Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 16:14
Hab' da mal kurz reingehört. Destilliertes Wasser ist also am besten?


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 16:18
Also ICH finde die am Besten, die dem Wasser ein Gedächtnis zuschreiben und die mit grausigen Bildern ausmalen, wie das arme Wasser in der Leitung vergewaltigt wurde und man vor jedem Gebrauch sein Gedächtnis löschen muss... naja - so in der Art....
Kann man dann schöne, teure Esotech verhökern. Die Einen löschen das "Gedächtnis" mit - (selbstverständlich ganz besonders polarisierten) Magneten - Andere mit Verwirbler oder Filter...
Das Geld liegt auf der Straße! Man muss nur dreist genug sein es sich zu nehmen. Es wird ja niemand gezwungen den Mist zu kaufen.
ICH könnte mich aber nicht mehr im Spiegel anschauen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 16:34
@TyraMisoux
Da bist bei Marsha genau an der richtigen Stelle. Nur, dass bei ihr das Wasser getötet wird in den Rohrleitungen.

(Meine Fußnägel!!!)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 17:04
Gefühlt werden die Irren immer mehr. Was macht der Salocher Vollzeit im Keshe-Studium? Ach, ich will's gar nicht wissen. Wer 2kW nachts aus einer Solaranlage raus holt, ist eh nicht mehr ganz dicht. Aber wie hier einige bemerkten, ein netter Kerl ist er schon, der Peter. Nur das er Keshe-Pseudo-Medizin an die Frau bringt. Damit ist er für mich nicht mehr nett sondern ein Quacksalber.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 18:09
Schrauber2, Ach, die gab es wohl schon immer - nur sind sie jetzt halt vernetzt und unsereins kann ihnen bei der "Arbeit" zuschauen.
Auf Facebook muss ich auch immer n bissel aufpassen, dass ich nicht zu zynisch werde, da auch einiger meiner FB-Kontakte (eigentlich super nette Menschen) auch in diese Eso-Richtung abzudriften drohen, und mir dann solche Filme wie "die geheime Macht des Wassers" (wenn ihr mal staunen wollt - den gips in der Youtube-Akademie) als "den genialsten Film ever" empfehlen.
Im Grunde möcht ich sie alle "retten". Das ist aber auch nicht mal eben so getan. In einem Fall hab ich es tatsächlich geschafft und konnte den Typen von echter Elektronik begeistern. Aber damit hab ich den jetzt auch echt am Hals kleben.
Es ist ja im Grunde meist in erster Linie die Gruppe die fasziniert. Die neuen Kontakte, die "ach so aufgeschlossenen und lieben neuen Freunde"....
Dagegen kommt man mit reiner Information nicht an. Man muss eine Alternative bereitstellen.

Okeeee - SEP (someone elses problem) ... Aber immerhin setze ich mich da doch mit echten, lebenden und realen Menschen auseinander über die ich mir dann schon nen Kopf mache.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 18:25
@Schrauber2: Zu Deinem ersten Satz – ich habe mir eine kleine Erklärung zurecht gebastelt, warum das so ist. Weil immer weniger Menschen glauben, scheinen etliche davon die Leere, die sich für sie dadurch ergibt, mit esoterischem Tand auffüllen zu müssen. Ich habe auch ein paar dieser Experten im Bekannten- und Verwandtenkreis. Alles Opfer, keine Betrüger, die Hilfe ablehnen, jeden Bullshit glauben und jeder neuen esoterischen Sau mit leuchtenden Augen nachlaufen, die durchs Dorf getrieben wird.

Ich bin übrigens nicht gläubig und das schon viele Jahre, ohne dass mir etwas fehlt oder ich eine Leere verspüre. Es geht also auch ohne alles.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 19:21
Jaegg schrieb:macht sie praktisch 2 kW durchgehend, also auch nachts.
Also hat P.S. die erste Lunaranlage erfunden. Das sollte er sich patentieren lassen, vielleicht gewinnt er sogar einen Nobelpreis ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 19:44
peawe schrieb:ich habe mir eine kleine Erklärung zurecht gebastelt, warum das so ist. Weil immer weniger Menschen glauben, scheinen etliche davon die Leere, die sich für sie dadurch ergibt, mit esoterischem Tand auffüllen zu müssen.
Ich denke ja immer noch, dass auch der Besitz von Geheimwissen bzw. etwas durchschaut zu haben (siehe Pattachon), was andere nicht wissen/durchschaut haben - so als Alleinstellungsmerkmal und Elitenzugehörigkeit.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:15
Die TomWhoBlows sagt es ja in einem seiner Videos auch recht deutlich was ihn antreibt. Es sei ihm im Moment vollkommen egal ob das Ding funktioniert oder nicht. Bei ihm scheint das zumindest in dem Moment das Zusammengehörigkeitsgefühl zu sein.
Es muss aber ja auch nicht alle das Gleiche Motiv antreiben. Das kann doch auch recht individuell sein.

Wenn da Typen mitmischen die schon eine Solaranlage haben, dann sind da sicher auch rechtschaffene, idealistische Motive ursächlich. Was mit dem P.S. dann passiert ist weiss ich auch nicht. Dem hat Ke$he offensichtlich persönlich ins Hirn gesch...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:28
Jep, ich denke, das Gruppengefühl bzw. eine Ersatzreligion (das glaube ich ja z.B. bei vielen Vegetariern) spielt sicher auch eine Rolle.

Es ist traurig, dass die Leute ihre freie Zeit statt in solch einen Unfug nicht in richtige Bildung investieren.

Aber schließlich haben die meisten auch nicht gelernt, eine Quelle vernünftig zu verifizieren. Dafür hat man aber Religion oder Ethik in der Schule. Nur wie man mit dem Internet und dem Käse, den da Hinz und Kunz veröffentlichen können, umgeht, das wird einem nicht beigebracht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:41
Aber gerade bei Vegetarier hast Du ebenfalls die unterschiedlichsten Motive. Ich bin es es 45 Jahren (Hab ab dem Moment kein Fleisch mehr angerührt als Kind, als ich erfuhr was das ist - und dabei blieb es. Hab's auch keinen Tag vermisst und bin Kerngesund ohne Figurprobleme :-) )
In der Kindheit war das übrigens oft echt nicht einfach. Ich hab mich meist von Beilagen ernährt und hatte Untergewicht. Es hat halt niemanden gekümmert in der Familie.
Heute koche ich selbst und das recht abwechslungsreich. Täglich frisch.
Aber "Religion" war es sicher nie und ich muss das auch nicht predigen. D.h. ich kenne auch ne Menge mehr Vegetarier, die das Thema lieber meiden weil die Diskussionen eh immer ähnlich verlaufen. Und da hat man dann ALS Vegetarier eher das entgegengesetzte Gefühl: Fleischessen wird einem wie eine Religion als die Richtige Art zu leben gepredigt.
Letztendlich muss es ja jeder selbst mit sich abmachen.

Hast schon recht - die Eso-Themen verlaufen oft ähnlich religiös ab. Es wird nicht diskutiert sondern gepredigt. Aber ob das wirklich die Rolle eines echten Glaubens einnimmt denke ich in keinem der Fälle.
Ich kenne es aus der Familie was so ein felsenfester, katholischer Glaube bedeutet. Das ist dann wohl schon einiges mehr.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:51
@TyraMisoux
Ok, ich korrigiere, bei Kampfveggis halte ich es für Religiosersatz.

So, und nu genug OT von meiner Seite.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:53
@liezzy - ich glaube ich weiss sehr gut von was Du da redest... Intolerant bis totalitär. Sehr unangenehme Zeitgenossen. Bin da neulich bei welchen rausgeflogen auf FB weil ich n klitzekleines bissel anders ticke als es wohl Gruppenkonsens ist..

OT? hey, wir sind voll im Thema ,-)
Mir gings um den Religiösen Aspekt . Ich hab keine Ahnung wie DIE gestrickt sind und ob man es mit Religion gleichsetzen kann. Kann ich nicht beurteilen. Die überzeugen mir ihrer Art zu argumentieren ja auch wohl NICHT EINEN.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 20:53
Darüber könnte man wahrscheinlich seitenweise schreiben. Jeder hat andere Motive. Nur diese Betrügereien gehen einen mächtig auf den S...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 21:06
TyraMisoux schrieb:Es wird nicht diskutiert sondern gepredigt.
Ich würde das eher als Ausdruck tiefster Sorge ansehen, vielleicht nicht bei allen, aber zumindest bei mir :D. Vegetarier kenne ich persönlich keine, aber ich "predige oft zu Rauchern, insbesondere, wenn es noch Kinder sind. Leider immer vergebens, Toleranz ist nicht immer leicht, wenn alle sofort ihre Verteidigungssysteme aktivieren, sobald ein falsches Wort fällt. Daher gefällt mir, wie du damit umgehst, das kommt leider viel zu selten vor.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 21:08
@Schrauber2
Damit läßt sich halt gut Geld verdienen. Die Esoterikindustrie allein in D macht einen Umsatz von 25 Mrd. Teutonen. Kein Wunder, dass so viele auf diesen Zug aufspringen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 21:41
@Peter0167 In Sachen "Raucher" bin ich gar nicht so erfolglos. Ich glaube der Trick ist, eben genau auf das "Predigen" zu verzichten und vielmehr versuchen Hilfestellung zu geben. Ich weiss nicht ob du selbst früher geraucht hast. ICH JA. Bestimmt 20 Jahre lang recht stark und da ist man dann schon in der Lage n paar Tipps zu geben - denn in der Tat sind es ja immer mehr die "eigentlich" aufhören wollen, es aber glauben nicht zu schaffen.

In der Regel hat man es auch mit zwei Seiten zu tun von denen nicht zwangsläufig die Eine Seite "die Vernünftigen" und die andere Seite "die Spinner" sind.
Da ist die Vegetarier-Sache kein so schlechtes Beispiel.
Stell Dir ein Forum vor in dem Vegetarier unter sich im Grunde einfach nur Kochrezepte tauschen. Und quasi täglich melden sich irgendwelche Idioten an, nur um alles voll zu spammen wie dämlich wir doch alle seien und dass wir krank wären und blablabla.

Da ist die Thematik HIER wohl glücklicherweise eindeutiger :-)

Da werden wir nun aber leider in der Tat wirklich OT ... Sorry liezzey :-) - ich halt mich jetzt auch zurück.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 21:58
In der Tat hat man es auch immer mit zwei Seiten zu tun von denen nicht zwangsläuft die Eine Seite "die Vernünftigen" und die andere Seite "die Spinner" sind.
Genau so siehts aus. Was jedoch im richtigen Leben, also in der Realität gilt, gilt keinesfalls in der Welt des esoterischen Irrsinns. Da sind die Fronten glasklar, wir sind die Guten, die Spinner sind die anderen. Keine Verhandlungen, keine Gefangenen, ... akzeptiert wird nur die bedingungslose Kapitulation. Und damit wurde auch dem Topic genüge getan :D.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.01.2016 um 21:59
DEM hätte ich auch nix mehr hinzuzufügen :-)


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.01.2016 um 11:46
Live Workshop: Er kann einfach nicht an sich halten und schwadroniert wieder über den Red Circle. Er hat Angst und sagt, dass im Anschluss an das teaching, die Illuminaten, NBA, CIA und wir (sehr gut bezahlten) Trolle über email kommunizieren wollen und man nicht auf diese emails antworten solle, weil die voll sind mit Viren usw.
Ich hätte da ja einen Tipp: Healthpen an den Rechner halten und gesund ist er wieder....


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden