weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kern-Energie-Antrieb

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Antrieb, Kernmotor, Nuklearmotor, Kernantrieb, Nuklearantrieb

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 03:27
hmm... danke soak

ich recherschier morgen mal ein bissel :)


melden
Anzeige

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 03:27
canpornpoppy schrieb:die entsorgung befindet sich noch in der entwicklung...
Ich weiss, ich meinte ja beispielsweise die Konditionierung oder das berühmte "Vergraben"
Um auf deine Frage zu antworten: Es ist einfach zu weit hergeholt als das hier ernstzunehmende Vorschläge rüberkommen. Wenngleich die Idee ansich nicht verwerflich ist, so ist sie derzeit vielmehr ein Wunschgedanke.


melden

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 03:33
was passiert mit den verbrauchten brennstäben? wertlos? warum? keine weitere verwendung möglich? irgendeine verwendung?


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 03:36
Meines Wissens nach reicht die Energie wohl für den Einsatz in einem AKW nicht mehr aus, weswegen der ganze Kram (keine ahnung über aggregatzustand etc.) in Fässer verpackt wird und dann in das Endlager unter die Erde kommt...


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 03:39
Hab hier was in Wikipedia gefunden...
In der Vergangenheit wurden abgebrannte Brennelemente häufig zur Wiederaufarbeitung ins Ausland gebracht. Dort werden die Abfallstoffe mit Hilfe chemischer Verfahren von den noch im Brennelement enthaltenen wiederverwendbaren Kernbrennstoffen Uran und Plutonium getrennt. Transporte in Wiederaufarbeitungsanlagen sind in Deutschland per Gesetz seit dem 1. Juli 2005 nicht mehr zulässig. Eine andere, seither ausschließlich zu verfolgende Entsorgungsmethode ist die direkte Endlagerung. Dabei werden die abgebrannten Brennelemente geeignet verpackt und ohne vorherige Wiederaufarbeitung in ein Endlager gebracht. Die Inbetriebnahme eines solchen Endlagers wird nach offiziellen Aussagen der deutschen Bundesregierung etwa für das Jahr 2030 angestrebt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 04:37
Man sollte eher fragen was mit den Endlagern passiert,denn es gibt keine die wirklich Sicherheit gewährleisten,nichtmal annähernd


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 15:13
kann man mit nem verbrauchten brennstab nix mehr anfangen? einschmelzen oder keine ahnung, sind die teile absolut wertlos?

In schnellen Brütern kannst du sie noch weiter verwenden, aber die Probleme der Endlagerung verschiebt sich nur in die Zukunft. Du hast Müll, der noch in tausenden Jahren ein Problem sein wird.

Stell dir vor, du könntest dir mal eben Brennstäbe an der Tanke kaufen. Dann bräuchte sich der Ira, keine Gedanken mehr machen, wo er sein Uran oder Plutonium für die Bombe herbekommt.

Zudem ist Plutonium hochgradig toxisch und das nicht nur wegen seiner Radioaktivität.

Zudem ist Uran kein sehr häufiges Mineral, beim derzeitigen Verkehrsaufkommen, würden die bisher ausbeutbaren Vorkommen nicht allzulange halten.

Und wenn die Sichereitsfrage kalt lässt...eine Massenkaramboulage wie sie zu jeder Urlaubszeit vorkommt und du hast ein ganzes Land verstrahlt.
Der zweifelhafte Nutzen ist kein vergleich zum Risiko.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 15:14
Zweimal zudem...das ist stilistisch natürlich unschön, auch war der Iran gemeint und nicht der Ira.

Hier fehlt eindeutig die editfunktion.


melden

Kern-Energie-Antrieb

18.06.2008 um 15:23
Nönö, das hat schon seinen Sinn dass man hier die Beiträge nicht editieren kann.

Steh zu deinen Fehlern :D


melden

Kern-Energie-Antrieb

19.06.2008 um 09:50
Es gibt bestimmt mehr als nur einen Grund, Autos nicht atomar anzutreiben, obwohl der Gedanke 200.000 km zu fahren ohne zu tanken und dabei noch reichlich PS zu haben einfach nur toll ist. Der wohl wichtigste Punkt der dagegen spricht ist, das jedes solches Auto eine potenzielle schmutzige Bombe wäre. Damit würde eine Technologie in private Hände gelangen, die unzählige Menschen verstrahlen könnte. Terroristen würden sich freuen. Ob man nun damit eine Atombombe bauen könnte lasse ich mal offen, aber die Tatsache, das man nur ein paar Autos zerlegen müsste um genug spaltbares Material zu bekommen ist wohl klar. Eine Autobombe würde bei so einem Antrieb aber große Gebiete unbewohnbar machen und das auf lange Zeit.

Also, egal was kommt, es wird wohl nie eine Antrieb für Autos geben, der Auf Kernspaltung basiert. Die kalte Fusion wäre da schon was anderes, aber die muss es erstmal geben.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 00:25
ZWeites wäre dann die KfZ-Haftplichtversicherung unbezahlbar;)


melden

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 01:02
Außerdem sollte man Atommotoren NICHT bleifrei betreiben. ;-)

CU m.o.m.n.


melden

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 13:40
Moin !

Ich finde auch das es gute Gründe gegen atombetriebene Autos gibt, siehe beispielsweise das stichwort massenkarambolage weiter oben.

Dennoch wundere ich mich manchmal sehr über die Kritik an Atomreaktoren, wie unsicher das ganze nicht wäre etc.

Warum ist der Reaktorblock in Tschernobyl zu einem Haufen radioaktiver Schlacke zusammengeschmolzen ? Menschliches Versagen, übermüdete Arbeiter ? Nichtmal das, eher weil der diensthabende Chefwissenschaftler ein Opfer des Drucks des Sowjetregimes war. Das Menschen der größte Risikofaktor sind heisst nicht das wir Technologie nicht verwenden sollen weil unsere Leute zu blöd sind sie zu bedienen, sondern das wir unsere Leute mal langsam besser ausbilden und motivieren sollten. Die Technik eines Kernkraftwerks ist zu 100% sicher traue ich mich mal zu sagen, also gibt es keinen vernünftigen Grund sie nicht zu benutzen. Wenn menschliches Versagen ein Grund wäre dürften wir überhaupt keine Technik benutzen, keine Autos, keine Flugzeuge, nichts, und trotzdem kann ein Trottel einen mit einer selbstgebastelten Keule erschlagen.

Wie dem auch sei, back to topic : Eine gute Teillösung wäre sicher eine vernünftige Computersteuerung von Nuklearreaktoren, das würde es etwas sicherer machen und man bräuchte keinen Stab von Wissenschaftlern für jedes Nuklearauto ;)

Was auch interessant wäre, ist die Frage ob es nicht irgendeine theoretische Möglichkeit zur schnell-dekontaminierung von strahlendem Material gäbe. Dann hätten wir jedenfalls das Problem mit der unschön strahlenden Massenkarambolage nichtmehr.

Ich bin jedenfalls der Meinung das sich sicher für jedes Problem eine technische Lösung finden lässt, aber persönlich würde ich mein Geld auch eher auf Kernfusion setzen ;)

MfG
Mindgame


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 15:02
Was auch interessant wäre, ist die Frage ob es nicht irgendeine theoretische Möglichkeit zur schnell-dekontaminierung von strahlendem Material gäbe

Der Erfinder einer solchen Technologie würde mit Geld und Preisen überhäuft, er bräuchte sich nichteinmal den hintern selber abwischen, das würden dann die Lobbyisten der Atomindustrie für ihn übernehmen.

Nein, derzeit gibt es keine Technologie, freigesetztes radioaktives Material nicht mhr Strahlen zu lassen;)

bedienen, sondern das wir unsere Leute mal langsam besser ausbilden und motivieren sollten. Die Technik eines Kernkraftwerks ist zu 100% sicher traue ich mich mal zu sagen, also gibt es keinen vernünftigen Grund sie nicht zu benutzen.

Nein, 100% Sichereit gibt es nie, fehlerhafte Bauteile, Verschleiss, fehlerhafte Software...etc.

Warum sind die ganzen Wissenschaftler bloss noch nicht auf diese Idee gekommen...;) Natürlich werden Kernreaktoren heute Computergesteuert, mehrfach redundante Systeme etc. Trotzdem gibt es nie eine 100% Sicherheit für technisches Versagen.

Zudem würde spaltbares und hochgefährliches Material in die Hände unzähliger Privatleute gelangen. Da würde sich jeder Innenminister gleich den Strick nehmen.


melden

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 20:34
Der Erfinder einer solchen Technologie würde mit Geld und Preisen überhäuft, er bräuchte sich nichteinmal den hintern selber abwischen, das würden dann die Lobbyisten der Atomindustrie für ihn übernehmen.

Ok, wo kann ich mich zum Atomphysik-Studium anmelden ? ;)


melden

Kern-Energie-Antrieb

20.06.2008 um 22:56
Ich denke mal bei den Autos wird es richtung Elektro Car hinlaufen !!!
Aber im Weltall sollte man mehr Atomreaktoren durchs all schicken


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kern-Energie-Antrieb

25.06.2008 um 03:14
atom eisbrecher und flugzeugträger haben ja halbwegs sinn, sie sollen ja lange auf see bleiben ohne nach bunkern zu müssen und brauchen ne menge energie.
autos und frachter sind absolut snnlos. frachter sind nach nem monat im hafen, fracht abliefern, und autos sind andauernt in der nähe einer tankmöglichkeit.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden