Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

5.194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Physik, Suche, Urknall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 14:30
Zitat von apolopeterapolopeter schrieb:HCL projekt
Salzsäure?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 14:53
Zitat von apolopeterapolopeter schrieb:Das HCL projekt ist mit einen Forschungsinstitut,gekoppelt,daß nur die Informationen an die Öffendlichkeit weiterleitet, die Sie bei einen Erfolg in ein Positiven Licht ihrer Geldgeber erscheinen läst.
Dann geh mal zum DESY, dem Vorgänger vom "HLC" (LHC). Dort ist vorgeschrieben, dass alle Forschungsarbeiten ohne Patentanspruch veröffentlicht werden - dafür kann man dort kostenlos forschen. Wenn man dennoch Patente haben möchte muss man zahlen. Momentan zahlen dort nur Lufthansa und Nivea (kA, warum die ihre Cremes mit Synchrotronstrahlung beschießen :D ).


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 14:55
Zitat von FipseFipse schrieb: Deswegen hat man ja auch die Sache mit den Neutrinos veröffentlicht :D
die Sache mit den Neutrinos wurde wohl nur deshalb veröffentlicht weil vorab schon, laut Pressemitteilung, durch Indiskretion, Informationen im Internet aufgetaucht waren, dass eben die Messergebnisse eine Überlichtgeschwindigkeit der Neutrinos ergeben und dass diese Ergebnisse damit im Widerspruch zur Relativitätstheorie stehen.

Da man nach einem halben Jahr Fehlersuche immer noch keine Ursche für die überlicht schnellen Neutrinos gefunden hatte und eben diese Tatsche als Information im Internet auch schon verbreitet war - hat sich dann die Leitung des Opera Experimentes dazu entschlossen die bisherigen Ergebnisse auch offiziell zu veröffentlichen.

So war es auf jeden Fall aus den Zeitungsmeldungen zu entnehmen. Letztendlich sind dann aber trotzdem der Sprecher und auch der Projektkoordinator des Opera-Teams zurückgetreten weil man ihnen dann im nachhinein wohl vorgeworfen hatte, dass sie zu früh die offizielle Mitteilung veröffentlicht haben.

Mittlerweile ist man sich wohl aber weitgehend darüber einig, dass die damaligen Messergebnisse nur durch eine fehlerhafte Kabelverbindung verursacht wurden.

Eine endgültige Klärung steht aber noch aus


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:00
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:die Sache mit den Neutrinos wurde wohl nur deshalb veröffentlicht weil vorab schon, laut Pressemitteilung, durch Indiskretion, Informationen im Internet aufgetaucht waren, dass eben die Messergebnisse eine Überlichtgeschwindigkeit der Neutrinos ergeben und dass diese Ergebnisse damit im Widerspruch zur Relativitätstheorie stehen.

Da man nach einem halben Jahr Fehlersuche immer noch keine Ursche für die überlicht schnellen Neutrinos gefunden hatte und eben diese Tatsche als Information im Internet auch schon verbreitet war - hat sich dann die Leitung des Opera Experimentes dazu entschlossen die bisherigen Ergebnisse auch offiziell zu veröffentlichen.
Klar, dass man bei so einem Ergebnis erstmal Fehlersuche betreibt. Würde mich auch erstmal stutzig machen und ich würde erstmal nach Fehlern suchen, bevor ich damit an die Öffentlichkeit gehe.

Wir haben in der Schule schonmal mit einem falschen Versuchsaufbau die Energieerhaltung widerlegt :D ;) und veröffentlicht haben wir es nicht gleich :P


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:21
@Heizenberch
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Wir haben in der Schule schonmal mit einem falschen Versuchsaufbau die Energieerhaltung widerlegt
habt ihr denn auch länger als ein halbes Jahr gebraucht um den Fehler im Versuchsaufbau zu entdecken ? ^^

Die Relativitätstheorie kann ja gar nicht falsch sein sonst wären ja auch viele wichtige Berechnungen die man für die Forschung am LHC durchgeführt hat auch falsch - oder was bleibt dann zum Beispiel von den ganzen Berechnungen und Postulaten der führenden Köpfe in der Physik übrig ?


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:23
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Die Relativitätstheorie kann ja gar nicht falsch sein sonst wären ja auch viele wichtige Berechnungen die man für die Forschung am LHC durchgeführt hat auch falsch - oder was bleibt dann zum Beispiel von den ganzen Berechnungen und Postulaten der führenden Köpfe in der Physik übrig ?
Klar kann sie falsch sein ^^ wir dachten 300 Jahre lang, dass Newton Recht hatte. Aber sie ist nicht komplett falsch. Vielleicht etwas unvollständig.

Gut ist auch, dass man die Strecke vom CERN nach Italien via GPS bestimmt hat :D also über die ART xD und diese dann zu widerlegen wäre doch irgendwie paradox, nicht?


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:39
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb: Klar kann sie falsch sein
auf einmal nach einer hundert Jahre lang geführten Diskussion - wo man doch immer erklärt hat das die Relativitätstheorie als widerspruchsfrei eingestuft wird.

.... und dann auch so widerspruchsfrei dass man auch Sicherheitsfaktoren damit untermauert ^^
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Gut ist auch, dass man die Strecke vom CERN nach Italien via GPS bestimmt hat :D also über die ART
das wird immer wieder angeführt aber man hört auch immer wieder dass beim GPS die Vorhersagen der Relativitätstheorie überhaupt nicht ausschlaggebend sind .....


3x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:42
@felixmerk
http://homepage.univie.ac.at/franz.embacher/rel.html
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:auf einmal nach einer hundert Jahre lang geführten Diskussion - wo man doch immer erklärt hat das die Relativitätstheorie als widerspruchsfrei eingestuft wird.
Das ist gerade ein Charakterisikum der Physik. Man kann nicht sagen, was wahr ist, man kann nur sagen was falsch ist. Und bisher hat man keinen Grund zu behaupten, dass die ART falsch ist.

PS: Wie gesagt: Bei Newton hat man es nach 300 Jahren gemerkt ;)


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 15:49
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:das wird immer wieder angeführt aber man hört auch immer wieder dass beim GPS die Vorhersagen der Relativitätstheorie überhaupt nicht ausschlaggebend sind .....
Inwiefern?


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 18:27
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Das ist gerade ein Charakterisikum der Physik. Man kann nicht sagen, was wahr ist, man kann nur sagen was falsch ist. Und bisher hat man keinen Grund zu behaupten, dass die ART falsch ist.

PS: Wie gesagt: Bei Newton hat man es nach 300 Jahren gemerkt ;)
Man darf nicht vergessen das es sich nur um ein Modell handelt das für eine bestimmte Situation gedacht ist. Innerhalb dieser Grenzen hat Newton immer noch recht. Er war im Prinzip nie falsch. Man darf nur nicht den Fehler machen zu glauben man könne es auf ALLES anwenden.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 19:46
@Naas
Klar, aber seine Theorie ist unvollständig, also weiter von der Realität entfernt, als angenommen. Das reicht schon aus, um nach einer neueren Theorie (wie hier ART) zu suchen.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 20:35
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:das wird immer wieder angeführt aber man hört auch immer wieder dass beim GPS die Vorhersagen der Relativitätstheorie überhaupt nicht ausschlaggebend sind .....
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:Inwiefern?
wenn man zum Beispiel nur die Zeitdilatation der SRT in Frage stellt ergeben sich nur sehr geringe Abweichungen in der Messgenauigkeit des GPS Systems, die dann zum Beispiel in diesem Fall auch genauso durch die bestehende Ungleichmäßigkeit der Erdrotation erklärt werden können.

So wird auf dieser Seite von Harald Maurer argumentiert. > http://www.physikerboard.de/topic,5357,-go-mueller---kritik-der-relativitaetstheorie.html

Zitat:
Harald Maurer hat geschrieben:

Wie man sieht, gibt es eine Menge verschiedenster Fehler, von denen manche gravierend sind. Der allerkleinste Fehler wird verursacht von den Effekten der Relativitätstheorien. Die machen nämlich in 10 Jahren nur 0,14 Sekunden aus (SRT plus ART!). Der gröbste Fehler entsteht durch die zeitlich unregelmäßige Erdrotation und ihre Verlangsamung, nämlich in 6 Jahren bereits 22,7 Sekunden! Dazu kommt noch, dass die Erde aufgrund der Einflüsse von Sonne und Mond einen richtigen Eiertanz aufführt: Nutation, Präzession und was weiß Gott noch alles. Auch das verursacht Fehler, die korrigiert werden müssen. Was tut man gegen all dies? Oben steht es schon deutlich rot und fett geschrieben: Die Satellitenuhren werden von der Kontrollstation überwacht und ggf. korrigiert. Lesen Sie hier, wie es gemacht wird!



2x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 20:43
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:wenn man zum Beispiel nur die Zeitdilatation der SRT in Frage stellt ergeben sich nur sehr geringe Abweichungen
Nach dem was ich gehört habe (keine Garantie auf Richtigkeit) ist das korrekt.
Das liegt daran, dass man Praktisch die verschiedenen Uhren der verschiedenen Satelliten vergleicht. Die unterliegen den gleichen Bedingungen (Schwerkraft, Geschwindigkeit). Und deshalb gibt es den angesprochenen geringen Gangunterschied.

Wenn du aber hier eine Atomuhr aufstellst und mit der GPS-Uhrzeit vergleichst wirst du sehen das diese "auseinanderlaufen".


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.05.2012 um 20:43
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:So wird auf dieser Seite von Harald Maurer argumentiert
OK. Hab deinen link gar nicht erst angeklickt und werd das auch nicht tun. Stattdessen solltest du dich mal über G.O. Mueller auch bekannt als GOM informieren.
Vielleicht ist dir auch J. Lopez ein Begriff. Gehört alles in dieselbe Tonne gekloppt.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.05.2012 um 08:01
Hallo miteinander.

Entschuldigt dass ich alle Beiträge nicht durchgelesen habe. Aber ich hätte eine Frage:

Was sollmit CERN passieren, wenn es "geschlossen" wird?


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.05.2012 um 11:46
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Entschuldigt dass ich alle Beiträge nicht durchgelesen habe. Aber ich hätte eine Frage:
Wenn du dir nicht die Mühe machst 4350 Beiträge durchzulesen, musst du dich nicht wundern, wenn man dir nicht antwortet.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.05.2012 um 12:04
@Celladoor
Danke...


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.05.2012 um 12:39
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb am 10.05.2012:Danke...
Keine Ursache. Spass beiseite. Warum sollte es geschlossen werden?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.05.2012 um 13:50
@Celladoor
Weil es in den USA (bald) einen moderneren geben soll, welcher mehr Leistung bringt


1x zitiertmelden