Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
abundzu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:09
Nerok schrieb:Vorsicht..alleine die Inhaltsstoffe sind nichts für schwache Mägen.
...........
Benzol - Benzol (Benzen)
Blatta Americana - Amerikanische Kakerlake, zermahlen
Boa constrictor adipis - Fett der Abgottschlange
Bufo sahytiensis - Speichel der Aga Kröte
............



Iiiih!
Das liest sich wie ein Rezept aus einer Hexenküche. .....:D
Für welche Krankheit oder welches Symptom soll den bitte "zermahlene Kakerlake" angewandt werden? ... oder Benzol? o.O


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:16
abundzu schrieb:Für welche Krankheit oder welches Symptom soll den bitte "zermahlene Kakerlake" angewandt werden? ... oder Benzol? o.O
Bei Kakerlaken würde ich auf Ungezieferbefall tippen und bei Benzol auf Krebs.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:21
Kakerlake gegen Asthma*, behauptet zumindest dieser Artikel
http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/nachricht-detail/homoeopathie-kakerlake-oder-blatta-orientalis-mechthild-heil-w...
Hundekot gegen das Nesthockersyndrom, Stinktiersekret gegen Hysterie, Kakerlake gegen Asthma? Oder Excrementum caninum, Mephitis putorius und Blatta orientalis? Wenn es nach Mechthild Heil, Verbraucherschutzbeauftragte der Unions-Bundestagsfraktion, geht, soll das Gebot der Transparenz für homöopathische Produkte gelten. Die CDU-Politikerin will, dass die Inhaltsstoffe der Präparate ins Deutsche übersetzt werden, denn Verbrauchern bleibe der Grundstoff der Produkte oft verborgen.
* Macht nach Hahnemannscher Logik sogar Sinn. Bei Gesunden kann das Verspeisen von Kakerlaken durchaus zu Atemaussetzern führen.


melden
abundzu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:25
@Lepus
Aha! Danke, mit ein wenig mehr Fantasie, hätte ich auch eigentlich selbst drauf kommen können.

:D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:30
@abundzu
Phantasie ist bei Homöopathie nicht schlecht zu gebrauchen. :D


melden
abundzu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:39
wuec schrieb:Kakerlake gegen Asthma*, behauptet zumindest dieser Artikel
Also kein Asthmaspray mehr, stattdessen Kakerlake, aber nur die amerikanische, aha.
Toll! Bei wievielen Asthmakranken das wohl schon geholfen hat?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:43
Null.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:46
@abundzu
@wuec

Dann muss man die zermahlenen Kakerlaken einatmen, oder?
Rauchen geht vielleicht auch.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:50
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Wie kommt denn Arsen in die Mittel rein. Das Mittel muss doch irgendwo verunreinigt werden, damit diese Elemente in die Pillen kommen.
Arsenicum album ist eines der Polychreste, der großen Mittel in der Homöopathie.

Aufgangspunkt für die Homöopathie ist prinzipiell alles.
Natürlich auch jedes Gift im engeren oder weiteren Sinne.

Nur, ab der D 23 ist halt nichts mehr drin, egal was die Ursubstanz war.
Da muss man sich halt entscheiden, ob man dagegen wettert, dass alles ganz wirkungslos oder alles ganz giftig ist.

Besser ist natürlich die Kombination. Homöopathie ist unverantwortlich giftig und wenn nicht, dann unverantwortlich wirkunsglos. Dazwischen ist nichts.


melden
abundzu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:56
@Lepus
Lepus schrieb:Dann muss man die zermahlenen Kakerlaken einatmen, oder?
Rauchen geht vielleicht auch.
Schnupfen aus der Schnupfkakerlakdose, die man für den Notfall immer mit sich führt, wäre auch eine praktische Lösung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:58
@RoseHunter

Dagegen, dass lebende Tiere zerrieben werden hast du nix, oder?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 18:59
@kalamari

Isst du Fleisch?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:01
@abundzu
Ich ziehe mir mal eben eine Line.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:02
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Nur, ab der D 23 ist halt nichts mehr drin, egal was die Ursubstanz war.
Da muss man sich halt entscheiden, ob man dagegen wettert, dass alles ganz wirkungslos oder alles ganz giftig ist.

Besser ist natürlich die Kombination. Homöopathie ist unverantwortlich giftig und wenn nicht, dann unverantwortlich wirkunsglos. Dazwischen ist nichts.
Blödsinn. Die Homöopathie enthält sowohl wirkungslose (Hochpotenzen) als auch gefährliche (Niedrigpotenzen) Präparate. Versuch nicht, den Skeptikern solche Strohmannargumente unterzuschieben.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:04
@Rho-ny-theta

Genau das habe ich doch gesagt.
Giftig UND wirkungslos.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:05
RoseHunter schrieb:Isst du Fleisch?
Selbstverständlich, ich wetter aber nicht gegen Vegetarier, dass diese meinem Essen das Essen wegfuttern.


Aber es ist schön in deinen letzten Beiträgen Sachen wie:
RoseHunter schrieb:UND wirkungslos.
zu lesen, scheinbar begreifst auch du, dass Homöopathie ohne Wirkung ist ^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:05
HIV in einer C4 Potenzierung... na wer will sowas mal versuchen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:07
@interrobang
Nööööö, lass mal...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:08
RoseHunter schrieb:Natürlich auch jedes Gift im engeren oder weiteren Sinne.
Nun ist es aber so, dass ein Gift generell erstmal gefährlich für den Körper ist. Auch wenn die Dosierung gering ist, irgendwo wird es schon einen Einfluss auf dem Körper haben. Deswegen, sollte man bei Medizin auf solche Mittel verzichten. Vor allem, wenn man ein Mittel regelmäßig nehmen muss, kann ich mir vorstellen das es den Körper schädigt, wenn Gift enthalten ist, denn nicht jedes Gift wird vom Körper abgebaut oder wird schnell abgebaut. Erst hat man vielleicht nur ein paar Milligramm an Quecksilber in seinem Blut, doch nach einer Zeit hat man schon ein paar Gramm, da die Dosis doch immer steigen müsste sobald man es wieder zu sich nimmt.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 19:09
@Yotokonyx
Die Dosis macht das Gift. Und Homöopatie ist keine Medizin. Aber mit Arsen in Homöopatie kann man sich eben zb wunderbar vergiften.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden