weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.09.2013 um 21:53
@KimJongIl

Ich hoffe doch das du auch schon brav deinen Reaktor angezahlt hast sonst wäre das nämlich ganz gemein gegenüber Mehran Tavakoli Keshe weil ohne eure Anzahlungen kann er nicht weiterforschen
und wird ganz traurig....
Und das wollen wir doch nicht.
KimJongIl schrieb: Es stand zwar nicht offziell im Programm, aber die Linke und Grünen, wollen eigentlich eine Energiewende mit Keshe.
Das stimmt und weil die Böse Energielobby dagegen ist haben sie jetzt den armen Trittin bei den Grünen rausgemobbt der ist nämlich in Wahrheit Keshes Halbbruder.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.09.2013 um 21:54
FF schrieb:Ab wievielen Verschiebungen könnte man denn von zumindest leeren Versprechungen sprechen?
Wenn Leute in Betrügereien investiert haben, sind sie seeehr geduldig, mußte ich feststellen. Da wird dann eine Verschiebung nach der anderen ohne weiteres hingenommen.

Meine Erfahrung beruht am meisten auf "GPP", dem Global Pension Plan: Einzahlung 35 Euro Bearbeitungsgebühr im Voraus (natürlich), Auszahlung kurze Zeit danach dann 55.000 Euro. Die Einzahler wollten auch nach einer nach der anderen Verschiebung von Betrug nichts wissen. Die (lange) Hauptdiskussion darum ist aus dem Forum leider verschwunden, sonst würde ich mal kurz zur Erheiterung darauf verweisen.

Zäld


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.09.2013 um 22:08
@zaeld
Ich erheitere mich gerade im "Gibt es Gott"-Thread. Da sind einige ja auch schon sehr geduldig und warten seit 2013 Jahren ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.09.2013 um 22:09
KimJongIl schrieb:Es stand zwar nicht offziell im Programm, aber die Linke und Grünen, wollen eigentlich eine Energiewende mit Keshe.
Ein Keshe Gläubiger hier in diesem Forum?

@all
Fahrt noch nicht die harten Geschütze auf. Lasst ihm ein bisschen Luft zum trollen. Wenn wir ihn hegen und pflegen (sprich: ihm immer voll und ganz zustimmen) bleibt er uns vielleicht eine Woche oder so erhalten, bevor er sich in seine Welt zurückzieht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.09.2013 um 23:40
@KimJongIl:
KimJongIl schrieb:Ich könnte euch locker widerlegen, aber ...
Netter Versuch. Du kannst es nicht.
KimJongIl schrieb:Würde es in der Bildzeitung gebracht, würdet ihr es glauben oder?
Es ist sehr amüsant, dass ausgerechnet jemand, der auf Keshe reinfällt, die Bildzeitung kritisiert.
KimJongIl schrieb:Keshe hat großartige Dinge erreicht und beweist sie ständig.
Keshe hat (in technisch/wissenschaftlicher Hinsicht) exakt nichts erreicht. Seine Theorien sind hanebüchener Unsinn und seine entsprechenden Behauptungen und Vorführungen lassen sich entweder widerlegen, oder sind überhaupt nicht angemessen überprüfbar (und damit wertlos).
KimJongIl schrieb:Nur weil ein oder zwei Termine verschoben werden, ist das kein Zeichen von Versagen.
Keshe hat nicht "ein oder zwei Termine" verschoben. Er hat, seit er 2005 an die Öffentlichkeit getreten ist jeden Termin verschoben oder ganz abgesagt, der eine ernsthafte Überprüfung seiner "Technologie" ermöglicht hätte.
KimJongIl schrieb:Es stand zwar nicht offziell im Programm, aber die Linke und Grünen, wollen eigentlich eine Energiewende mit Keshe.
Das ist eine typische Keshe-Behauptung. Denn eine seriöse Quelle (ausser weiteren haltlosen Behauptungen über angebliche Kontakte, etc.) kannst Du dafür wohl kaum vorweisen.
KimJongIl schrieb:... ich werde mein Geld das ich rein gesteckt habe ...
... als schmerzhaftes Lehrgeld verbuchen, sofern Du nicht sehr schnell aufwachst, und es zurückforderst, solange es vielleicht noch möglich ist.

Insgesamt zeigen Deine Ausführungen ein bemerkenswertes Ausmass an Ignoranz. Wieviel von diesem Thread hast Du gelesen? Die letzten zehn, zwanzig von ca. 3200 Beiträgen? Falls Du hier ernstgenommen werden möchtest, informiere Dich zunächst angemessen über die bekannte Keshe-Propaganda hinaus (ggf. gibt es hier noch einen guten Keshe-Thread mit ca. 300 Beiträgen, der zumindest auch die wichtigsten Informationen enthält). Sehr wahrscheinlich wurde bereits jedes Pro-Keshe-Argument, das Du vorbringen kannst, irgendwo in diesem Thread widerlegt. Ansonsten solltest Du Dich nicht wundern, wenn Deine Beiträge hier nur zur allgemeinen Erheiterung beitragen.

Danach kannst Du dann anfangen, Keshe's interessante Äusserungen hier näher zu erläutern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 02:45
Ich möchte nochmal auf Keshe's "Gewichtszunahme"-Experiment und seine von ShortVisit zitierte Aussage "increase in the weight [...] as has been recorded over four days and that can only be primarily due to mass increase by conversion of energy to mass" zurückkommen. Da er für dieses Experiment bisher -- im Gegensatz zum vorangegangenen "Gewichtsreduktions"-Experiment -- keine quantitative Aussage zu der angeblichen Gewichtsänderung gemacht hat, nehmen wir mal ersatzweise den Wert aus dem "Gewichtsreduktions"-Experiment = 2,3kg an.

Das Energieäquivalent dieser Masse berechnet sich nach E = mc^2 zu ca. 2,067E17 J = 206,7 PJ.

Die jährliche Bruttostromerzeugung in Deutschland beträgt ungefähr 620 Milliarden kWh (ein paar Milliarden hin oder her spielt ja heutzutage keine Rolle mehr ;)) = ca. 2,232E18 J = 2232 PJ.

Das Energieäquivalent einer Masse von 2,3kg würde also ausreichen, um ganz Deutschland über einen Monat lang (2232 / 206,7 = ca. 10,8) mit Strom zu versorgen.

Keshe's "Reaktor" müsste also eine Energiemenge erzeugt haben, die mehr als einer Gesamt-Monatsproduktion aller deutschen Kraftwerke entspricht, und diese dann still und leise in Masse umgewandelt haben. Die Energieerzeugung selbst kann er aber anscheinend nicht vorführen.

Es ist wirklich erstaunlich, dass es immer noch Leute gibt, die auf solche Geschichten hereinfallen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 05:39
Man kann die Rechnung auch noch etwas weiterführen: Das einer Masse von 2,3kg entsprechende Energieäquivalent von ca. 206,7 PJ beträgt umgerechnet 57,42 Milliarden kWh. Verteilt auf die von Keshe angegebenen 4 Tage = 96 Stunden ergäbe das eine Leistung des "Reaktors" von ca. 0,6 Milliarden kW = 600 GW.

Die typische Leistung eines grösseren Kraftwerks beträgt ungefähr 1 GW. Die Bruttostromerzeugungskapazität in Deutschland beträgt (über alle Energieträger hinweg, Stand 2011) insgesamt ungefähr 175 GW.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 10:27
Alles in Allem komme ich zu der Annahme, daß es sich bei unserem nordkoreanischen Freund um einen Troll handelt. Ich werde nicht auf seine Beiträge eingehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 15:43
uatu schrieb:Die Bruttostromerzeugungskapazität in Deutschland beträgt (über alle Energieträger hinweg, Stand 2011) insgesamt ungefähr 175 GW.
Um es noch etwas deutlicher zu veranschaulichen: Man stelle sich alle Kohlekraftwerke, alle Kernkraftwerke, alle Wasserkraftwerke, alle Windparks, etc. in Deutschland an einem Ort versammelt vor. Das multipliziere man dann mit 600 / 175 = ca. 3,4. Daneben stelle man sich dann Keshe's Bastelkeller mit seinem Quietschkugel-Reaktor vor ... :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 15:48
@uatu

Das wäre ein lustiges Bild. Vielleicht wird es mal in 1000 Jahren so leistungsfähige Plasmareaktoren geben. :troll:


melden
KimJongIl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 16:03
@uatu

Und so wird das kommen.

@Grymnir

Das bist du doch damit schon.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 16:07
@KimJongIl: Das ist alles, was Dir einfällt? Schwach.


melden
kkroyal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 16:23
@uatu
@KimJongIl
Hab ich das jetzt richtig verstanden das KimJong einer von denen ist die die Anzahlung für den Reaktor geleistet haben? Wenn ja ist das doch super! Sollte der Reaktor jemals wirklich
an die Kunden geliefert werden, haben wir jemanden, der uns aus erster Hand berichten kann
das der Reaktor nicht funktioniert, oder aber sollten sie nie ausgeliefert werden, erfahren wir aus erster Hand wie Keshe seine Jünger abzockt^^


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 17:01
@kkroyal: Es wird nie zu einer Auslieferung kommen, da Keshe absolut nichts funktionierendes (im Sinne seiner Theorien) hat. Er wird den Termin mit wechselnden Ausreden immer weiter verschieben, bis auch der letzte Vorbesteller begriffen hat, dass er zum Narren gehalten wurde.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 17:31
@KimJongIl
So viele Kommentare an einen offensichtlichen Troll. 10/10 du hast hier einige verarscht. Glückwunsch.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.09.2013 um 22:58
KimJongIl schrieb:Das bist du doch damit schon.
*Grummel* ich fang glei an zu heulen :cry:

@mcalti
Sei unbesorgt, abgekauft hat es ihm keiner.
Selbst wenn er es ernst meinen sollte, disqualifiziert er sich als Diskussionspartner, da er ja schon sektenartige Auswüchse schildert.

:troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll:


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.09.2013 um 17:03
Die aktuelle Pro-Keshe-Petition von Mark House, dem bekanntesten US-Keshe-Fan, hat in mehr als drei Wochen unterwältigende 29 Unterstützer gefunden. 29 engagierte Keshe-Fans von ca. 319 Millionen zeichnungsberechtigten US-Amerikanern. In den letzten 10 Tagen ist niemand mehr dazugekommen. Mark ist frustriert:
Only 29 signatures... :( please, can we get this done?!

(Mark House am 23.09.2013)
Er hat noch ca. eine Woche Zeit, die fehlenden 99.971 Unterstützer zusammenzubekommen, damit die Petition weiterkommt ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.09.2013 um 17:21
uatu schrieb:Er hat noch ca. eine Woche Zeit, die fehlenden 99.971 Unterstützer zusammenzubekommen, damit die Petition weiterkommt ... ;)
Es gibt sicher hundertausende Kesheanhänger. Aber keiner von denen weiss wie man einen Computer bedient. :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.09.2013 um 18:26
Celladoor schrieb: Es gibt sicher hundertausende Kesheanhänger. Aber keiner von denen weiss wie man einen Computer bedient. :D
Nein die haben einfach keinen Strom weil sie auf den Reaktor warten....


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.09.2013 um 03:34
Wieso ist der Thread eigentlich noch nicht in Unterhaltung? ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.09.2013 um 10:38
Es ist ja eigentlich ein ernstes Thema.
Eigentlich müßten wir den Thread aber nach Verschwörungen verschieben, immerhin wird ja von irgendwelchen technokratischen Regierungen die Veröffentlichung der Wunder-Apparate blockiert...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.09.2013 um 13:19
Grymnir schrieb:immerhin wird ja von irgendwelchen technokratischen Regierungen die Veröffentlichung der Wunder-Apparate blockiert...
Das ist doch ein Widerspruch. Eigentlich müssten doch technokratische Regierungen, immer das Neuste fördern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.09.2013 um 16:30
@Yotokonyx: Nie "Man in Black" gesehen? Die Regierungen haben das alles schon lange, und wollen nur verhindern, dass der Durchschnittsbürger Zugriff darauf bekommt ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.09.2013 um 18:39
Außerdem bedeutet Technokraten nicht, daß die Typen Technologie.Besessen sind, sondern daß die Regierung nicht von Politikern, sondern Wissenschaftlern und Ingenieuren gebildet wird :)


melden
Anzeige
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

29.09.2013 um 21:31
Neuer Keshe Reaktor :D



Jedenfalls viel überzeugender als Ca$hes Quietschkugel :D


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden