Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramiden in Gizeh

8.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh, Görlitz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pyramiden in Gizeh

05.06.2021 um 00:04
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Na das ist ja mal bezeichnend. Naja, nix wirklich neues. Denn schon EvD diffamiert "Mainstream" lieber, als sich inhaltlich mit diesem auseinanderzusetzen. Lieber faselt der über Sachen, die ihm solche Mainstreamer dann unter der Hand mitteilen, aber nicht öffentlich zu sagen wagen - und hat damit dann auch die Prima Ausrede, seine Quellen nicht offenlegen zu müssen "dürfen".
Wobei ich beim Erich stark bezweifele das es diese "Informanten" überhaupt jemals gegeben hat. Unmöglich ist es nicht, ziemlich abgedrehte Typen findet man ja in allen Zweigen der Weltwirtschaft. Aber mir fehlt irgendwie der Glaube daran.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

05.06.2021 um 00:40
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Wobei ich beim Erich stark bezweifele das es diese "Informanten" überhaupt jemals gegeben hat.
Eben! Wenn Erich erzählt, ein [Ägyptologe oder sowas] sagt zu ihm "Erich, Du hast ja recht, und ich erzähl Dir mal, was ich so rausgefunden hab dazu (, aber nich sagen, daßde dis von mir hast)", dann trau ich dem nicht so weit, wie ich den Erich werfen kann. Nicht daß ein Archäologe oder wasauchimmer kein Paläosetiker sein könne, aber in seinem eigenen Forschungsgebiet sollte so einer Menschenwerk erkennen und nicht etwas, das er dem Erich stecken könne. Oder anders rum: Fände ein Archäologe echte Evidenz, z.B. ein Alienartefakt odgl., wäre der ein gemachter Mann und müßte nicht heimlich dem EvD was leaken.

Wenn EvD aber sowas erzählt, dann kann das nur ne Räuberpistole sein. Und daß Erich dann noch dazu erzählt, daß und wieso er seine Quelle nicht preisgeben "darf", bestätigt das auch nur.


melden

Pyramiden in Gizeh

05.06.2021 um 13:52
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das fängt schon bei deinen 20.000 Mann für 20 Jahre an.Die Zahlen must du doch irgendwo her haben?
Die 20 Jahre hat er von Herodot, Zweites Buch 124, der allerdings im Endeffekt 30 Jahre für den Bau der Cheops Pyramide angibt (10 Jahre Straßenbau und 20 Jahre Pyramide), allerdings bei 100.000 Arbeitern. Allerdings sind diese Zahlen eine Größenordnung zu hoch, solche Menschenmengen sind nicht ernährbar auf so kleinem Raum. Und Größenabschätzungen siehst du zum Beispiel an der "Lost City", die könnte solch eine Menschenmenge nicht versorgen. Und die 20.000 wirst du öfter in der Literatur finden, die Ursprünge für die Zahl dürften bei Stadelmann liegen, der zwischen 10-20k Arbeiter (allerdings mit allem drum und dran) geschätzt hat.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ausserdem gibts ein paar Pyramiden mehr.
Nee, echt?
@perttivalkonen hast du das etwa gewusst?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Aber das was du hier als consens bezeichnet hast, ist für mich Dogma gegen das die mainstreamer nicht an wollen.
Und weil ich gestern Abend über etwas gestolpert bin, sagt dir der Name Christoffer Theis etwas? Was der so treibst kannst du hier nachlesen: https://www.uni-heidelberg.de/md/zaw/aegy/institut/theis__c.__schriftenverzeichnis.pdf

In seinen Schriften wirst du einiges finden was deine Aussage widerlegt, allein Punkt 1. und 13. oder 29. sind solche Sachen, mit Punkt 11. hätte er nicht nur bei Frank eine Schnappatmung ausgelöst. Wie du siehst ist nichts davon wirklich fest zementiert. Nur wirst du niemanden, zumindest keinen der nicht bei den Präastronautikern ist, finden, der glaubt das die Pyramiden auf dem Gizeh Plateau falsch zugeordnet sind. Bei manchen Sachen ist der Drops einfach gelutscht.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

05.06.2021 um 14:30
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Nee, echt?
@perttivalkonen hast du das etwa gewusst?
Man lernt doch nie aus. Aber Klaus hat völlig recht, mit nur wenigen tausend Bauarbeitern und läppischen bis 20 Jahren - laut unseren "Erkenntnissen" - konnten die Ägypter unmöglich um die 100 (sicher alle gleich große) Pyramiden bauen. Das ist ein absolut unlösbares Rätsel, für das wir auf Genies wie Klaus und die AAS angewiesen sind.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 12:19
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:konnten die Ägypter unmöglich um die 100 (sicher alle gleich große) Pyramiden bauen
Wobei von den Pyramiden ja schon allein 9 auf dem Gizehplateau rumstehen. :) Wobei die Zahlen ja, je nach Quelle, auch ziemlich schwanken. Ab 80 bis 106 habe ich so im Kopf, nach der alten Lepsius-Liste sind es sogar nur 67 (wobei er nicht alle erfasst hat).


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 12:59
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Wobei von den Pyramiden ja schon allein 9 auf dem Gizehplateau rumstehen.
Klar, wenn man die Nebenpyramiden noch mitzählt, werden es mehr. Laut Wikipedia sind es 86 ausm Alten Reich, fünf aus der ersten Zwischenzeit, 30 ausm Mittleren Reich, 23 aus der zweiten Zwischenzeit und eine aus dem Neuen Reich. Das wären dann schon mal 145 Stückerl. (OK, da sind 2...3 Mastabas mit bei.)


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 13:30
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Klar, wenn man die Nebenpyramiden noch mitzählt, werden es mehr. Laut Wikipedia sind es 86 ausm Alten Reich, fünf aus der ersten Zwischenzeit, 30 ausm Mittleren Reich, 23 aus der zweiten Zwischenzeit und eine aus dem Neuen Reich. Das wären dann schon mal 145 Stückerl. (OK, da sind 2...3 Mastabas mit bei.)
Ja, in der Liste sind alle aufgeführt, die eigentlichen Pyramiden bzw. ihre Baugruben, die Königinnenpyramiden, die Kultpyramiden und auch einige Mastabas. Die Kleinpyramiden wie Sinki oder Seila sind auch mit aufgeführt, die würde ich persönlich nicht unbedingt mit zu den Pyramiden zählen. Aber da ist man dann mitten im Problem "Was genau zählt man als Pyramide", die Kultpyramiden sind, zumindest meiner persönlichen Meinung nach, auch unpassend in der Liste. Aber besser so, als bei gewissen anderen Leuten, wo es nur Drei Pyramiden in ganz Ägypten gibt, oft sogar nur eine Einzige......


melden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 15:43
@Thorsteen

Ich will mich doch noch etwas von dem Wort Dogma anstatt consens distanzieren.Ich will es
durch "erworbene Ignoranz" ersetzen.
Das ist nicht so schliomm, denn dafür kann man nur zum Teil etwas.Hoffe ich!
ciao Klaus () AAS 7055


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 17:33
@caligae168

Ich finde es echt schade, dass du nie auf die sehr detaillierten Antworten zu deinen Fragen eingehst. Du schlägst hier in regelmäßigen Abständen mit neuen Themen auf, die werden sehr umfangreich beantwortet, daraufhin nennst du irgendeinen Grund, warum du nicht darauf eingehen kannst, um dann nach einer Zeit nicht darauf zurückzukommen, sondern wieder mit neuen Themen um die Ecke kommt.

So ist es natürlich leicht, zu behaupten, die Ägyptologie hätte keine Antworten, wenn man diese eins um andere Mal ignoriert.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 17:56
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich will mich doch noch etwas von dem Wort Dogma anstatt consens distanzieren.Ich will es
durch "erworbene Ignoranz" ersetzen.
Und damit liegst du komplett Falsch.
Schau dich wirklich einmal um was alles im Fachbereich Ägyptologie, der sich ja eher um Schrift und Kultur dreht, am arbeiten ist. Da ist vieles im Fluß, nur sind das keine spektakulären Dinge, es ist eher das Brot und Butter Geschäft der Ägyptologen. Da wird um Interpretationen von Texten gestritten, weil es keine wirkliche Übersetzung geben kann, allerdings bleibt vieles dann auch so stehen, einfach weil kein Bedarf ist um bis zum letzten Zeichen zu streiten. Über diese Unzulänglichkeiten sind sich die Leute auch bewusst, man lebt mit dieser Unschärfe, einfach weil es sonst gar keinen Konsens geben würde. Und genau DAS hat nichts mit Ignoranz zu tun, sondern mit der Realität. Es sind kleine Puzzlesteine in einem Gesamtwerk, da ist es nicht wirklich wichtig ob es Unschärfen gibt. Man ist sich klar das nicht alle Fragen zu 100% geklärt werden können, einfach weil dazu Fakten fehlen.

Und mit "erworbener Ignoranz", könnte es nicht gut sein das du dich damit selbst meinst?
Siehe die vom Häschen gelöschten Texte von dir, es wurde dir hier im Thread ja schon in fast epischer Breite erklärt wie solche Bohrungen zustande gekommen sind. Und die Bohrungen in Gestein haben sehr viel mit den Bohrungen in die Gefäße zu tun, die Grundtechnologie dahinter ist immer die selbe. Es ist ein relativ einfaches Abrasivverfahren, was experimentell schon zig mal nachgestellt wurde. Es ist belegt durch Funde von Bohrern, durch Darstellungen auf Bildern und durch Spuren an den Werkstücken. Und Ja, wir können heute nicht mehr alles genau so nachweisen, es sind auch einige Annahmen dabei weil Funde dazu fehlen, und vor allem fehlt uns der Umgang vieler Generationen damit. Trotz allem kann man die Bohrungen damit belegen, einfach weil sie a) existieren und b) es mit der damaligen Technik technisch möglich war. Und all das ignorierst du komplett, einfach weil es nicht in dein Weltbild passt, weil es würde einen großen Teil der Präastronautikstory im Alten Ägypten einfach verpuffen lassen. Keine Aliens die unbekannte Technologien brachten, sondern einfache ägyptische Arbeiter die durch ihre Beobachtungsgabe und ihren Erfindungsreichtum die Grundlagen für eine Technologie gelegt haben. Die dann, und hier wird es ironisch, durch den technischen Fortschritt bei den Metallen, einfach nicht mehr angewandt werden konnte und eher in Vergessenheit geriet.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das ist nicht so schliomm, denn dafür kann man nur zum Teil etwas.Hoffe ich!
Das müssten sich die Präastronautiker mal zu Herzen nehmen, weil genau die es sind die seit Ewigkeiten ein Dogma fahren. Wenn man sich ansieht welch ein Aufhebens um die Gizeh-Pyramiden gemacht wird, oder um ganz wenige andere Orte in Ägypten, und das seit Jahren bis Jahrzehnten, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Das beste Beispiel ist die ständig angegriffene Datierung der Cheopspyramide, das geht seit Ewigkeiten so, und ignoriert alles an Befunden was es gibt. Statt dessen baut man seine Story immer wieder um eine einzelne Kartusche auf. Man ignoriert komplett das Umfeld oder hat es gar nicht verstanden.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 18:27
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Das müssten sich die Präastronautiker mal zu Herzen nehmen, weil genau die es sind die seit Ewigkeiten ein Dogma fahren. Wenn man sich ansieht welch ein Aufhebens um die Gizeh-Pyramiden gemacht wird, oder um ganz wenige andere Orte in Ägypten, und das seit Jahren bis Jahrzehnten, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Das beste Beispiel ist die ständig angegriffene Datierung der Cheopspyramide, das geht seit Ewigkeiten so, und ignoriert alles an Befunden was es gibt. Statt dessen baut man seine Story immer wieder um eine einzelne Kartusche auf. Man ignoriert komplett das Umfeld oder hat es gar nicht verstanden.
Den Prae-Astronautikern wird ihre Idee ja nicht in der Schule oder an der UNI eingetrichtert, sondern sie kommen selbst darauf.
Das ist selbst erworben und daher kein Dogma.
Und sie haben nicht das Problem der Karriere, oder den Ruhm oder eine Professur oder die Kohle zu verlieren.
Und noch ein Bild zum Steintransport.Aber dieses Problem hatten die Ägypter ja nicht:

11200883 1493803020940200 32234431567628

Und du schreibst dass es bei der PA nur um die Pyramiden und ein bischen drumherum geht.Dann click dich mal durch die Megalithische Welt so wie ich es in den letzten drei Wochen gemacht habe, dann wirst du sehen dass es noch genug gibt das den Mainstream in Frage stellt!
Ichj habe nicht umsonst immer gesagt, dass man solche Probleme weltweit angehen muss.Aber das will ja keiner, weil das chronologisch und geographisch so weit auseinander liegt.
Aber dabei geht es ja gerade genau darum.
Ich habe schon öfter gesagt, dass das wohl stimmen.Aber das ist nicht zu Ende gedacht.
Die Bauleistung, der Personalaufwand, die notwendige Logistik, die Kosten liegen aber auf dem ganzen Planeten in der gleichen Grössen-Ordnung.
Odere willst du das abstreiten???
Und das ist entscheidend.Warum reisen die PA-ler wohl in aller Herren Länder, wenn es doch in Gizeh und Umgebung alles zu klären gibt.
Und die Sache mit der Kartusche ist sowieso ein Dauerbrenner.Aber gib nicht blos der PA die Schuld.

ciao caligae168


3x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 18:37
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Den Prae-Astronautikern wird ihre Idee ja nicht in der Schule oder an der UNI eingetrichtert, sondern sie kommen selbst darauf.
Das ist selbst erworben und daher kein Dogma.
Eines der großen Probleme daran. Es fehlt oftmals der Zusammenhang zur Kultur etc.
Es wird die Entwicklung, z.B. hin zu den großen Pyramiden, ignoriert.


melden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 19:02
@DerHilden
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:@caligae168

Ich finde es echt schade, dass du nie auf die sehr detaillierten Antworten zu deinen Fragen eingehst. Du schlägst hier in regelmäßigen Abständen mit neuen Themen auf, die werden sehr umfangreich beantwortet, daraufhin nennst du irgendeinen Grund, warum du nicht darauf eingehen kannst, um dann nach einer Zeit nicht darauf zurückzukommen, sondern wieder mit neuen Themen um die Ecke kommt.

So ist es natürlich leicht, zu behaupten, die Ägyptologie hätte keine Antworten, wenn man diese eins um andere Mal ignoriert.
Hallo @DerHilden!
Da geb ich dir sogar recht!Das sag ich mir auch schon lange selbst.Aber ich will dir das mal erklären.
Du schreibst selber dass die Fragen sehr detailliert(dh heisst umfangreich) sind auch mich Zeit kosten.Ich hab schon geschrieben, dass ich in den letzten 3 Wochen die meiste Zeit recherchiert habe.
Und dabei immer auf Neues stosse.
Ein weiteres Problem ist, dass ich hier der Einzige bin der meine Seite vertritt.Meine "Gegner" sind in der Überzahl.
Das erhöht und vermehrt schnell die Notwendigkeit meiner Antworten.Du würdest dich wundern wenn du sehen würdest, wieviel open-office Dokumente ich fertig oder halbfertig in meinen Ordner liegen habe, die ich dann nicht mehr poste oder beende weil sie von den laufenden Diskussions-Beiträgen schon wieder überholt sind.
Und da bis jetzt keine Beschwerden bezüglich fehlender Antworten gekommen sind, gehe ich davon aus, dass es auch keinen mehr interessiert.Mich kosten sie vor allem noch Speicher.Aber davon habe ich genug.😁
Ich hoffe du verstehst mich jetzt etwas besser.Falls du noch was dazu sagen willst empfehle ich eher eine PN.
Gruss @caligae168


2x zitiert1x verlinktmelden

Pyramiden in Gizeh

06.06.2021 um 20:44
Ich frag mich immer wieder warum daran gezweifelt wird das die Agypter das schaffen konnten? Ich meine da waren wahrscheinlich keine 20 Leute n' halbes Jahr dran wie auf den heutigen Baustellen, wahrscheinlich waren da zig tausende beteiligt die nicht 8.5h am Tag sondern 24/7 schichtbetrieb gearbeitet haben und das nicht n halbes jahr sondern Jahre, wer weiss vielleicht auch 100 - 200 Jahre, damals war ne andere Zeit, da gabs noch kein Geld wie heute! Die Agypter waren auch nicht Dumm da bin ich mir sicher, trau dennen echt zu nen Megakran mit Flaschenzug gebaut zu haben. Das alles so perfekt ist erklär ich mir halt einfach damit das die Leute damals noch Handwerklich begabt waren, die Leute verdienten als Steinmetze ihr Geld die wussten wie das geht und ausserdem nehmen wir an die Steine passen nicht perfekt bin ich mir sicher durch Sedimentierung fügt sich einfach alles perfekt ineinander nach tausenden von Jahren...


melden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 00:36
@Frontline
Es zweifelt doch niemand das die Pyramiden gebaut wurden. Die stehen ja dort !! ;) Nur wie wurden die gebaut, das würden wir gerne klären und wann?.

Das ist soweit ich weiss noch nicht zu 100% geklärt das wie. Und kann es auch zurzeit nicht.

Zudem für was wurden Pyramiden gebaut?
Es sind nur Annahmen und keine Beweise.


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 00:43
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Den Prae-Astronautikern wird ihre Idee ja nicht in der Schule oder an der UNI eingetrichtert, sondern sie kommen selbst darauf.
Das ist selbst erworben und daher kein Dogma.
Was hast Du nur für ein gestörtes Verhältnis zu schulischer und universitärer Bildung.

Schön auch zu sehen, wie Du wieder beim Wort "Dogma" angekommen bist, das Du doch wenig früher noch zurückgenommen hattest.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und sie haben nicht das Problem der Karriere, oder den Ruhm oder eine Professur oder die Kohle zu verlieren.
Und wer sonst soll dieses Problem haben? Wenn jemand derlei Probleme hat, dann hat der die nicht aufgrund des Inhalts seiner Arbeitshypothesen, sondern aufgrund ihrer Herleitung, Fundierung, Verteidigung.

Du bastelst Dir hier einfach nur einen Popanz zusammen, aber den gibts nicht. Wenn Du meinst, daß dem doch so sei ----> belege es. Das ist es ja, was ich sage: Sauber arbeiten, herleiten, belegen, wund wers nicht kann, der verdient es, seine Reputation einzubüßen. Das gilt jetzt hier genauso für Dich. Also ran an den Speck, bring die Belege!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und noch ein Bild zum Steintransport.Aber dieses Problem hatten die Ägypter ja nicht:
Erstens: Niemand sagt, daß es Null Mißerfolge, Unfälle udgl. gegeben hätte. Damals oder heute. Nur: was soll das beweisen?
Zweitens: Was hältst Du von diesen Fotos? Was belegt Dein Foto jetzt für diese Fotos?

txn8t5omwajye t7fbe1b Werftindustrie 02

tdntyfhrysf37 t8e36f9 scheuerle platformOriginal anzeigen (0,2 MB)

Und drittens: Kannst Du erkennen, was die auf Deinem Foto falsch gemacht haben? Wenn nein, dann beweist Dein Foto gar nichts; wenn ja - was soll Dein Foto dann beweisen?

Aber die Frage über alle Fragen: Wolltest Du Dich nicht verabschieden? Nur weil der Lagomorphe den Beitrag gelöscht hat, in dem Du das versprochen hattest, ist Dein Wille zum Gehen doch nicht mitgelöscht worden.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und da bis jetzt keine Beschwerden bezüglich fehlender Antworten gekommen sind
Du wurdest mehrfach darauf angesprochen, nicht zu antworten. Immer wieder.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 01:04
@perttivalkonen
Seine Fotos von @caligae168 , zeigen nur das es nicht ein einfaches gewesen zu sein scheint, auch für die Ägypter nicht. Also der Transport allgemein, war genau gleich eine Herausforderung zu dieser Zeit. Nicht nur der Bau der Pyramide. Auch die Versorgung und so weiter....

Und das 100 000 Leute an dem kleinen Ort dies bauen konnten, bezweifle ich mal. Die kämen einander in die Quere.
Warum wurde dort keine Stadt? Das frage ich mich ab und zu, weil genau diese Arbeiten über mehrere Jahre hätten doch dort auch eine Stadt erblühen können und die Nil Kanäle, hätte man die nicht auch umleiten können für Wasser? Also wenn die doch eine Pyramide bauen konnten warum nicht das Wasser bis zur Pyramide? Hat es nicht auch Wasser in gewissen Pyramiden? Wurden die per Boote dorthin gebracht? Irgendwie ist man sich nicht schlüssig.

Und warum soll eine Kartusche den Herrscher bestimmen. Das ist ein Geschmier von sonst jemanden? Und warum gerade dort irgendwas vom Pharaonen auf den Stein zu schmieren? Für mich total unlogisch. Vielleicht hat ja mal ein Architekt so geheissen oder der Bauarchitekt des linken Flügels und diese Steine mussten zu ihm, wäre für mich logischer. Aber ja, jeder sieht sein eigenes rotes Einhorn.

Nach wem wurde der Cheops Pharao benannt? Oder wurde der Name bei dem Kind gerade erfunden?


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 01:53
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Seine Fotos von @caligae168 , zeigen nur das es nicht ein einfaches gewesen zu sein scheint, auch für die Ägypter nicht.
Und nochmal: Hat jemand gesagt, Steintransport wäre was leichtes gewesen? Nee, das Foto besagt schlicht gar nichts aus darüber, ob die alten Ägypter das nun hinbekommen haben oder nicht. Es ist Augenwäscherei.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und das 100 000 Leute an dem kleinen Ort dies bauen konnten, bezweifle ich mal.
Ausm hohlen Bauch heraus? Oder kannst Du das begründen?

Und nebenbei, es waren weniger. Deutlich weniger. Ist übrigens nicht das erste Mal, daß ich Dich darauf hinweise.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Warum wurde dort keine Stadt? Das frage ich mich ab und zu, weil genau diese Arbeiten über mehrere Jahre hätten doch dort auch eine Stadt erblühen können
Ähm... https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/aegypten-forscher-finden-zentrale-der-pyramidenbauer-a-207248.html

Was weißt Du eigentlich mal? Selbstverständlich gab es Arbeiterstädte beim Bau der Pyramiden. Mit Bäckereien, Handwerken...
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Also wenn die doch eine Pyramide bauen konnten warum nicht das Wasser bis zur Pyramide?
Weil Wasser nicht bergauf fließt. Die Pyramiden von Giseh liegen auf einem Plateau oberhalb des Niltals.

Dennoch gab es dort nicht nur unten den Nil und einen Hafen, es gab auch oben nochmals nen Hafen und einen Kanal. Man mußte nur die Sachen vom unteren Hafen zum oberen tragen.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Hat es nicht auch Wasser in gewissen Pyramiden?
Hab da zwar so ne Ahnung, was Du meinen könntest, aber das würd ich dann doch lieber von Dir hören. Bis dahin sag ich schon mal: nein, gab es nicht.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und warum soll eine Kartusche den Herrscher bestimmen.
Weil das der Zweck einer Kartusche ist. Was in einer Kartusche steht, ist stets ein Pharaonenname.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Das ist ein Geschmier von sonst jemanden?
Da der Rand jener Cheops-Kartusche in den Entlastungskammern sich so auf einem Stein befindet, daß der Kartuschenrand durch einen benachbarten Stein leicht abgedeckt wird, ist mal klar, daß die Kartusche auf den Stein aufgetragen wurde, bevor dieser Stein in der Kammer verbaut wurde. Da schmierte niemand.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und warum gerade dort irgendwas vom Pharaonen auf den Stein zu schmieren?
Damit zeigst Du, daß Du gar nicht weißt, was es mit jener Inschrift zu tun hat. Du hast also wieder Null Hintergrundwissen, meinst aber, mit diesem Nichtwissen die Kartusche infragestellen zu können. Nee Du, das bringts nicht. Es hatte seinen Sinn, jenen Schriftzug aufzubringen, zu dem auch diese Kartusche gehört.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Aber ja, jeder sieht sein eigenes rotes Einhorn.
Nicht jeder. Nur die Ahnungslosen.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Nach wem wurde der Cheops Pharao benannt?
Nach Chnum. Weswegen der ausführliche Name Chnum-Chufu war. "Chnum beschützt mich".
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Oder wurde der Name bei dem Kind gerade erfunden?
Namen waren in Ägypten und Umgebung oft ne Art Segenswunsch, Gebet, und ja, die konnten durchaus neu gebildet werden. Wie viel Ägypter Chufu geheißen haben mögen (mit oder ohne Gottesnamen), ist letztlich egal, Pharaonen dieses Namens (erkennbar an der Kartusche) gabs nicht so viel.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 05:33
@perttivalkonen
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Namen waren in Ägypten und Umgebung oft ne Art Segenswunsch, Gebet, und ja, die konnten durchaus neu gebildet werden. Wie viel Ägypter Chufu geheißen haben mögen (mit oder ohne Gottesnamen), ist letztlich egal, Pharaonen dieses Namens (erkennbar an der Kartusche) gabs nicht so viel.
Ich glaube auch nicht dass das ein "Geschmiere" von einem einfachen Arbeiter war.Dazu musste er des Schreibens mächtig gewesen sein.Und ein damaliger "professineller" Schreiber wäre sicher anderweitig tätig gewesen:
Trotzdem bleibt die Cheops-Fieroglyphe strittig.Warum geschieht-hier nicht dasselbe wie bei der Nofretete(Nefertiti)-Statue?
Da hat eine Untersuchung ergeben, dass die blaue Farbe authentisch ist.DAs heisst, dass die Statue echt ist.
Nach so einer Untersuchung wäre das Problem geklärt und aus der Welt
Was mir dabei wieder auffällt, ist dass alles immer zuerst auch eine Fälschung sein muss.
C-Kartusche, Nefertiti-Statue, und der Diskos von Phaistos musste diesbezüglich auch schon dran glauben..
Gruss @caligae168


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.06.2021 um 05:39
@perttivalkonen
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Aber die Frage über alle Fragen: Wolltest Du Dich nicht verabschieden? Nur weil der Lagomorphe den Beitrag gelöscht hat, in dem Du das versprochen hattest, ist Dein Wille zum Gehen doch nicht mitgelöscht worden.

Zitat von caligae168
Du hättest mich wohl gerne los!Aber ich weiss noch nicht ob ich dir das antun kann.
Das nennt man umdisponieren!
@caligae168


melden