Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

10.01.2016 um 22:05
@AnGSt
Hi dann schau nochmal hier rein... Prof Rix erklärt die aktuell eingeschätzte Geometrie des Universums:
Youtube: 14: Ist das Universum unendlich? In: Uni(versum) für alle!

Speziell für dich ab 19:00 wie man anhand des CMB die Geometrie entschlüsselt.

Nach allen Beobachtungen ist der von uns direkt beobachtbare Raum innerhalb 13 Mrd. LJ bis zu 1 % gekrümmt.
Was am Ende des Videos nochmal anhand einer Kugel verdeutlicht wird....
Natürlich lohnt sichs das ganze Video anzuschauen.
Zur Person.
http://www.mpg.de/347576/astronomie_wissM1
Grüsse


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

10.01.2016 um 22:25
@Z.

Hab es mir angeschaut. Was ist CMB? Hab ich nicht raushören können.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

10.01.2016 um 22:27
@AnGSt

CMB ---> Cosmic Microwave Background

auf deutsch: Kosmische Hintergrundstrahlung


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

10.01.2016 um 22:53
@Peter0167

Aha. Also zu 1% eine „Kugel“. Aber die Messweise die da angewandt wurde ist doch nicht geeignet, die Idee des Hypertorus zu widerlegen oder zu bestätigen weil der Raum in dieser Idee nicht gekrümmt sein braucht.


melden
5okrates
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

10.01.2016 um 23:37
@saycheese

nichts


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 00:05
Beste Raumkrümmungsmessung: flach (+- ein paar Prozent)
→ unendlicher Raum ist die wahrscheinlichste Situation
Quelle: Video von @Z. "Ist das Universum unendlich?"

Die Aussage verwundert mich etwas, geht sie doch von einem flachen Universum aus.

Physikalische Messungen sind niemals beliebig genau, sie besitzen immer Messfehler. Egal ob Zufällige oder Systematische.

± ein paar Prozent erlaubt nach wissenschaftlichen Maßstäben allenfalls die Aussage, das unser Universum flach oder gekrümmt ist. Gekrümmt wiederum kann ein Hinweis auf die Struktur einer Kugel, eines Hypertorus, oder aber auch diverser anderer Räume sein.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 00:07
@pluss

Der Raum als Hypertorus braucht nicht gekrümmt zu sein.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 00:10
Wenn du der Ansicht bist das die Fläche einer Kugel nicht gekrümmt ist, würdeich dir recht geben.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 00:12
@pluss

Das bin ich nicht. Ich habe gelesen was ich schrieb, unter anderem hier: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/21/ist-das-universum-unendlich-gross/


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 00:54
AnGSt schrieb:Ich habe gelesen was ich schrieb, unter anderem hier:
Ganz sicher bist du nicht Florina Freistetter, andernfalls hätte man dich schon längst wegen Doppelaccount gesperrt ;)
AnGSt schrieb:Der Raum als Hypertorus braucht nicht gekrümmt zu sein.
Wenn ich mir einen Torus aus Papier vorstelle, ist der Raum nicht gekrümmt und trotzdem unendlich, besitz aber eine endliche Ausdehnung. Stelle ich mir ein flaches unendliches Universum als ein Blatt Papier vor (Krümmung 0%), hat auch das Blatt eine unendliche Ausdehnung.


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 04:06
@yenredrose

Dieser Beitrag dient der Verschiebung der Diskussion von @yenredrose und mir aus der Diskussion: Diskussion: Wie groß kann ein Schwarzes Loch werden

yenredrose schrieb:
Ich bin nicht weiter darauf eingegengen, weil wir uns auf der Ebene des Glaubens denn beweisfähiger Tatsachen bewegen.
Das ist doch genau das, was ich dir versuchst habe klar zu machen. Du begibst dich mit deiner Argumentation außerhalb der empirischen Belegbarkeit. Du stellst Behauptungen auf, die nicht überpüfbar sind. Du versuchst dich dem irgendwie "philosophisch" zu nähern, wie du es nennst. Ob das aber so funtkioniert bleibt dahin gestellt. Aber wie du schon zugegeben hast, wäre ein Treffer äußerst unwahrscheinlich. Im Grunde ist es dann ein Glaube. Ich bin jedoch dafür, dass wir uns mit bloßen Behauptungen möglichst zurück halten und versuchen möglichst naturwissenschaftlich zu bleiben.

yenredrose schrieb:
Was ich als sehr wahrscheinlich ansehe ist:
die Naturgesetze sind in jedem Winkel des Universum anwendbar, weshalb nicht auch bei Lim +1?
Was meinst du mit Lim +1? Außerhalb des Universums? Dann beantworte mir dann aber folgende Frage: Wenn außerhalb des Universums die selben Naturgesetze, wie innerhalb des Universums gelten sollen, worin unterscheidet sich dann "Innerhalb" von "Außerhalb" überhaupt noch? Worin besteht der Unterschied? Wo ziehst du die Grenze?

Ich halbe das folgende Problem an deiner Argumentation: Ich kann momentan keinen Unterschied in dem sehen, was du als "Innerhalb des Universums" und "Außerhalb des Universums" bezeichnest. Und wenn es keinen Unterschied gibt, dann macht es auch keinen Sinn diese beiden Dinge begrifflich zu unterscheiden. Dann gehören beide Dinge zu ein und der selben Sache. Daher wäre es für das Verständnis sinnvoll, wenn du folgende Dinge definierst:
A)Was ist ein Universum? Durch welche Eigenschaften zeichnet es sich aus? Was ist alles im Inneren?
B)Was gehört nicht mehr zum Universum? Was ist außerhalb des Universums?

Ich würde es folgendermaßen definieren:
A) Das Universum ist das Gesamtsystem aller Energie und Materie, die miteinander wechselwirken kann und wo unsere Gesetze der Physik gelten (so ähnlich stehts auch z.B. auf Wikipedia).
B) Außerhalb ist alles, was A nicht erfüllt.

Siehst du das Problem? Alles was du bis jetzt genannt hast gehört nach meinem Verständnis zum Universum dazu. Das was du offenbar als "Außerhalb" bezeichnest und wo die Gesetze der Physik gelten sollen, das gehört nach meinem Verständnis nach noch zum Universum dazu. Solange die physikalischen Gesetze gelten und eine Wechselwirkung möglich ist, solange ist nach meinem Verständnis nach kein Ende des Universums erreicht. Deswegen habe ich auch keinen blassen Schimmer, wo du die Grenze des Universums zu setzen scheinst. Ich kann bis jetzt noch keine Grenze sehen. Ich sehe bei dir bisher nur ein großes "Irgendwas," das du nicht als Universum bezeichnen möchtest. Und ein ein Teil von diesem "Irgendwas" ist das "Innere des Universums"und ein willkürlicher anderer Teil, mit den gleichen Eigenschaften und Gesetzen ist "Außerhalb des Universums." Also irgendwie ist mir deiner Argumentaion bisher viel zu schwammig und ungenau, als dass ich mir da irgend etwas drunter vorstellen kann.

yenredrose schrieb:
Wir leben in einer imperfekten Welt, ergo ist das Universum imperfekt.
Zumindest aber das Gesamtsystem, aus aller Energie und Materie, die miteinander Wechselwirken kann, das muss hinsichtlich dessen perfekt sein. Ganz egal ob wir das jetzt Universum nennen (wie ich es bisher tue) oder irgendwie anders (wenn dir das lieber ist). Wenn dem Gesamtsystem irgend etwas irgendwohin verloren geht, dann zähle das, was verlohren geht noch zum Gesamtsystem dazu. Wenn noch etwas verlohren geht, dann hast du nicht genug davon zum Gesamtsystem dazu gezählt. Was ich sagen will ist, dass Energie nie vollständig verloren gehen kann. Sie muss immer irgendwo stecken. Und wenn sie irgendwo steckt, dann gehört das zum Gesamtsystem dazu, weil ich das Gesamtsystem so definiert habe. Das Gesamtsystem ist also per Definition in sich abgeschlossen. Energie kann nicht vernichtet werden. Und Energie kann per Definition dieses Gesamtsystem nicht verlassen. Wohin auch? Es gibt ja überhaupt nichts anderes an das dieses System Energie abgeben könnte.

yenredrose schrieb:
Energie geht nicht verloren, sondern wandelt sich nur um. Keine Umwandlung geht zu 100% in die andere Zustandsform, somit kann es kein Perpetuum Mobile geben.
Du sagst es. Energie kann nicht verloren gehen. Es muss also ein Gesamtsystem mit aller existierenden Energie geben, das immer den gleichen Energieinhalt hat. Ein einzelnes geschlossenes System muss es geben. Nämlich das Gesamtsystem aller Energie, die existiert. Dieses geschlossene Gesamtsystem kann es nur nicht geben, wenn a.) Energie aus Nichts erzeugt werden kann oder b.) in das Nichts vernichtet werden kann. Wenn du behauptest, dass es dieses Gesamtsystem nicht geben kann, es aber a.) und b.) auch nicht geben kann, dann haben wir es mit einem logischen Widerspruch zu tun. Eine dieser Möglichkeiten muss zutreffen.

Übrigens wird mit Perpetuum Mobile in der Regel ein technisches Gerät bezeichnet. Das Gesamtsystem als Perpetuum Mobile zu bezeichnen und deswegen infrage zu stellen halte ich für gewagt. Eine Begründung dafür habe ich in Form des im letzten Abschnitt beschriebenen logischen Widerspruchs bereits gegeben.


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 04:19
@yenredrose:

Ich möchte noch hinzufügen, dass in der Natur durchaus Prozesse gibt, die ohne Energieverlust ablaufen können. Schau dir die Anregung von Atomen an. Wenn du ein Valanzelektron eines Atoms mit einem bestimmten Energiebetrag (Quant) anregst, so wird exakt der selbe Energiebetrag wieder freigesetzt, wenn das Elektron in den unangeregten Zustand zurück springt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 08:18
@pluss

Missverständnis. Ich meinte, was ich hier geschrieben habe, hatte ich zuvor wo anders gelesen, da im Blog nämlich.
pluss schrieb:Wenn ich mir einen Torus aus Papier vorstelle, ist der Raum nicht gekrümmt und trotzdem unendlich, besitz aber eine endliche Ausdehnung.
Meine Rede.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 09:15
@pluss
@AnGSt
pluss schrieb:
Wenn ich mir einen Torus aus Papier vorstelle, ist der Raum nicht gekrümmt
Also ein Torus ist das hier und da ist der Raum sehr wohl gekrümmt. Was ihr meint, ist wahrscheinlich ein Möbiusband.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 09:18
@Micha007

Ich meine einen Hypertorus. Und dass da der Raum nicht gekrümmt sein braucht, steht in den gebrachten verlässlichen Quellen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 09:21
@AnGSt
Also sowas?

cfEIEQo



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 09:22
@Micha007

Ich glaube ein Hypertorus ist unvorstellbar aber das Bild erinnert mich stark an das was ich meine.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 09:25
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich glaube ein Hypertorus ist unvorstellbar
Habe einfach Hypertorus in der Google-Bildersuche eingegeben und fand das am Schönsten.
Das es eine Anim. ist, habe ich erst hier im Thread gesehen.

Sieht aber toll aus. Mit 'blender' bekomme ich sowas aber noch nicht hin :D


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 12:05
Was ihr meint, ist wahrscheinlich ein Möbiusband.
Moin Micha, eine Art Möbiusband wäre auch denkbar. Nur sollte man sich das Band als Röhre vorstellen:

http://www.physicsmasterclasses.org/exercises/bonn2/de/inhalt-b-Torus.html


melden
Anzeige
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

11.01.2016 um 12:21
Aber Haan Solo :cry: :cry: das durfte nicht sein, habe geheult wie eine Heulsuse im Kino und musste den Saal verlassen war einfach zu traurig :cry:


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt