Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:08
@Stephenson

Ich kenne solche Gespräche.

Lustig finde ich auch immer das, was die Homöopathie Lobby selbst macht:

Ja, es wirkt nicht, aber als Ergänzung ist es doch bestimmt irgendwo hilfreich. Als ob erwiesener Schwachsinn plötzlich keiner wäre, wenn man ihn additiv irgendwo dazu kippt.

Das gibt es doch in anderen Bereichen auch nicht.

Wenn ich zum Autohaus gehe, weil mein Blinkerrelais kaputt ist, würde sich ja auch sonst folgender Dialog ergeben:

Ich: Mein Blinker ist kaputt, ich denke es ist das Relais. Ich hätte gern ein neues.

Verkäufer: Nehmen sie doch einen Duftbaum, der nach gar nichts riecht.

Ich: Aber es geht doch um meinen Blinker, der nicht mehr funktioniert.

Verkäufer: Hier ist das Blinkerrelais. Aber nehmen sie doch den Duftbaum, der nach gar nichts riecht als Ergänzung. Dann funktioniert der Blinker auch besser.

Ich: Sie sind doof, aber danke für das Relais. Und den Duftbaum können sie sich dahin stecken, wo er weniger duftneutral wieder herauskommt.

Es gibt aber Ärzte, Krankenkassen und Gutgläubige, die nehmen den Duftbaum dazu oder schlimmer noch nur den Duftbaum.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:14
@kirt.investor
Echt jetzt?
Volksverdummung nach Hirneise?
Wäre mir an deiner Stelle jetzt ziemlich peinlich.
Aber wahrscheinlich braucht es eh eine gewisse Bildungsresistenz um auf sowas rein zu fallen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:26
@sacredheart
Passend zum Thema Duft:
Gestern(?) wieder mal Doku auf Arte (also, wie immer Vorsicht, Eso-Alarm!) über Kräuterbauern in Frankreich. Oder war es über die Superpflanze Arnika? Egal Kräuterbauer merkt an, dass seit einem Gesetz aus dem Jahre 19XX die Kräuterkundigen in Frankreich eine schweren Stand haben. etc. etc. Es kam dann noch was zu den kontingentierten Anbaufeldern für die Naturheilkräuter ... und zack: Die Homöopathie-Labors in Zusammenhang mit Phytologie etc. etc. Dann kommt ein Professor der Naturheilkunde ausführlich zu Wort, der über die Aroma-Therapie schawurbelt, dass sie eine Ergänzung, kein Ersatz aber eine Ergänzung sein kann, dass man da Vergessenes wieder aufarbeiten sollte, dass eine Öffnung stattfinden sollte ... etc. etc.


Man müsste einfach nur per anerkanntem Studiendesign Wirkungen nachweisen. Dann wäre die Öffnung ja gegeben. Wäre wäre offener dafür, etwas anwenden zu können, als die Medizin. Stattdessen immer schön in die Märtyrer-Rolle, die armen ausgegrenzten Alternativler.

NAchtrag Unter Zeitdruck):
Interessante Diskussionsseite übrigens bei Wikipedia zum bestehenden Aroma-Therapie-Artikel:Wikipedia: Diskussion:Aromatherapie


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:43
kirt.investor schrieb:Chemotherapie heilt Krebs
Ja tut sie, ausser bei denen für die die Erde ne Scheibe ist und die glauben, dass Zuckerkugerl das könnten!

Belege für deinen Einwurf hast du ja sicher nicht, oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:45
@Geisterfrei
kirt.investor behauptet das nicht, er empfiehlt nur ein Buch, das diesen Titel trägt. Da wird er sich auch nicht in der Pflicht sehen, etwas zu belegen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:49
@Stephenson
Kurze Besprechung wär aber schon drin gewesen!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:53
Soll ich belegen dass die Krankenkassen therapien übernehmen die genauso sinnlos sind wie die H. Oder nach was schreit ihr hier wieder?
H. Wirkt nicht, schadet nicht (es sei denn, die Patienten vernachlässigen eine richtige Therapie).
Andersrum gibt es z.B. einige Antibiotika die übernommen werden, keine Besserung bringen und Schaden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:56
Wer sich unbedingt den gestammelten BS des auf Eis liegenden Hirns anschauen möchte, der findet das Elend hier als PDF https://motisan.ch/images/pdf/Chemotherapie_heilt_Krebs_und_die_Erde_ist_eine_Scheibe.pdf

Ich bin sicher, dass @kirt.investor wenig Sinnvolles dazu beitragen kann.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:57
@kirt.investor

Wenn Du das so in dem Raum stellst, dann nenn mir bitte ein Antibiotikum, dessen Wirkmechanismus nicht erwiesen ist und das dennoch von der KK bezahlt wird. Gerade die Wirkmechanismen von Antibiotika sind eigentlich besonders gut untersucht.

Dass ein Antibiotikum bei einem einzelnen Patienten entweder neben dem Erregerspektrum liegt oder aber Nebenwirkungen verursacht, schließt ja nicht seine Wirksamkeit bei anderen aus.

Wenn Du weiterhin anzweifelst, dass eine Chemotherapie eine Wirkung hat, hätte ich ebenfalls gerne ein Beispiel.

Ich bin gespannt.

@Tröti

Danke für den link zu wirklich erheiternder Pulp Literatur. Ich bin sehr froh, dass es dieses 'Werk' online gibt, so werden wenigstens keine Bäume für den Dünnpfiff gefällt. Das ist wirklich nur etwas für Leute, die glauben, auf Sat1 gäbe es eine seriöse Nachrichtensendung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 15:57
@kirt.investor

Ja, für die Behauptung mit den Antibiotika hätte ich gerne einen Beleg.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 16:01
@Tröti
Ohje, alleine schon das Inhaltsverzeichnis macht mir Angst!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 16:08
Wenn Kirt.investor die Absicht verfolgt hat, das zu Buch promoten, dann geht er womöglich als Sieger aus diesem kleinen Duell hervor. Irgendwelche Dumpfbacken klicken auf den Link und glauben es. Wetten?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 16:12
@Stephenson
Ab einem gewissen Grad auf der nach oben offenen Dumpfbackenskala ist eh Hopfen und Malz verloren. Da werden Bildung und Recherche durch Glauben ersetzt, je hanebüchener, je besser.
Zumindest können sie jetzt ihr Portemonnaie schonen, bzw. die Kohle für anderen BS ausgeben.
Jeden Morgen stehen genug Dumme auf...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 16:19
@Tröti
Ja, so ist's wohl.
Ich hätte dennoch Hemmungen gehabt, per Link noch für einen Multiplikator zu sorgen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 17:45
Wer die Wirksamkeit von Chemotherapien ernsthaft mit Homöopathieverfahren vergleicht dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Zumal es je nach Krebsart auch ganz verschiedene Anwedungsansätze von Chemotherapien gibt. So ist zum Beispiel nur bei wenigen Krebsarten eine alleinige Chemotherapie Standard.

Siehe hierzu auch:

https://www.krebsinformationsdienst.de/behandlung/chemotherapie-durchfuehrung.php

Mal davon abgesehen davon, daß vorallem für am Krebsleiden-Betroffene der Glaube, daß etwa die Einnahme von Zuckerkügelchen generell den gleichen Effekt wie eine methodisch korrekt durchgeführte Chemo hätte (nämlich angeblich gar keinen) brandgefährlich ist wenn diese dadurch auf chemotherapeutische Maßnahmen verzichten wo sie evtl. sogar überlebensnotwendig wären.

Stattdessen lässt man, des Internetzeitalters sei Dank, lieber alternative "Fakten" hochleben und nimmt durch Verbreitung solchen Schunds sogar noch billigend Menschenleben in Kauf. Da fragt man sich doch, wo sind die Chemotherapiegegner nun besser als Hardcore-Homöpathen die alles an ebM verteufeln oder auch notorische Impfgegner die gerne dazu beitragen, daß Krankheiten wie die Masern, Diphterie, Mumps, Röteln, Tetanus, Keuchhusten, Polio und am besten auch noch die Pocken wieder Konjunktur haben und ein Teil davon Stellenweise auch schon wieder Konjunktur hat.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.03.2019 um 18:13
kirt.investor schrieb:Buchtipp:
Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe
= gefährlicher Sondermüll

Hirnfrosteise findet Hom. übrigens ganz okay. Ist somit (ganz abgesehen von dem lebensgefährlichen Krebsgeschwafel) irgendwie eine ganz doofe Referenz, wenn man
kirt.investor schrieb:H. Wirkt nicht
behauptet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.03.2019 um 09:06
Stephenson schrieb:Passend zum Thema Duft:
Gestern(?) wieder mal Doku auf Arte (also, wie immer Vorsicht, Eso-Alarm!) über Kräuterbauern in Frankreich. Oder war es über die Superpflanze Arnika? Egal Kräuterbauer merkt an, dass seit einem Gesetz aus dem Jahre 19XX die Kräuterkundigen in Frankreich eine schweren Stand haben. etc. etc. Es kam dann noch was zu den kontingentierten Anbaufeldern für die Naturheilkräuter ... und zack: Die Homöopathie-Labors in Zusammenhang mit Phytologie etc. etc. Dann kommt ein Professor der Naturheilkunde ausführlich zu Wort, der über die Aroma-Therapie schawurbelt, dass sie eine Ergänzung, kein Ersatz aber eine Ergänzung sein kann, dass man da Vergessenes wieder aufarbeiten sollte, dass eine Öffnung stattfinden sollte ... etc. etc.
Hmm, bitte um Aufklärung, ist die Kräuterheilkunde nun mit Homöopathie gleichzusetzen oder nicht?
Habe in Erinnerung, dass hier schon jemand gemeint hat, das ist eben nicht gleichzusetzen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.03.2019 um 09:11
@gardner
Eben es ist nicht gleichzusetzen und hat darüber hinaus überhaupt sogar gar nichts miteinander zu tun.
Die Homöopathie präsentiert sich aber bewusst mit Bildern von Blumen und grünen Designs, um exakt das vorzutäuschen: Natürlich, sanft, keine Chemie etc.

Und darauf fällt nach wie vor jeder rein, der sich halt nicht informiert.
Dass es einfach nur wiedersprüchlich wäre, beides zum selben Ziel einzusetzen, stört auch viele Heipraktiker etc. nicht. Hauptsache alternativ, komplementär und sanft.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.03.2019 um 09:56
Stephenson schrieb:Gestern(?) wieder mal Doku auf Arte (also, wie immer Vorsicht, Eso-Alarm!) über Kräuterbauern in Frankreich. Oder war es über die Superpflanze Arnika? Egal Kräuterbauer merkt an, dass seit einem Gesetz aus dem Jahre 19XX die Kräuterkundigen in Frankreich eine schweren Stand haben. etc. etc. Es kam dann noch was zu den kontingentierten Anbaufeldern für die Naturheilkräuter ... und zack: Die Homöopathie-Labors in Zusammenhang mit Phytologie etc. etc. Dann kommt ein Professor der Naturheilkunde ausführlich zu Wort, der über die Aroma-Therapie schawurbelt, dass sie eine Ergänzung, kein Ersatz aber eine Ergänzung sein kann, dass man da Vergessenes wieder aufarbeiten sollte, dass eine Öffnung stattfinden sollte ... etc. etc.
Damit alle mitreden können, hier der Link auf die Sendung: https://www.arte.tv/de/videos/078702-019-F/360-geo-reportage/


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.03.2019 um 10:05
@geeky
Ja sorry, hätte ich raussuchen können, den Link.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt