Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:21
Phantomeloi schrieb:Was verstehst du unter "kosmischer Kraft"?
Was fragst Du mich das ?


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:22
@Desmocorse
Könnte ja sein, dass du eine Ahnung hast.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:24
@Phantomeloi
Wäre es an deiner Stelle nicht sinnvoller Aperitif zu fragen?
Aperitif schrieb:Ich führe sie als Hinweis an für meine These einer kosmischen Kraft. Nun widerlegt mal.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:32
@Aperitif


Materie ist folgenden Kräften unterworfen:
Schwerkraft/Gravitation
elektromagnetische Kraft
starke Kraft (Wechselwirkung)
schwache Kraft (Wechselwirkung)

Dann gäbe es da noch die "schwarze Energie".

Oder die Sonne mit ihren vielfältigen "Licht-Teilchen" und Gasen undundund.

Wo also könnte der Speicher sein? Aus was könnte der Speicher sein?
In welcher Ecke des Universums ist ein solcher Speicher vermutbar?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:33
Phantomeloi schrieb:Also gut, halten wir das mal fest - lassen wir das mal so stehen.
Wie kommt es deiner Meinung nach zu solchen Erinnerungen?
Naja Lebensfilm erinnerungen aus anderen perspektiven sind meiner Meinung nach ein Indiz für ein externes Bewusstseinsspeicher, weil wir ja keine konkreten Erinnerungen aus dieser Perspektive haben.
Realisten würden daher denke ich sagen, dass das "Unterbewusstsein" diese Dinge so interpretiert, wie halt in Träumen auch. Ich denke allerdings eher, dass dies Blödsinn ist, weil man selbstverständlich, wenn schon erinnerungen abbgerufen werden auch gleich die tatsächlichen Erinnerungen abrufen kann, dafür braucht man dann nicht wieder irgendwelche Filme zusammenbauen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:35
Phantomeloi
beschäftigt seit 2014

@Aperitif


Materie ist folgenden Kräften unterworfen:
Schwerkraft/Gravitation
elektromagnetische Kraft
starke Kraft (Wechselwirkung)
schwache Kraft (Wechselwirkung)

Dann gäbe es da noch die "schwarze Energie".

Oder die Sonne mit ihren vielfältigen "Licht-Teilchen" und Gasen undundund.

Wo also könnte der Speicher sein? Aus was könnte der Speicher sein?
In welcher Ecke des Universums ist ein solcher Speicher vermutbar?
Wie kommst du auf eine Ecke?
Selbstverständlich ist das universell.

Ansonsten nehme ich mal zur Kenntnis, das der rest keine Erklärung zur feinkonstante geben will oder kann.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:38
@Aperitif
Aperitif schrieb:Ansonsten nehme ich mal zur Kenntnis, das der rest keine Erklärung zur feinkonstante geben will oder kann.
Hast dz noch eine grobe Vorstellung davon in welchem Thread und zu welchem Thema du gerade schreibst oder ist das für dich völlig irrelevant?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:39
Ach herrlich, da haben wir heute mal wieder ganz großes Kino, mit "schwarzer Energie" und finsteren Feinkonstanten.....ich lach mich tot :)

Bitte macht weiter so....


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:41
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:erinnerungen aus anderen perspektiven sind meiner Meinung nach ein Indiz für ein externes Bewusstseinsspeicher, weil wir ja keine konkreten Erinnerungen aus dieser Perspektive haben.
Na selbstverständlich haben wir solche Erinnerungen.
    * wir haben uns schon mal im Spiegel gesehen * in einer großen Scheibe das Spiegelbild unseres Körpers * auf Fotos unseren Körper auch aus anderen Perspektiven gesehen
all dies wird natürlich abgespeichert und deshalb kann bei einer "OBE" das Gehirn unseren Körper auch aus anderen Perspektiven darstellen.
Du bist Dir (wahrscheinlich) noch immer nicht im Klaren, wie kreativ Deine graue Masse im Kopf ist.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:41
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Naja Lebensfilm erinnerungen aus anderen perspektiven sind meiner Meinung nach ein Indiz für ein externes Bewusstseinsspeicher, weil wir ja keine konkreten Erinnerungen aus dieser Perspektive haben.
Jo, klingt plausibel.
Aperitif schrieb:Wie kommst du auf eine Ecke?
Selbstverständlich ist das universell.
Heißt universell "überall" oder wie verstehe ich das?
Aperitif schrieb:Ansonsten nehme ich mal zur Kenntnis, das der rest keine Erklärung zur feinkonstante geben will oder kann.
Erst mal lieber nicht :)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:44
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:weil man selbstverständlich, wenn schon erinnerungen abbgerufen werden auch gleich die tatsächlichen Erinnerungen abrufen kann, dafür braucht man dann nicht wieder irgendwelche Filme zusammenbauen.
Du glaubst also, unsere Erinnerung ist eine 1:1-Abbildung des Erlebten? Es soll sogar Fälle geben, das etwas Geträumtes irrtümlicherweise als etwas Erlebtes erinnert wurde.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:45
Aperitif schrieb:Ansonsten nehme ich mal zur Kenntnis, das der rest keine Erklärung zur feinkonstante geben will oder kann.
Also erstmal heißt es, "Feinstrukturkonstante"....
Und die hat null mit dem Thema hier zu tun !


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:45
@Micha007
Micha007 schrieb:Du bist Dir (wahrscheinlich) noch immer nicht im Klaren, wie kreativ Deine graue Masse im Kopf ist.
Unser Gehirn ist gewaltig!
Kann es denn "Komplett Neues erschaffen" oder nur "lernen" im Sinne von nachahmen/nachäffen/imitieren?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:46
Na selbstverständlich haben wir solche Erinnerungen.

* wir haben uns schon mal im Spiegel gesehen
* in einer großen Scheibe das Spiegelbild unseres Körpers
* auf Fotos unseren Körper auch aus anderen Perspektiven gesehen

all dies wird natürlich abgespeichert und deshalb kann bei einer "OBE" das Gehirn unseren Körper auch aus anderen Perspektiven darstellen.
Du bist Dir (wahrscheinlich) noch immer nicht im Klaren, wie kreativ Deine graue Masse im Kopf ist.
Naja es geht um Lebensfilme, die Erinnerungen zeigen und gleichzeitig auch aus anderen perspektiven, und dann auch noch die Gedanken von anderen Menschen zeitgleich mit Erlebnissen darstellen. Es wäre eigetnlich plausibler wenn einfach die erinnerungen abgespielt werden, wie man sie erlebt hat.

Kreativität erfordert bewusstsein...
geeky schrieb:Du glaubst also, unsere Erinnerung ist eine 1:1-Abbildung des Erlebten?
Menschen die dieses photografische Gedächtnis haben, gehe ich stark von aus ja.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:48
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb: Es wäre eigetnlich plausibler wenn einfach die erinnerungen abgespielt werden, wie man sie erlebt hat.
Daß das deiner Meinung nach plausibel sein soll wissen wir nun ja, nur nicht warum.
geeky schrieb:
Du glaubst also, unsere Erinnerung ist eine 1:1-Abbildung des Erlebten?

Menschen die dieses photografische Gedächtnis haben, gehe ich stark von aus ja.
Das trifft dann aber für die restlichen 99,99999...% nicht zu.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:49
abgespeichert und deshalb kann bei einer "OBE" unseren Körper auch aus anderen Perspektiven darstellen.
Du bist Dir (wahrscheinlich) noch immer nicht im Klaren, wie kreativ Deine graue Masse im Kopf ist.
Du machst mich neugierig. Welcher teil des Gehirns ist denn in der lage obe zu erzeugen?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 12:59
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Kann es denn "Komplett Neues erschaffen" oder nur "lernen" im Sinne von nachahmen/nachäffen/imitieren?
Was passierte denn im Kopf des Wissenschaftlers, der den ersten Transistor schuf?
Aus bereits vorhandenem Wissen Röhren, Relais, etc. wurde etwas Neues erschaffen.
Auch Etwas "komplett Neues" baut auf bereits Vorhandenem auf.


@Aperitif
Aperitif schrieb:Du machst mich neugierig. Welcher teil des Gehirns ist denn in der lage obe zu erzeugen?
Da gibt's nichts Herausragendes.
So wenig wie das Blau Deiner Jeans im Gehirn lokalisiert werden kann, so wenig kann auch "der Teil" lokalisiert werden, die OBE's erzeugen.
Träume können ja auch nicht lokalisiert werden, ABER - man weiß z.B. daß der Sprach- und Bewegungsbereich kaum aktiv ist.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 13:00
Desmocorse schrieb:Also erstmal heißt es, "Feinstrukturkonstante"....
Und die hat null mit dem Thema hier zu tun !
Da steckt das Wörtchen "Fein" drin, genau wie bei "feinstofflich". Das hängt alles miteinander zusammen, nur eben auf einer anderen Bewusstseinsebene. Wir können das bloß nicht erkennen, weil wir wegen unserer Ignoranz für alle Zeiten auf der untersten Ebene gefangen sind. Da kann man nix machen....


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 13:02
@Peter0167
Peter0167 schrieb:weil wir wegen unserer Ignoranz für alle Zeiten auf der untersten Ebene gefangen sind.
Tja - als Skeptiker hat man's nicht leicht - aber leicht hat's Einen.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

17.11.2014 um 13:03
Micha007 schrieb:Was passierte denn im Kopf des Wissenschaftlers, der den ersten Transistor schuf?
Aus bereits vorhandenem Wissen Röhren, Relais, etc. wurde etwas Neues erschaffen.
Dazu braucht er aber Bewusstsein, um das zu ermöglichen.
Der Punkt ist doch der, Kreativität erfordert bewusstsein. Aber gleichzeitig sagt ihr, dass Gehirn über kein eigenes Bewusstsein verfügt, obwohl es kreativ ist.
Was ist mit Tieren, sind die nun so unglaublich kreativ, weil sie sich nicht bewusst sind? Ne, die sind weitaus weniger kreativ als jegliche Traumprozesse.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden