Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 14:19
Meine Verehrung an alle Teilnehmer! Ihr macht ja einiges mit hier ;-) Mhh wo fang ich an...

Also: Name "Florian" (eigentlich nicht wirklich, aber egal). Vor ca 1-2 Jahren haben ich und ein paar "Freunde" von mir begonnen, Skyway-Postings auf Facebook zu kommentieren. Nicht weil wir von dem Blödsinn jetzt überzeugt gewesen wären, aber man verfolgt ja auch noch andere Ziele...

Ich hab das Ding dann irgendwann aus den Augen verloren und wurde erst wieder daran erinnert, als ich Hr Rene E.`s Entgleisungen hier wahrgenommen habe. Ich muss zugeben: Das es sich um ihn handelt, habe ich erst später realisiert.

Jedenfalls habe ich dann aus einem Bauchgefühl heraus mal in meinen Ordner der "gefilterten Nachrichten" auf Facebook geschaut. Und siehe da... Da war sie. Die Werbenachricht von Hr Rene E. zu Skyway. Einfach so... Sie war bereits im April verfasst worden. Was also machen, mit so einem "netten Gesprächs bzw Verkaufsangebot"?

Na ganz einfach: Darauf eingehen. Ca 3-4 Tage lief diese bemühte Skyway-Verkaufskonversation und ab der Hälfte ca. hab ich den lieben Wolf auch noch hinzugezogen (ich nehme an, er wird sich noch ausführlich zu der interessanten Geschichte äußern).

Fazit sind jedenfalls 32 Seiten Chatprotokoll eines dokumentierten versuchten Betruges gegenüber meiner Person, welchen ich heute mit einer umfangreichen Sachverhaltsdarstellung an die österreichische FMA geschickt habe. Und ja, selbstverständlich, werde ich diesen Chat demnächst im öffentlichen Interesse unzensiert ins Netz bringen! Wolfgang plant hiezu auch ein Interview mit mir und ich selbst werde auch extra noch mal dazu etwas herausbringen.

Ich will mich hier (noch) zu keinen Details äußern, zumindest kann ich aber eines sagen: Auch wenn der Mann hier keine wirklich geraden Sätze zustandebringt während des Trollens: Wenn es um die Vermittlung des Scams geht, weiß er sehr genau was er tut! Die Unterhaltung war auf einem "normalen Niveau" wobei einzelne Aussagen seinerseits natürlich nichts desto trotz hirnrissig waren. Die technische Funktionalität kann er nicht erklären, alles was zählt ist der Glaube an Herrn Y. Widersprüche und Lügen gab es jedenfalls genug, wie ihr dann aus dem Chatverlauf ersehen könnt.

Ich bitte um Verständnis, dass ich NOCH nichts veröffentliche. Dies passiert akkordiert mit anderen Personen meines Kollektivs...

Das mal als Vorabinfo. Demnächst mehr, bzw wird euch der Wolfgang sicher noch über weiteres informieren.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 14:56
@AnfangvomENDE

#Verafake20 :D (wer damit nichts anfangen kann mal Verafake und Böhmermann in YT eingeben und köstlich amüsieren!)
AnfangvomENDE schrieb:Fazit sind jedenfalls 32 Seiten Chatprotokoll eines dokumentierten versuchten Betruges gegenüber meiner Person, welchen ich heute mit einer umfangreichen Sachverhaltsdarstellung an die österreichische FMA geschickt habe.
Als juristischer Laie mal gefragt, wäre eine Meldung an die zuständige Staatsanwaltschaft nicht der bessere Weg? (Wobei man sich dann bestimmt bescheißen lassen muss damit da was ins rollen kommt).


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 15:04
Thorsteen schrieb:wäre eine Meldung an die zuständige Staatsanwaltschaft nicht der bessere Weg?
Das macht alles die FMA wenn es um entsprechende Paragraphen geht, bzw die leiten das weiter. In erster Linie geht es hier aber darum, dass der Unsinn endlich mal in Österreich auf die Warnliste kommt.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 15:07
Thorsteen schrieb:Als juristischer Laie mal gefragt, wäre eine Meldung an die zuständige Staatsanwaltschaft nicht der bessere Weg? (Wobei man sich dann bestimmt bescheißen lassen muss damit da was ins rollen kommt).
AnfangvomENDE schrieb:Das macht alles die FMA wenn es um entsprechende Paragraphen geht, bzw die leiten das weiter.
Korrekt. Dies sind auch in Österreich alles Offizialdelikte.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 15:12
@AnfangvomENDE
@DoctorWho

Danke euch beiden!
Juristerei ist für mich wie Topfschlagen im Minenfeld, man versteht nicht was los ist und nach einem falschen Schritt macht es BUMM. :)


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 15:14
@Thorsteen
Da wird's wohl bald bei jemand anderem BUMM machen :)… finde es interessant zu verfolgen, wie Investoren geködert werden, das gibt sicher ganz neue Einblicke in die Scammer-Szene.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 17:22
AnfangvomENDE schrieb:Das macht alles die FMA wenn es um entsprechende Paragraphen geht, bzw die leiten das weiter.
Wie ich`s dir eh schon mal geschrieben habe. Kann man machen und dann gibts mal eine Akte zu dem Herren, aber in der Praxis wird der 148er erst bedient wenn sich Geschädigte melden! Daher sollten wir als Forenmitglieder auch immer und immer wieder darauf hinweisen, dass Betroffene Anzeige erstatten sollen. Dann wird auch wirklich was passieren. Auch wenn ich zugeben muss, dass - Geschädigte hin oder her - der Chatverlauf schon sehr entlarvend ist und zumindest zwingend eine Beraterlizenz bei ihm vorausgesetzt werden sollte - die er gewiss nicht hat. Das sind aber im Vergleich zu den anderen Sachen eher Kinkerlitzchen, die eigentlich kaum jemanden interessieren. Nach dem Kapitalmarktrecht würde ich hier also nur sekundär angreifen. Wir gehen das hier jedenfalls ganz anders an... Da gibts viel wirkungsvollere Methoden. Ich werde mich später noch detailierter dazu äußern.
AnfangvomENDE schrieb:In erster Linie geht es hier aber darum, dass der Unsinn endlich mal in Österreich auf die Warnliste kommt.
Ja, dass wäre wohl zu hoffen und könnte die FMA wirklich mal machen.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 17:38
Ich gehöre dem "Orden der salzigen Hochleinenfahrer" an (Manila-Highline-Manöver von Versorger auf Fregatte).
Als Passagier einer den Atlantik überquerenden Tupperdose muß man, was die Stuntfestigkeit und den Mut angeht, Evel Knievel haushoch überlegen sein. Ist ja schon bei 15m über dem Atlantik ein wenig berauschendes Gefühl, wenn das Wasser schnell immer näher kommt, weil die eine Mannschaft nicht schnell genug einholt und man in der Hosenboje relativ hilflos ist, aber aus der kommt man zur Not selbst raus. Aus den Tupperdosen wohl kaum.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 18:06
ShauntheCreep schrieb:die Masten sollten auf schwimmende Plattformen gebaut werden, die mit Ketten am Meeresboden verankert sind. Das schrieb er am 16.08.18:
Oh man, ja, selten sowas dämliches gelesen (naja, hier im Thread schon öfter als gewöhnlich) 😏


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 18:58
skagerak schrieb:Oh man, ja, selten sowas dämliches gelesen (naja, hier im Thread schon öfter als gewöhnlich) 😏
Ein, noch streng geheimes, Bild aus der Entwicklungsabteilung in Minsk demonstriert wie gut die Tupperdosen bei einem, natürlich vollkommen unmöglichen, Sturz ins Wasser einfach als Retteungsboot dienen. Es ist also sicher mit SkyScam zu fahren! Investieren sie noch jetzt, denn diese Chance wird NIEMALS wieder kommen!

Bauit ScamWay, füllt meine Brieftasche! Taschaka!

f94ec75b-0001-0004-0000-000000809460 w86


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 20:06
Thorsteen schrieb:[...] natürlich vollkommen unmöglichen, Sturz ins Wasser [...]
Ja wie soll da denn auch schon was passieren können bei ´nem 2-Sekunden Takt?! .😏

Ansonsten haste recht, fallen´se ins Wasser, treiben sie erst mal so dahin, und hoffentlich wasserdicht 😌


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

29.06.2020 um 21:41
@DoctorWho
Wenn der begründeter Verdacht besteht...
durchaus möglich das die Staatsanwaltschaft selbständig tätig werden wird!
Offizialdelikte sind Straftaten, die von Amts wegen zu verfolgen sind. Grundsätzlich sind alle Straftaten von Amts wegen zu verfolgen, es sei denn, dass ein Strafgesetz ausdrücklich einen Strafantrag als Verfolgungsvoraussetzung verlangt.

Offizialdelikte sind zum Beispiel:

Gefährliche und schwere Körperverletzung (§ 224, 226 StGB)
Diebstahl (§§ 242, 243, 244, 244a StGB)
Raub (§ 249 StGB)
Räuberische Erpressung (§ 255 StGB)
Räuberischer Diebstahl (§ 252 StGB)
Mord, Totschlag (§§ 211, 212 StGB)
Trunkenheit im Straßenverkehr (§ 316 StGB)
Verkehrsgefährdung (§ 315 c StGB) u.a.
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (§ 113 StGB)
Betrug (§ 263 StGB)
Urkundenfälschung (§ 267 StGB)

Nötigung (§ 240 StGB)
Freiheitsberaubung (§ 239 StGB) u.a.
Polizeibeamte, die in dienstlichem Zusammenhang von Offizialdelikten Kenntnis erhalten, müssen gemäß § 163 StPO (Legalitätsprinzip) eine Strafanzeige vorlegen und unumgängliche strafprozessuale Ermittlungen einleiten.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 06:01
skagerak schrieb:fallen´se ins Wasser, treiben sie erst mal so dahin, und hoffentlich wasserdicht
Würde das nicht die Baukosten verteuern? Ich mein ja nur... :troll:


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 06:12
whatsgoinon schrieb:Würde das nicht die Baukosten verteuern?
Wenn die Milliarden sprudeln spielen die Kosten doch keine Rolle...


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 08:04
therealproton schrieb:Wenn der begründeter Verdacht besteht...
durchaus möglich das die Staatsanwaltschaft selbständig tätig werden wird!
Leider hat man oft den Eindruck, was über ein Knöllchen fürs Falschparken hinausgeht, ist für die Staatsanwaltschaft zu kompliziert, da haben die keine Lust drauf. Die Justiz ist in meiner Achtung seit der Geschichte mit dem bösen Wolf und dem Auftriebskraftwerk sehr in Misskredit geraten...


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 08:39
@AnfangvomENDE
@derwolf45

Bei allem Respekt halte ich es für keine gute Idee, hier die Karten - wenn auch nur zum Teil - aufzudecken. Auch wenn der R. E. ein billiger Prolet ist sollte man ihn und seine Hintermänner nicht unterschätzen. Die Justiz läuft - leider - nicht immer so, wie man sich das eigentlich vorstellt. Wir hatten schon einen anderen User hier (in den ich große Hoffnungen gesteckt habe), der sich eine immens Arbeit daraus gemacht hat, Fakten zu sammeln und strafrechtlich relevante Daten an "die Justiz" weiter zu leiten. Er war da sowohl mit seinem Herzen als auch mit seinem Verstand dabei. Raus gekommen ist bisher - jedenfalls stellt sich das mir so dar - nichts.

Auch schlechte Menschen können gute Anwälte haben.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 09:25
Moin! Nachträglich kurz zur Aufklärung für die Forenteilnehmer, warum der Hr. E. wieder mal so auffällig gegen mich und andere geschossen hat und was sich da so ereignet hat in den letzten Wochen.

Grundsätzlich halten die verhaltensoriginellen Belästigungen dieses Herrn gegenüber meiner Person ja mittlerweile schon gute anderthalb Jahre an. Einerseits durch dümmliche YouTube Postings in meinem Kanal (die relativ schnell von YouTube mit einer Löschung beantwortet werden) , andererseits durch teils absurde Droh-Posts in div. Foren wie zb geldthemen.de. Auf diversen Facebook Kanälen an denen ich mitbeteiligt bin, gibts natürlich auch immer wieder mal was. Wie ich zu dieser zweifelhaften Ehre komme, obwohl ich mich nicht mal entsinnen kann, den Mann namentlich auch nur irgendwo erwähnt zu haben, ist mir schleierhaft. Aber scheinbar hängt er sich verzweifelt an meinem mittlerweile zweieinhalb Jahre alten Video zu Skyscam auf, welches ihm halt nicht passt...

Kapitel1:
Nun erreichte das ganze mit Ende Mai aber eine völlig neue Qualität, als Hr E. uns diesmal direkt über meine Facebookseite Der Wolf - Digital Economy kontaktierte und uns ohne Begrüßung gleich mal 5 Werbelinks zu Skyway postete und nach einem Videoupdate fragte. Da wir derartige Posts als belästigende Werbung empfinden (und die von ihm geposteten Werbebeiträge nicht im geringsten irgendwas an den Vorwürfen aus dem 2,5 Jahre alten Video entkräften konnten) hat ein Mitarbeiter mit Adminfunktion dem Hr E. eine zugegeben freche Antwort zurückgefetzt und ihn kurzerhand auf der Seite blockiert. Diese Reaktion hätte durchaus auch von mir stammen können und war auch völlig korrekt.

Dann machte Hr E. aber einen gewaltigen Fehler. Abgesehen davon, dass seine FB Nachricht schon §107 TKG erfüllte, erdreistete er sich plötzlich mich direkt anzumailen und mir gleich mal nicht weniger als 11 Werbelinks zu Skyscam zu schicken. Mit einem zweiten nachfolgenden Drohmail "rechtlicher Konsequenzen" (vermutlich bezugnehmend wieder auf mein 2,5 Jahre altes Video).

Wer nun denkt, wir hätten an der Stelle schon scharf geschossen, irrt. Auch hier gaben wir Hr E. noch einmal die Möglichkeit, sein Verhalten zu überdenken und einzustellen sowie weitere Belästigungen und Werbemails zu unterlassen, da wir ansonsten kostenpflichtig gegen ihn vorgehen würden.

Leider nahm Hr E. auch diese Aufforderung nicht ernst und schickte in Summe noch mal 17 (!) teils abstruse Mails mit recht dümmlichen Drohungen, teils schweren Nötigungen, Rechtsverdrehungen (von Jura hat er wirklich keine Ahnung) und natürlich Werbung nach. Obendein belästigte er parallel - ebenfalls per Mail - einen meiner YouTube Abonnenten (Oliver D) welchen er kurz zuvor auch per Facebook Chat zu Skyway (unaufgefordert) beworben hat und leitete die an mich formulierten Drohmails kurzerhand auch an ihn weiter.

Jetzt ging das ganze in den juristischen Teil über und wurde meiner Rechtschutzversicherung gemeldet. Ich bitte um Verständnis das ich zudem was wir da nun eingeleitet haben keine Stellungnahme geben kann, da es sich um etwas laufendes handelt.

Kapitel 2:

Parallel zu diesen Ereignissen wurde ich von Florian kontaktiert (siehe sein Posting oberhalb) der sich gerade mitten in einem Skyway-Verkaufschat mit Hr E. befand. Wir machen bei Zeiten mal gemeinsam ein Video dazu, damit wir diese Masche auch für die Öffentlichkeit offenlegen. Mit "Florian" hat sich Hr E. jedenfalls ein paar zusätzliche Probleme eingehandelt (in der Tat bin ich selbst nicht sein größtes!) , aber das wird er noch selbst merken. Ich habe jedenfalls ca. ab der Hälfte der Unterhaltung den Chat miterlebt und teils mitformuliert. Es ging uns dabei aber ausdrücklich NICHT darum Hr E. jetzt großartig "auszutricksen" oder gar zu diffamieren, sondern wir wollten einen möglichst realistischen Chat, als potentielle interessierte Investoren führen und konkrete offene Fragen von Hr E. beantwortet haben.

Dabei ging es u.a. um die angeblich existierenden "Voraufträge", sowie techn. Fragen wie die 2 Sekunden Taktung der Gondeln und die behaupteten Geschwindigkeiten von 150, bzw 500 km/h. Der Chat verlief - wie schon von Florian beschrieben - auf einem normalen Niveau. Wir waren kritisch und Hr E. wurde (das möchte ich ausdrücklich klarstellen) NICHT ausfallend so wie hier im Forum. Klar, war ja auch ein Verkaufsgespräch und mal will ja keinen potent. Geldgeber verkrämen... Details demnächst per Video.

How ever. Die letzte lange Antwort im Chat stammte fast komplett von mir und spielte auch auf seine an mich gerichteten Drohmails an. Was ich bei der ganzen Sache immer noch nicht begreife: Sämtliche Kritiker (einschließlich mir) könnten dem Herrn eigentlich völlig egal sein. Er ist ja ohnehin davon überzeugt demnächst Millionär zu werden mit seinen "Aktien". Er könnte uns also alle miteinander dumm sterben lassen. Die Zeit würde ja zeigen das er recht hat und Skyway natürlich funktioniert und alle Investoren steinreich werden :-D Stattdessen bringt er sich aber jetzt voll in die Schußlinie. Was mich angeht, hätte ich kaum an ein weiteres Video über Skyscam nachgedacht, da ich meine Zeit sinnvoller investieren könnte, als über einen so dermaßen dummen Betrug zu berichten, der offensichtlicher nicht sein kann. Wir hätten hier weiter im Forum unter uns geschrieben (mal ernsthaft, bekehren wir hier noch irgendjemanden?) und so leben wir alle in unseren eigenen Welten und Hr. E wird - völlig entspannt - zum Unterschied von uns "ahnungslosen, arbeitslosen Hatern" zum Skyway Millionär :-D

So kommt es jetzt aber nicht. Ich fasse mal zusammen, was diese Grenzüberschreitung des Hr E. nun unterm Strich bedeutet:

1. Zivilrechtliche Maßnahmen unsererseits (wir sind lieb und schießen nicht gleich superscharf, aber es gibt einen deutlichen Schuss vor den Bug). Das wird ihn ein bißchen was kosten, aber nicht in seiner Existenz gefährden (ist auch nicht unsere Absicht). Sollte er jedoch seine Belästigungen nicht einstellen, dann sind wir leider gezwungen, im nächsten Schritt die finanz. Belastbarkeit des Hr E. auszutesten... Ich hänge das normal nicht an die große Glocke aber diese Mittel sind bei uns vorhanden. Um es klarzustellen: WIR WOLLEN DAS NICHT! Wir hoffen wirklich auf seine Einsicht. Aber WIR WERDEN ES TUN wenn die Belästigungen nicht aufhören.

2. Selbstverständlich wird es nun auch ein neues Video zu Skyway und den Methoden der Vermittler geben. In diesem Video wird auch Florian miteinbezogen sein und wir werden über die Chataktion sprechen und den gesamten Chat veröffentlichen. Florian wird darüber hinaus (korrigier mich, falls ich es falsch verstanden habe) ein eigenes Video dazu herausbringen. Was mein Video angeht, werde ich Hr. E. dabei (so wie zuvor auch) namentlich NICHT nennen. Dies ist aber übrigens keine Selbstverständlichkeit! Es gibt durchaus juristische Meinungen in meinem Umfeld, die klar sagen, dass ich keinen Wert darauf legen müsste Hr. E namentlich zu schützen (ich mache es trotzdem, weil wir ihm gegenüber fair sein wollen und immerhin zivilrechtlich etwas in Planung haben).

Warum denken manche Leute, dass die Nennung des vollen Namens des Hr. E kein Problem darstellen sollte? Nun ja, zum einen agiert Hr E. NICHT als Privatperson, sondern als gewerblicher Vertreter von Skyway und gibt sich auch unzweifelhaft als solcher zu erkennen. Er agiert also sozusagen als Firma. Auch ich bin übrigens Firma und zwar Einzelunternehmer. Als solcher ist bei mir auch die DSGVO anzuwenden, gegen die Hr E. mit seinen Werbemails (neben dem UWG) auch verstossen hat. Da seine EMails, die er als seine eigene Firma im Namen von Skyway verfasst hat einen klaren Werbebezug haben, sowie ein eindeutiges Nötigungs-Muster erkennen lassen, würde ich nicht nur mein eigenes berechtigtes Interesse geltend machen, sondern selbstverständlich auch aufgrund der Inhalte der Mails sowie der Forenpostings, dass öffentliche Interesse an diesem Fall höher einstufen, als das Recht des Hr E. auf Datenschutz.. Auch aufgrund der Tatsache, dass Hr. E. mit seiner Anwerbungsmasche ja nach wie vor aktiv ist - was widerrum durch unseren Chat bewiesen ist. Ich bin sicher, würde ich das ausprozessieren, würde ich es für mich entscheiden... Aber wie schon oberhalb erwähnt: Was mich angeht: Keine Veröffentlichung von Namen! Jedenfalls wird ein neues, umfangreiches Video folgen.

3. Meine Followeranzahl ist seit dem letzten Skywayvideo natürlich massiv gestiegen. (Nein, nicht wegen Skyway, so wie Hr E. es uns mit seinen "du bist ein Clickfänger"-Posts weiß machen will. Ich meine jetzt auch nicht meine knapp 4 K YouTube Abonnenten sondern vor allem meinen Mail Abonnentenkreis, welcher sich in der Größenordnung von ca. 50000 Personen bewegt. Und selbstverständlich werden alle diese Personen jetzt über Skyway und den Sachverhalt informiert!

4. Wie Florian oben schon schrieb, erfolgte eine Anzeige bei der FMA. Wir sind uns übrigens über den Punkt mit der Staatsanwaltschaft nicht ganz einig. Eine Staatsanwaltschaft wird erst dann aktiv, wenn es eine greifbare Chance gibt, ein Verfahren für sich zu entscheiden. Zum jetzigen Zeitpunkt halte ich ein Vorgehen in Bezug auf $148 StgB für nicht ausreichend. Allerdings beweist der an die FMA geschickte Chat, dass es aktive Bewerbungen österreichischer Konsumenten in Social Media Plattformen gibt. Und von daher ist zu hoffen, dass sich die FMA vielleicht mal der BAFIN anschließt und mal einen kleinen Vermerk macht auf ihren Seiten... Übrigens erstattete auch der oberhalb erwähnte Oliver D. bei der FMA Anzeige, zumal ja auch er, via Facebook Chat und EMail beworben und belästigt wurde.

5. Ich werde nach langer Zeit wieder mal meinen Kontaktmann beim österr. Konsumentenschutzverband anschreiben und über den ganzen Unsinn informieren. Die brachten im Jahre 2017 immerhin schon mal einen Artikel über meinen damals aufgedeckten Recyclix Scam heraus und ich kann mir vorstellen, dass die ganze Sache für die interessant ist... "der Konsument" erscheint übrigens nicht nur im Netz sondern erreicht als Printausgabe aktuell rund 50000 Abonnenten.

Wie auch immer.. Schwere Zeiten für Skyway und Hr. E. Und jetzt hab ich noch nicht mal alles aufgezählt.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 09:36
Blues666 schrieb:Auch schlechte Menschen können gute Anwälte haben.
Hr E. hat selbstverständlich das Recht, als österr. Staatsbürger etwaige gegen ihn erhobenen Anschuldigungen mit Hilfe eines Anwalts zu entkräften.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 19:08
derwolf45 schrieb:Der Wolf - Digital Economy kontaktierte
Wer braucht denn noch sowas? Neben SkyWay-Scheinaktien muss man nur einen YT-Kurs ansehen und dann rollt der Rubel! :)

Schnell Millionär werden mit diesem Geheim-Trick!
derwolf45 schrieb:Dann machte Hr E. aber einen gewaltigen Fehler. Abgesehen davon, dass seine FB Nachricht schon §107 TKG erfüllte, erdreistete er sich plötzlich mich direkt anzumailen und mir gleich mal nicht weniger als 11 Werbelinks zu Skyscam zu schicken
Was ich immer noch nicht so richtig verstehe, wer fällt auf den Unsinn heute noch herein? Wer zumindest den Begriff Google schon einmal gehört hat findet schnell Unmengen an Warnungen vor dem Scam. Dazu kommt das die Qualität der Show aus Minsk ja massiv nachgelassen hat, in den Anfangsjahren hat man ja sogar noch neue Fahrzeuge gebaut, jetzt frickelt man seit Ewigkeiten an einer Strecke im Minsker Bespaßungspark rum und kommt damit nicht zu Potte. Ihr Token lässt sich nur mit: "Treffer und versenkt" beschreiben. Die VAE sind auch zu einer Lachnummer verkommen. Man muss schon wirklich an Unmengen Kompost interessiert sein um bei denen noch zu investieren.


melden

SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?

30.06.2020 um 21:47
Thorsteen schrieb:Man muss schon wirklich an Unmengen Kompost interessiert sein um bei denen noch zu investieren.
Dachte ich auch. Aber erst heute ist mir wieder so ein Vollhorst auf Facebook begegnet, der ganz stolz von seinem neuen Invest erzählte. Ich versteh`s auch nicht wie man so doof sein kann. Vielleicht finden es manche geil ihr Geld zu versenken.


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt