Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen - Sind sie möglich?

2.112 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeitreisen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitreisen - Sind sie möglich?

25.09.2015 um 16:30
Hm...
Wie soll man sich dreidimensionale Blase aus Licht vorstellen, wenn man ein Objekt betrachtet, dass sich mit 99,9etc%c fortbewegt und an dem sich ein Lämpchen befindet?
Ich vermute es ist ein immer größer werdender Konus,mit einer sehr heißen Spitze. Aber da das Objekt für uns extrem gestreckt wirkt, würde es nicht eigentlich so aussehen wie ein Laserstrahl der durch Nebel scheint?

Hmpf.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

25.09.2015 um 19:21
Zitat von mojorisinmojorisin schrieb:Müsste die Geschwindigkeit der Platine aus Alices Sicht nicht auch 0,8c sein? Die Platine ruht ja zu Bob und dieser bewegt sich mit 0,8c relativ zu Alice.
Ja korrekt, das war Kokolores von mir.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

26.09.2015 um 15:47
Später ja der zeit nein von der Mathematik aus ja Physik sagt auch ja nur halt Technik sagt nein das es kein Metal gibt das diesen Anspruch gewachsen ist


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

26.09.2015 um 17:10
Sollte das mal ein ganzer Satz werden?


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

26.09.2015 um 23:26
@Fm2506
Dann Plasma.
Hm... Wenn, angenommen, so ein Plasma extrem schnell wird, richtig schnell, wird aus einem Teil einer Sonne also ein Gammastrahlenblitz... Gibt es Beschreibungen wie fokussiert diese sind?


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 12:16
Ich glaube schon dass Zeitreisen möglich sind. In Damanhur hat es eine Forschergruppe geschafft eine Maschine zu bauen


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 19:57
@packr
Hi! Hast du eine Quellenangabe dazu? Es ist nicht möglich eine Zeitmaschine zu bauen.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 20:05
@Schaltkreis
Warum sprichst Du 'packr' an? Schau Dir doch mal sein Profil an !


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 20:08
Hab ich erst jetzt gesehen! Bin gerade mit dem Handy online und hab versehentlich den falschen angewählt! Mist.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 21:47
Zitat von ReilaReila schrieb:In Damanhur hat es eine Forschergruppe geschafft eine Maschine zu bauen
Eine Kaffeemaschine? Respekt.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

01.11.2016 um 22:35
Damanhur ist eine Eso-Sekte, deren Gründer 2013 trotz intensiver Forschung an alternativen Heilmethoden an so etwas profanem wie Krebs starb ...


Mit deren Wissen scheint es nicht weit her zu sein ...

Das war auch der BILD einen Artikel wert ;)
http://www.bild.de/unterhaltung/leute/mit-dieser-maschine-geht-damanhur-sekten-chef-auf-zeitreise-10023814.bild.html

Zu Damanhur und Zeitreise gibt es aber auch einen eigenen verwaisten Thread ...
Damanhur und Zeitreisen


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

11.11.2017 um 05:19
Bei all den Beiträgen hat man eigentlich nie genau beschrieben was Zeit ist - oder was man selber sich unter Zeit vorstellt.
Wenn ich eine Länge messe, dann vergleiche ich ein festes Objekt mit der Skala auf einem anderen, festen Vergleichsgegenstand. Länge ist der Abstand zwischen 2 Punkten.
Wenn ich Zeit messe, dann vergleiche ich Veränderungen mit der Skala eines veränderlichen Objektes (Sanduhr, Analoguhr, Sonnenuhr,...). Zeit ist der Abstand zwischen Ereignissen und Zuständen.
Zustände ändern sich fortlaufend, also ist auch ständig Zeit meßbar.
Aber "Zeit" ist kein Objekt, auf dem man sich vorwärts, oder rückwärts, oder seitwärts bewegen kann, sondern bloß die nacheinander geschehende Abfolge von Ereignissen. Und weil immer nur Eines nach dem Anderen geschehen kann, gibt es auch nur die eine Richtung in die Zukunft.
Das leere Volumen (Raum) ist offensichtlich mit einem Medium gefüllt, das kontrahieren, expandieren und Wellen schlagen kann. Irreführenderweise wird es "RaumZeit" genannt. Ich halte "Gravitationsmedium" für zutreffender. Denn wo immer Materie in diesem Medium anzutreffen ist, kontrahiert das Medium. Diese Kontraktion beeinflußt auch Lichtstrahlen und wird von uns als Schwerkraft wahrgenommen. In einem Bereich von dicht zusammengezogenem Gravitationsmedium (hohe Schwerkraft) laufen Veränderungen langsamer ab. In Bereichen von weiter auseinander gedehntem Gravitationsmedium (geringe Schwerkraft) laufen Veränderungen schneller ab. Dichte des Mediums und Zeitablauf sind dermaßen miteinander verkoppelt, daß wir immer die selbe Lichtgeschwindigkeit messen.
Wenn an 2 benachbarten Orten im Universum diese Dichte des Mediums unterschiedlich ist, ergibt sich also auch ein unterschiedlicher Zeitablauf.
Was nun Zeitreisen betrifft, so sind sie mangels Reisestrecke nicht möglich. Ich kann zwar in einem begrenzten Bereich des Universums wieder alle Objekte so anordnen wie sie früher waren. Es sieht dann so aus, als wäre ich in der "Zeit zurück" gereist. Doch das ist falsch.
Denn außerhalb meines begrenzten Bereiches, den ich wieder so wie vorher arrangiert habe, gehen ja alle Veränderungen weiter - die "Zeit" läuft weiter.
Und den wieder hergestellten Bereich, zum Beispiel die erste Zeile
Bei all den Beiträgen hat man eigentlich nie genau beschrieben was Zeit ist - oder was man selber
habe ich ja erst nachher wieder so angeordnet. Dazwischen (zwischen der tatsächlich ersten Zeile und der wiederhergestellten) haben sich ja etliche Veränderungen ereignet. Also ist es nicht der selbe Zustand wie vorher, sondern ein späterer Zustand, der bloß gleich aussieht.
Ähnlich wie eine Flüssigkeit, scheint das Gravitationsmedium einem bewegten Gegenstand einen Widerstand entgegen zu setzen. Es wird in Bewegungsrichtung kontrahiert, und wirkt genau so wie bei hoher Schwerkraft. Die Ursache ist ja schließlich gleich (zusammengezogenes Gravitationsmedium). Dieser Widerstand bremst die Bewegung zwar nicht bis zum Stillstand, aber er verlangsamt den Zeitablauf. Gravitation und Beschleunigung haben die selbe Wirkung.


3x zitiertmelden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

11.11.2017 um 07:07
@Bernie
Zeit ist doch einfach: Intervalle. Relative Zeitmessung: vergleichen von Zeitintervallen. Easy.
Zitat von BernieBernie schrieb:Was nun Zeitreisen betrifft, so sind sie mangels Reisestrecke nicht möglich.
Strecken gibt es genügend, das Erreichen und Halten einer Geschwindigkeit mit wirksamen Lorentzfaktor sind momentan noch problematisch.
Zitat von BernieBernie schrieb:Das leere Volumen (Raum) ist offensichtlich mit einem Medium gefüllt, das kontrahieren, expandieren und Wellen schlagen kann. Irreführenderweise wird es "RaumZeit" genannt. Ich halte "Gravitationsmedium" für zutreffender. Denn wo immer Materie in diesem Medium anzutreffen ist, kontrahiert das Medium. Diese Kontraktion beeinflußt auch Lichtstrahlen und wird von uns als Schwerkraft wahrgenommen. In einem Bereich von dicht zusammengezogenem Gravitationsmedium (hohe Schwerkraft) laufen Veränderungen langsamer ab. In Bereichen von weiter auseinander gedehntem Gravitationsmedium (geringe Schwerkraft) laufen Veränderungen schneller ab. Dichte des Mediums und Zeitablauf sind dermaßen miteinander verkoppelt, daß wir immer die selbe Lichtgeschwindigkeit messen.

Nö. Hier bist ziemlich falsch abgebogen.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

11.11.2017 um 09:48
Zitat von BernieBernie schrieb:Bei all den Beiträgen hat man eigentlich nie genau beschrieben was Zeit ist - oder was man selber sich unter Zeit vorstellt.
Hallo Bernie,
ich versuch es mal :), ich stelle mir Zeit so vor:

Zeit ist eine Art von geometrischer Erweiterung des 3 dimensionalen Raums. Sie ist eine Dimension also ein
Freiheitsgrad. Genau so wie es uns der 3-D Raum ermöglicht uns nach links, rechts, oben oder unten zu
bewegen, so gibt uns die Zeit den Freiheitsgrad eine "Strecke" in Richtung Zukunft zurückzulegen.
Sie ermöglicht eine Zustandsveränderung im Raum.

Die Metrik des Raumes und der Zeit sind untrennbar miteinander verwoben und besitzen physikalische und
geometrische Eigenschaften. Die Eigenschaft der Krümmung wohnt ihnen beiden inne.
Wird der Raum gekrümmt oder kontrahiert, so gilt das zugleich auch für die Geometrie der Zeit.
Da jedes Objekt unterschiedlich mit der Raumzeit-Metrik wechselwirkt (durch Bewegung / Nähe zu einem
Gravitationszentrum) gibt es keine Gleichzeitigkeit im Universum.

Das "Ding" Raumzeit nannte Albert Einstein den Gravitationsäther. Er besteht aus reinem Energievakuum
(vielleicht ist es die dunkle Materie, keine Ahnung). Daraus bildete sich Materie, die aber eigentlich nicht aus
Materie besteht.

Eigentlich sind es masselose Elementarteilchen die in Bewegung sind. Die Bewegung können wir in Masse
übersetzen  E=mc2.
Die Teilchen wechselwirken mit dem Higgs-Feld und auf der Oberfläche entsteht der Eindruck von harter Materie.
Ein Teilchen bei dem wir Masse messen ist in Wirklichkeit nur ein Teilchen dass mit dem Higgs-Feld in Kontakt
tritt (interagiert).
Ein Photon wechselwirkt nicht mit diesem Feld welches den ganzen Raum durchdringt.
Andere Teilchen jedoch um so mehr.
Es sieht so aus als hätten sie Probleme mit der Beschleunigung und dies ist das was wir als Masse messen.
Naja, so in etwa...

LG


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

11.11.2017 um 15:34
Ach ich hab gerade gelesen:
Zitat von Sonni1967Sonni1967 schrieb:(vielleicht ist es die dunkle Materie, keine Ahnung)
Hihi, ich meinte ( vielleicht ist es die dunkle Energie). Zu blöd dass mir meine Fehler immer erst auffallen wenn ich
den Post schon abgeschickt habe, grrrrr :).

Das was die masselose Elementarteilchen angeht hab ich gestern hier gelernt:

Youtube: „Materie besteht nicht aus Materie“ | Josef M. Gaßner und die Welt des Kleinsten
„Materie besteht nicht aus Materie“ | Josef M. Gaßner und die Welt des Kleinsten



melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

14.10.2019 um 09:53
Prinzipiell glaube ich nicht daran, es sei denn es handelt sich um Gedankenexperimente der theoretischen Physik. Auch guten Filmen wie zum Beispiel "Langoliers", "Zurück in die Zukunft" - Trilogie, "Retroactive" oder der Silvesterfilmklassiker "Die Zeitmaschine" bin ich nicht abgeneigt. In der Realität denke ich das wir uns in einer fortwährenden Zeit befinden, dessen Anfang und Ende im ewigen Loop miteinander verbunden sind. Nur ist der Abstand zwischen dem Anfang und dem Ende/Neubeginn nahezu unendlich.

Sich in der Zeit vor und zurück zu bewegen erscheint mir unmöglich, weil dadurch auch der Raum verlassen wird. Dabei begibt man sich theoretisch auf eine komplett andere Raum-Zeit-Ebene, und auf dieser kann man sich nicht mal eben beliebig auf der Zeitachse positionieren.

Auf 9Gag fand ich diesen interessanten Fakt zum Staunen. Vielleicht ist der Steinzeitmensch auch nur in ein Fossil getreten, und nicht beides sollte gleich datiert werden? Kennt hier jemand gar die genaueren Hintergründe dieses Fundstückes?


up b1f4a676bb574112 IMG 14102019 094308


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

14.10.2019 um 10:06
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Kennt hier jemand gar die genaueren Hintergründe dieses Fundstückes?
Die Sache ist halt die: Die Fußabdrücke sind keine Fußabdrücke.
Da fand ich das Jesus Video oder Timeline spannender.

http://paleo.cc/paluxy/meister.htm

http://www.badarchaeology.com/out-of-place-artefacts/footprints-and-the-like/the-antelope-springs-%E2%80%98footprint%E2%80%99/


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

14.10.2019 um 10:09
@Nemon
Danke, jetzt bin ich aufgeklärt.
Furthermore, if the imprint really is of a shoe worn by a (presumably air-breathing) human, we have to explain the presence of trilobites, a marine creature. This would have to be not the footprint of a shoe-wearing being walking along a shallow stream, but of one walking on the seabed. Worse, there is no trace of pressure exerted by the supposed wearer of the shoe upon the trilobite (despite the alleged compaction of the sand grains) and the supposed heel is formed by a crack that runs across the whole slab, continuing beyond the ‘footprint’. Similar patterns have been found throughout the Wheeler formation, while concentric oval shapes of varying colour, sometimes with a stepped profile, are what were interpreted by Burdick and Bitter as in situ footprints or sandal prints. Moreover, it is telling that Meister and Bitter’s discoveries were announced in The Creation Research Society Quarterly by Melvin A Cook, while Burdick’s appeared in The Bible-Science Newsletter of August/September 1969: Clifford Burdick was not simply a geologist, but a well known creationist whose work aimed at demonstrating a young earth.
Quelle: dein Link

Nach dem letzten von mir zitierten Satz brauchte ich dann gar nicht mehr weiter lesen.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

14.10.2019 um 10:54
ja gut...denke auch nicht dass es Fußabdrücke sind denn ansonsten müsste ja die gesamte Erdgeschichte umgeschrieben werden.... 400 Mio. Jahre, das wäre ja dann ungefähr da gewesen als mal grade die 1. Pflanzen auftauchten...also unwahrscheinlich.


melden

Zeitreisen - Sind sie möglich?

15.10.2019 um 00:55
@SawCleaver
Allein schon 9GAG als "Quelle" 😏 Ich bitte Dich!

Ich hoffe Du beziehst deine Meinungen nicht aus 4chan.


melden