenen Worten beschrieben, worauf die Homöopathie beruht. Die "energetische Informationsmedizin" haben moderne Betrüger erfunden.


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:55
Nerok schrieb:Nein. Einfach nur NEIN.
Auch nicht "meist".
Nicht? Also sind wir alle, den Krankheiten einfach so ausgeliefert? Bullshitbingo? :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 16:55
@Pan_narrans

Durchfall ist ein häufiges Symptom bei Konsum größerer Mengen Milchzucker.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden