Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jenseits der Materie

20 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Kosmos, Materie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 04:26
hi

ich hab mir etwas überlegt, ich hoff ich kann mich verständlich ausdrücken.. es geht um folgendes:

es geht um unser universum und die verteilung der materie im inneren

- unser universum expandiert (dehnt sich aus, wird größer)
- es gab eine phase in der entstehungsgeschichte die nennt man "inflation"
- in der inflationsphase war materie schon vorhanden
- materie bildete sich in der vorigen phase -> GUT-Ära
- in der inflationsphase expandierte der raum mit überlichtgeschwindigkeit

ich habe nun zwei überlegungen diesbezüglich

a) der "inhalt" (zur phase der inflation unteranderem materie) breitete sich homogen mit dem raum überlichtschnell aus und die entstandene materie verteilte sich somit gleichmäßig im raum

oder

b) der "inhalt" "hinkte" bei der raumexpansion hinterher

szenario b) bringt mich zu der frage ob es in unserem universum einen "äußeren" bereich gibt, einen bereich ab dem sich sämtliche materie "hinter einem" befindet (mit äußerem bereich ist NICHT außerhalb des raums gemeint)

WENN es einen solchen bereich gäbe... wie würde sich nun der raum um diese gesamtheit der massenkonzentration im "inneren bereich" verhalten?

spannt sich der dort "flache/unverbeulte" raum um das gesamte massenzentrum im inneren, so das der eindruck entsteht das sich doch materie "vor einem" befindet?

ps: um sich szenario b) etwas besser bildlich vorzustellen, stellt euch vor ihr befindet euch auf einer insel und ihr bewegt euch nun in eine richtung, irgendwann befindet sich die gesamte insel hinter euch

pps: es geht mir NICHT darum zu diesem bereich zugelangen, nur ob es theoretisch diesen bereich gibt


melden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 04:43
@canpornpoppy

deine überlegung ist echt gut aber deine frage hast du dir im grunde schon selbst beantwortet. in der theorie geht alles, aber wie schaut es in wirklichkeit aus?

nun, um das alles unentdeckte ausserhalb der insel zusehen und zuerforschen bräuchtest du dein geeigentes boot. aber wir menschen können nicht mal ein bemanntes projekt starten um unsere nachbarplaneten zu besuchen, wie sollen wir da auch nur ansatzweise begreifen können was ausserhalb von unserer wahrnehmung existiert, wenn wir nicht da waren und es gesehen haben? sowas wird lange zeit in spekulation und in der theorie bestehen bleiben bis keine ahnun wann, das wird noch sehr lange zeit brauchen...


melden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 09:52
Momentan wird in der theoretischen Astrophysik davon ausgegangen, dass sich die Materie mit dem Raum mit ausbreitet, es kommt nicht zu einem hinterher hinken.
Betont werden muss dabei, dass das kein Widerspruch zur postulierten Unterlichtgeschwindigkeit von massebehafteten Objekten darstellt. Diese selbst bewegen sich nach wie vor unterlichtschnell, es gibt keine "Bugwelle" oder so, mit der sich der Raum ausweitet und auf der die Materie mitgerissen wird. Es ist eher so, dass überall im Universum der Raum selber gedehnt wird, also werden überall einfach nur die Abstände größer.
Das kann man sich vieleicht so vorstellen:
Ein beliebtes Bild ist das einer Luftballonoberfläche. Beim Aufpusten des Ballons, vergrößern sich überall auf dessen Oberfläche die Abstände zweier beliebiger Punkte.


1x zitiertmelden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 16:39
Der mysteriöse wechselsprung mit sauerstoff und kohlenstoff, wobei asche ja nach unten sackt, nur die "Rausglüher" tendieren noch zum licht; aber die WELLE lässt sich ja nicht mehr spiegeln- insofern ist die "Achse des guten" durchaus eminent und vorhersehbar, wenn die Stamminsel durch Gedankenengel versorgt wird.
Auch Hirne sondern ja über biologie stofflichkeiten um und ab.
dieser passus wird da gerne vergessen.
Der innere Raum bleibt mysteriös, ist mysteriös und wird so schnell auch nie im Gänze fassbar sein, aber die Verzapfungen sind im Zapfenstreich;
und dieser ist wie nun am effektivsten und der Wind tut sein übriges um ihr bild zu erhalten.


melden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 17:36
jo, weniger Pornos gucken, dann kapierst dus auch^^^^ :)


melden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 19:59
Also ich würde behaupten wollen, Variante a, also die mit gleichzeitiger ausbreitung von Raum und Materie,trifft eher zu. Wobei ich aber glaube, das der Raum an sich grar nicht expandiert, sondern schon von vornherein unendlich war bzw. ist und sich bloß die Energie( Materie ist ja bloß eine form von Energie) ausbreitet.
Wer sich entwas mit Swingungslehre( damit meine ich nicht bloß das knapp bemessene Wissen was in Schulbüchern niedergeschrieben ist^^) beschäftigt wird feststellen, das sich Materie genau wie jede andere Energieform mit Überlichtgeschwindigkeit ausbreiten kann es kommt nur darauf an wie hoch der Interwall der Eigenschwingung der Materie ist. Je schneller etwas schwingt desto geringer wird die jeweilige Masse dieser Energie form. Licht und Materie sind bloß 2 Energieformen die wir mit unseren Sinnen warnehmen können, aufgrund ihrer Schwingungseigenschaften. Licht , da es so schnell schwingt das es (für uns)leuchtet und Materie, da sie so langsam schwingt, das sie eine( im gegensatz zu anderen Energieformen eine verhältnismäsig große ) Masse aufweist, Licht absorbiert bzw reflektiert und da wir auch aus Materie bestehen und mit ihr somit aufgrund ähnlicher Schwingung in wechselwirkung treten (z.b man kann nicht durch einen Tisch fassen, da dieser, also das Holz langsamer schwingt als zB. wasser oder Luft. Jedoch ist alles Materie).
Die fragen die sich mir bloß aufwerfen:

1. Kann man etwas das schneller schwingt als Licht, also so schnell das wir es nicht mehr sehen bzw fühlen können, überhaupt noch als Materie bezeichnen?

2. Wie kann man seine eigene Schwingung erhöhen um zu levitieren bzw sich zu "dematerialisieren"? (ausser natürlich durch Tod)


1x zitiertmelden

Jenseits der Materie

09.02.2009 um 20:34
@canpornpoppy
hier geht es um die Gravitationskonstante ,die sorgt dafür das die Materie in Universum so verteilt ist nämlich in "Inseln" :D


melden

Jenseits der Materie

10.02.2009 um 16:42
In Bildern gesprochen:. eine Nichtskugel bildete sich im Raum, die andersfarbig ward.
Sie drehte sich und erschuf kügelchen, noch unstrukturiert.
Kugelwind, Kugelidee und der Trieb zum verbesserten.
doch ein fauler springer ward im schatten, dessen existenz das verbarg.
wurde in die klemme genommen, denn lichtinseln in der reserve.
Sonne, erster Regen und zwei arten.
die tierwelt war schnell bereinigt, doch die erde verbarg wohl höhlen, wo affen gedeihten, ne ander`tal.
gedanken an geschichte und naturreligionen verfeinerten sich in stofflichkeit im einstein´schen.
gott ist, war und ist....
mal hier mal da, im wasser der inseln.
gesichtsverfälschungen, schwarze löcher im raume
4 arten weg.
sie ja nicht.
Ideale im Kreislauf, die erste erkenntnis ihres negativen.
Sie sahen Gott.
Und vergaben ihn an einzelne im bilde
um etwas größeres zu werden(Abraham)
Aber was hat das noch mit Physik zu tun, außer mit Schwingungslehre wieder...


melden

Jenseits der Materie

10.02.2009 um 17:07
@sacrum_lux

^^

ersmal thx

allerdings will ich von keienr insel weg ;)

also ich hatte über diese sache nachgedacht und kam ja nur auf die 2 varianten... mehr stehen ja logisch nich zur diskussion...

auf die idee bin ich aber damals schon gekommen... dazu aber gleich mehr... ich hoffe ich finde den thread und die beiden posts wieder...

@annabea

genau... ja wie ich grad schrieb such ich noch mal 2 posts aus einem anderen thread hoffe ich find sie wieder
Zitat von annabeaannabea schrieb:...es gibt keine "Bugwelle" oder so, mit der sich der Raum ausweitet...
das war sicher einer meiner denkfehler... ;)

@gouvernator
Zitat von gouvernatorgouvernator schrieb:Wobei ich aber glaube, das der Raum an sich grar nicht expandiert, sondern schon von vornherein unendlich war bzw. ist...
da gibt es allerding einfache, logische überlegungen die diese annahme recht einfach wiederlegen... bzw. unendlichkeiten ansich bringen in der realität immer probleme mit sich :)

und mit dem rest von dir kann ich nich viel anfangen... ^^

@Jupiterhead

du meinst filamente und voids? ^^

aber ich meine noch großräumiger, quasi der "gesamtinhalt"

@domino

wir haben auch ne esotherik sparte ;)


melden

Jenseits der Materie

10.02.2009 um 17:35
habs gefunden.. das hatte mir damals schon den denkanstoß gegeben

@annabea
@sacrum_lux

in der Was ist hinter den Grenzen des Universums? (Seite 52) schrieb arronaxx88
nach bisherigen berechnungen hat das universum eine grenze. man wird durch die geschlossene gravitation davon abgehalten es zu verlassen.
ich schrieb daraufhin eine seite später
man wird durch die geschlossene gravitation davon abgehalten es zu verlassen.
ich weiß nicht genau was du meinst, du könntest ja mal etwas präziser werden...

meinst du vllcht, wenn man - nur mal als gedanke - mit überlicht immer weiter fliegt bis die gesamte materie im universum hinterein ist, das ein dann die gesamte gravitation zurückhält? oder was meinst du?
ja das war im prinzip damals schon mein anstoß... also:

kurze überlegeung -> das universum stoppt, jede bewegung stoppt und wir können nun das gesamte universum betrachten, wie in einer simulation..

a) ich habe IMMER materie um mich drumherum, egal wo ich mich befinde oder halt
b) es gibt einen bereich an dem ich sämtliche materie hintermir hab...

szenario a) setzt übrigens voraus das unser universum in sich geschlossen ist ;)

d.h. wenn wir uns immer weiter in eine richtung bewegen, kommen wir - in etwa - wieder da an wo wir starteten


1x zitiertmelden

Jenseits der Materie

10.02.2009 um 19:07
@canpornpoppy
was außerhalb der Hintergrundstrahlung ist kann niemanden wissen.Doch die Fantasie hat keine Grenze. :D
Mal schauen was die Inflationtheoretiker Fantasieren . :D


melden

Jenseits der Materie

10.02.2009 um 19:44
a

du wirst immer materie um dich herum haben (in diesem universum gibt es keinen "bevorzugten" punkt (zentrum)
Zitat von canpornpoppycanpornpoppy schrieb:kurze überlegeung -> das universum stoppt, jede bewegung stoppt und wir können nun das gesamte universum betrachten, wie in einer simulation..
wenn alles "steht" wird nichts mehr beobbachtbar sein, keine photonen die einen beobachter erreichen koennten. (allerdings waere der dann ja auch nicht mehr "da")


melden

Jenseits der Materie

11.02.2009 um 17:00
@canpornpoppy

ich persönlich bin auch der meinung das wir in einem geschlossenen raum leben und das wir diesen so mit reisen durch den raum, vielleicht mit lichtgewschwindigkeit oder was anderem, nicht verlassen können. vielleicht kannst du durch wurmlöcher in andere Dimensionen oder Universen, aber das ist wieder nur fantasie und wunschdenken...


melden

Jenseits der Materie

12.02.2009 um 17:39
Wenn das Universum alles ist und sich ausdehnt, wo dehnt es sich dann rein?


melden

Jenseits der Materie

12.02.2009 um 21:40
@ermahnung

wenn wir den aktuellen modell glauben dann ins nichts und wenn wir der stringtheorie glauben dann dehnt es sich in einen höherdimensionalen raum aus.


melden

Jenseits der Materie

13.02.2009 um 01:12
@neutrino1
Interessante Ansichten....an was manche Menschen alles glauben können....

Noch eine Frage: Wie definierst du "nichts"?
Das geht doch nicht, dass sich der Universum ins Nichts ausdehnt, das
heißt doch das es dort irgendwas geben muss, oder?


melden

Jenseits der Materie

13.02.2009 um 01:13
@neutrino1
Ach ja und welche höher dimensionalen Raum bitte? Was sind das für Dimensionen?


melden

Jenseits der Materie

13.02.2009 um 02:01
@canpornpoppy @ermahnung an alle *g

Evolutionsgeschichtlich betrachtet scheint sich unser Hirn den konkreten materiellen Anforderungen der Umwelt entsprechend entwickelt zu haben, um in z.B. dem Rahmen der materiellen Selbsterhaltung zu funktionieren.

Auf die Erklärung des Universums ist es eigentlich eher weniger spezialisiert. Mit Mühe und Not schafft es das Hirn, sich mit den in ihm angelegten kognitiven Funktionen selbst zu erklären, aber ein stimmiges Bild von der Welt zu entwerfen, entzieht sich vielleicht seinen Fähigkeiten.

Alle Versuche, ein Bild des Universums zu beschreiben, physikalische Gesetzmäßigkeiten zu finden, werden sprachlich vollzogen. Auch die Nutzung mathematischer Formeln ist "sprachlich", wird durch Zahlwörter etc. versucht...
Kein einziges Wort aber, keine einzige Formel entspricht der sogenannten Realität.
Das Wort Vogel hat weder Flügel, noch fliegt es, das Wort Katze hat keine Krallen und es schnurrt auch nicht.

Auch die hinter den Worten stehende Vorstellungskraft ist begrenzt, wie wir uns gerade hier im thread zu Gemüte führen können:

Man stelle sich das Nichts einmal vor, die Unendlichkeit oder xy Dimensionen....
Trotzdem versuchen wir uns mit recht begrenzt wirkenden Werkzeugen (Kognition, Sprache, Messgeräte etc.),immer mehr in einem Bereich zurecht zu finden, der jenseits der noch beschreibbaren Objektwelt liegt, "jenseits der Materie"...

Wir können zwar neue physikalische Modelle und Theorien entwickeln, die die Wirklichkeit "jenseits der Materie", bzw. jenseits der sichtbaren Objekte besser zu beschreiben scheinen als die vorherigen (Quantenphysik, z.B.), aber sie treffen die Realität nie wirklich, sie sind niemals kongruent mit der Wirklichkeit und werden es wohl auch niemals sein.

Die sogenannte Wirklichkeit ist ja noch nicht einmal mit sich selbst deckungsgleich, weil sich offensichtlich alles verändert von Sekunde zu Sekunde, nichts staatisch ist, und alles in einem viel größeren komplexeren Rahmen miteinander verwoben scheint, als wir es uns mit den vorgegebenen Möglichkeiten unseres Gehirns vorstellen können. Die beschreibbare Einzelheit scheint nur ein theoretisches Konstrukt, kein Dingen an sich scheint für sich selbst zu existieren, offensichtlich gibt es immer eine wechselseitige Abhängigkeit aller Materie, vielleicht mit der kleinsten gemeinsamen Komponente Zweiheit...

Menschliche Naivität wird hoffentlich nicht so weit gehen, hinter der Bezeichnung "schwarzes Loch" das schwarze Loch zu vermuten oder aber hinter dem Wort Nichts das Nichts sichtbar und beschreibbar...obwohl sich schon manch einer an den Kopf fassen wollte und ins Leere gegriffen hat. Ist mir auch schon passiert. Eben gerade.*g


melden

Jenseits der Materie

13.02.2009 um 02:06
*g statisch, wird natürlich nur mit einem a geschrieben, weil ja nicht der Staat gemeint ist. Hoffentlich habe ich nicht noch mehr Fehler übersehen...


melden

Jenseits der Materie

13.02.2009 um 07:55
@ermahnung

Ich sehe kein Problem das sich das Universum ins nichts ausbreitet.

Die zusätzlichen Dimensionen werden von der Mathematik der Stringtheorie gefordert, ohne sie macht die Theorie keinen Sinn.

Da ich jetzt keine Lust hab zu erklären, geb ich dir einen Link an der das alles einfach dargestellt erklärt.

http://www.drillingsraum.de/room-der_raum_als_die_vierte_dimension_1/der_raum_als_die_vierte_dimension_1_i.html


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Alles besteht aus nur 2 Dingen
Wissenschaft, 112 Beiträge, am 15.09.2018 von awpTilla
ghostfear1983 am 13.11.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
am 15.09.2018 »
Wissenschaft: Meine Theorie zum Universum (theory of everything)
Wissenschaft, 27 Beiträge, am 05.03.2011 von subhuman
lhccern am 04.03.2011, Seite: 1 2
27
am 05.03.2011 »
Wissenschaft: Was ist hinter den Grenzen des Universums?
Wissenschaft, 5.686 Beiträge, am 12.09.2021 von Lupo54
saycheese am 07.07.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 284 285 286 287
5.686
am 12.09.2021 »
von Lupo54
Wissenschaft: Das Universumsystem
Wissenschaft, 24 Beiträge, am 02.12.2017 von Bernie
kuhnee am 05.07.2013, Seite: 1 2
24
am 02.12.2017 »
von Bernie
Wissenschaft: Dunkle Energie - Was ist das?
Wissenschaft, 94 Beiträge, am 13.11.2014 von Peter0167
sacrum_lux am 25.05.2009, Seite: 1 2 3 4 5
94
am 13.11.2014 »