weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 12:52
@uatu
@JackTheHipster
@Revoluttion

Der Server ist komplett vom Netz, pingen kann man ihn nicht und Nslookup findet ihn auch nicht.
Ich will ja nicht träumen, aber vielleicht hat da doch die Behörde den Stecker gezogen...

Dieser Dödel hat wieder einmal nicht bedacht, dass die Behörden nicht ganz so ahnungslos sind wie er das gerne hätte. Allein mit seinem Schwadronieren über die gigantische Leistung seines Mini - Reaktors (das Ding müsste für einen Dauerbetrieb über Monate hinweg ohne Treibstoff - Zufuhr mehr Energie enthalten als die Hiroshima - Bombe) könnte er schon bei der Behörde die Alarmklingel ausgelöst haben. In diesem Fall ist er dran, ich glaube kaum, dass er die Health - Abteilung wirksam gelöscht hat und die haben die Mittel, auch zweimal überschriebene Daten zu rekonstruieren.

Naja, warten wir's ab...


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 12:56
@ShortVisit: nslookup auch? Das ist ja interessant.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 13:10
@ShortVisit: Das mit nslookup scheint daran zu zu liegen, dass die ihre Namensauflösung selber machen (ns1.keshefoundation.org und ns2.keshefoundation.org). Daraus kann man also erst mal nichts weiter schliessen. Nach dem gegenwärtigen Informationsstand würde ich eher auf "schwerwiegend gehackt und keine ordentlichen Backups" tippen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 15:59
"The Keshe Foundation website is down, and may be out for 7-10 days." meine frage Warum? viele leute sagen schon, vielleicht die sagen nicht, wegen die Behörden beschlagnahmt oder vorerst gestoppt durch Behörden, ich denke dann schaltet los Keshe Mehran Ende der Reactor.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 16:06
@Revoluttion
@uatu
@JackTheHipster

Ich glaube ich kenne den Grund:

Ich habe nämlich am vergangenen Freitag, als ich die Sachverhalts - Darstellung vorbereitet habe, die liebe Frau Schröder per FB - Nachricht gebeten, das dem Herrn Ca$he doch auszurichten. Wenn sie das tatsächlich (nach ihrer Rückkehr vom Kongress) getan hat, dann könnte es gut sein, dass er jetzt in Panik versucht, alle Spuren seiner "medizinischen" Aktivitäten vom Server zu entfernen.

Leider wird ihm das nicht viel nützen, da ja die Kopien der Videos und der PDF vorhanden sind. Er hat anscheinend immer noch nicht begriffen, dass etwas, das einmal im Web unterwegs ist, nicht ungeschehen gemacht werden kann.

Ich glaube, ich werde das auch ihm selbst und der Frau Schröder noch hineinwürgen :D


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 17:07
So, die Nachricht an Ca$he ist auch unterwegs. Ob sie allerdings zugestellt werden kann ist ungewiss, da die Adresse in seiner Domäne liegt. Frau Schröder bekommt die Nachricht aber über FB und wird Ca$he sicherlich informieren:
Keshe, it does not help to clean your server from all traces of your "health" activities now, it is too late. All "evidence" videos, the PDF with the offers and prices and all your announcements are on a DVD and on the way to the prosecutor and there are numerous copies on local harddisks as well as on skydrives.

It may as well be, that your announcement about the new "reactor" triggered the red light for the authorities. Obviously, due to your total lack of even the simpliest physical and chemical knowledge, you did not realise, that this "miracle reactor", if it must be refuelled only after months or even years, must contain more energy than the Hiroshima bomb had. in a box of about the size of a cigarette pack.

Do you really think this will not ring an alarm? You seemingly think, that laws and regulations are just for the others. But that is not so, the are for you as well and you are ways to unimportant to expect exceptions.

Face it: final destination will be prison or a clinic for irreversible mental disease.

It may of course as well be, that one of your admins in the forum decided to release some posts wth harsh critique and now you try to "clean things up", but that will not help either. Remember, everything you published and every state of your website is safely stored and can be re - published at any time.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 17:25
@ShortVisit
Super Aktion, soviel Klartext wird der Irraner wahrscheinlich gar nicht vertragen. Der wird sich vor Scham bis zur nächsten Eiszeit auf der Rückseite des Modes verstecken.

Aber ein wenig Senf noch von mir. Für den Vorfall gäbe es noch ein paar alternative Erklärungen. Im einfachsten Falle hat er den Hoster nicht bezahlt, was natürlich auf sein finanzielles Ende hindeutet. Vll. zieht er auch auf einen anderen um.

Eine andere Möglichkeit ist auch noch möglich. Der hat seine Seiten bewusst runter genommen, um seine Anhängerschaft zu mobilisieren. Die wird nämlich recht schnell Entzugserscheinungen bekommen und alles daran setzen, wieder an den "Stoff" zu kommen. Soll heißen, der wird darauf hoffen, dass jetzt massiv Spenden und Bestellungen eintrudeln. Die Kontodaten werden sich bestimmt noch irgendwo finden lassen. Und in einer Woche steigt dann der Phönix aus der Asche und alle bisherigen Kritiker sind verstummt.

Eine DOS-Attacke seitens seines schärften Konkurrenten Dr. Cashee, halte ich momentan für unwahrscheinlich.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 17:57
keshefoundation.org ist wieder online. Der letzte Forumseintrag ist von gestern Abend. Bisher keine weiteren Informationen verfügbar.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 17:59
Konfuse schrieb:Im einfachsten Falle hat er den Hoster nicht bezahlt,
Klingt meiner Meinung nach am plausibelsten.

Trotzdem, vielleicht kommt er mal durch @ShortVisits Text zurück in die Realität.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 20:12
Das Video des -- völlig funktionslosen -- polnischen "Reaktors" hat nach weniger als 24 Stunden bereits über 3000 Views.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 20:39
@JackTheHipster

Das sein Forum kurz offline war hatten wir doch Ende letzten Jahres auch schon . auch damals haben wir vermutet, dass es am Hoster (bzw. Bezahlung dessen) lag.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 20:51
@ShortVisit
Tatsächlich ist die Seite "Solutions for Health" neuerdings leer.
Da scheint doch jemand kalte Füsse bekommen zu haben?!?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 21:00
@Rho-ny-theta: Das Forum ist immer mal wieder für ein paar Stunden offline. In nahezu allen Fällen war aber die Webseite selbst noch erreichbar. An eine so lange Phase, wo die gesamte Webseite offline war, kann ich mich nicht erinnern.

Das Ganze wäre eigentlich auch nicht weiter bemerkenswert (eine Downzeit in der Grössenordnung einiger Stunden würde irgendein nicht allzu kritisches technisches Problem vermuten lassen), wenn nicht diese seltsame Facebook-Meldung mit einer zu erwartenden Downzeit von 7-10 Tagen erschienen wäre. Sie wurde von "Keshe Foundation", also dem offiziellen Account gepostet.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 21:08
@FF: Die Webseite ist schon länger etwas durcheinander. Ausserdem funktioniert manches browserabhängig nicht. Vorschlag: Vergleiche das, was Dir aufgefallen ist, mit der letzten bei archive.org gespeicherten Version. Besteht da ein (wesentlicher) Unterschied?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 22:23
@Rho-ny-theta
Stimmt, was war dann damals die Begründung?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 22:59
@JackTheHipster: Keshe hat um den Jahreswechsel herum die Forensoftware umgestellt. Ein ehrenvoller Grund für ein paar Probleme. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 23:25
Hah! Endlich mal einer, der ein bisschen nachdenkt (auch wenn er sich beim Dezimalpunkt vertan hat, s.u.). Und auch noch jemand, der früher Keshe gegenüber ziemlich positiv eingestellt war, und in einem Forum, in dem Kritik an Keshe eher verpönt ist:
I'm not an electrical engineer, but I know a little about electricity and medium voltage systems (this is supposedly a high voltage system, 1-10 MegaWatt).

I ride an electric motorcycle, its battery banks hold 5.7 kWh of electricity (.057 Megawatts) the wires for the main charge on my system are much thicker and heavily insulated, if this thing is producing 1MW or 10MW (or anywhere in that range) where is the electricity coming from, how is it harnessed..

(TargeT am 14.05.2013)
Die 5,7kWh seines elektrischen Mopeds sind natürlich nur 0,0057MWh, was aber seine eigentliche Argumentation nur unterstützt. ShortVisit hat es auch bereits angesprochen: Keshe hat absolut keine Ahnung von Grössenordnungen. Die Vorstellung, wie er an seinem "Brescia-Reaktor" ein 400MW-Kabel anschliessen will, oder damit einen vollbeladenenen Flugzeugträger (entspricht in etwa den von Keshe genannten 100.000 Tonnen) schweben lassen will, ist einfach nur albern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 23:51
@uatu
Ich kenne Keshes Antwort schon: Schweig, Ungläubiger!

Im Ernst, so wie der rumschwurbelt, wird er auch auf dieses Dilemma eine logische Antwort haben, im Rahmen seiner Logik natürlich.

I'm also not an electrical engineer, aber theoretisch wäre es doch denkbar, eine hohe elektrische Leistung durch ein relativ dünnes Kabel zu leiten. Man müsste dann eben mit einer sehr hohen Spannung arbeiten. Das mit der Isolierung müsste man dann noch gescheit machen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.05.2013 um 23:52
Keshe hat gerade einen Beitrag zum Webseiten-Problem veröffentlicht. Ich werde es noch genauer erläutern, aber meine Schlussfolgerung ist: Das Ganze war Show.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.05.2013 um 03:36
Keshe's Erklärung zum Server-Ausfall gestern:
Urgent massage The Keshe Foundation under heavy attacks

As you have noticed the Foundation, the site of the Foundation and the forum in the past three weeks have been under heavy attacks by creating traffic on the servers.

(Keshe am 14.05.2013)
Demnach soll also eine DNS-Attacke Ursache des Problems gewesen sein. Grundsätzlich klingt das nicht unrealistisch. Keshe's weitere Aussagen lassen das Ganze jedoch sehr viel zweifelhafter erscheinen:
These attacks have been orchestrated by nations and major cooperation’s on the Keshe Foundation website and not by individuals.
Woher will er das denn wissen?
The point is that if the technology was not real then nations would not have spent hundreds of thousands and millions euros to organize such an attack on one the most powerful servers and its mirror to stop the process.
Keshe's Webseite ist zwar auf einem dedizierten Server gehostet, aber es gibt keinerlei Hinweise, dass es sich um einen besonders leistungsfähigen Server handelt (vielleicht kann ich da noch näheres herausfinden). Die Ladezeiten sind nur durchschnittlich. Zu den "millions euros" ein Auszug aus Wikipedia:
Denial-of-Service-Attacken werden mittlerweile von Cyber-Kriminellen zum Verkauf angeboten, etwa um Konkurrenten Schaden zufügen zu können. Zu Preisen zwischen 10.- und 40.- € pro Stunde kann man diese „Dienstleistung“ einkaufen.

(Wikipedia)
Keshe's Behauptungen in dieser Hinsicht sind also schlichtweg lächerlich. Ausserdem funktioniert Keshe's Webseite den grössten Teil der Zeit völlig problemlos. Eine Nation, die Keshe's "Technologie" unterdrücken will, würde sich wohl kaum auf gelegentliche DNS-Attacken beschränken. Das Szenario ergibt keinen Sinn.

Auch die offizielle Meldung auf der Facebook-Seite der Keshe-Foundation zum Server-Ausfall passt überhaupt nicht zu Keshe's Geschichte:
The Keshe Foundation website is down, and may be out for 7-10 days.

(Keshe Foundation am 14.05.2013)
Woher kommt der Zeitraum 7-10 Tage (der überhaupt nicht zu einer DNS-Attacke passt)? Warum wurde der Grund nicht genannt (was bei einer DNS-Attacke sehr naheliegend wäre)?

Zur Behebung des Problems schlägt Keshe das Verfahren vor, das WikiLeaks 2010 gegen DNS-Attacken eingesetzt hat. Seine Fans sollen ihm Server für Mirror seiner Webseite zur Verfügung stellen:
We need as many servers as possible to be given access to our website to be loaded to and we need them as soon as possible.
Wo wir gerade bei Wikileaks sind: Warum stellt Keshe seine Informationen, die er so verzweifelt vor "Unterdrückung" schützen will, nicht WikiLeaks oder einer ähnlichen Organisation zur Verfügung? Dort ist man auf genau dieses Thema spezialisiert.

Zusammengefasst hinterlässt das Ganze den Eindruck eines billigen Publicity-Stunts (möglicherweise inspiriert durch einen tatsächlichen Server-Ausfall aus banaleren Gründen).


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden