Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

19.03.2010 um 20:28
@drecksbengel
ich habe deinen eröffneten Thread 5min. dannach gelesen.Dieser richtet sich nicht unbedingt an laien .Ich habe nicht einmal herausgefunden was genau mit makroskopischen Phänomenen gemeint ist.Deswegen scheint er auch unterzugehen leider!.studierte Astrophysiker halten sich auf Wissenschaftsforen auf .Hier wollen viele auch unterhalten werden.weswegen ich ja Lesch ansprach :).deswegen schätzen wir dich ja dass du hier bist...(ich zumindest).Ist nicht einfach ;)Bilder sind neh gute Idee! :)


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 15:19
Youtube: Alpha Centauri - Was ist Unendlichkeit ? Part2


Hier ein tolles Video vom Herrn Lesch wo er ein Universum mit einem Handzuch darstellt!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 19:55
@pumpkins

"... diese Messergebnisse erlauben keine Unendlichkeit, weil sie endliche Werte messen."

Ehm, leben wir denn in einer Theorie?

Die werden mit Theorien nie auf die Wahrheit kommen. Nie.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:14
@Gummiglas
"... diese Messergebnisse erlauben keine Unendlichkeit, weil sie endliche Werte messen."

Ehm, leben wir denn in einer Theorie?

Die werden mit Theorien nie auf die Wahrheit kommen. Nie.
Jap, da bin ich ganz deiner Meinung! ;)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:29
@Yoshi
@Gummiglas
Es müssen Theories aufgestellt werden um sie zu widerlegen oder sie für die Wahrheit einzustufen!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:31
@pumpkins
pumpkins schrieb:Es müssen Theories aufgestellt werden um sie zu widerlegen oder sie für die Wahrheit einzustufen!
Jap, das sehe ich auch so! ;)

Der Mensch ist von Natur aus ein Tier, dass dazu neigt, Theorien über Dinge aufzustellen! :)
Ist ja auch ganz natürlich! Der Mensch ist ein denkendes Tier. :) Wir Menschen denken alle sehr viel, und da kommt es halt auch immer mal wieder zu der einen oder anderen Theorie. :)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:36
Die werden mit Theorien nie auf die Wahrheit kommen. Nie.


Jap, da bin ich ganz deiner Meinung!
@Yoshi
na irgendwo passts jetz net?


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:39
@pumpkins
Die werden mit Theorien nie auf die Wahrheit kommen. Nie.


Jap, da bin ich ganz deiner Meinung!


@Yoshi
na irgendwo passts jetz net?
Wie?

Mit Theorien kommst du nicht auf die Wahrheit. Du kannst die Wahrheit erfahren, und fühlen, aber du kannst sie dir nicht erdenken...


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:40
@Yoshi
naja okay aber die DIskussion ghet in die falsche RIchtung

back zum Topic!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:43
@pumpkins
pumpkins schrieb:naja okay aber die DIskussion ghet in die falsche RIchtung

back zum Topic!
Alles klar! ;)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:48
@pumpkins
Das wollen die Leute ja auch, Theorien. Wenn jemand von einer Erfahrung oder von einem Gefühl spricht, dann ist das immer gleich Unsinn...

Nur anders geht es eben nicht.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 21:49
pumpkins schrieb:naja okay aber die DIskussion ghet in die falsche RIchtung

back zum Topic!
Ok sorry, ich bin ruhig xD grad nicht verarbeitet... *schäm*


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

20.03.2010 um 22:54
http://www.newgrounds.com/portal/view/525347


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

21.03.2010 um 05:02
ein paar Überlegungen zum Thema bez. dem "nichts"

Das Nichts

Die Frage ist, ob eine Entität die der Existenz entbehrt als solche
eine Wirkung haben kann. Ist das wirkende Agens (tätiges Wesen oder
Prinzip) die Entität selbst oder deren Abwesenheit, und wie kann eine
Abwesenheit ohne die Kenntnis dessen was abwesend ist eine Wirkung
haben?

Wenn dies nicht möglich ist, so ist es dann doch die Entität selbst
die wirkt, da deren Kenntnis zur Erzielung der Wirkung notwendig ist.
Ist dies nicht der Fall, so wäre bewiesen, dass etwa "Das nicht
Existierende", also das Nichts, eine Wirkung haben kann. Somit wären
wir in der Lage ohne etwas zu tun etwas zu bewirken – selbst dann,
wenn wir nicht wissen, was wir nicht tun.

Dies scheint insofern logisch, als wir in den meisten Fällen weniger
darüber wissen was wir nicht tun, als darüber was wir tun, da wir im
allgemeinen mit dem was wir tun uns mehr beschäftigen, als mit dem was
wir nicht tun. Gelingt es uns, die in dem nichts tun enthaltene
schöpferische Kraft (am Schwerpunkt, am Nabel)) in uns zu nutzen, so
können wir alles tun in dem wir nichts tun. Hiermit ist die unbedingte
Notwendigkeit des Urknalls bewiesen, weil diesem das Universelle
nichts tun vorausging, welches durch den Urknall "Selbst" alles
erschuf und bewirkte. Eine Frage bleibt noch offen:

Ist es denn möglich Nichts zu bewirken? Sicher nicht durch nichts tun
– oder doch? Kann nichts tun auch Nichts bewirken, ist dies der Fall
so müssen wir das Nichts zur Entität erklären, weil doch durch nichts
tun etwas bewirkt werden kann, ist das Nichts dann etwas?

Ja, das ist man letztendlich Selbst!

(Nicht die Struktur bildet ein Bewusstsein, sonder das Bewusstsein bildet die Struktur)

Asculta


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

21.03.2010 um 16:31
Der Begriff Urknall ist eigentlich ein sehr unglücklicher Begriff für den Anfang des Seins, denn es gab keinen Knall, die Expansion erfolgt lautlos.

Auch wenn Experten diesen Vorgang als eine Art überdimensionale Explosion versuchen dem Leien so darzustellen, so ist das schlichtweg eine falsche Information. Garde gestern wieder bei einer Wissenschaftssendung (nano) wurde dieser Vorgang so visualisiert. Man kann aber diesen Vorgang nicht Visualisieren und trotzdem machen die das, warum?

Des weiteren nehmen wir unseren sichtbaren Bereich unserer Raumzeit, ist durch den Hubble Weltenhorizont definiert, nur als kosmologische Zeitdillatation war. Das heisst, je weiter sich ein Objekt gegenüber einem Beobachtungsstandort befindet desto lagsamer erscheinen dort für uns die physikalischen Prozesse abzulaufen. (siehe Helligkeitsverlauf von unterschiedlich weit entfernten Supernova Type 1a).

Entfernungen werden als Lichtlaufzeit angegeben. Die Entfernungen kann man an Hand der Rotverschiebung ermitteln. Über die Wellenfunktion des elektromagnetischen Feldes erhalten wir die Information über die momentane Lichtlaufzeit die notwendig wäre um diese Entfernung zu diesem kosmologischen Zeitpunkt zu überwinden. Die Teilchenfunktion des elektromagnetischen Feldes überträgt hingegen die Information der Rotationsbewegungen der Objekte. Dadurch dass sich die Wellenfunktion durch die Expansion aber dehnt, müssen die Lichtteilchen auf den Wellenträger eine längere Strecke zurücklegen. Das bedeutet, die Information der Lichtteilchen treffen je weiter sich ein Objekt gegenüber dem Beobachter befindet im langsamer durch die Expansion beim Beobachter ein.

Man kann das auch umgekehrt sehen. Unser Körper besteht aus Elemantarteilchen die elektromagnetische Strahlung aussendet. Das heisst, die Wellenfunktion von diesen Elementarteilchen haben schon eine maximale Lichtlaufzeit von ca. 13,7 - 13,9 mrd Lichtjahre zurückgelgt. Dies entspricht dem Weltenalter von ca 13,7 - 13,9 mrd. Jahre (Hubble Weltenhoriznt).

So gesehn liegt der Rand von unserer Raumzeit am Schwerpunkt des Beobachters.

Asculta


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

21.03.2010 um 17:29
@asculta
asculta schrieb:Der Begriff Urknall ist eigentlich ein sehr unglücklicher Begriff für den Anfang des Seins, denn es gab keinen Knall, die Expansion erfolgt lautlos.
Das sehe ich ganz genauso, und außerdem gibt es keinen Anfang des Seins, allerhöchstens Anfänge der Universen.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

21.03.2010 um 17:31
@asculta
asculta schrieb:ein paar Überlegungen zum Thema bez. dem "nichts"

Das Nichts

Die Frage ist, ob eine Entität die der Existenz entbehrt als solche
eine Wirkung haben kann. Ist das wirkende Agens (tätiges Wesen oder
Prinzip) die Entität selbst oder deren Abwesenheit, und wie kann eine
Abwesenheit ohne die Kenntnis dessen was abwesend ist eine Wirkung
haben?

Wenn dies nicht möglich ist, so ist es dann doch die Entität selbst
die wirkt, da deren Kenntnis zur Erzielung der Wirkung notwendig ist.
Ist dies nicht der Fall, so wäre bewiesen, dass etwa "Das nicht
Existierende", also das Nichts, eine Wirkung haben kann. Somit wären
wir in der Lage ohne etwas zu tun etwas zu bewirken – selbst dann,
wenn wir nicht wissen, was wir nicht tun.

Dies scheint insofern logisch, als wir in den meisten Fällen weniger
darüber wissen was wir nicht tun, als darüber was wir tun, da wir im
allgemeinen mit dem was wir tun uns mehr beschäftigen, als mit dem was
wir nicht tun. Gelingt es uns, die in dem nichts tun enthaltene
schöpferische Kraft (am Schwerpunkt, am Nabel)) in uns zu nutzen, so
können wir alles tun in dem wir nichts tun. Hiermit ist die unbedingte
Notwendigkeit des Urknalls bewiesen, weil diesem das Universelle
nichts tun vorausging, welches durch den Urknall "Selbst" alles
erschuf und bewirkte. Eine Frage bleibt noch offen:

Ist es denn möglich Nichts zu bewirken? Sicher nicht durch nichts tun
– oder doch? Kann nichts tun auch Nichts bewirken, ist dies der Fall
so müssen wir das Nichts zur Entität erklären, weil doch durch nichts
tun etwas bewirkt werden kann, ist das Nichts dann etwas?

Ja, das ist man letztendlich Selbst!
Das Nicht-Sein gibt es nicht, aber es ist durchaus möglich, nichts zu bewirken.
asculta schrieb:(Nicht die Struktur bildet ein Bewusstsein, sonder das Bewusstsein bildet die Struktur)
Vollkommen richtig! ;)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

22.03.2010 um 15:16
@Yoshi
Yoshi schrieb:Das sehe ich ganz genauso, und außerdem gibt es keinen Anfang des Seins, allerhöchstens Anfänge der Universen.
Ja da stimmt ich dir zu! das "Anfang des Seins" hat glaub ich garkeinen Startpunkt! Man ist war und wird immer sein.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

22.03.2010 um 16:10
@pumpkins
pumpkins schrieb:Ja da stimmt ich dir zu! das "Anfang des Seins" hat glaub ich garkeinen Startpunkt! Man ist war und wird immer sein.
Jap! ;)

Ich sage, Bewusstsein = Sein = Energie = Existenz.

Also es gibt nur reines Bewusstsein, reine Energie, und dieses war schon immer und wird immer sein. :)

Es ist immer JETZT, es ist unveränderlich und es ist ewig. :)

Es ist auch das, was man selber ist. :)


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

22.03.2010 um 18:23
@Yoshi
Woher kommt das "Sein" ? <- die Frage wär ja mal genial zu wissen!

bzw. ab WANN war überhaupt irgendwas? xD also vorm Urknall eine Stunde zuvor oder so :)


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Testatika104 Beiträge