Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

21.184 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Homöopathie, Pharmaindustrie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 16:19
@gardner
Wie bereitet die Pharma den Quacksalbern den Boden? Hast du da Beispiele? Aber sachlich-kritisch, bitte!

Ich schrieb ja bereits, dass bei fehlender Nachfrage sofort die Kugelrollerei aufhört. Und auch kein selbsternannter Heiler selbst welche dreht. Oder war das nicht deutlich genug.

Ist es nicht eher die Homöolobby die seit Jahrzehnten da ganze Blumenbeete bereitet? Oder die Anthros?
Hast du den öffentlichen Kampf um die Medien nicht mitbekommen, mit dem man versucht, die Erstattungen durch Krankenkassen zu behalten, ja sogar auszuweiten? Wo ist deine Kritik? https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/dhu-shitstorm-happens-homoeopathie-kampagne/ (Archiv-Version vom 02.05.2018)
https://blog.gwup.net/2018/10/28/heute-in-der-fas-mit-verschwoerungstheorien-gegen-die-homoeopathie-kritiker/

Findest du es besser, wenn ungelernte Nichtswisser sich Heilpraktiker nennen und den Verblendeten von Akupunktur bis Zuckerkugerl alles mögliche verabreichen dürfen, sogar Blut abnehmen und wieder injezieren, Operationen ohne Narkose durchführen, Pflanzenzubereitungen zusammenmischen und weiß Gott welche seltsamen Tricks anwenden?

Hier hat kein einziger der Kontrafraktion geschrieben, dass Glaubuli weiterhin produziert werden sollen, verleumde nicht die User hier!


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 16:25
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Wie bereitet die Pharma den Quacksalbern den Boden? Hast du da Beispiele? Aber sachlich-kritisch, bitte!
Indem sie die Arzneien produzieren. Muss man dir alles haarklein erklären?
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Findest du es besser, wenn ungelernte Nichtswisser sich Heilpraktiker nennen und den Verblendeten von Akupunktur bis Zuckerkugerl alles mögliche verabreichen dürfen, sogar Blut abnehmen und wieder injezieren, Operationen ohne Narkose durchführen, Pflanzenzubereitungen zusammenmischen und weiß Gott welche seltsamen Tricks anwenden?
Nein, finde ich nicht.
Habe ich aber auch schon mehrfach hier geschrieben. Liest du hier eigentlich auch Beiträge genauer durch?
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Hier hat kein einziger der Kontrafraktion geschrieben, dass Glaubuli weiterhin produziert werden sollen, verleumde nicht die User hier!
Habe ich das genauso hier behauptet? Denke ich nicht.


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 16:34
Was an "Sie produzieren keine mehr, wenn sie keiner verordnet und bewirbt." verstehst du nicht? Oder wie viele Patienten die Alternativschwindler wohl noch haben, wenn keine Krankenkasse, auch keine private mehr den Unfug erstattet?

Ist dir klar, dass die Scharlatane dann selbst Kugerl drehen und das nicht unbedingt unter Beachtung von Hygiene, ordentlicher Verdünnung, etc?
Wenn man den Heilpraktiker abschafft und gegen all die sonstigen Verbreiter von nicht getesteten Mittelchen ebenfalls vorgeht, hat man gleichzeitig noch viele andere fragwürdige Behandlungsmethoden eliminiert. Wesentlich effektiver und flächendeckender. Aber das muss man auch verstehen wollen.


2x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:03
@gardner

Beziehst du deine "Informationen" eigentlich noch immer aus satirischen Ratgebern wie bei deinem peinlichen Einstand hier im Forum oder bemühst du dich auch hin und wieder um Wissenserwerb aus seriösen Quellen?


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:09
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Was an "Sie produzieren keine mehr, wenn sie keiner verordnet und bewirbt.
Ja, genau so einfach stellst du dir die Welt vor. Sei dir unbenommen.

Aber bitte nochmal auf meine Nachfrage eingehen:
Zitat von gardnergardner schrieb:Geisterfrei schrieb:
Hier hat kein einziger der Kontrafraktion geschrieben, dass Glaubuli weiterhin produziert werden sollen, verleumde nicht die User hier!
Habe ich das genauso hier behauptet? Denke ich nicht.
Also?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:10
Zitat von geekygeeky schrieb:Beziehst du deine "Informationen" eigentlich noch immer aus satirischen Ratgebern wie bei deinem peinlichen Einstand hier im Forum oder bemühst du dich auch hin und wieder um Wissenserwerb aus seriösen Quellen?
Mein Einstand hier im Forum?
Das war, soweit ich mich erinnern kann, Im Hinterkaifeck-Thread, also was meinst du da genau?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:15
@geeky
Aber nochmal:
Zitat von gardnergardner schrieb:Ich sag dir was: Du hast mich vor etlichen Seiten ins H-Befürworter-Eck gestellt, behauptet, dass ich eben für die Homöopathie spreche, mir aber auf meine Nachfrage keinen Beleg in Form eines Zitates liefern können.
Hast mich also nach deiner Denke als Betrüger tituliert.
Bevor du den Beleg für deine Behauptung nicht lieferst, brauchst du von mir gar nichts verlangen.
Darauf warte ich immer noch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:17
@gardner
Du glaubst also, dass bei Nichtproduktion von Glaubuli von heute auf morgen das Heilpraktikerwesen nicht nur obsolet ist, sondern auch die ganzen anderen Quacksalber in einer Rauchwolke aufgehen und vom Winde verweht werden?

Ich stelle mir die Welt einfach vor? Nicht dein Ernst!

Du willst doch hier nur im Sinne der Zuckerfabrikanten die geneigten Leser beeinflussen, da müßtest du aber extrem früh aufstehen, ist zu durchsichtig!


3x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:20
@gardner

Bitte zitiere die Passagen, denen du entnehmen zu können glaubst, "nach deiner Denke als Betrüger tituliert" worden zu sein.

Ach ja: Wie war doch gleich deine Meinung zur Wirksamkeit der homöopathischen Therapiemethode?
Irgendwie vermeidest du da konkrete Aussagen.
Ich lasse mich natürlich gern vom Gegenteil überzeugen :)


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:56
Zitat von geekygeeky schrieb:Bitte zitiere die Passagen, denen du entnehmen zu können glaubst, "nach deiner Denke als Betrüger tituliert" worden zu sein.
Ach @geeky , ich warte schon seit zig Seiten auf den Beleg für deine Behauptung, ich sei eine Homöopathie-Befürworterin.
Zuerst löse da mal deine Bringschuld ein, bevor du selbst was verlangst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 17:59
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Du glaubst also, dass bei Nichtproduktion von Glaubuli von heute auf morgen das Heilpraktikerwesen nicht nur obsolet ist, sondern auch die ganzen anderen Quacksalber in einer Rauchwolke aufgehen und vom Winde verweht werden?
Nö, habe ich auch nicht behauptet.
Ich sehe nur beide Seiten hier als schuldig an, wobei mehrteilig eben bei den Quacksalbern.
Das ganze System ist eben ein wenig komplizierter als du dir das vorstellst. Wahrscheinlich bist du noch zu jung, aber ich kann dir versichern, die Welt besteht nicht ausschließlich aus schwarz und weiß.
Ist ein Lernprozess, der mit dem Alter einsetzt, du wirst es schon auch noch merken.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 18:11
@gardner
Zitat von gardnergardner schrieb:Hast mich also nach deiner Denke als Betrüger tituliert.
Nochmal: Zitiere die Passage(n), in denen das geschehen sein soll. Ich werde gewiß nicht jedes meiner Worte umdrehen auf der Suche nach der Stelle, die bei dir zu deinen lustigen Hirngespinsten geführt haben könnte.

Ach ja: Wie war doch gleich deine Meinung zur Wirksamkeit der homöopathischen Therapiemethode? Irgendwie vermeidest du da nach wie vor jede konkrete Aussage. Würde dich eine ehrliche Antwort als Lügnerin entlarven (sic!) oder warum zierst du dich so?


2x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 18:29
@gardner
Du glaubst, ich sei zu jung? Wie kommst du darauf? Deine Lebenserfahrung und Neutralität kann ja nicht so umfassend sein, wenn du lieber nur einen kleinen Teil der Scharlatanerie abschaffen willst statt den ganzen Sumpf trocken zu legen.

Die Kugerldreher verdienen ja Geld, was du als unanständig bezeichnest. Arbeitest du völlig ohne Entgelt?

Dass die Quacksalber und todbringenden Alternativmediziner noch viel mehr Kohle und das ohne jede Kontrolle machen, ja teilweise ihre Patienten um ganze Vermögen betrügen, das scheint dich nicht zu stören.

Nennt man das als Lebenserfahrener nicht Doppelmoral?


2x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 19:35
Zitat von geekygeeky schrieb:Nochmal: Zitiere die Passage(n), in denen das geschehen sein soll. Ich werde gewiß nicht jedes meiner Worte umdrehen auf der Suche nach der Stelle, die bei dir zu deinen lustigen Hirngespinsten geführt haben könnte.
Aha, selbst willst du keine Belege für deine falschen verleumderischen Behauptungen bringen, aber von anderen verlangst du Belege. Nope, so läuft das nicht zwischen Erwachsenen. Du hast eine Bringschuld, lös die mal ein.
Für mich ist damit die Diskussion mit dir beendet.


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 19:36
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Dass die Quacksalber und todbringenden Alternativmediziner noch viel mehr Kohle und das ohne jede Kontrolle machen, ja teilweise ihre Patienten um ganze Vermögen betrügen, das scheint dich nicht zu stören.
Doch, stört mich ungemein.
Nur bin ich nicht so naiv und gebe die Schuld nur einer Partei.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 19:49
@gardner
Zitat von gardnergardner schrieb:Aha, selbst willst du keine Belege für deine falschen verleumderischen Behauptungen bringen
Wie ich bereits schrieb: für deine Hirngespinste bist ganz allein du verantwortlich. Daß du auch auf mehrfache Bitte unfähig bist, diese angeblich so "falschen verleumderischen Behauptungen" zu zitieren, beweist ein weiteres mal deinen Trollcharakter.

Aus welchen Grund bist du denn so notorisch unfähig, die einfache Frage zur Wirksamkeit der homöopathischen Therapiemethode zu beantworten? Das schreit ja gerade danach, daß deine "Neutralität" nur geheuchelt ist. Ich formuliere meine Frage also um zu einer Aussage:

Eine ehrliche Antwort würde dich als Lügnerin entlarven.

Wie immer gilt: ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen. :D
Zitat von gardnergardner schrieb:Hast mich also nach deiner Denke als Betrüger tituliert.
Du selbst bist es, die diesen Verdacht stetig nährt. Möglicherweise überzeugst du mich ja schneller davon als gedacht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 19:51
@gardner
Habe ich die Schuld nur einer Partei gegeben?
Dann zeig mir, wo!

Du behauptest, ich sei jung und naiv, weil ich dafür plädiere, allen Quacksalbern das Handwerk zu legen? Hast du nicht immer wieder einen sachlichen Diskussionsstil gefordert?

Du bist einfach nur extrem gegen die angeblich geldgeile Pharmaindustrie. Äußerst dich nur auf Nachfrage gegen Heilpraktiker und ähnliches Gesocks. Beschuldigst die User hier der Verleumdung, weil sie angeblich Homöopathen als Betrüger bezeichnen und maulst wegen des Diskussionsstils rum, bringst aber in Abständen immer nur das selbe Gesülze und glaubst, so die Diskutanten vorführen zu können.

Typisches Kennzeichen von Schwurbelanhängern.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 19:55
@Alicet

Ich hoffe, du denkst an den versprochenen Link: Beitrag von geeky (Seite 847)

Den Charakter deines behaupteten Gegensatzes solltest du auch noch aufklären:
Zitat von AlicetAlicet schrieb:nur, weil ich das gleiche Wort benutze (in einem völlig anderen Zusammenhang! ) bin ich genau gegensätzlicher Meinung.
Dieser Arzt ist in deiner doch sehr realitätsfernen Story nach dem Fehlschlagen wirksamer Therapien "dann doch noch einen neuen Weg gegangen", nämlich den einer unwirksamen Scheintherapie. Allerdings nicht, weil er von ihrer Heilkraft überzeugt ist, sondern im Gegenteil - ja, was wäre denn dieses von dir vermutete "Gegenteil"? Weil er davon überzeugt ist, das sie unwirksam ist? Auch dann hätte Gruber wieder recht...


1x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 20:08
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:ch gehe davon aus daß das der Sinn der Sache war...

Diese Nebenkriegsschauplätze eröffnet unser Nichthomöopathiebefürworter alle paar Monate, besonders gern wenn Alice und cortano wieder mal argumentativ besonders versagen, heult ein bißchen rum wie böse wir HP-Gegner doch sind, aber hey, er hat ja nie gesagt daß er HP toll findet...
Wennst schon substanzlos rumlästern willst, dann kannst mich wenigstens ansprechen ;)
Aber, ist ja klar, dann schreib ich ja was dazu, und dir gehts ja nur darum, mal wieder dein userbezogenes Gift versprühen zu können, kennen wir ja mittlerweile hier.


Beeindruckt wohl nur leider niemanden hier. :D
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Dass die Quacksalber und todbringenden Alternativmediziner noch viel mehr Kohle und das ohne jede Kontrolle machen, ja teilweise ihre Patienten um ganze Vermögen betrügen, das scheint dich nicht zu stören.
Ernsthaft? Schon mal so eine Packung Globuli in der Apotheke gekauft? Irgend ne Ahnung davon, was das kostet?
DAs könnte man im Übrigen den Ärzten genau so vorwerfen - in meiner Krankengeschichte war es damals ja so, dass jahrelang erfolglos an mir herumgedoktert wurde - das war richtig teuer (privat versichert), der Staat hat damals einen Großteil der Kosten übernehmen dürfen, den Rest die PKV.
Dagegen war die "Zuckerbehandlung" an Kosten gerechnet ein Witz (und auch zeitmäßig viel kürzer).
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:todbringenden Alternativmediziner
Ich hab echt volles Verständnis für deine Einstellung, weil du eben entsprechende Erfahrungen gemacht hast. Würde dich aber dennoch bititen, nicht zu verallgemeinern.
Jeder Mediziner hat eine Verantwortung und die allerallermeisten sind sich dieser auch mehr als bewusst!
Und sie handeln zum Wohl ihrer Patienten, egal, ob alternativ oder nicht.
Zitat von geekygeeky schrieb:Wie war doch gleich deine Meinung zur Wirksamkeit der homöopathischen Therapiemethode? Irgendwie vermeidest du da nach wie vor jede konkrete Aussage. Würde dich eine ehrliche Antwort als Lügnerin entlarven (sic!) oder warum zierst du dich so?
Kannst es mal lassen, so lächerlich oberlehrerhaft von @gardner um jeden Preis ne Antwort haben zu willen, mit dieser dämlichen impliziten eingeschobenen Unterstellung?
ist ja wie im Kindergarten: Gib endlich zu, dass du mein Sandförmchen geschrottet hast, ich wusste schon immer, dass du doof und nicht mein Freund bist! :D :D
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Was an "Sie produzieren keine mehr, wenn sie keiner verordnet und bewirbt." verstehst du nicht? Oder wie viele Patienten die Alternativschwindler wohl noch haben, wenn keine Krankenkasse, auch keine private mehr den Unfug erstattet?
Und auch bei dir: Die von dir Angesprochenen verstehen sehr gut, kein Grund, immer und immer wieder so unhöflich dem Diskussionspartner Doofheit unterstellen zu wollen. Hatten wir schon xmal. Interessant auch, dass dieses "du verstehst nix, entweder bist du so doof oder ein mieses Charakterschwein (Lügner/Betrüger)" hier nur von der "Antih.front" praktiziert wird, ich frag mich warum?

@geeky
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22226309

hat 30 Sekunden, wenn überhaupt, gedauert^^
Aaaaaber, kann man ja nicht selbst machen, offenbar zu kompliziert, schon klar.
Zitat von geekygeeky schrieb:Dieser Arzt ist in deiner doch sehr realitätsfernen Story nach dem Fehlschlagen wirksamer Therapien "dann doch noch einen neuen Weg gegangen", nämlich den einer unwirksamen Scheintherapie. Allerdings nicht, weil er von ihrer Heilkraft überzeugt ist, sondern im Gegenteil - ja, was wäre denn dieses von dir vermutete "Gegenteil"? Weil er davon überzeugt ist, das sie unwirksam ist? Auch dann hätte Gruber wieder recht...
Schon ein bisschen frech von dir, dass du meine Erlebnisse als "Story" und "realitätsfern" bezeichnest. Ich wünsche dir, dass du Ähnliches nie erleben musst und immer schön gesund bleibst (und dieser Wunsch ist diesmal wirklich ohne jegliche Ironie und Polemik, sondern ernstgemeint).
Ich denke schon, dass der (letzte) H., bei dem ich damals war, und der mir letztendlich geholfen (klar, für dich hat er das ja nicht), von der Wirksamkeit überzeugt war, schließlich hat er dieser Überzeugung sein Leben gewidmet.

Und ich verstehe immer noch nicht, wo dein famous WG denn deiner Meinung nach recht haben will/soll, das ist von mir ausreichend entkräftet worden. Leb halt einfach mal damit. ;)

...
zum Rest schreib ich später was, hab heut noch was Schönes vor :)
Schönen Abend, Spatzis, und seid nett zueinander. :)


2x zitiertmelden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

10.04.2019 um 20:28
Wenn sich jemand besser fühlt, bei unbeweisbarem Hokus-Pokus, lass sie doch. Das gab es schon seit anbeginn der Zeit.
Wenn du daran glaubst, hilft es dir auch, weil du daran glaubst.

Möchte nicht wissen, wieviel der Antidepressiva nur wegen dem Glauben daran wirken.

Und Leute, alles ist Markt.

Also Peace!


melden