Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Energie, Mond, Mars, Nasa, Simpsons, AKW

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 12:34
taren schrieb:Du musst die geförderte Masse auch wieder zurückbringen und ja aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten lohnt sich eine Mondkolonisation erstmal nicht, was ja auch nicht das Ziel einer Kolonisation ist.
Was ist denn das Ziel? Selbstzweck?

Und ja man muss die Masse auch wieder zurückbringen. Auch da ändert sich am Gesamt Delta V weit weniger als man Denkt.
taren schrieb:Ziel einer Kolonisation ist es den Lebensraum so auszubauen das Mensch dort leben kann,
Das ist nur das Ziel deiner Kolonisation des Alls. Der Mond wäre dennoch recht Unsinnig als Kolonie. Bestenfalls als Materialieferant. Da man ehe keinen Ad Hoc Lebensraum schaffen kann (Das Ziel für diese Lebensraumschaffung steht sowieso aus) können wir gleich die Stanford Torus idee favorisieren. Da hat sich dauch das Gravitationsproblem erledigt.
taren schrieb:daher ist die Rückführung von Rohstoffen erstmal Kontraproduktiv, bedeutet Einrichtung von Habitaten, Aufbau Energieversorgung, Aufbau Infrastruktur und Zielsetzung möglichst weitgehende Autarkie und überleben mit den vorhandenen Rohstoffen.
Nein eigentlich ist der erste Schritt der Weltraumnutzung das Leben auf der Erde zu verbessern.
taren schrieb:An der Oberfläche was je nach Überdeckung und Abschirmung über der Überdeckung praktisch aufgehoben werden kann. Damit sind dann auch ein Großteil der Strahlung weg und auch ein Großteil der Meteoriten. Da ist schon die ESA weiter, wobei PV hier nicht wirklich zielführend ist und Atomkraft besser auf Dauer.
Genau, wir reden nicht von lebensraum sondern von einem Unteriridschen Komplex. Atomkraft hätte das PRoblem das du nur sehr wenig Uranvorkommen hast. von Aufbereitung ganz zu schweigen.

Eigentlich bietet sich ja gemäß deiner Aktion Solareinergie schlichtweg an. Bliebe das Tag Nacht PRoblem, aber Speicher wären ja recht gut möglich.

Allerdings sehe ich den Mond bestenfall als "Bohrinsel" nicht als Lebensraum.


melden
Anzeige

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 13:42
Fedaykin schrieb:Das ist nur das Ziel deiner Kolonisation des Alls. Der Mond wäre dennoch recht Unsinnig als Kolonie. Bestenfalls als Materialieferant. Da man ehe keinen Ad Hoc Lebensraum schaffen kann (Das Ziel für diese Lebensraumschaffung steht sowieso aus) können wir gleich die Stanford Torus idee favorisieren. Da hat sich dauch das Gravitationsproblem erledigt.
Natürlich ist Materiallieferant die Hauptaufgabe und Produktionsstandort, wenn dies gegeben ist kann man wesentlich leichter eine Raumstation im Mondorbit oder auch Erdorbit aufbauen. So etwas wie ein Stanford Torus von der Erde aufzubauen ist praktisch unmöglich und würde der Erde auch massiv Schaden weil dafür hunderte wenn nicht tausende Raketenstarts benötigt werden würden. Über den Mond kannst du wesentlich mehr Masse in den Orbit bringen und ohne die Atmosphäre der Erde zu belasten.
Fedaykin schrieb:Was ist denn das Ziel? Selbstzweck?
Nicht zwingend mit einer gewissen Autarkie kommt eben automatisch dann auch der Abbau von wertvollen Ressourcen und damit auch Handel und die Kolonie wächst automatisch und irgendwann trägt sich sie auch wirtschaftlich. Jedenfalls schneller wie Militär ;)


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 14:22
taren schrieb:Jedenfalls schneller wie Militär ;)
Deswegen sage ich ja immer: "Keine neuen Atomwaffen bevor die alten nicht aufgebraucht sind!" ;-))


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 16:07
taren schrieb:atürlich ist Materiallieferant die Hauptaufgabe und Produktionsstandort, wenn dies gegeben ist kann man wesentlich leichter eine Raumstation im Mondorbit oder auch Erdorbit aufbauen. So etwas wie ein Stanford Torus von der Erde aufzubauen ist praktisch unmöglich und würde der Erde auch massiv Schaden weil dafür hunderte wenn nicht tausende Raketenstarts benötigt werden würden. Über den Mond kannst du wesentlich mehr Masse in den Orbit bringen und ohne die Atmosphäre der Erde zu belasten.
Nee Unmöglich ist es nicht. Dein DEnkfehler ist eben das du immer noch Chemische Antriebe für die Aufgabe Favorisierst. Damit bekommt man auch das Mondprogramm nicht ans LAufen.

ABer richtig erkannt die ersten 200 Km wären die Wichtigesten, die man überwinden muss. Da muss man aber anders Denken als an so Ideen wie Musk.

Nur bei der ganzen Sache bleibt das Henne Ei, Problem. Was war erst da, das Fahrzeug oder die Nutzlast?
taren schrieb:Nicht zwingend mit einer gewissen Autarkie kommt eben automatisch dann auch der Abbau von wertvollen Ressourcen und damit auch Handel und die Kolonie wächst automatisch und irgendwann trägt sich sie auch wirtschaftlich. Jedenfalls schneller wie Militär
Würde ich nicht drauf wetten... Vor allem müsste man erstmal Äußere Sicherheit quantifizieren. Schwierig, aber dievere Utopien sind ja eh Off Topic.
passato schrieb:Deswegen sage ich ja immer: "Keine neuen Atomwaffen bevor die alten nicht aufgebraucht sind!" ;-))
Die haben alle nur eine begrenzt Lebensdauer, liegt in der Natur der Sache.


Also Taren, du kannst mir deine Mondpläne etwas unterfüttern. Also wieviel Tonnage es braucht? Welche Rohstoff in welchen Vorkommen auf dem Mond vorhanden sind etc..


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 18:01
Fedaykin schrieb:Die haben alle nur eine begrenzt Lebensdauer, liegt in der Natur der Sache
ja, klar, so ne Halbwertszeit kann bei Plutonium gerne mal auf ein paar tausend Jahre runter gehen... ;-) deswegen lieber so ein Bömbchen noch mal irgendwo sinnvoll zum Einsatz gebracht bevor man es nutzlos wegschmeisst... ;-)

Aber Spast beiseite, da du meine Frage oben anscheinend nicht beantworten willst formuliere ich sie jetzt mal ganz simpel um: Wenn uns jemand eine bemannte Marsmission schenken würde, also keinerlei Kosten für die Menschheit entstehen würden (man darf das Geld aber für nichts anderes verwenden!), würdest du dann zustimmen dass man sie machen soll oder wärst du immer noch dagegen? Einfach aus Prinzip.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 18:10
passato schrieb:ja, klar, so ne Halbwertszeit kann bei Plutonium gerne mal auf ein paar tausend Jahre runter gehen... ;-) deswegen lieber so ein Bömbchen noch mal irgendwo sinnvoll zum Einsatz gebracht bevor man es nutzlos wegschmeisst... ;-)
Naja man sollte sich schon mit Dingen beschäftigen....
passato schrieb: Wenn uns jemand eine bemannte Marsmission schenken würde, also keinerlei Kosten für die Menschheit entstehen würden (man darf das Geld aber für nichts anderes verwenden!), würdest du dann zustimmen dass man sie machen soll oder wärst du immer noch dagegen? Einfach aus Prinzip.
Ja, warum nicht, Gratis ist es völlig OK.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 18:19
Fedaykin schrieb:Naja man sollte sich schon mit Dingen beschäftigen....
versteckter Humor ist nicht gerade so dein Ding, oder? Kann es sein dass du Beamter bist? (rein aus Neugier)
Fedaykin schrieb:Ja, warum nicht, Gratis ist es völlig OK
Super, dann sind wir ja schon einen Schritt weiter. Jetzt brauchen wir nur noch das Militär um ein paar Milliarden zu reduzieren (von mir aus auch die mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufenen, astronomischen Sozialleistungen) und schon haben wir unsere geschenkte Mars Mission.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 20:37
Fedaykin schrieb:Nee Unmöglich ist es nicht. Dein DEnkfehler ist eben das du immer noch Chemische Antriebe für die Aufgabe Favorisierst. Damit bekommt man auch das Mondprogramm nicht ans LAufen.
Keine Ahnung was dir vorschwebt aber nukleare Antriebe werden es hoffentlich nicht sein.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 20:49
taren schrieb:Keine Ahnung was dir vorschwebt aber nukleare Antriebe werden es hoffentlich nicht sein
Wieso das denn nicht??

Das sind im Hinblick auf Ausströmgeschwindigkeit und Schub doch die leistungssärksten Triebwerke die man heutzutage realisieren kann!

Insofern geringster Masseverlust und kurze Transferzeiten, insofern sind die sogar ideal für eine Mars Mission!


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 21:08
passato schrieb:Wieso das denn nicht??

Das sind im Hinblick auf Ausströmgeschwindigkeit und Schub doch die leistungssärksten Triebwerke die man heutzutage realisieren kann!

Insofern geringster Masseverlust und kurze Transferzeiten, insofern sind die sogar ideal für eine Mars Mission!
Es ging aber um Erde zu LEO Transfer und nicht Erde zu Mars oder Pendler Erde zu Mond, da wäre es so gesehen meiner Meinung durchaus in Ordnung.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

22.11.2018 um 21:37
taren schrieb:Es ging aber um Erde zu LEO Transfer und nicht Erde zu Mars oder Pendler Erde zu Mond, da wäre es so gesehen meiner Meinung durchaus in Ordnung.
Ach so, sorry..... mea culpa! :-(

Bei Erde zu Leo macht es natürlich gar keinen Sinn.... :-)


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

23.11.2018 um 08:35
passato schrieb:Super, dann sind wir ja schon einen Schritt weiter. Jetzt brauchen wir nur noch das Militär um ein paar Milliarden zu reduzieren (von mir aus auch die mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufenen, astronomischen Sozialleistungen) und schon haben wir unsere geschenkte Mars Mission.
Nee, deine Prämisse war ja das das Geld nicht für andere Dinge ausgegeben wird.
taren schrieb:Keine Ahnung was dir vorschwebt aber nukleare Antriebe werden es hoffentlich nicht sein.
Warum nicht? Diese Panik vor dem N Wort

Nukleare Antriebe sind die einfachste Lösung, aber die bringen da auch nicht soviel

Anbieten würde sich ein Laser Launch System, noch schöner wäre das Projekt Star Tram.
passato schrieb:Bei Erde zu Leo macht es natürlich gar keinen Sinn.... :-)
Aber sicher würde es auch da sinn machen.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

23.11.2018 um 12:14
Fedaykin schrieb:Anbieten würde sich ein Laser Launch System, noch schöner wäre das Projekt Star Tram.
Beim Laser Launch System wird es wohl schwer größere Mengen an Masse ins All zu bringen. Projekt Star Tram kannte zwar den Namen nicht aber die Art war mir bekannt, es ist natürlich ein brauchbare Variante und vielleicht ist da auch Musk weiter als du denkst (siehe Hyperloop) mit einer geeigneten Rampe z.B. Berg wie Himalaya einem Tunnel mit Vakuum und einer länger Beschleunigungsstrecke sind hier enorme Geschwindigkeiten drin. Allerdings bewegst du dich hier auch im Bereich der noch weitgehend nicht eingeebnet ist.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

23.11.2018 um 14:22
taren schrieb:Beim Laser Launch System wird es wohl schwer größere Mengen an Masse ins All zu bringen
Beim Lightcraft ist das sicherlich ein größeres Problem.

Es ist wie alles eine Energiefrage, aber die Energie wäre halt nicht Chemisch notwendig so das nur noch Stützmasse von nöten wäre.

Youtube: Upward Bound: Getting Into Space
taren schrieb:Projekt Star Tram kannte zwar den Namen nicht aber die Art war mir bekannt, es ist natürlich ein brauchbare Variante und vielleicht ist da auch Musk weiter als du denkst (siehe Hyperloop)
Nee, auf Musk gebe ich nicht viel. Zumal er selbe keine Ahnung hat von den Dingen. Er ist eben Softwareentwickler
taren schrieb: Allerdings bewegst du dich hier auch im Bereich der noch weitgehend nicht eingeebnet ist.
Ja aber wenn schon Visionen für Weltraumnutzung dann richtige.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

23.11.2018 um 21:34
Fedaykin schrieb:Nee, auf Musk gebe ich nicht viel. Zumal er selbe keine Ahnung hat von den Dingen. Er ist eben Softwareentwickler
Zugegeben halte den Ansatz von Jeff Bezos und Blue Origin auch besser, SpaceX will zum Mars und Blue Origin zum Mond. Zum Mars ist nicht wirklich sinnvoll, wäre mir lieber die beiden würden sich zusammen tun und als Ziel den Mond nehmen, was wohl nicht passieren wird. Ein Vorteil hat Bezos wenn er will hat er mit Sicherheit erstmal genug Geld.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

24.11.2018 um 00:00
Ich warte da immer noch auf mein "Mond-Vegas" wie bei Pluto Nash!
Aber wenn die Privaten das mal geregelt kriegen, haben sie da ein3 prima "Rechtsarme" Zone :troll:


:mlp:


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

24.11.2018 um 10:29
Denke das sich Bezos Anfang 60 bis Mitte 60 evtl. aus Amazon zurückzieht und sich auf sein Hobby stürzt. Dann stehen mit New Glenn von Blue Origin, SLS von der NASA und BFR von SpaceX evtl. drei Trägersysteme zur Verfügung die alle für einen Mondflug geeignet sind. Wenn dann das kleine Atomkraftwerk fertig wäre steht einer Mondbasis nichts mehr im Weg, ok falls nicht es gibt ja noch die alten Radioisotopengeneratoren.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

24.11.2018 um 11:35
taren schrieb: Dann stehen mit New Glenn von Blue Origin, SLS von der NASA und BFR von SpaceX evtl. drei Trägersysteme zur Verfügung die alle für einen Mondflug geeignet sind. Wenn dann das kleine Atomkraftwerk fertig wäre steht einer Mondbasis nichts mehr im Weg, ok falls nicht es gibt ja noch die alten Radioisotopengeneratoren.
Radioisopengeneratoren mit AKW zu vergleichen ist schon recht schlecht

OB dieser Trägerraketen kommen, man wird sehen. ES fehlt ja die Nutzlast. Wer von den PRivatfuzzies eine Mondbasis unterhalten will? Selbst wenn Apple mit einsteigt wird das doch sehr schwierig

Ist auch keine Kunst AKW fürs Weltlal zu konstuieren. Problematisch sind da die KReisläufe wegen der Mangelnden SChwerkraft.

Asonsten ist Atomkraft seit den 50er JAhren immer wieder Thema bei Projektieren Raumfahrtideen.


melden

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

24.11.2018 um 11:48
Fedaykin schrieb:Eigentlich bietet sich ja gemäß deiner Aktion Solareinergie schlichtweg an. Bliebe das Tag Nacht PRoblem, aber Speicher wären ja recht gut möglich.
Die Speicher müssten nur etwas überdimensioniert ausgelegt sein wenn eine stetige Stromversorgung realisiert werden soll. Eine Mondnacht dauert, da sich der Mond nur einmal im Monat um sich selbst dreht, etwas mehr als 14 Tage auf der Erde.

Interessant wäre da eher ein Laser der von der Erde aus auf die Solarzellen ausgerichtet wird ;)


melden
Anzeige

Nasa testet Atomkraftwerk fürs All

24.11.2018 um 14:38
Bettman schrieb:Die Speicher müssten nur etwas überdimensioniert ausgelegt sein wenn eine stetige Stromversorgung realisiert werden soll. Eine Mondnacht dauert, da sich der Mond nur einmal im Monat um sich selbst dreht, etwas mehr als 14 Tage auf der Erde.
Ja soweit waren wir schon. Also muss man das Doppelte an Peak installieren und 50% davon Spreichern
Bettman schrieb:Interessant wäre da eher ein Laser der von der Erde aus auf die Solarzellen ausgerichtet wird ;)
Nein das wäre nicht wirklich Interessant sondern höchst Umständlich.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt