weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 16:12
Jetzt sind die Chinesen aber im Popo! Da hatten sie die Chance dank Keshe zur absoluten Supermacht aufzusteigen und was machen sie? Schade, schade! Dabei hätten sie nur mal das Video anschauen müssen, wie eine Lampe wie durch Zauberhand leuchtet. Einfach nur genial!


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 16:51
Den Peter S. habe ich öfters das Interesse der Chinesen als Argument für Keshe bringen hören.
Das steht ihm jetzt nicht mehr zur Verfügung. Auch kein laufender Off-Grid Magrav-Generator, obwohl er ja ein Musterstudent Keshes ist.

Und dass es keinerlei Evidenz gibt, gar nichts, sondern NUR der sklavische Glaube an das was ein Mann verbreitet! Das muss selbst im Hardcore-Keshist doch innerlich brodeln: Eine Ahnung, dass sklavisches Glauben nicht unbedingt mit dem ursprünglichen Selbstverständnis von Spiritualität in Einklang zu bringen ist.

Die Luft wird dünn, wenn man noch an Keshe glauben möchte. Ich finde es ja beruhigend, dass es innerhalb der Keshe-Geschichte genügend Ex-Jünger gibt, die es dann doch mal gerafft haben dass Keshe nur ein größenwahnsinniger Lügner ist.

Also besteht noch Hoffnung. Ich denke demnächst könnte das ein oder andere Mitglied aus der Keshe german group aufwachen. Zögerliche Kritik gibt es ja schon.

Die Hardliner checken es natürlich als letztes und müssen dann halt das Licht ausmachen.

Ich finde es bemerkenswert, wie wenig im Netz über das Rom-Event vom 9.-10. 9. geschrieben wird.
Entweder hat Keshe zur Verschwiegenheit aufgerufen, oder das ganz war nicht so prickelnd. Das Video von oben zeigt ja eine gewisse Gereiztheit seitens der Teilnehmer.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 18:54
Peter "Abrieb-Midas" Salocher hat sich an den letzten deutschen Treffen gar nicht beteiligt, ist wohl schon in höheren Kreisen aktiv. Klar, Rainer muss seine Seminar verkaufen und Ingrid hat wohl sonst nix zu tun, sie war ja ursprünglich nur die Ehefrau von einem Keshianer. Jo und die Leute von Keshe Österreich haben wohl ansonsten auch kein richtiges Leben.

Seit die Goldherstellung erwähnt wurde vor ca. einem Monat ist urplötzlich im Übrigen Peter Mehmet Çatı, "Alchymist" nie mehr in der Runde gewesen, hat wohl Konkurrenz für seine eigenen Seminare gesehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 21:06
Ca$he hat für den 11.9.2016 neue Terroranschläge angekündigt,gleichzeitig sagt er das die Anschläge möglicherweise ausbleiben weil er die Pläne ja ausgeplaudert hat. Genial!
Man könnte doch jetzt für jeden Tag einen Anschlag ankündigen, dann denkt der Terrorist: Och Menno ! Die wissen ja schon Bescheid , dann mach ich halt nix!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 22:43
@hallowach
So wird er uns den Frieden bringen :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2016 um 23:17
Hat noch keiner die Ähnlichkeit zwischen Ca$he und Montgomery Burns erkannt? ;)



melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2016 um 15:28
Was wurde eigentlich aus K. D. und Richard aus den NL? Hört man nichts mehr...oder?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2016 um 21:31
Es gibt einen Bericht über das Rom-Event, leider sagt er fast gar nichts über das Event aus:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1679564572370732&set=gm.1631600920471887&type=3
SpoilerThe Conference of the Universal Consil in Rome

Comming back from the Conference, i wanted to report the news, but coulden´t
do so, because of a Hacker attack on Facebook. So i was occupied the whole day preventing bad things to happened.
So i thought maybe then, its better not to report much. But one thing i must share, it is very precious to me, and i want it to share with the whole world and in a way it encompasses the essence of what we experienced in Rom. It was a 22 hours giving and sharing day by day. When i came back i felt a little bit dizzy, but does n´t matter, in my soul i felt stronger as ever before.
The last day Mr. Keshe asked me about my Goldreactors and said i could have become a very rich men. I answered, that my bank vault is in the heaven, up stairs, and that i don´t need much. More money, more problems. I still think that was the only right answer to give.

I for me discovered the mystery of life, its the giving. Universe is a giver, the sun is a giver the creator and his partner are givers, plasma is a giver and i think we can understand the plasma only from this point of view. We heard Mr. Keshe many times speeching of that
But how many grasped it?
I believe Mr. Keshe is the strongest man in the world maybe in universe. I want to become as strong as him. He is my perfect example.
There was a Bulgarian Master, Omraam Micael Ivanhov, he always said: „search for the strongest example, your very best Idol and try to become like him“, this would be very beneficial for your soul.
So now i know, which road i have to take, its the way of giving. In a way its not new to me i always tried to live that way. But thanks to Mr. Keshe my giving will become stronger as ever. A way of giving so that your left hand (the taker) does not know what the right hand (the giver) gives. Not looking what comes back, but looking what goes out from you and knowing that you will get more only in order to be able to give more.
We have been educated in a very mad system that exist since thousand of years and does n´t match the way the Universe works. It was a man made prison. We must learn from childhood how to be able to take, how to get a good job that brings us good income how to use your elbows to get a good place,how to be the first. We know nothing else than taking and fighting and have become a very bad species with never ending wars and suffering. Mr. Keshe came to free us, but we have to go out of that prison by our self. The way is our giving. The greed can only end if we make a completely 180 degree turn.
I remember Mr. Keshe saying, right before the Washington event, that his greatest fear is that man will stop sharing, if they have all they need. And i made myself a promise, that this will not happened as long as i live. I am not alone and believe many others felt the same way, so it would be better say, this will not happened as long as WE live. Because WE are already one.
So our only concern and our only fear shall now be, that we have not given enough. Its not important what others say about us, it is only important, that in the end, we can stand the judgement of our own soul. So all becomes very easy, we want to learn more about plasma, we just give, we want to become strong, we just give. And the good thing is, we do not even have to learn something new, everything we need is already within us. We can give a smile, a helping hand, we can give knowledge, we can help the good things in others to face the daylight, we can comfort, our presence can uplift and we can even use our words and our voice to elevate the soul. We are in a upward going torus, and there is no end. Only we our selves can stop the process.
We discussed in Rome about world situation and that even if we are in the millions, compared to the world population, we are very rare, and one dear soul said, maybe we are just the gans of humanity. I found this very appropriate so in changing our self we will change the whole planet. So let us give the way we have never done before, lets give as if it would be the last opportunity to do so, lets be so contagious that we may infect each and every one, lets celebrate the real life.

This was the experience that i wanted to share with you and what i think is most important to know if we work with the plasma, or better the other way round if the plasma decides to work with us.
The only problem now will be, that others has no more excuse now, they can not say anymore they did n`t know what to do. They have read my words and they have to act.

With all my Love

Peter Salocher


Puh, den hats ganz schön weg gebeamt, der Höhenrausch sei ihm gegönnt.

Keshe kommt also am letzten Tag auf Peter zu und fragt nach dessen Goldreaktor und sagt, dass Peter ein reicher Mann werden könne.
Antwort: "Meine Bank ist im Himmel, ich brauch nicht viel." Und Peter denkt immer noch, dass sei die einzige richtige Antwort. Ich wüsste noch eine richtige Antwort: "Das mit dem Gold machen klappt nicht. Nichts klappt von dem was Sie versprochen haben!"

Aber Peter glaubt, dass Keshe der stärkste Mann der Welt, vielleicht sogar des Universums ist.

Und eine Keshistin hatte die schöne Idee, dass Keshisten das Gans der Menscheit sind.

Hoffentlich taucht noch mal ein anderer Bericht irgendwo auf.


melden
Baest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2016 um 21:40
Ich mein die deutsche Fraktion liest doch hier bestimmt mit...so blöd kann doch echt kein Mensch sein...Haben die euch schon mal privat angeschrieben?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2016 um 22:01
Baest schrieb:Ich mein die deutsche Fraktion liest doch hier bestimmt mit...so blöd kann doch echt kein Mensch sein...Haben die euch schon mal privat angeschrieben?
Soweit ich das mitbekomme, schwelgen die Keshianer lieber in esoterischen Kreisen, wo nichts Negatives über Keshe geduldet wird, anstatt sich woanders zu informieren ...

Hier liest wohl kaum jemand von denen mit ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2016 um 23:19
@Baest
Die sind sowas von verklärt in ihrer "abgefahrenen" eso logik, es interessiert sie schlicht und ergreifend nicht.
Und ausserdem ist das Forum hier ein "Black Forum" also tabu für anhänger von Sir scam-a-lot ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 09:18
24. Treffen, (TEIL 1):


Die ersten 6 Minuten ist Stille, da Jo ins falsche Mikrofon spricht. Viele waren wohl in Rom, Jo ist mit dem E-Auto gefahren, 950 Kilometer mit 4 Ladestops.

Jo hat versucht von Keshe ein paar Exklusiv-Infos zu den Generatoren zu bekommen. Irgendwie wird an vielen tollen Sachen geforscht, Jo: „Das wird nochmal sehr sehr spannend werden!“. Dann haben alle das Keshe Teaching besucht. Es war viel Security. Keshe hat Magravs signiert und auch „viele weitere Wünsche sind in Erfüllung gegangen“ (Jo).

Es folgte das konstituierende Treffen des Universal Council. Nachdem wohl viel durcheinander geredet wurde hat Keshe die Leute zusammengefaltet, dass man ganz mit der Seele dabei sein muss, dann verändere sich die Realität.

Anschließend hat Keshe 7 bis 8 Stunden bis 2 Uhr früh „vom Leder gezogen, unglaublich was dieser Mann aushält“ (Jo). Keshe hat den ganzen Tag nur zwei Tassen Tee getrunken und kaum was gegessen. (Das dürfte einige Erfindungen wohl erklären).

Die Menschheit ist die einzige Spezies im Universum, die sich gegenseitig bekämpft, jetzt haben wir ein kurzes Zeitfenster, beobachtet von Außerirdischen, um unser Seelenlevel anzuheben. Wenn der Universial Council arbeitet, kann die gesamte Menschheit erwachen. Unter uns leben Wesen, die 1000 Jahren alt werden können. Diese haben langgezogene Schädel, einige leben im Vatikan weswegen man dort so spitze Hüte trägt, um das zu verbergen.

Ein Mensch hat die Energie von 18 Hiroshimabomben in sich.

HAMMER-Moment: Jemand hat Keshe gefragt, warum er seinen eigenen Krebs nicht einfach heilt. Jo erläutert dazu lapidar, dass Keshe an Leberkrebs leidet. Keshes Antwort: Er könne, aber im Gegensatz zu anderen nehme er Krebs anders war, er habe bereits eine andere Aufgabe gefunden.

SpaceX: Keshe hat Obama eine E-Mail geschrieben und ihn gewarnt, weitere militärische Satelliten würden abgeschossen, sofern sich kein Lebewesen an Board befindet.

Frank aus Frankfurt wird aus Rom zugeschaltet, er guckt sich noch die Stadt an. Er berichtet von einem Magrav-Versuchsaufbau im Hotel, der nicht funktionieren wollte, wohl wegen der unterschiedlichen Stromnetze USA-Europa. (Könnte das Video gewesen sein). Rainer weist auf das Resonanzverhältnis von Herzrhythmus und Netzfrequenz hin.

Jo: 100% an etwas glauben, keinen Zweifel haben, dann kann man die Realität verändern. (So viel also zum Geisteszustand der Keshe-Jünger.)

Richard Ganzt: Der dritte Weltkrieg ist abgeblasen, wir können jetzt nach vorne gehen. Er ist allerdings enttäuscht, dass ein wenig das Praktische gefehlt habe. Es wurde gar nicht über die weltweite Einführung von Prof. Hörmanns Infomoney innerhalb der nächsten Monate gesprochen. (WTF, Richard??) Jemand versucht Richard aufzumuntern, dass der Abschuss des Satelliten ja doch sehr konkret sei.

Tja, und dann ist die Besprechung des Treffens auch schon abgeschlossen. So wichtig war es dann wohl doch nicht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 09:57
@dillgurke
Danke für deinen Einsatz, Kamerad, ich hoffe du machst hinterher immer was Gutes für dich :)

Das Rom-Event war wohl wirklich nicht so toll.
dillgurke schrieb:Ein Mensch hat die Energie von 18 Hiroshimabomben in sich.
Bei der Hirshimabombe wurde nur ungefähr ein Gramm Materie in Energie umgesetzt. (Quelle: http://abenteuer-universum.de/einstein/energie.html ).

Das heißt ein 70kg schwerer Mensch hat die Energie von 70.000 Hiroshimabomben in sich. Nimm das, Keshe!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 11:57
@dblickstrudel
dblickstrudel schrieb:Bei der Hirshimabombe wurde nur ungefähr ein Gramm Materie in Energie umgesetzt
Na, das passt doch. 18 Gramm Hirn ist ja wirklich nicht gerade überwältigend viel und wenn ich mir das Gelaber der Keshioten so ansehe....


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 12:15
@dillgurke
dblickstrudel schrieb:Danke für deinen Einsatz, Kamerad, ich hoffe du machst hinterher immer was Gutes für dich :)
Ich schließe mich an.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 13:11
Immer wieder klasse, Deine Zusammenfassungen, dillgurke! Dankeschön dafür!

Ich traue mich nicht mehr in diese abstruse Welt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 16:54
24. Treffen 2. Teil: (w ww.youtube.com/watch?v=lXyjrvJb_ps)
Man blättert ein wenig im „Das Kleine Plasma-Gesundheits-Handbuch“ herum. Das haben ein gewisser Christian und ein gewisser Klaus gemacht, die waren auf Rainers letztem Workshop. Klaus hat da auch seinen 80. Geburtstag und seinen 60. Hochzeitstag gefeiert. Für Klaus war es die schönste Feier seines Lebens, behauptet jedenfalls Rainer. (Danke für diese Information, Rainer)

Toni hält einen ewigen, unverständlichen Vortrag über Salz und Spannungspotentiale. Beim „Liquid-Plasma-Suppe kochen“ (Begriff fällt wirklich so) keine Aluminium-Töpfe verwenden, warnt Rainer, sonst kann es eine Explosion geben. Rainers Milchmixer mixt schon seit Ewigkeiten Plasma und er musste noch nie die Batterien wechseln. Food-Gans besser in Glasbehältern aufbewahren, sonst schmeckt es nach Plastik.

Ab 2:15:00 zeigt dann ein gewisser Alois einen Film von sich, wie er an der heimischen Küchenspüle… Wasser mixt.

Ein Typ fragt, ob er Rohrreiniger zur Herstellung von Food-Gans verwenden kann. Nein, Jo empfiehlt pures NAOH zu kaufen.

Bei 2:31:10 kann man Richard Gantz sehen, der sah aber auch schon mal jünger aus. Gantz berichtet kurz vor Schluss dann von der hochschäumenden Herstellung von Chilli-GANS. Nur im Freien machen mit Handschuhen und Mundschutz. Danach nutzt er es zur Wundbehandlung.

@all
Das Ganze hört man sich in 1,5 facher Geschwindigkeit als Hintergrundrauschen an und skippt, wenn längliche pseudotechnische Passagen kommen. Ich wollt eigentlich das immer so kurz wie möglich halten, besonders wenn kein Keshe Teaching voranging, aber irgendwie sind bisher immer noch mehr als genug Höhepunkte dabei. Durch den neuen Generator und die Sache in Washington gabs nochmal einen Schub, jetzt kommen noch die Raumschiffe... aber langfristig können die deutschen Jünger keine zwei Treffen pro Woche machen, da kommt zu wenig von Keshe.

Ähm, ich wusste gar nicht das Keshe Leberkrebs hat, war das allgemein bekannt?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 17:38
Idee: Wir könnten ein Keshe-Quiz erstellen.


Alle Fragen würden einem Schema folgen. Beispiel:


Warum heilt Keshe seinen eigenen Leberkrebs nicht, wo er doch behauptet jeden Krebs heilen zu können?

Antwort A:
Er könnte, aber im Gegensatz zu anderen nehme er Krebs anders war, er hat bereits eine andere Aufgabe gefunden.

Antwort B:
Weil Keshe lügt.


oder:

Warum hat Keshe noch keinen Menschen auf den Mond befördert, obwohl er dafür schon vor Jahren viel Geld einkassiert hat?

Antwort A:
Er könnte. Aber sein Mondflugprogramm wurde unterbrochen, da der belgische König ihn umbringen wollte und er aus Belgien fliehen musste.

Antwort B:
Weil Keshe lügt.



Man könnte ein ganzes Set von Fragen sammeln, die durch seine unhaltbaren Aussagen zusammenkommen. Interaktives Quiz im Netz mit Auswertung. Oder als Tabelle um nach dem Vereinfachungsprinzip klar zu machen, das alles um Keshe nur mit "Keshe lügt" verständlich wird.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 18:18
dillgurke schrieb:Die ersten 6 Minuten ist Stille, da Jo ins falsche Mikrofon spricht. Viele waren wohl in Rom, Jo ist mit dem E-Auto gefahren, 950 Kilometer mit 4 Ladestops.
Wieso muss er nachladen? Funktioniert das Auto-Magrav nicht? ;)
dillgurke schrieb:SpaceX: Keshe hat Obama eine E-Mail geschrieben und ihn gewarnt, weitere militärische Satelliten würden abgeschossen, sofern sich kein Lebewesen an Board befindet.
Ist das jetzt die Kriegserklärung an die USA? Sind die Navy Seals schon unterwegs, um Ca$he einzukassieren?


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.09.2016 um 18:30
Der angesprochene Professor Hörmann ist übrigens insolvent und versucht sich mit Büchern und Vorträgen über seine fixe Geld-Idee zu sanieren ...

Alleine dass er offensichtlich nicht mit Geld umgehen kann, spricht nicht für ihn ;)

Sollte die Wirtschaftsuniversität Wien ihn für so etwas bei vollen Bezügen freistellen, ist das auch etwas kurios ...
https://kurier.at/wirtschaft/wu-professor-franz-hoermann-ist-pleite/130.099.597


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden