Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 09:38
Kayla schrieb:Das Innen existiert in solchen Momenten ausschließlich immateriell, es ist sich keines Körpers bewusst. Außerkörperlich deshalb, weil sie ihren Körper nicht wahrnehmen und darum auch keinerlei Schmerzen mehr haben. Es wurde mir von Personen, welche solche Episoden hatten so erklärt und dargestellt.
Okay, aber dann scheint das Gehirn ja keine Zentrale Rolle einzunnehmen und dann wärs auch egal obs nun abstirbt oder nicht.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 09:43
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Okay, aber dann scheint das Gehirn ja keine Zentrale Rolle einzunnehmen und dann wärs auch egal obs nun abstirbt oder nicht.
Das Gehirn hat die ausschließliche Aufgabe, den Körper so lange wie möglich am Leben zu halten, Informationen zu verarbeiten, damit sich sein Träger in der materiellen Welt zurechtfindet. Alle Funktionen des Bewusstseins darüberhinaus scheinen eine völlig andere Bedeutung zu haben, welche ist leider spekulativ, aber das es sie geben muss/könnte, ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Nur beweisen läßt sich das halt derzeit noch nicht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 09:45
@Dawnclaude
Aus deinem Link
Nach ihren Untersuchungen sind sich die kanadischen Wissenschaftler sicher, dass zumindest die untersuchte Studentin selbst neurologische Illusionen herbeiführen kann.
Was für eine Erkenntnis.
Die Jungs sollten mal kurz bei Allmy reinlesen, damit sie mal eine Vorstellung davon bekommen, in was für Illusionen sich Menschen reinsteigern können. :D
Offenbar handelt es sich also zumindest bei den Erfahrungen der Studentin um eine neurologisch induzierte Illusion bzw. Halluzination und nicht um das Erleben eines tatsächlichen Ereignisses
Genial, so seh ich es auch. :D


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 09:50
@Zyklotrop
Die Frage ist ja ob das tatsächlich so ist, oder ob sich die Wissenschaftler da in etwas reinsteigern. Aber es stimmt sie hat hirn Aktivitäten ganz besonders der visuelle cortex. Bei nte wie wir nun wissen ist das nicht der Fall.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 09:51
@Zyklotrop
Ja für mich stellt sich hierbei die Frage, warum sie sich sicher sind und was alles dafür spricht, das geht aus dem Text leider nicht so hervor.
Bis auf diese Punkte:
Hierbei stellten die Forscher eine zu einen eine starke Deaktivierung des visuellen Cortex fest, während zum anderen verschiedene Hirnregionen der linken Hirnhälfte, wie sie für die kinästhetischer (bewegungsempfinsamer) Bildgebung – wie etwa der mentalen Abbildung von Körperbewegungen - verantwortlich sind, aktiviert wurden. Offenbar handelt es sich also zumindest bei den Erfahrungen der Studentin um eine neurologisch induzierte Illusion bzw. Halluzination und nicht um das Erleben eines tatsächlichen Ereignisses.
Wenn das nun die Punkte sind, warum sie sich sicher sind, würde das aber noch nicht reichen, denn nur weil ungewöhnliche Vorkommnisse im Gehirn auftreten, heißt das ja nun nicht, das alles halluziniert wird.
Die hätten mal die Bilder aufhängen sollen und das bringt uns auch zu dem Punkt ,warum solche Personen weitaus effektiver sind für solche Studien, weil sie es häufig reproduzieren können. ;)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 10:01
@Dawnclaude
Hic rhodos hic salta.
Du hast doch schon entsprechende Erfahrungen gemacht und kannst vielleicht auch noch ein paar Kumpels rekrutieren denen es ähnlich geht.
Ich hab Kameras und kann auch Schilder ausdrucken und plazieren, lass uns eine Versuchsreihe starten.
Du darfst dir auch von deinem Engel helfen lassen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 10:05
@Zyklotrop
ja ,das läuft dann genauso ab wie bei alari, hab dann ein tolles erlebnis, aber nicht da wo die schilder aufgestellt sind. Selbe Sache, wie bei Sam Parnia. Komisch dass da nur tolle erlebnisse passiert, wo keine schilder aufgestellt sind.
Da gibts wohl 2 Möglichkeiten, entweder sie haben sich alles zusammengebastelt oder das Jenseits hats in der Hand und es wäre ein deutliches Indiz für die unpopuläre weil viel zu nette Guide Theorie. ^^


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 10:29
@Dawnclaude
Du willst dich drücken?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 11:05
@Zyklotrop
Und was willst du dabei mit Kameras?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 11:10
@Aperitif
Dokumentieren dass Dawnclaude nicht den Platz verlassen hat (körperlich :D ) um nachzuschauen, was auf dem Schild steht.
Macht Sinn, oder?
Alternative wären Zeugen, wobei ich ja nicht weiss ob D. seine Reisen auch im Beisein Anderer unternehmen kann.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 11:44
@Zyklotrop
Ich weiß nicht ob er dazu in der lage wäre. Aber es gibt ja nun gut dokumentierte Fälle wo es so ist. Ergo scheint es js sowas zu geben. Leider und da hat@Dawnclaude recht ist die Info bzgl. Dieser Studentin recgt mager aber sie hat offensichtlich hirnaktivitat was bei anderen offensichtlich nicht der Fall ist. Trotzdem wenn es eine Illusion ist finde ich trotzdem spannend wie das gehirn das macht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 12:55
Also zusammenfassend gibt es also keinerlei Indizien, die dafür sprechen, daß uns nach unserem Ableben noch etwas anderes erwartet...

Schade...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 13:08
Immer diese trollposts@Kurzschluss
Was ist den das wieder konstruktives gewesen?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 13:11
Zyklotrop schrieb:Du willst dich drücken?
ich hab darauf schon gestern geantwortet:

Beitrag von Dawnclaude, Seite 146

Letztendlich würde bei mir ein ähnliches Ergebnis rauskommen, wie bei dem Patienten. Nämlich etwas paranormales , was aber nicht direktes Ziel des Versuchaufbau war. Wie es ja nun schon passiert ist.
Aber im Grunde kann ich jetzt schon sagen, dass ich gar keine Astralreise machen kann , solange Engelchen nicht das okay gibt, und dementsprechend könnt ihr euch Astralreisende suchen, die meinen, dass sie das autonom machen ohne Hilfe von Guides. ^^
Kurzschluss schrieb:Also zusammenfassend gibt es also keinerlei Indizien, die dafür sprechen, daß uns nach unserem Ableben noch etwas anderes erwartet...

Schade...
Genau keinerlei Indizien... :D
Wieso denke ich bei dir immer, dass du das Schade hämisch meinst? Todesgeil? ;)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 13:41
Aperitif schrieb:Was ist den das wieder konstruktives gewesen?
Naja, genaugenommen war das der konstruktivste Beitrag der letzten hundert Seiten...

Da die seit Jahren überfällige Aware- Studie kein Indiz aufzeigen konnte, daß der Tod nicht das Ende unseres Bewußtseins ist, ist es müßig wie weiland über Wunschträume ein "Leben nach dem Tode" betreffend zu diskutieren...
Dawnclaude schrieb:Wieso denke ich bei dir immer, dass du das Schade hämisch meinst? ;)
Da kann ich Dir nicht weiterhelfen, da Du Dich in dem Falle irrst...

Wer würde sich nicht wünschen, daß man das ganze Wissen, daß man sich sein Leben lang angeeignet hat, nicht mit dem Tode für immer für die Menschheit verloren ist?


melden
Dalejen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 13:59
Hallo,
weiss jetzt nicht, ob ihr diesen Artikel vom 8.Okt.14 schon habt in der Diskussion..
konnte nicht alles durchlesen. Falls ja, dann bitte nicht beachten..


http://web.de/magazine/wissen/leben-tod-30125522


Darin wird dies aufgeführt:



Bewusstsein bleibt nach dem Tod erhalten

Nach bisherigen Erkenntnissen kann das Gehirn nicht funktionieren, sobald das Herz nicht mehr schlägt. "In diesem Fall scheint die bewusste Wahrnehmung bis zu drei Minuten weiter funktioniert zu haben, obwohl das Gehirn sich normalerweise 20 bis 30 Sekunden nach dem Tod ausschaltet", erklärt Parnia. Damit scheint bewiesen, dass das Bewusstsein auch nach dem Tod erhalten bleibt. Wie lange diese Erfahrung andauern kann, wissen die Ärzte nicht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 14:01
Siehste das ist der unterschied, entweder rennt man mit den Scheuklappen vom letzten Karneval rum, oder interessiert sich für das Thema. Denn dann würde man sehr wohl indizien sehen können, allerdings keine Beweise. Und beweise forderst du ja ein und die liefert die aware tatsächlich nicht.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 14:02
Kurzschluss schrieb:Da kann ich Dir nicht weiterhelfen, da Du Dich in dem Falle irrst...

Wer würde sich nicht wünschen, daß man das ganze Wissen, daß man sich sein Leben lang angeeignet hat, nicht mit dem Tode für immer für die Menschheit verloren ist?
Wenn du das wirklich so siehst, frage ich mich wirklich, wie du dann die deutliche Indizien zu dem ganzen ignorieren kannst, so dass du zu deinem Fazit kommst.
Das was dieser Patient erlebt hat, ist nicht rational erklärbar, also solltest du eigentich auch zu einem anderen fazit kommen. Scheinbar hast du eine rationale Erklärung gefunden, die du uns noch nicht mitgeteilt hattest.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 14:21
@Aperitif
Aperitif schrieb: sie hat offensichtlich hirnaktivitat was bei anderen offensichtlich nicht der Fall ist.
Bei welchen anderen soll das nicht der Fall gewesen sein, und wie wurde das belegt? Hat da jemand die Hirnströme gemessen und eine Flatline festgestellt oder wurde da doch wieder nur einem Wunschglauben Ausdruck verliehen?


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.10.2014 um 14:30
@geeky
Der Patient von parmia. Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher ob ihr das absichtlich macht. Über diese aware Ergebnisse reden wir schon etliche seiten lang. Du bist jetzt mal dran zu belegen das parmia lügt. Aber so wie ich dich mittlerweile kenne wirst du das wieder ignorieren.


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mischwesen31 Beiträge
Anzeigen ausblenden